Account Settings

Kostenpflichtige Abonnement herabstufen

Zuletzt aktualisiert am: Oktober 19, 2020

Produkte/Lizenzen

Alle

Wenn Sie über ein kostenpflichtiges Abonnement verfügen, gehen beim Downgrade einige Tools und Funktionen verloren. Bei einem Downgrade verlieren Sie nicht nur Zugriff auf kostenpflichtige Tools und Funktionen, möglicherweise gehen auch erstellte Inhalte und gespeicherte Daten verloren.

Sie sollten daher vor einem Downgrade oder bei Kündigung überprüfen, welche Daten aus HubSpot exportiert werden können.

Marketing Hub-Account herabstufen

Wenden Sie sich für ein Downgrade bitte an Ihren Customer Success Manager. Falls Ihnen die Kontaktdaten Ihres Customer Success Managers nicht vorliegen, wenden Sie sich bezüglich dieser Informationen bitte an den HubSpot-Support.

Von Enterprise auf Professional

Wenn Sie ein Marketing Hub-Abonnement von Enterprise auf Professional herabstufen, verlieren Sie Funktionen, die nur in einem Enterprise-Abonnement enthalten sind. Dies wirkt sich auf die Obergrenzen für Brand Domains und das Kontaktlimit aus.

Brand Domains

Die Verwendung mehrerer Brand Domains ist nur für Marketing Hub Enterprise verfügbar. Wenn Ihr Account auf Professional herabgestuft ist, bleibt nur eine Brand Domain erhalten. Alle anderen Brand Domains werden nach 30 Tagen entfernt. Sie erhalten eine Benachrichtigung, in der die Brand Domains aufgeführt werden, die entfernt werden.

Wenn eine Brand Domain als primäre Domain verwendet wird, sollten Sie Ihre primären Domains von der Brand Domain in die Domain ändern, die Sie nach dem Downgrade behalten.

Wenn eine Brand Domain als sekundäre Domain verwendet wird, sollten Sie den Content in eine primäre Domain verschieben (siehe Anweisungen oben).

Kontaktlimit

Keine Kontakte werden automatisch gelöscht oder entfernt. Möglicherweise ändert sich jedoch Ihr Kontaktlimit. Informieren Sie sich in der Übersicht der Produkte und Dienstleistungen über das neue Limit. Wenn die neue Abonnementebene aktiviert ist, können Sie Ihr Limit in Ihren Account-Einstellungen überprüfen. Sie können bestimmte Kontakte exportieren und sie dann löschen, um unterhalb dieses Limits zu bleiben.

Von Professional auf Starter oder CRM

Wenn Sie auf Starter oder CRM herabstufen, verlieren Sie alle Funktionen von Enterprise- und Professional-Accounts. Bei einem Downgrade von Professional sind folgenden Inhalte und Daten betroffen:

Bei einem Downgrade von Enterprise gilt der vorherige Abschnitt über ein Downgrade von Enterprise auf Professional ebenfalls.

Aktivitäten in Bezug auf Enterprise- und Professional-Funktionen

Alle Aktivitäten in Bezug auf Marketing Hub Professional- oder Enterprise-Funktionen werden zusammen mit den Filtern in einem Kontaktdatensatz im Dropdown-Menü entfernt. Hier ein paar Beispiele:

  • Call-to-Action-Daten
  • Marketing-E-Mail-Daten
  • Twitter-Events
  • Workflows
  • Listenmitgliedschaften
  • Salesforce-Synchronisierungen

Die folgenden Aktivitäten und Filter verbleiben bei Marketing Hub Starter:

Bitte beachten: Bei kostenlosen Accounts zeigt der Chronikfilter für Analytics-Events Interaktionen mit dem Cookie-Richtlinienbanner an. Wenn Sie über einen Enterprise-Account verfügen, sind auch abgeschlossene benutzerdefinierte Events im Chronikfilter für Analytics-Events enthalten. Wenn Sie Ihren Enterprise-Account herabstufen, werden abgeschlossene benutzerdefinierte Events nicht mehr in der Chronik angezeigt.

Klassischer Seiten-Editor

Alle Seiten, die mit dem klassischen Seiten-Editor erstellt wurden, bleiben nach der Downgrade noch für 90 Tage veröffentlicht. Diese Seiten sind weiterhin in Ihren Landing-Pages verfügbar, aber Sie können keine Änderungen am Inhalt veröffentlichen. Sie sollten Ihre Seiteninhalte aus HubSpot exportieren, bevor die Veröffentlichung der Seiten rückgängig gemacht wird und die Seiten archiviert werden.

Website-Seiten und Blog

Ihre Blog-Beiträge und Website-Seiten werden gelöscht. Sie können vor dem Downgrade Ihren Seiteninhalt aus HubSpot exportieren, um sicherzustellen, dass keine Inhalte verloren gehen.

Inhalte auf sekundären Domains

Wenn Sie von Marketing Hub Professional auf Starter herabstufen und kein CMS Hub-Abonnement haben, werden Ihre sekundären Domains in Weiterleitungs-Domains umgewandelt. Wenn Sie Inhalte auf Ihren sekundären Domains gehostet haben, sollten Sie den Inhalt in eine primäre Domain verschieben.

So aktualisieren Sie die Domains für Ihre Website-Seiten und Landing-Pages:

Bitte beachten: Für mehrsprachige Inhalte wird nur die Seite in der primären Sprache angezeigt, wenn Sie Dropdown-Menü nach der Domain suchen. Wenn Sie Sprachvarianten einer auf einer sekundären Domain gehosteten primären Seite haben, müssen Sie die primäre Seite manuell überprüfen.

So aktualisieren Sie die Domains für Ihren Blog-Content:

  • Klicken Sie in Ihrem HubSpot-Account in der Hauptnavigationsleiste auf das Zahnradsymbol settings, um die Einstellungen aufzurufen.
  • Gehen Sie im linken Seitenmenü zu „Website“ „Blog“.
  • Aktualisieren Sie Ihre Blog-Haupt-URL-Einstellung.

Nachdem Sie Ihren Content verschoben haben, sollten Sie die Zuordnung zu Ihren sekundären Domains aufheben und diese als Weiterleitungs-Domains erneut verknüpfen. Dadurch wird sichergestellt, dass Besucher zu Ihrem Inhalt weitergeleitet werden und alle Datei-Manager-Assets, die diese Domain verwenden, weiterhin funktionieren.

Social-Media-Daten

Daten in Bezug auf Ihre Social-Media-Beiträge, die Sie über HubSpot veröffentlicht haben, gehen verloren. Sie sollten Ihre Social-Media-Beiträge vor dem Downgrade exportieren.

CTA-Daten

CTAs sind eine Funktion von Enterprise und Professional. Alle in HubSpot erstellten CTAs funktionieren nicht mehr, sobald Ihr Marketing Hub-Abonnement auf Starter oder darunter herabgestuft wurde. Sie sollten alle CTAs aus allen externen Seiten, die Sie besitzen, entfernen und Ihre CTA-Daten vor dem Downgrade exportieren.

URL-Weiterleitungen

Da Accounts mit Marketing Hub Starter-Abonnements keinen Zugriff auf URL-Weiterleitungen haben, können Sie Ihre URL-Weiterleitungen vor dem Downgrade exportieren.

Sales Hub-Account herabstufen

Wenn Sie Ihren Sales Hub-Account herabstufen, informieren Sie sich in der Übersicht der Produkte und Dienstleistungen über das Limit Ihres neuen Abonnements. Ihnen stehen nach einem Downgrade weiterhin viele Funktionen zur Verfügung, der Zugriff auf Inhalte oder Daten ist jedoch möglicherweise eingeschränkt.

Wenn Sie beispielsweise von Sales Hub Professional auf CRM Free herabstufen, können Sie weiterhin auf Vorlagen und Dokumente zugreifen, jedoch nur auf die ersten fünf Vorlagen oder Dokumente, die Sie im Account erstellt haben.

Wenn Sie eine Lizenz für einen Benutzer entfernen, wird die Lizenz nicht gelöscht. Ihr HubSpot-Account verfügt weiterhin über die ungenutzte Professional- oder Enterprise-Lizenz für die Zuweisung und Sie bezahlen weiterhin dafür bis zu Ihrem nächsten Verlängerungsdatum, selbst wenn sie nicht zugewiesen bleibt.

Bitte beachten: Wenn Sie von Sales Hub Professional auf einen anderen Account herabstufen und sich einige Ihrer Kontakte derzeit in Sequenzen befinden, werden diese Kontakte aus den Sequenzen entfernt.