Contacts

Datensätze beim Import zuordnen

Zuletzt aktualisiert am: November 19, 2018

free
true

In Beta

Wenn Sie Datensätze in HubSpot importieren, können Sie zwei Datensatztypen zuordnen, indem Sie eine Tabelle für jede Typ hochladen.

Tabellen einrichten

Um Datensätze über Import zuordnen zu können, richten Sie eine Tabelle für jeden Datensatztyp ein und fügen Sie ein gemeinsames Feld zur eindeutigen Identifizierung der Datensätze ein, die Sie zuordnen möchten.

Beispiel: Kontakte importieren und einen Kontakt mit einem Deal verknüpfen:

  • Erstellen Sie zwei Tabellen: für Kontakte und für Deals.
  • Fügen Sie eine Spalte „Deal-ID“ in beide Tabellen ein:
    • Geben Sie in der Spalte „Deal-ID“ eine eindeutige numerische ID für jeden Deal ein. Wenn Ihre Deals bereits in HubSpot vorhanden sind und beim Import statt dem Erstellen neuer Deals vorhandene Deals überschrieben werden sollen, verwenden Sie in der Spalte "Deal-ID“ die Datensatz-ID von HubSpot als eindeutige ID. 

      relational-import-deals-sheet
    • Fügen Sie in der Tabelle mit Ihren Kontakten die ID des Deals hinzu, der einem Kontakt in der Spalte "Deal ID" zugeordnet werden soll. 

      relational-import-contact-sheet

Weitere Informationen zur Einrichtung von Dateien für den Import.

Bitte beachten Sie Folgendes: Wenn Sie Dateien für vorhandene Kontakte mit E-Mail-Adressen oder Unternehmen hochladen, werden alle vorhandenen Informationen durch neue Werte überschrieben, die Sie importiert haben. Kontakte werden anhand von E-Mail-Adressen dedupliziert und Unternehmen werden anhand von Unternehmensdomain-Namen dedupliziert.

Tabellen importieren

  • Gehen Sie in HubSpot zum Dashboard für „Kontakte“, „Unternehmen“, „Deals“ oder „Tickets“.
  • Klicken Sie auf „Importieren“
  • Klicken Sie anschließend auf „Import starten“
  • Wählen Sie „Datei vom Computer“ aus und klicken Sie dann auf „Weiter“
  • Wählen Sie „Mehrere Objekte mit Zuordnungen“ aus und klicken Sie dann auf „Weiter“
  • Wählen Sie die beiden Arten von Datensätzen, die beim Import zugeordnet werden sollen aus und klicken Sie dann auf „Weiter“
  • Laden Sie die Tabellen für beide Datensatztypen in den entsprechenden Abschnitt hoch. Wenn Sie die Datensatz-ID zum Deduplizieren einer oder beider Dateien verwenden, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Vorhandene [Datensatztyp] mit „[Datensatztyp]-ID aktualisieren, die aus HubSpot exportiert wurde. Klicken Sie auf „Weiter“

relational-import-upload-your-files

  • Klicken Sie auf das Dropdown-Menü Gemeinsame Spaltenüberschriften in Ihren Dateien gefunden und wählen Sie die Spaltenüberschrift für das Feld aus, das in beiden Tabellen als Zuordnungs-ID verwendet wird.
  • Wählen Sie im Dropdown-Menü den Datensatztyp aus, für den dieses Feld als eindeutige ID verwendet wird. D. h. jede Zeile in der Tabelle für diesen Datensatztyp hat einen eindeutigen Wert für dieses Feld. Klicken Sie dann auf „Weiter“

relational-import-map

  • Überprüfen und bestätigen Sie die Auswahl und klicken Sie dann auf „Weiter“
  • HubSpot ordnet die Spalten in Ihrer Datei automatisch den Eigenschaften in HubSpot zu. Wenn Spalten keiner vorhandenen Eigenschaft entsprechen, klicken Sie auf das entsprechende Dropdown-Menü und wählen Sie dann eine vorhandene Eigenschaft aus oder klicken Sie auf „Neue Eigenschaft erstellen“, um eine neue Eigenschaft zu erstellen, der diese Spalte zugeordnet werden soll. Nachdem Sie die Spalten den Eigenschaften in HubSpot zugeordnet haben, klicken Sie auf „Weiter“.

    Bitte beachten Sie Folgendes:Wenn Sie Kontakte oder Unternehmen mit der Datensatz-ID importieren, werden die Eigenschaften „E-Mail“ und Domain-Name des Unternehmens  nicht zugeordnet.

  • Geben Sie einen Namen  für Ihren Import ein. Wenn die Einstellung EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Ihrem Account aktiviert ist und Sie Kontakte importieren, müssen Sie eine rechtliche Grundlage für die Verarbeitung der Kontaktdaten eingeben. 
  • Klicken Sie auf Importvorgang abschließen.