Become a HubSpot power user — join us for HubSpot Training Day 2017.

Contacts

Wie werden URL-Abfragezeichenfolgen-Parameter im Listenwerkzeug verarbeitet?

Zuletzt aktualisiert am: February 17, 2016

Abfragezeichenfolgen-Parameter befinden sich auf Ihren Website-URLs, wenn Sie Tracking-URLs verwenden, um einen Seitenaufruf von einer bestimmten Quelle und Kampagne nachzuverfolgen, wenn Sie versuchen, Werte in der URL zu übergeben oder - in einigen externen CMS-Systemen - spezifische Inhalte auf einer Seite anzuzeigen. HubSpot entfernt „UTM“-Parameter von den aufgerufenen URLs, die in Ihren Kontaktdatensätzen gespeichert sind. Wenn Sie also eine Liste auf Basis von Seitenaufrufen erstellen, werden Kontakte, die Seiten mit UTM-Parametern in der Abfragezeichenfolge aufgerufen haben, nicht zur Liste hinzugefügt.

In den nachfolgenden Beispielen verwenden wir drei Beispielkontakte, die alle verschiedene Versionen derselben Seite aufgerufen haben, mit unterschiedlichen Abfragezeichenfolgen oder ohne Abfragezeichenfolge. In jedem Beispiel sehen wir uns an, wie das Listenwerkzeug die Abfragezeichenfolge verarbeitet, um zu bewerten, ob die Kontakte die Kriterien für die Liste erfüllen oder nicht.

  • Kontakt 1 hat die Seite mit Preisen im Zuge einer E-Mail-Kampagne aufgerufen. Diese wurde mit einer Tracking-URL eingerichtet: „http://www.domain.com/pricing?utm_source=email
  • Kontakt 2 hat die Seite mit Preisen im Zuge einer separaten Kampagne aufgerufen. Diese verfolgen wir mit einer anderen Abfragezeichenfolge: „http://www.domain.com/pricing?specialdiscount
  • Kontakt 3 hat die Seite mit Preisen durch organisches Navigieren durch unsere Website und ohne Abfragezeichenfolge aufgerufen: „http://www.domain.com/pricing“

Beim ersten Beispiel erstellen Sie eine Liste mithilfe des Listenoperators „Contact has visited URL containing“ (Kontakt hat URL mit ... aufgerufen), in die Kontakte aus der Datenbank eingetragen werden, die Ihre Seite mit Preisen im Zuge Ihrer E-Mail-Kampagne über die Abfragezeichenfolge „/pricing?utm_source=email“ aufgerufen haben:

URL mit
URL mit

Wie oben erwähnt, entfernt HubSpot „UTM“-Parameter von den aufgerufenen URLs, die in Ihren Kontaktdatensätzen gespeichert sind. Die Liste sucht aber dennoch nach Kontakten, die die URL mit exakt dieser Abfragezeichenfolge aufgerufen haben.

  • Kontakt 1 wird nicht zur Liste hinzugefügt, da der Teil „?utm_source=email“ der von diesem Kontakt aufgerufenen URL für seinen Kontaktdatensatz entfernt wird. Dies bedeutet, dass der für die Listenauswertung relevante Teil der vom Kontakt aufgerufenen URL „/pricing“ lautet. Dies entspricht nicht dem, wonach die Liste sucht, nämlich „/pricing?utm_source=email“.
  • Kontakt 2 wird nicht zur Liste hinzugefügt, weil der von diesem Kontakt aufgerufene Teil der URL „/pricing?specialdiscount“ lautet: Abfragezeichenfolge-Parameter ohne „UTM“ werden nicht aus dem Kontaktdatensatz entfernt. Dies entspricht nicht dem, wonach die Liste sucht, nämlich „/pricing?utm_source=email“.
  • Kontakt 3 wird nicht zur Liste hinzugefügt, weil der von diesem Kontakt aufgerufene Teil der URL „/pricing“ lautet. Dies entspricht aber nicht dem, wonach die Liste sucht, nämlich „/pricing?utm_source=email“.

Bei einem anderen Beispiel erstellen Sie eine Liste mithilfe des Listenoperators „Contact has visited URL containing“ (Kontakt hat URL mit ... aufgerufen), in die Kontakte aus der Datenbank eingetragen werden, die Ihre Seite mit Preisen im Zuge Ihrer anderen Kampagne über die Abfragezeichenfolge „/pricing?specialdiscount“ aufgerufen haben:

partofurl2
  • Kontakt 1 wird nicht zur Liste hinzugefügt, da der Teil „?utm_source=email“ der von diesem Kontakt aufgerufenen URL für seinen Kontaktdatensatz entfernt wird. Dies bedeutet, dass der für die Listenauswertung relevante Teil der vom Kontakt aufgerufenen URL „/pricing“ lautet. Dies entspricht aber nicht dem, wonach die Liste sucht, nämlich „/pricing?special discount“.
  • Kontakt 2 wird zur Liste hinzugefügt, weil der von diesem Kontakt aufgerufene Teil der URL „/pricing?specialdiscount“ lautet: Abfragezeichenfolge-Parameter ohne „UTM“ werden nicht aus dem Kontaktdatensatz entfernt. Somit entspricht die von diesem Kontakt aufgerufene Seiten-URL dem, wonach die Liste sucht, nämlich „/pricing?specialdiscount“.
  • Kontakt 3 wird nicht zur Liste hinzugefügt, weil der von diesem Kontakt aufgerufene Teil der URL „/pricing“ lautet. Dies entspricht aber nicht dem, wonach die Liste sucht, nämlich „/pricing?specialdiscount“.

In einem dritten Beispiel erstellen Sie eine Liste mit Kontakten, die den Teil „/pricing“ der URL ohne irgendwelche Abfragezeichenfolge-Parameter angesehen haben:

partofURL3
  • Alle drei Kontakte erfüllen die Kriterien, weil sie alle die Seite aufgerufen haben, die „/pricing“ enthält. In diesem Beispiel spielt es keine Rolle, ob sie die Seite mit oder ohne Abfragezeichenfolge aufgerufen haben.

In einem letzten Beispiel erstellen Sie eine Liste mit Kontakten, die die exakte URL für Ihre E-Mail-Kampagne, „http://www.domain.com/pricing?utm_source=email“, aufgerufen haben:

Beim Erstellen einer Liste auf Basis der Seitenaufrufe und unter Verwendung des Operators „Contact has visited exact URL“ (Kontakt hat exakte URL aufgerufen), entfernt HubSpot die „UTM“-Parameter aus der eingegebenen URL. Daher sucht diese Liste tatsächlich nach Kontakten, die die genaue URL „http://www.domain.com/pricing“ aufgerufen haben:

  • Kontakt 1 wird zur Liste hinzugefügt, da der Teil „?utm_source=email“ der von diesem Kontakt aufgerufenen URL aus seinem Kontaktdatensatz entfernt wird. Dies bedeutet, dass die für die Listenauswertung relevante aufgerufene URL „http://www.domain.com/pricing“ lautet. Dies entspricht der von der Liste gesuchten URL.
  • Kontakt 2 wird nicht zur Liste hinzugefügt, da dieser Kontakt die URL mit einer angefügten, nicht entfernten Abfragezeichenfolge aufgerufen hat: „http://www.domain.com/pricing?specialdiscount“. Dies entspricht nicht dem, wonach die Liste sucht, nämlich „http://www.domain.com/pricing“.
  • Kontakt 3 wird zur Liste hinzugefügt, da die von diesem Kontakt aufgerufene genaue URL „http://www.domain.com/pricing“ lautet, also genau mit der URL übereinstimmt, nach der die Liste sucht. Das liegt daran, dass die Liste die „UTM“-Parameter in diesem Fall ebenfalls entfernt hat.