Contacts

Wie kann ich in HubSpot eine benutzerdefinierte Eigenschaft erstellen?

Zuletzt aktualisiert am: Mai 17, 2018

In HubSpot werden in Eigenschaften Informationen über Kontakte, Unternehmen oder Deals hinterlegt. In einem Kontaktdatensatz enthält die Eigenschaft „Vorname“ beispielsweise den Vornamen des Kontakts, während die Eigenschaft „Zuständiger Mitarbeiter in HubSpot“ den HubSpot-Benutzer enthält, der für die Bearbeitung des Kontakts zuständig ist und regelmäßig mit ihm interagiert.  

Möglicherweise benötigen Sie zusätzlich zu den Standardeigenschaften für Kontakt, Unternehmens- und Deal-Datensätze weitere Eigenschaften, die besser zu Ihrer Branche oder Ihrem Marketing-/Verkaufstrichter passen. Dazu bietet HubSpot die Möglichkeit, eigene Eigenschaften zu erstellen.

Um eine neue Eigenschaft zu erstellen, gehen Sie zu Ihren Eigenschaftseinstellungen: 

  • Klicken Sie dazu in Ihrem HubSpot-Account oben auf das Zahnrandsymbol settings
  •  Wählen Sie im Menü der Seitenleiste links „Eigenschaften“ aus. 

Klicken Sie in Ihren Eigenschaftseinstellungen auf die Registerkarte des Datensatztyps, für den Sie eine Eigenschaft erstellen möchten. Im folgenden Beispiel wird die Registerkarte „Kontakteigenschaften“ ausgewählt. Dort werden alle Ihre Kontakteigenschaften angezeigt. Sie können mit dem Mauszeiger auf eine Kontakteigenschaft zeigen und auf „Bearbeiten“ bzw. „Ansicht“, „Klonen“ oder „Löschen“ klicken. Standardeigenschaften können nicht geklont oder gelöscht werden.  

Klicken Sie oben rechts auf „Eigenschaft erstellen“, um eine neue Kontakteigenschaft zu erstellen. Daraufhin wird rechts ein Menü angezeigt, über das Sie Ihre neue Eigenschaft genauer definieren können: 

  1. Label: Kurzbeschreibung der Eigenschaft, die intern in Kontaktprofilen angezeigt wird. Das Label ist zugleich die externe Standardbeschreibung für das Formularfeld, in dem die Eigenschaft erfasst wird, sofern die Kontakteigenschaft als Feld in einem HubSpot-Formular verwendet wird (nur im Marketing Hub).
  2. Interner Name: Der API-Identifikator für die Eigenschaft. Er ist eindeutig und kann nach dem Erstellen der Eigenschaft nicht mehr bearbeitet werden. Er wird automatisch anhand des ursprünglichen Labels einer Kontakteigenschaft festgelegt. Wenn eine neue Eigenschaft vom Salesforce-Connector erstellt wird, fügt HubSpot automatisch „__c“ an das Ende des Namens der HubSpot-Eigenschaft an (Namen von benutzerdefinierten Salesforce-Feldern werden ebenfalls nach dieser Benennungskonvention erstellt).
  3. Beschreibung: kurze Erläuterung der Eigenschaft zur internen Verwendung.
  4. Gruppe: Sämtliche Eigenschaften in HubSpot werden in Gruppen gespeichert, um Ihnen die Organisation Ihrer Datenbank zu erleichtern. Wählen Sie für Ihre neue Eigenschaft eine Standardgruppe oder eine Ihrer benutzerdefinierten Gruppen aus.
  5. Feldtyp: Eigenschaften sollten abhängig von den darin gespeicherten Informationen unterschiedliche Feldtypen zugewiesen werden. Die folgenden Feldtypen stehen Ihnen zur Verfügung:
    • Einzeiliger Text: Eigenschaften vom Typ „Einzeiliger Text“ können eine Zeichenfolge mit alphanumerischen Zeichen enthalten, zum Beispiel ein Wort, einen Ausdruck oder einen Satz.
    • Mehrzeiliger Text: Eigenschaften vom Typ „Mehrzeiliger Text“ können mehrere Zeichenfolgen mit alphanumerischen Zeichen enthalten, beispielsweise einen Textabsatz oder eine Liste mit Elementen.
    • Dropdown-Auswahl: Dropdown-Auswahllisten enthalten mehrere bestimmte Optionen aus denen Besucher eine einzige auswählen können.
    • Radiobutton-Auswahl (Einzelne Option auswählen): Eine Radiobutton-Auswahl funktioniert wie eine Dropdown-Auswahlliste, wird in Formularen jedoch anders angezeigt. Sie enthält ebenfalls mehrere konkrete Optionen und Besucher können nur eine dieser Optionen auswählen.
    • Mehrere Kontrollkästchen: Mehrere Kontrollkästchen enthalten mehrere spezifische Optionen, zwischen denen in der Regel ein Zusammenhang besteht. Oft kommen diese Felder zusammen mit dem Hilfetext „Wählen Sie alles Zutreffende“ vor.
    • Einfaches Kontrollkästchen: Für einfache Kontrollkästchen gibt es nur zwei Optionen: aktiviert oder nicht aktiviert. Sie werden häufig in einer Integration mit Salesforce verwendet, wenn ein Feld benötigt wird, das entweder aktiviert oder deaktiviert ist.
    • Zahl: Zahlenfelder können eine beliebige Ziffernfolge oder Zahlen in Dezimalschreibweise oder in wissenschaftlicher Notation enthalten.
    • Datei (nur bei Kontakteigenschaften): Dateifelder ermöglichen Besuchern das Hochladen von Dateien und stellen über eine Formulareinsendung einen Link bereit. Der Link zu der hochgeladenen Datei ist im Kontaktdatensatz des betreffenden Kontakts verfügbar.
    • Datumsauswahl: Über Datumsauswahlfelder können Besucher ein bestimmtes Datum in einem Standardformat eingeben, das später zur Segmentierung verwendet werden kann. 
    • HubSpot-Benutzer: Dieser Eigenschaftstyp ermöglicht Ihnen, einen Benutzer in Ihrem Account als Wert auszuwählen. Dies kann z. B. nützlich sein, wenn ein anderer Benutzer in Ihrem Account nicht Eigentümer eines Kontakts oder Unternehmensdatensatzes ist, jedoch an der Interaktion mit dem Datensatz beteiligt ist.
  6. In Formularen anzeigen: Je nachdem, ob Sie eine Eigenschaft in Ihren Marketing-Formularen verwenden möchten oder nicht, schalten Sie diese Option ein oder aus.   

Klicken Sie auf „Erstellen“, um Ihre neue Eigenschaft zu speichern.  

Daraufhin steht Ihnen die neue Eigenschaft in Datensätzen des entsprechenden Typs zur Verfügung. Wenn Sie zum Beispiel eine Kontakteigenschaft mit dem Titel „Produkte, die Sie interessieren“ erstellt haben, können Sie sie folgendermaßen in Ihren Kontaktdatensätzen finden: 

  • Gehen Sie zu Ihren Kontakten. 
  • Klicken Sie auf den Namen eines Kontaktdatensatzes.  
  • Wählen Sie auf der linken Seite des Kontaktdatensatzes im Bereich Über „Alle Eigenschaften anzeigen“ aus.

  • Suchen Sie über die Suchleiste im Menü rechts nach der gewünschten Eigenschaft. Fahren Sie mit dem Mauszeiger über die Eigenschaft und klicken Sie auf das Bleistiftsymbol, um einen Wert einzugeben. Klicken Sie anschließend auf „Speichern“

Sie können auch festlegen, dass Ihre benutzerdefinierten Eigenschaften standardmäßig im Abschnitt „Über“ angezeigt werden. Hier erfahren Sie mehr dazu.