Contacts

Warum sollte ich Kontakte nicht aus HubSpot löschen?

Zuletzt aktualisiert am: April 19, 2016

Ein Grundprinzip der Kontaktdatenbank von HubSpot besteht darin, dass jede Interaktion auf den vorherigen Interaktionen aufbaut. Wenn Sie Kontakte importieren, wird dieses Prinzip auf der einfachsten Ebene erzielt. Der wahre Vorteil von HubSpot - und des Inbound-Marketings - liegt darin, dass ein anonymer Besucher zu einem erreichbaren Kontakt umgewandelt wird. Dies kann durch Erstellen großartiger Inhalte geschehen, die Besucher dazu motivieren, auf eigene Initiative zu konvertieren. Mit „konvertieren“ meinen wir, dass der Besucher freiwillig seine personenbezogenen Daten (E-Mail-Adresse, Name, Unternehmen usw.) einsendet, um die von Ihnen angebotenen Ressourcen zu erwerben. Hierbei kann es sich um Blog-Abonnements, E-Book-Downloads, Demo-Anforderungen usw. handeln.

Wenn ein Kontakt konvertiert, erfahren Sie mehr über ihn als bloß die Angaben in seinem Formular. Durch die Integration unseres Tracking-Codes mit der Kontaktdatenbank erfahren Sie auch den genauen Standort, von dem aus der Kontakt das Formular eingesendet hat. Wir zeichnen das Browsercookie des Kontakts auf. Kehrt der Kontakt später zu Ihrer Website zurück, werden seine Aktivitäten und Seitenaufrufe daher automatisch aufgezeichnet. Der Versand von E-Mails, die Einsendung von Formularen, der Beitritt zu Listen sowie Übergänge zu einer anderen Lifecycle-Phase sind nur einige der Aktivitäten, die in chronologischer Reihenfolge in der Chronik zum Kontakt angezeigt werden. Auf diese Weise bauen die Kontaktinteraktionen aufeinander auf. Mit der Zeit entsteht so ein klares Bild nicht nur vom Kontakt selbst, sondern auch von seinen Interessen.

Sobald ein Kontakt Interesse an Ihrem Unternehmen gezeigt hat, haben Sie die Möglichkeit, die Inhalte, die für den Kontakt angezeigt werden, so maßzuschneidern, dass der Kontakt Schritt für Schritt den Marketing Funnel hinabwandert. Zum Erstellen maßgeschneiderter Inhalte können Sie intelligente Felder in Formularen, intelligentes Profiling und intelligente Inhalte verwenden. Anschließend können Sie Listen und Personas erstellen, um Ihre Kontakte in handhabbare, identifizierbare Gruppen zu segmentieren. Dadurch wird letztlich Kontext zu den Inhalten hinzugefügt, die Ihre Besucher zu sehen bekommen.

Wenn Sie Kontakte aus HubSpot löschen, geht all dies verloren. Dies bedeutet, dass Sie einen bekannten Kontakt wieder in einen anonymen Besucher zurückverwandeln. Es folgt eine Liste aller Vorteile, die Sie verlieren, wenn Sie einen HubSpot-Kontakt löschen:

  • Alle Interaktionsdaten des Kontakts (außer E-Mail-Interaktionen):
    • Daten über eingesendete Formulare
    • Informationen zu Website-Besuchen
    • Daten zu Listenmitgliedschaften
    • Daten aus Integrationen (Salesforce, Wistia, GoToWebinar, SurveyMonkey)
    • Daten zu Lifecycle-Phasenübergängen
    • Informationen über den Abschluss benutzerdefinierter Events (nur bei Enterprise)
  • Auswirkungen auf Ihre vorhandenen Berichte:
    • Gelöschte Kontakte werden aus dem Dashboard entfernt.
    • Alle Besuche des Kontakts erscheinen zwar weiterhin im Quellenbericht, aber der Kontakt wird aus der Zählung der Kontakte entfernt, die durch eine bestimmte Quelle generiert wurden.
    • Durch eine Kampagne generierte Kontakte erscheinen nicht mehr im Dashboard „Kampagnen“ unter „Inhalte > Kampagnen > Klick in eine Kampagne“.
    • Die Kontakte verbleiben in den Berichten über Formular-Einsendungen und Landing-Page-Einsendungen, aber sie werden als „kein Kontakt“ ausgewiesen.

Die Historie aller vorherigen Interaktionen (die Kontextinformationen über den Kontakt, die so hilfreich für ein effektives Marketing bei dem Kontakt sind) wird ausradiert. Selbst wenn Sie alle Informationen zu Ihrem Kontakt speichern und später wieder importieren, funktionieren die von Ihnen eingerichteten intelligenten Inhalte nicht mehr, und die Listenmitgliedschaften sind dann nicht mehr intakt. Besonders bedeutend ist jedoch, dass Sie das Gespür dafür verlieren, wer der Kontakt ist, wie er Ihre Website gefunden hat und wie er im Verlauf Ihres Inbound-Marketing-Funnels vorgegangen ist, um seinen derzeitigen Status zu erreichen. Dies wiederum hindert Sie daran, die richtigen Anpassungen an Ihrem HubSpot-Portal und Ihren Marketingkampagnen vorzunehmen, um die Konversion zu optimieren, weil die Daten aus früheren Interaktionen verloren sind.

Es gibt zwar legitime Gründe für das Löschen von Kontakten (z. B. wenn der Kontakt ganz klar eine Spam-Einsendung ist), aber es ist wichtig, dass Sie das künftige Interaktionspotenzial eines Kontakts berücksichtigen, bevor Sie diesen aus Ihrer Datenbank entfernen.