Content Strategy

Was bedeutet es, wenn im Content-Strategie-Tool eine niedrige Wortanzahl für einen Blog-Beitrag angezeigt wird?

Zuletzt aktualisiert am: Dezember 11, 2017

Anforderungen

Marketing: Basic, Pro, Enterprise
Sales: N/A
Service: N/A

Sie werden feststellen, dass einige Blog-Beiträge im Content-Strategie-Tool als Beiträge mit geringer Wortanzahl klassifiziert werden. Diese Bezeichnung bezieht sich nicht auf die tatsächliche Anzahl der Wörter, sondern auf die Qualität des Inhalts und eine angemessene Verwendung von Keywords.  

Um herauszufinden, welche Ihrer Blog-Beiträge zu dieser Kategorie zählen, klicken Sie in der oberen rechten Ecke Ihres Themenclusters im Content-Strategie-Tool auf die Schaltfläche „Optimierungen“

Das „Optimierungen“-Menü im Content-Strategie-ToolDie geringe Wortanzahl basiert auf Googles Klassifikation von „Keinen oder nur wenigen eigenen Inhalten“ (Thin Content). Um das Ranking Ihrer Seite bei Google zu verbessern, muss Ihr Content Keywords und eigene Inhalte enthalten. Wenn Sie stattdessen Content von schlechter Qualität mit einer großen Anzahl von Wörtern verwenden, um Ihre SEO zu verbessern, wird dieser Content als „Inhalt mit geringer Wortanzahl“ eingestuft. Als Content von schlechter Qualität führt Google folgende Beispiele an: 

  • Automatisch generierte Inhalte: Diese Inhalte werden automatisch generiert und nicht von Menschen erstellt. Solche automatisch generierten Seiten enthalten typischerweise eine Vielzahl von Keywords, und sind ausschließlich darauf ausgelegt, die Algorithmen von Suchmaschinen zu überlisten. Weitere Informationen darüber, wie Google automatisch generierte Inhalte kennzeichnet, finden Sie hier
  • Brückenseiten: Bei diesen Seiten werden Benutzer zu einer großen Anzahl von Seiten in den Suchergebnissen weitergeleitet, die sehr ähnliche Inhalte haben. Dadurch werden Benutzer bei einer Suchanfrage über viele unterschiedliche Ergebnisse an dasselbe Ziel weitergeleitet. Auf dieser Seite finden Sie eine Erläuterung von Google zu Brückenseiten.
  • Kopierte Inhalte: Dieser Begriff bezieht sich auf Inhalte, die aus anderen seriösen Quellen kopiert wurden. Diese Inhalte sind für Besucher nicht so nützlich wie von Ihnen erstellte, eigene Inhalte. Informationen von Google zu kopierten Inhalten finden Sie hier.
  • Affiliate-Websites: Diese Websites bieten wenig oder gar keine eigenen Inhalte an und enthalten lediglich Inhalte aus Affiliate-Netzwerken. Dies bedeutet, dass Benutzern in den Suchergebnissen mehrere Websites angezeigt werden könnten, die jedoch alle dieselben Informationen aufweisen und keine eigenen Inhalte anbieten. Weitere Informationen von Google zu Affiliate-Websites finden Sie hier

Wenn Ihr Blog-Beitrag eines oder mehrere der Kriterien erfüllt, die zu einer dieser Klassifizierungen führen, kann er im Content-Strategie-Tool als Blog-Beitrag mit geringer Wortanzahl eingestuft werden. Um das zu vermeiden, sollten Sie darauf achten, dass Sie den Lesern Ihrer Blog-Artikel eigene interessante Inhalte mit relevanten, echten Informationen sowie gut platzierte Keywords anbieten.