Email Notifications

Kann ich meinen Posteingang mit HubSpot über POP3 verknüpfen?

Zuletzt aktualisiert am: November 26, 2018

free

Nein – HubSpot-Benutzer können ihre Posteingänge mit HubSpot Sales nur über IMAP verknüpfen. E-Mails können mithilfe von POP3 und IMAP von einem Server abgerufen werden. Die Unterschiede werden nachfolgend beschrieben.

POP3

Bei POP3 werden E-Mails auf Ihr Gerät heruntergeladen. Wenn eine E-Mail an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wird, wird sie auf Ihrem E-Mail-Server gespeichert. Wenn Sie Ihren E-Mail-Client öffnen, wird die E-Mail tatsächlich von Ihrem E-Mail-Client auf das Gerät heruntergeladen. Wenn eine E-Mail auf Ihr Gerät heruntergeladen wurde, wird sie vom E-Mail-Sever entfernt. Sie ist dann nur auf Ihrem Gerät gespeichert.

Wenn Sie beispielsweise POP3 eingerichtet haben und eine E-Mail im E-Mail-Client auf Ihrem Mobilgerät öffnen, wird die E-Mail heruntergeden. Wenn Sie Ihre E-Mails dann auf einem Desktop-PC abrufen, wird diese zuvor in Ihrem E-Mail-Client auf Ihrem Mobilgerät geöffnete E-Mail nicht mehr abgerufen, da diese bereits auf Ihr Mobilgerät heruntergeladen wurde.

IMAP

Bei IMAP können Sie geräteübergreifend auf E-Mails zugreifen. Wenn Sie Ihre E-Mail über IMAP öffnen, bleibt die ursprüngliche E-Mail auf dem E-Mail-Server gespeichert und es wird nur eine lokale Kopie auf Ihr Gerät heruntergeladen. So können Sie jederzeit auf jedem Gerät auf all Ihre E-Mails zugreifen.

HubSpot muss jederzeit auf Ihre E-Mails zugreifen können. Aus diesem Grund müssen Ihre E-Mails immer auf Ihrem E-Mail-Server verfügbar sein, damit HubSpot diese anzeigen kann. Bei einer Verbindung über IMAP ist dies möglich, bei einer Verbindung über POP3 nicht.

Wenn Ihr E-Mail-Client auf POP3 eingerichtet ist, wenden Sie sich an Ihr IT-Team, um diese Einstellung auf IMAP zu ändern. Danach sollten die IMAP-/SMTP-Server und -Ports in Ihren E-Mail-Client-Einstellungen angezeigt werden. Diese können Sie in HubSpot eingeben, um eine Verbindung herzustellen.