Email

Wie kann ich eine Liste mit E-Mail-Adressen erstellen, für die ein „Hard Bounce“ registriert wurde?

Zuletzt aktualisiert am: Mai 2, 2018

Produkte/Lizenzen

Marketing Hub: Basic, Professional, Enterprise

Um eine Liste von E-Mail-Adressen zu sehen, für die ein „Hard Bounce“ registriert wurde (etwa weil die Adressen nicht mehr existieren oder ungültig sind), exportieren Sie zunächst eine Liste aller E-Mail-Adressen in Ihrem Account, die von Ihren E-Mails abgemeldet wurden bzw. für die ein Bounce registriert wurde. Dann entfernen Sie gegebenenfalls die abgemeldeten und gelöschten Kontakte aus diesem Export. Danach können Sie eine statische Liste der Kontakte erstellen, für die ein Hard Bounce registriert wurde, indem Sie die bearbeitete Liste wieder in HubSpot importieren.

Um sämtliche

  • Gehen Sie in HubSpot zu „Marketing“ > „E-Mail“.
  • Klicken Sie in Ihrem E-Mail-Dashboard auf der Registerkarte „Verwalten“ auf „Weitere Tools“ und wählen Sie dann „Abgemeldete und unzustellbare Adressen exportieren“.

Bitte beachten: Dieser Export kann zuvor gelöschte Kontakte enthalten. Bestätigen Sie im Fenster, das nun angezeigt wird, dass Sie „Globale Bounces und Abmeldungen einbeziehen“ möchten. Daraufhin werden Kontakte miteinbezogen, für die für alle HubSpot-Portale ein permanenter Hard Bounce registriert wurde. 

  • Es wird ein Pop-up-Fenster angezeigt, in dem Sie Ihre E-Mail-Adresse bestätigen und das Kontrollkästchen „Globale Bounces und Abmeldungen einbeziehen“ aktivieren können. Mit dieser Option werden auch Kontakte exportieren, deren E-Mails in allen HubSpot-Portalen immer wieder als unzustellbar zurückgegeben wurden.
  • Klicken Sie auf „Exportieren“.
  • Sie erhalten per E-Mail eine CSV-Datei. Laden Sie die Tabelle herunter.
  • Entfernen Sie in Excel die Kontakte, die sich von allen E-Mails oder von mindestens einem E-Mail-Typ abgemeldet haben:
    • Entfernen Sie alle Kontakte, für die in der Spalte „Portal Unsubscribe“ (Portal: Abgemeldet) der Wert TRUE aufgeführt ist.
    • Entfernen Sie alle Kontakte, für die in einer der Spalten „[Email type]“ (E-Mail-Typ) der Wert TRUE aufgeführt ist.
  • Gehen Sie in HubSpot zu „Kontakte“ > „Listen“.
  • Klicken Sie auf „Neue Liste“.
  • Geben Sie einen Namen für Ihre Liste ein und wählen Sie, ob es eine smarte oder eine statische Liste sein soll. Da Sie hier eine Liste all Ihrer Kontakte erstellen, ist es hilfreich, eine smarte Liste zu erstellen, damit Sie immer eine aktuelle Liste Ihrer Kontakte haben.
  • Legen Sie als Kriterium für Ihre Liste „Erstellungsdatum“„ist bekannt“ fest und klicken Sie auf „Speichern“. Wie Sie diese Liste erstellen, wird in diesem Artikel ausführlich beschrieben. 
  • Nachdem Ihre Liste erstellt wurde, klicken Sie auf „Exportieren“
  • Gleichen Sie neue erstellte Liste „Alle Kontakte“ mit der Liste Ihrer „Abmeldungen und unzustellbaren E-Mails“ ab. Wenn Kontakte in Ihrer Liste „Abmeldungen und unzustellbare E-Mails“ aufgeführt werden, aber nicht in der Liste „Alle Kontakte“ zu sehen sind, wurden sie aus Ihrem Account gelöscht und müssen nicht wieder importiert werden. Entfernen Sie diese Kontakte aus der Liste „Abmeldungen und unzustellbare E-Mails“.
    • Lesen Sie diesen Beitrag, wenn Sie mehr über den Abgleich Ihrer Daten in Excel erfahren möchten.
  • Entfernen Sie alle Spalten mit Ausnahme der Spalte „Empfänger“ aus der Liste „Abmeldungen und unzustellbare E-Mails“.
  • Importieren Sie Ihre Liste „Abmeldungen und unzustellbare E-Mails“, wobei Sie die Spalte „Empfänger“ der Eigenschaft E-Mail-Adresse in HubSpot zuordnen.

Wenn Sie diese Liste importieren, erstellen Sie in Ihrem Account automatisch eine statische Liste der Kontakte, die E-Mails in der Vergangenheit immer wieder als unzustellbar zurückgegeben haben.