Hinweis: Dieser Artikel wird aus Kulanz zur Verfügung gestellt. Er wurde automatisch mit einer Software übersetzt und unter Umständen nicht korrekturgelesen. Die englischsprachige Fassung gilt als offizielle Version und Sie können dort die aktuellsten Informationen finden. Hier können Sie darauf zugreifen.
Email

Wie optimiere ich meine E-Mails für bessere Interaktionen?

Zuletzt aktualisiert am: Dezember 21, 2018

Möchten Sie, dass Ihre E-Mail-Marketingkampagnen so erfolgreich wie möglich sind? Anhand der folgenden Best Practices beim Erstellen von E-Mail-Vorlagen und -Inhalten fördern Sie die Interaktionen der Empfänger.

Design

Die Vorlage möglichst einfach halten

Ihre E-Mail-Kampagnen sollten den Fokus verstärkt auf Ihre Werbebotschaft richten, nicht so sehr auf Aussehen und Charakter Ihrer E-Mail. Genau wie bei Ihrer Website hat der Inhalt immer die höchste Priorität.

E-Mail-Breite möglichst unter 600 Pixel

Dadurch wird sichergestellt, dass Benutzer von E-Mail-Clients wie Outlook Ihre E-Mail in ihrem vertikalen Vorschaubereich anzeigen können. In Ihren E-Mail-Einstellungen in HubSpot können Sie die Textkörper-Breite festlegen.

Optimierung für die Darstellung auf Mobilgeräten

Für ein wirkungsvolles E-Mail-Marketing ist die Bestimmung Ihrer mobilen Zielgruppe entscheidend. Die meisten Menschen lesen Ihre E-Mail unterwegs. HubSpot hat deswegen in alle seine E-Mail-Vorlagen responsive Elemente integriert.

Vorlagen mit dem HubSpot-Vorlagendesigner erstellen
 Eine konsistente Programmierung über verschiedene E-Mail-Clients hinweg erfordert Kenntnisse in den HTML- und CSS-Feinheiten der einzelnen Clients. Um Ihnen all dies zu ersparen, bietet HubSpot integrierte Werkzeuge zum Erstellen von E-Mails, die auf allen führenden E-Mail-Clients ansprechend aussehen und in mobilen Clients responsiv sind.

Code-freundliche Software verwenden

Beim Kopieren und Einfügen von externem benutzerdefinierten Code in Rich-Text-Module sollten Sie einen einfachen Texteditor wie Notepad oder Sublime Text verwenden. Beim Kopieren von Inhalten aus Word und anderen WYSIWYG-Textverarbeitungsprogrammen wird in der Regel zusätzlicher Code hinzugefügt. Dieser führt dazu, dass Ihre E-Mail auf bestimmten E-Mail-Clients nicht wunschgemäß angezeigt wird. Alternativ können Sie Ihre Inhalte direkt im E-Mail-Editor von HubSpot erstellen.

Design mit Tabellen

Webseiten mit Tabellen zu gestalten, zählt nicht mehr zu den bewährten Methoden. Beim Design von E-Mails hingegen sind Tabellen entscheidend. Dies ist die einzige Möglichkeit, wie Sie eine einwandfreie Ansicht Ihres Designs auf zahlreichen E-Mail-Clients gewährleisten können. Achten Sie darauf, die Größe Ihrer Tabelle im Quellcode so einzustellen, dass sich Inhalt und Layout Ihrer E-Mail optimal an das Ausgabegerät anpassen.

Inline-CSS verwenden

Browserbasierte E-Mail-Dienste wie Gmail oder Hotmail löschen Ihre DOCTYPE-, BODY- und HEAD-Tags. Daher empfiehlt sich stattdessen die Verwendung von Inline-CSS.

Vom Benutzer hinzugefügtes Bild

CSS-Kurzschreibweisen (CSS Shorthand) vermeiden

Beispiel für CSS-Kurzschreibweisen:

Beispiel für die korrekte CSS-Stile: 

Interne oder externe CSS-Klassen oder IDs vermeiden

Alles, was mit