Become a HubSpot power user — join us for HubSpot Training Day 2017.

Integrations

Problembehandlung beim HubSpot-Tracking-Code für das WordPress-Plugin

Zuletzt aktualisiert am: April 29, 2016

Das Plugin „HubSpot für WordPress“ war überholt und wurde durch das Plugin „HubSpot-Tracking-Code für WordPress“ ersetzt. HubSpot entwickelt und unterstützt die Merkmale des Plugins „HubSpot für Wordpress“ nicht mehr.

Hinzufügen einer WP-Fußzeile (wp_footer) zu Ihrem Design

Damit das HubSpot-Plugin den HubSpot-Tracking-Code zu Ihrer Website hinzufügen kann, müssen Sie die wp_footer-Funktion in die Fußzeile Ihres WordPress-Designs einfügen. Die meisten WordPress-Designs enthalten diese bereits standardmäßig. Ist dies bei Ihrem Design jedoch nicht der Fall, so müssen Sie das folgende PHP-Tag in die Fußzeile Ihres Designs einfügen (in der Regel als footer.php benannt):

Wenn Sie WordPress-Administrator sind, können Sie die Fußzeile unter Darstellung > Editor bearbeiten. Weitere Informationen zu der footer.php-Funktion erhalten Sie unter http://codex.wordpress.org/Function_Reference/wp_footer.

Vom Benutzer hinzugefügte Abbildung
Vom Benutzer hinzugefügte Abbildung

Nachdem Sie sich versichert haben, dass die Fußzeile Ihres Designs .<?php wp_footer() ?> enthält, können Sie anhand der folgenden Schritte überprüfen, ob der Tracking-Code auslöst.