So funktioniert die HubSpot-Migration

Zuletzt aktualisiert am: October 30, 2018

Produkte/Lizenzen

Marketing Hub
marketing-basic-pro-enterprise
Basic, Professional, Enterprise

Die im Folgenden dargestellten Anleitungen erläutern die Funktionsweise einer HubSpot-Migration.

Was versteht man unter einer vollständigen Website-Migration?

Bei einer vollständigen Website-Migration erstellt das HubSpot-Migrationsteam Ihre bestehende Website in HubSpot neu und überträgt dafür die Inhalte sowie das Erscheinungsbild Ihrer Website. Wenn die Migration abgeschlossen ist, verfügen Sie über eine weitgehend originalgetreue, aber nicht unbedingt exakte Kopie Ihrer bestehenden Website im HubSpot-COS.

Wie läuft der HubSpot-Migrationsprozess ab?

Wenn Sie das COS als neuer HubSpot-Kunde verwenden möchten, wenden Sie sich an Ihren Vertriebsmitarbeiter, der dann für Sie diesen Prozess startet. Wenn Sie sich gerade angemeldet haben oder wenn Sie ein langjähriger HubSpot-Kunde sind, der nach einer Pause wieder mit dem HubSpot-COS arbeiten möchte, leitet Ihr Customer Success Manager Ihren Wunsch weiter.

Sobald ein HubSpot-Mitarbeiter Ihre Anfrage übermittelt, wird die Migration von uns wie nachfolgend dargestellt durchgeführt und abgeschlossen:

HubSpot überprüft die betreffende Website für die Migration

Die Website, die Sie migrieren möchten, muss im Internet zugänglich sein, damit unser Migrationsteam darauf ohne genehmigte IP-Adressen, Problemumgehungen oder statische Dateiübertragungen zugreifen kann. Ein Bilddatei-Modell einer Website kann nicht migriert werden. Es können aber eventuell Anmeldedaten für komplett entwickelte Websites übernommen werden, die auf einer passwortgeschützten Domain gehostet werden.

Wir prüfen Ihre Website auf Funktionen oder Designs, die nicht in das HubSpot-COS migriert werden können. Wenn sich Ihre Website migrieren lässt, erhalten Sie einen Link zu Ihrer Seite „Website-Überprüfung“ mit speziellen Hinweisen zu den Änderungen, die aufgrund des Migrationsprozesses und der damit verbundenen Bedingungen zu erwarten sind.

Wenn Sie mit den Änderungen und Bedingungen einverstanden sind, bestätigen Sie dies durch Ausfüllen des Formulars auf der Seite „Website-Überprüfung“. Dadurch wird Ihr Customer Success Manager benachrichtigt und Sie erhalten daraufhin den Zahlungs-/Autorisierungslink zum Ausfüllen.

Hinweis: Sobald die Migration genehmigt ist, dürfen Sie KEINE Änderungen mehr auf Ihrer Website vornehmen. HubSpot übernimmt keine Garantie dafür, dass Änderungen nach der Überprüfung und dem Start Ihrer Migration noch migriert werden können. Solche Änderungen können Sie nach dem Abschluss Ihrer Migration und der Veröffentlichung Ihrer Website auf einfache Weise vornehmen.

HubSpot platziert Ihren Migrationsauftrag in einer Warteschlange für die Durchführung

Die Migration einer vollständigen Webseite dauert in der Regel 10-21 Tage, abhängig von der Komplexität und Größe der Website sowie von der Gesamtzahl der zu verarbeitenden Projekte. HubSpot verwaltet eine interne Warteschlange von noch nicht abgeschlossenen Migrationen. Wir können deshalb einen geschätzten Zeitpunkt für den Abschluss Ihres Migrationsauftrags nennen, dafür aber keine Garantie geben.

Sie können den Status Ihres Projekts im Portal unter „Account-Menü“ > „Account & Abrechnung“ > „Migrationen“ einsehen. 

Die Migration wird von einem HubSpot-Migrationsexperten durchgeführt

Ein HubSpot-Migrationsexperte leitet den Vorgang mit dem Anlegen der Layout- und Stilvorlagen ein. Anschließend startet er die Neuerstellung Ihrer Seiten im HubSpot-COS. Unser Ziel ist die Wiederherstellung Ihrer Website im HubSpots-COS so originalgetreu wie möglich, abgesehen von vereinbarten Änderungen.

HubSpot führt einen QA-Check durch

Nach dem Abschluss der Migration durch den Migrationsexperten wird unser technischer Kundendienst entsprechend informiert. Er beginnt dann mit der Auswertung Ihrer migrierten Website. Dabei wird geprüft, ob alle Seiten migriert wurden und ob insgesamt alles so aussieht wie erwartet. Außerdem wird das responsive Design der Website getestet.

Falls Nachbearbeitungen erforderlich sind, übergibt der technische Kundendienst die Ergebnisse zur Durchführung an die entsprechenden Stellen.

HubSpot benachrichtigt Sie per E-Mail über den Abschluss der Migration

Sie werden etwa 10 bis 21 Tage nach Erstellung des Migrationsprojekts informiert. Wenn die Migration länger dauert als erwartet, können Sie sich über den Status Ihrer Website bei Ihrem HubSpot-Kontakt informieren oder Sie schauen in Ihrem Portal in der Chronik nach („Account-Menü“ > „Account & Abrechnung“ > „Migrationen“). 

Sie überprüfen die Migration

Überprüfen Sie Ihre Website-Migration in Ihrem HubSpot Marketing-Portal unter „Inhalte“ > „Website-Seiten“, „Landing-Pages“ und/oder „Blog“. Da Sie Ihre eigene Website am besten kennen, stoßen Sie eventuell auf Fehler und Auslassungen oder auf Elemente, die nicht wie erwartet funktionieren.

Falls Sie auf ein Problem stoßen, navigieren Sie zu „Account-Menü“ > „Account & Abrechnung“ > „Migrationen“ und wählen Sie „Fehler bei der Migration melden“.

Was sollte ich beim Überprüfen meiner migrierten Website tun?

Nach dem Abschluss Ihrer Migration müssen Sie noch ein paar kleinere Konfigurationsaufgaben erledigen:

  1. Formularaktionen für alle migrierten Formulare einrichten: Navigieren Sie zu den einzelnen Formularen auf Ihrer Website und bearbeiten Sie die Aktionen, die das Formular nach der Einsendung durch Besucher ausführt. Sie können E-Mail-Adressen hinzufügen, die über Formulareinsendungen, Salesforce-Kampagnen, Dankeschön-Nachrichten oder -Seiten benachrichtigt werden sollen, sowie Antwort-E-Mails für die Besucher, die ein Formular einsenden. Weitere Informationen über Formulare in HubSpot finden Sie hier.
  2. Neuinstallation von Tracking-Codes (z. B. Google Analytics): Unser Migrationsprozess umfasst nicht die Übertragung von externen Tracking-Codes. Halten Sie sich an diese Schritte, um alle Tracking-Codes, die Sie auf HubSpot weiterhin verwenden möchten, zu kopieren.
  3. Eigenen Traffic aus Analytics ausschließen: Achten Sie darauf, Ihren eigenen Traffic auszuschließen, damit Sie möglichst genaue Kennzahlen über Ihre Besucher, Leads und Kunden in den Analytics von HubSpot erhalten.
  4. Einrichtung Ihrer Blog-Optionen und Social-Media-Accounts: Sie sollten Ihren Blog und Ihre Social-Media-Einstellungen erst konfigurieren, bevor Sie mit der Veröffentlichung neuer Inhalte beginnen.
  5. Lernen Sie dazu: Wenn Sie Ihre Website live schalten, werden jede Menge neue Funktionen in HubSpot verfügbar. Daher ist jetzt ein guter Moment, um sich darüber näher zu informieren. Eine Vielzahl von Schulungsmaterialien und Trainingsressourcen finden Sie hier in der Academy. 

Website live schalten

Wenn Ihre Website-Migration vollständig abgeschlossen ist und Sie bereit sind, die Website live zu schalten, kann Ihnen ein Support-Techniker bei diesem Vorgang behilflich sein und Sie anleiten.  Unter „Inhalte“ > „Inhaltseinstellungen“ > „Domain-Manager“ finden Sie auch eine allgemeine Anleitung.

Was kann nicht migriert werden und was passiert, wenn sich meine Website ändert?

Im Folgenden sind einige Inhaltstypen und Funktionen aufgeführt, die nicht auf das HubSpot COS migriert werden können:

  • Datenbank-gesteuerte Seiten
  • Anmeldungsbereich und nur für Mitglieder vorgesehene Bereiche
  • Flash-Websites, Flash-Navigation und Flash mit eingebetteten Links bzw. mit mehreren verknüpften Dateien
  • Blog-Kommentare
  • Intelligente und mehrstufige Formulare
  • Die meisten E-Commerce-Funktionen
  • Händlersuche
  • Immobilieninserate
  • Taschenrechner und andere elektronische Spielereien, die serverseitige Skripts verwenden (z. B. bei einigen JS-Widgets)
  • Live-Chat (z. B. bei einigen JS-Diensten)
  • Die meisten Ads (viele benötigen einen serverseitigen Zugriff auf die Ad-Netzwerke)
  • Andere Videodateien als .swf (.flv, .mov,. MP4, .wmv etc.)
  • Benutzergenerierte Inhalte (Foren, Bewertungen etc.).
  • Formulare, die personenbezogene Daten anfordern

Wenn solche Elemente im Zuge einer Überprüfung auf Ihrer Website gefunden werden, erhalten Sie entsprechende Hinweise, wie mit diesen bei der Migration verfahren wird. Sie können Inhalte auch an anderer Stelle mithilfe eines weiteren Web-Hosts auf einer Subdomain hosten.

Wenn Sie Fragen dazu haben oder unsicher sind, wenden Sie sich an Ihren ersten Ansprechpartner bei HubSpot.

Wichtiger Hinweis zum Design und zur Umgestaltung des Designs:

Bitte beachten Sie, dass eine HubSpot-Migration KEIN Design- oder Designumgestaltungsprojekt ist. Migrationstechniker versuchen Ihre Website möglichst originalgetreu wiederherzustellen, abgesehen von einigen in Ihrer Website-Überprüfung oder bei Ihrem Gespräch mit Ihrem Ansprechpartner von HubSpot erwähnten Änderungen. Sie dürfen gern Änderungen an Ihrer migrierten Website vornehmen, aber die Migrationstechniker von HubSpot können keine Wünsche nach Design- oder Inhaltsänderungen umsetzen, die von Ihrer ursprünglichen Website abweichen.

Wenn Sie die Website nach der Live-Schaltung umgestalten möchten, können Sie diese Änderungen selbst vornehmen oder mit einem der Anbieter auf unserem Service Marketplace zusammenarbeiten, um Aussehen und Charakter der Website zu perfektionieren.

Inhaltsverzeichnis

    Vorheriger Artikel:

    Weiter zum nächsten Artikel: