Hinweis: Dieser Artikel wird aus Kulanz zur Verfügung gestellt. Er wurde automatisch mit einer Software übersetzt und unter Umständen nicht korrekturgelesen. Die englischsprachige Fassung gilt als offizielle Version und Sie können dort die aktuellsten Informationen finden. Hier können Sie darauf zugreifen.
Reports

Dashboard-Einstellungen anpassen

Zuletzt aktualisiert am: April 4, 2019

Produkte/Lizenzen

Berichte
Berichte add-on
Nachfolgend finden Sie Schritte, um die Einstellungen Ihrer Dashboards in HubSpot anzupassen. Sie können auch die Berichte anpassen, die in Ihrem Dashboard angezeigt werden.

 

Ihr Dashboard filtern

  • Gehen Sie zu Ihren Dashboards, indem Sie auf das HubSpot-Symbol oben links in der Navigationsleiste klicken.
  • Klicken Sie auf den Namen des aktuellen Dashboards und wählen Sie dann ein Dashboard aus dem Dropdown-Menü aus.

Bitte beachten: Wenn Sie kein Professional-, Enterprise- oder Reporting-Add-on-Benutzer sind, wird/werden hier nur das/die Standard-HubSpot-Dashboard(s) angezeigt. 

  • Klicken Sie oben links auf Dashboard filtern.

filter-dashboard

  • Wählen Sie einen Filter aus, den Sie auf Ihr Dashboard anwenden möchten. Die hier beschriebenen Optionen variieren je nach den in Ihrem Dashboard enthaltenen Berichten:
    • Datumsbereich: Legen Sie einen standardmäßigen Datumsbereich für alle Berichte in Ihrem Dashboard fest. Klicken Sie auf das Dropdown-Menü Datumsbereich und wählen Sie einen der voreingestellten Datumsbereiche aus oder wählen Sie Benutzerdefinierter Datumsbereich aus, um Ihre eigenen festzulegen. Verwenden Sie das Dropdown-Menü Häufigkeit, um das Zeitintervall für Daten in Ihren Berichten festzulegen. Klicken Sie auf Übernehmen

      dashboard-date-range
    • Eigentümer: Filtern Sie datensatzbasierte Berichte in Ihrem Dashboard nach Eigentümern in Ihrem Account. Klicken Sie auf das Dropdown-Menü Eigentümer, um den/die Eigentümer auszuwählen. Klicken Sie auf Übernehmen
       
      dashboard-owners
    • Teams: Filtern Sie datensatzbasierte Berichte in Ihrem Dashboard nach Teams in Ihrem Account. Klicken Sie auf das Dropdown-Menü Teams, aktivieren Sie dann das Kontrollkästchen links neben den Teams, nach denen Sie Ihr Dashboard filtern möchten. Klicken Sie auf Übernehmen
       
      dashboard-teams
    • Deal-Pipeline: Filtern Sie dealbasierte Berichte in Ihrem Dashboard nach einer Ihrer Deal-Pipelines. Klicken Sie zum Auswählen einer Pipeline auf das Dropdown-Menü Deal-Pipeline und dann auf Übernehmen.

      dashboard-deal-pipeline
    • Ticket-Pipeline: Filtern Sie ticketbasierte Berichte in Ihrem Dashboard nach einer Ihrer Ticket-Pipelines. Klicken Sie zum Auswählen einer Pipeline auf das Dropdown-Menü Ticket-Pipeline und dann auf Übernehmen.

      dashboard-ticket-pipeline

Neue Dashboard-Filter überschreiben alle Filter, die für einzelne Berichte im Dashboard festgelegt sind. 

 

Standard-Dashboard festlegen

So wählen Sie ein Dashboard aus, das standardmäßig angezeigt wird, wenn Sie zu Ihren Dashboards navigieren:

  • Gehen Sie zu Ihren Dashboards, indem Sie auf das HubSpot-Symbol oben links in der Navigationsleiste klicken.
  • Klicken Sie auf den Namen des aktuellen Dashboards und wählen Sie dann Dashboard aus, das Sie als Standardeinstellung im Dropdown-Menü festlegen möchten.

Bitte beachten: Wenn Sie kein Professional-, Enterprise- oder Reporting-Add-on-Benutzer sind, wird/werden hier nur das/die Standard-HubSpot-Dashboard(s) angezeigt. 

  • Klicken Sie oben rechts auf das Dropdown-Menü Aktionen und wählen Sie Standard-Dashboard festlegen

set-default-dashboard

  • Klicken Sie im Dialogfeld auf Standard festlegen

 

Dashboard-Sichtbarkeit ändern (nur Professional-, Enterprise- oder Reporting-Add-on)

Mit dem Reporting-Add-on können Sie die freigegebenen benutzerdefinierten Berichts-Dashboards, die Ihnen gehören, als privat festlegen oder Ihre privaten Dashboards mit anderen Benutzern in Ihrem Account teilen.

  • Gehen Sie zu Ihren Dashboards, indem Sie auf das HubSpot-Symbol oben links in der Navigationsleiste klicken.
  • Klicken Sie auf den Namen des aktuellen Dashboards und wählen Sie dann ein Dashboard aus dem Dropdown-Menü aus.

Bitte beachten: Sie können nur die benutzerdefinierten Berichts-Dashboards, die Ihnen gehören als privat festlegen. Wenn Sie ein Dashboard mit einem anderen Eigentümer geteilt haben, können Sie seine Berechtigungen nicht ändern. Wenn Sie kein Professional-, Enterprise- oder Reporting-Add-on-Benutzer sind, wird/werden hier nur das/die Standard-HubSpot-Dashboard(s) angezeigt. 

  • Klicken Sie auf das Dropdown-Menü Sichtbarkeit und legen Sie die Sichtbarkeit für Ihr Dashboard fest. 

dashboard-visibility

  • Bestätigen Sie im Dialogfeld die Änderung.

Sie können das Dashboard auch im Dashboard-Manager als privat festlegen. Klicken sie dazu im aktuellen Dashboard auf den Namen. Klicken Sie im Dropdown-Menü auf Dashboards verwaltenNavigieren Sie zu der Registerkarte, auf der Ihr Dashboard aufgeführt ist. Bewegen Sie den Mauszeiger über den Namen des Dashboards und klicken Sie auf Sichtbarkeit.

 

Ändern Sie den Eigentümer Ihres Dashboards (nur Professional-, Enterprise- oder Reporting-Add-on)

So ändern Sie den Eigentümer eines Dashboards:

  • Gehen Sie zu Ihren Dashboards, indem Sie auf das HubSpot-Symbol oben links in der Navigationsleiste klicken.
  • Klicken Sie auf den Namen des aktuellen Dashboards und wählen Sie dann ein Dashboard aus dem Dropdown-Menü aus.

Bitte beachten: Wenn Sie kein Professional-, Enterprise- oder Reporting-Add-on-Benutzer sind, wird/werden hier nur das/die Standard-HubSpot-Dashboard(s) angezeigt.  Um den Eigentümer eines Berichts zu ändern, müssen Sie über die Berechtigung Berichtszuständigkeit bearbeiten verfügen.

  • Klicken Sie oben rechts auf das Dropdown-Menü Einstellungen und wählen Sie Eigentümer ändern aus.

  • Klicken Sie im Dialogfeld auf das Dropdown-Menü Dashboard-Eigentümer und wählen Sie einen neuen Eigentümer aus. Klicken Sie dann auf Eigentümer ändern

 

Dashboard umbenennen (nur Professional-, Enterprise- oder Reporting-Add-on)

  • Gehen Sie zu Ihren Dashboards, indem Sie auf das HubSpot-Symbol oben links in der Navigationsleiste klicken.
  • Klicken Sie auf den Namen des aktuellen Dashboards und wählen Sie dann ein Dashboard aus dem Dropdown-Menü aus.

Bitte beachten: Wenn Sie nicht über das Reporting-Add-on verfügen, werden hier nur die Standard-HubSpot-Dashboards angezeigt. Standard-HubSpot-Dashboards können nicht umbenannt werden.

rename-custom-dashboard-

  • Klicken Sie oben rechts auf das Dropdown-Menü Aktionen und wählen Sie Dashboard umbenennen aus.

actions-rename-dash

  • Geben Sie einen neuen Dashboard-Namen ein und klicken Sie auf Umbenennen.

edit-dashboard-name

Sie können Ihr Dashboard auch im Dashboard-Manager umbenennen. Klicken Sie dazu auf den Namen des aktuellen Dashboards und wählen Sie im Dropdown-Menü Dashboards verwalten aus. Bewegen Sie den Mauszeiger über den Namen des Dashboards und klicken Sie dann auf das Dropdown-Menü Mehr und wählen Sie Dashboard umbenennen aus. Geben Sie den neuen Dashboard-Namen ein und klicken sie auf Umbenennen.