Reports

Wie erstelle ich Ereignisse in HubSpot?

Zuletzt aktualisiert am: April 22, 2016

Was ist ein Ereignis?

Ein Ereignis ist eine Funktion, die für HubSpot Enterprise-Kunden zur Verfügung steht und mit der Sie nachverfolgen können, wenn ein Benutzer auf Ihrer Website eine bestimmte Aktion ausführt. Typische Beispiele sind:

  • Ein Besucher hat sich für eine Testversion registriert.
  • Ein Besucher hat ein Whitepaper heruntergeladen.
  • Jemand hat auf die Schaltfläche für eine kostenlose Demo geklickt.
  • Ein Benutzer hat sich eingeloggt.
  • Ein potenzieller Kunde hat einen Account erstellt.
  • Die Seite mit Preisen wurde aufgerufen.

Was muss ich als Erstes tun?

  • Das Werkzeug „Ereignisse“ ist nur für Kunden des Enterprise-Pakets verfügbar.
  • Der HubSpot-Tracking-Code muss auf jeder Seite installiert sein, auf der Sie Ereignisse nachverfolgen möchten.

Wie erstelle ich ein Ereignis?

  • Navigieren Sie zu Berichte > Ereignisse, und klicken Sie auf die Schaltfläche Neues Ereignis erstellen.
  • Wählen Sie den Ereignis-Typ:

Ereignisse vom Typ „URL aufgerufen“: Ein Ereignis wird ausgelöst, wenn ein Besucher eine bestimmte URL aufruft.
Ereignisse vom Typ „Auf Element geklickt“: Ein Ereignis wird ausgelöst, wenn auf ein Element der Seite geklickt wird.
Ereignisse vom Typ „Formular eingesendet“: Ein Ereignis wird ausgelöst, wenn ein Besucher ein HubSpot-Formular einsendet.
Benutzerdefinierte Ereignisse: Ein Ereignis wird auf der Basis von ausgelösten benutzerdefinierten JavaScript- oder HTTP-API-Anforderungen ausgelöst.

Welches sind die Ereignistypen?

Ereignis vom Typ „URL aufgerufen“

Ereignisse vom Typ „URL aufgerufen“
Geben Sie die genaue URL ein, bei deren Aufruf das Ereignis vom Typ „URL aufgerufen“ ausgelöst wird.
  • Fügen Sie ein oder mehrere Tags hinzu, um Ihre Ereignisse zu organisieren.

Wenn Sie SSL verwenden, sollten Sie die Protokolle beachten (http oder https). Wenn Sie eine URL nachverfolgen möchten, die SSL verwendet und deren besagte URL „https“ enthält, müssen Sie darauf achten, hier ebenfalls „https“ zu schreiben.

Hinweis: Sie können auch Platzhalter in der URL verwenden, damit das Ereignis für einen Bereich von Seiten ausgelöst wird. Wenn Sie beispielsweise am Ende einer URL ein Sternchen (*) verwenden, kann das Ereignis für alle Seiten ausgelöst werden, die den ersten Teil der URL enthalten. Beispiel: Wenn alle Ihre Blog-URLs mit http://blog.beispiel.de/ beginnen, können Sie das Ereignis mit http://blog.beispiel.de/* für alle Blog-URLs auslösen lassen. Dies bedeutet, dass das Ereignis für Seiten wie http://blog.beispiel.de/interessanter-blog-beitrag, http://blog.beispiel.de/noch-interessanterer-blog-beitrag usw. ausgelöst würde.

Ereignis vom Typ „Element angeklickt“

Wir empfehlen die Verwendung des Bookmarklets „Ereignisse“ zum Generieren von Ereignissen des Typs „Element angeklickt“, siehe weitere Anweisungen über dieses Setup. Andernfalls können Sie ein Ereignis vom Typ „angeklicktes Element“ mit einer ID, Klasse oder einem jQuery-Selektor erstellen.

Ereignis vom Typ „Element angeklickt“
Ereignis vom Typ „Element angeklickt“
  • Geben Sie die ID, Klasse, oder einen jQuery-Selektor für das Element auf Ihrer Webseite ein, dessen Anklick-Ereignisse Sie nachverfolgen möchten. Beispiel: Wenn Sie ein Bild auf Ihrer Seite mit dem folgenden HTML-Code haben: <img id="webinar-angebot-bild" src="/webinar-march.png"/>, lautet die ID webinar-angebot-bild.
  • Geben Sie eine Seiten-URL ein, durch die das Ereignis nur dann ausgelöst wird, wenn Besucher auf das Element auf der spezifischen URL klicken. Wenn Sie möchten, dass das Ereignis auf der gesamten Seite ausgelöst wird, geben Sie keine Seiten-URL an.
  • Zuordnen eines Conversion-Werts, der in Ihrem Ereignis-Bericht angezeigt wird, wenn Sie die Rendite einer Investition mit diesem Ereignis messen möchten.
  • Fügen Sie ein oder mehrere Tags hinzu, um Ihre Ereignisse zu organisieren.

Ereignis vom Typ „Formular eingesendet“

Ereignis vom Typ „Formular eingesendet“
Ereignis vom Typ „Formular eingesendet“
  • Wählen Sie das HubSpot-Formular, für das das Ereignis ausgelöst werden soll. Formulare, die über die Formular-API bei HubSpot eingesendet werden, sind auch in der Dropdown-Liste der Formulare enthalten.
  • Geben Sie eine Seiten-URL ein, durch die das Ereignis nur dann ausgelöst wird, wenn Besucher das Formular auf der betreffenden Seite einsenden. Wenn Sie möchten, dass das Ereignis auf der gesamten Seite ausgelöst wird, geben Sie keine Seiten-URL an.
  • Fügen Sie ein oder mehrere Tags hinzu, um Ihre Ereignisse zu organisieren.

Benutzerdefinierte Ereignisse

Zum Erstellen von benutzerdefinierten Ereignissen benötigen Sie einen Entwickler, der benutzerdefiniertes JavaScript schreiben kann, mit dem ein Ereignis an HubSpot gesendet wird, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind. Die API-Dokumentation zum Erstellen von benutzerdefinierten Ereignissen steht im Entwicklerforum zur Verfügung. Es gibt zwei Arten von benutzerdefinierten Ereignissen: Benutzerdefinierte JavaScript-Ereignisse und HTTP-API-Ereignisse.

  • Benutzerdefinierte JavaScript-Ereignisse

Wenn eine Seite geladen wird und der HubSpot-Tracking-Code ausgeführt wird, erstellen wir eine Variable _hsq. Diese fungiert als Warteschlange, in die Sie Tracking-Ereignisse stellen können. Sie können Ereignisse hinzufügen, die nachverfolgt werden sollen, indem Sie die Variable _hsq auf ein Datenfeld festlegen und mit Ereignisaufrufen füllen. Sie können Methoden aufrufen, indem Sie den Namen und die Argumente der Methode angeben, z. B. _hsq.push(["method", "arg1", "arg2"]). Variablen sollten der den Kontakteigenschaft-Schlüsseln entsprechen, damit ihre Werte in den Datensätzen der Kontakte korrekt angezeigt werden.

Benutzerdefiniertes JavaScript-Ereignis
Benutzerdefiniertes JavaScript-Ereignis
  • Fügen Sie Ihren JavaScript-Code hinzu, um Ihr benutzerdefiniertes Ereignis zu erstellen. JavaScript wird automatisch berücksichtigt, wenn Ihr HubSpot- Tracking-Code geladen wird.
  • Geben Sie eine Seiten-URL ein, durch die das Ereignis nur dann ausgelöst wird, wenn Besucher die betreffende Seite aufrufen. Wenn Sie möchten, dass das Ereignis auf der gesamten Seite ausgelöst wird, geben Sie keine Seiten-URL an.
  • Fügen Sie ein oder mehrere Tags hinzu, um Ihre Ereignisse zu organisieren.
  • Benutzerdefinierte Ereignisse mithilfe der HTTP-API

Außerdem können Sie ein Ereignis anhand von Treffern der URL nachverfolgen, die Sie beim Erstellen eines benutzerdefinierten HTPP-API-Ereignisses angeben. Das Werkzeug „Ereignisse“ gibt eine URL an, die diverse Abfrageparameter enthält. Anforderungen an „track.hubspot.com“ sollten mit GET erstellt werden (HTTP und HTTPS werden unterstützt).

HTTP-API-Ereignis
Um ein HTTP-API-Ereignis auszulösen, müssen Sie eine Anfrage an unsere Tracking-API mit dem Pfad /v1/event stellen.
  • Die beiden erforderlichen Parameter sind: „_n“ (der eindeutige Bezeichner für das Ereignis) und „email“ (die E-Mail-Adresse des Kontakts, der das Ereignis ausgelöst hat).
  • So generieren Sie die ID für Ihr Ereignis: Klicken Sie auf die Schaltfläche Bericht erstellen im Ereignis, und klicken Sie dann auf Anzeigen, um das gespeicherte Ereignis anzuzeigen. Klicken Sie anschließend auf Ereignis bearbeiten und dann auf den Link HTTP-API verwenden. Die ID wird nun als Parameter in der Anfrage-URL berücksichtigt.

    HTTP-API-Ereignis mit ID
    Eine vollständige Liste der optionalen Parameter steht auf unserem Entwicklerforum zur Verfügung.

Weitere Informationen finden Sie in den Ressourcen unter den nachfolgenden Links.