Salesforce

Gewusst wie: Synchronisierung mit Bundesländer- und Länder-Auswahllisten in Salesforce

Zuletzt aktualisiert am: April 29, 2016

  • In Salesforce haben Benutzer jetzt die Möglichkeit, ihre standardmäßigen Felder für Bundesstaat/Region und Land in Auswahllisten umzuwandeln. Eine Anleitung zur Änderung Ihrer Felder finden Sie hier.
  • Mit dieser Änderung gibt Ihnen HubSpot jetzt die Möglichkeit, Ihre Standardfelder für Bundesstaat/Region und Land in Dropdown-Auswahlfelder umzuwandeln.
    • Navigieren Sie zum Umwandeln der HubSpot-Felder für Bundesstaat/Region und Land einfach zu Kontakte > Kontakteinstellungen, suchen Sie die Felder, die Sie ändern möchten, und ändern Sie den Feldtyp in Dropdown-Auswahl.
    • Wenn Sie diesen Feldtyp wählen, erhalten Sie die Möglichkeit, eine voreinstellte Liste zu verwenden. Wenn Sie Auswahllisten für Bundesstaat/Region und Land in Salesforce verwenden, empfiehlt HubSpot, dass Sie die voreingestellten Bundesländer und Länder wählen.
    • Wenn Sie Ihre Felder für Bundesstaat/Region und Land in HubSpot nicht bearbeiten können, wenden Sie sich bitte an den Support.
  • Sie sollten beachten, dass Salesforce beim Aktivieren der Salesforce-Auswahllisten für Bundesstaat/Region und Land die Werte beschränkt, die von HubSpot übergeben werden können.
    • Jeder von HubSpot kommende Wert muss genau mit einem entsprechenden zulässigen Wert in Salesforce übereinstimmen.
    • Wenn ein Bundesstaat bzw. ein Bundesland oder eine Region angegeben wird, muss das Land, in dem sich der Bundesstaat bzw. das Bundesland oder die Region befindet, ebenfalls angegeben werden.
    • Abweichende Werte und nicht übereinstimmende Paare aus Bundesstaat/Region und Land verhindern die Synchronisierung des HubSpot-Kontakts mit Salesforce.
  • Sie können diesen Einschränkungen begegnen, indem Sie nach der Aktivierung der Auswahllisten in HubSpot und Salesforce oben rechts in HubSpot zu Account-Menü > Integrationen navigieren, im Bereich „Salesforce“ auf Einstellungen klicken und anschließend Bundesländer- und Länder-Auswahllisten in Salesforce2015-11-20_15_07_33-Intro-to-Salesforce-November2015.pptx_-_Google_Slides.png wählen.
    • Wählen Sie die Einstellung „Ja“ und anschließend Speichern.

Bei der Synchronisierung übersetzt diese Einstellung die Abkürzungen in HubSpot (z. B. „MA“ für Massachusetts oder „US“ für USA) in die vollständigen Standardnamen von Salesforce (z. B. „Massachusetts“ oder „Vereinige Staaten von Amerika“). Wenn diese Einstellung aktiviert ist, verhindern Änderungen der Standardwerte in HubSpot (z. B. die Änderung von „TX“ in „Texas“) die Synchronisierung der Kontakte. Änderungen der Standardwerte in Salesforce (z. B. von „Texas“ in „TX“) verhindern die Synchronisierung der Kontakte ebenfalls. Wenn Sie vorhaben, die Standardwerte der Bundesländer- oder Länder-Auswahllisten in HubSpot oder Salesforce zu ändern, sollten Sie diese Einstellung deaktivieren und sicherstellen, dass die Werte der Bundesländer-/Länder-Auswahllisten in HubSpot genau mit den Bundesländer- und Länderwerten von Salesforce übereinstimmen.

  • Bei der Verwendung von Bundesländer- und Länder-Auswahllisten sollten Sie noch einige weitere Dinge beachten.
    • Wenn Sie Auswahllisten in einem System aktivieren, empfiehlt HubSpot, diese Option auch in dem jeweils anderen System zu aktivieren.
      • Für die Bundesländer- und Länder-Auswahllisten in Salesforce gelten strenge Validierungsregeln, mit denen ein einzeiliges Textfeld in HubSpot oft einen Konflikt hervorrufen kann, so dass die Kontakte dann nicht synchronisiert werden.
    • Werte aus HubSpot, die keine Standardwerte sind, werden nicht mit Salesforce synchronisiert.
      • Werte wie „USA“, „U.S.“ usw. können nicht synchronisiert werden.
    • Wenn Sie das HubSpot-Feld in eine Dropdown-Auswahl ändern, verbleiben die alten Werte in der Kontakteigenschaft, stehen aber zur Verwendung in Formularen und Listen nicht zur Verfügung. Wenn irgendwelche dieser Werte keine Standardwerte in Salesforce sind, können die Kontakte nicht synchronisiert werden. HubSpot empfiehlt die Verwendung von HubSpot-Workflows zur Bereinigung der historischen Werte und um sicherzustellen, dass alle Datensätze synchronisiert werden können.
      • Achten Sie darauf, dass Ihre Bundesländer- und Länder-Felder in Salesforce so eingestellt sind, dass HubSpot-Aktualisierungen immer zulässig sind, bevor Sie eine Datenbereinigung durchführen. Weitere Informationen zu diesem Verfahren finden Sie hier.
    • Legen Sie beim Aktivieren der Bundesländer- und Länder-Auswahllisten in Salesforce kein Standardland fest. In der Edition vom Winter 2014 gibt es ein bekanntes Problem, aufgrund dessen die Erstellung neuer Datensätze über die API nicht zugelassen wird, wenn diese keinen Wert für den Standard haben. Weitere Informationen zu diesem Fehler finden Sie hier.