Hinweis: Dieser Artikel wird aus Kulanz zur Verfügung gestellt. Er wurde automatisch mit einer Software übersetzt und unter Umständen nicht korrekturgelesen. Die englischsprachige Fassung gilt als offizielle Version und Sie können dort die aktuellsten Informationen finden. Hier können Sie darauf zugreifen.
Settings

Mehrere Domains mit der HubSpot-Software nachverfolgen

Zuletzt aktualisiert am: Januar 4, 2019

Produkte/Lizenzen

Marketing Hub Professional, Enterprise
Basic

Sie können das domainübergreifende Tracking einrichten, um sicherzustellen, dass in allen Domains, die Sie nachverfolgen, dasselbe Tracking-Cookie verwendet wird.

So kann die HubSpot-Software die Besucherprofile einer Person bei ihren Besuchen auf Ihren unterschiedlichen Domains zusammenführen. Andernfalls weist jede Domain ein eigenes Cookie auf, und die Besucherprofile derselben Person werden separat geführt.

 Dieses Zusammenführen wird ausgelöst, wenn eine der folgenden Bedingungen erfüllt ist:

  1. Ein Besucher sendet auf verschiedenen Domains, auf denen Sie Ihren HubSpot-Tracking-Code installiert haben, mehr als ein Formular mit derselben E-Mail-Adresse ein.
  2. Ein Besucher klickt auf einen Link, mit dem er zwischen zwei unterschiedlichen Domains wechselt, auf denen Sie Ihren HubSpot-Tracking-Code installiert haben. In der HubSpot-Software werden Ihren Links aus einer Domain zu einer anderen Domain Parameter (__hsfp, __hssc und __hstc) angehängt, um Besucher zu tracken, die sich zwischen mehreren Domains bewegen. Dazu muss das automatische domainübergreifende Tracking in Ihren Account-Einstellungen aktiviert sein.

Bitte beachten: Diese Einstellung ist nur erforderlich, um Traffic über unterschiedliche Domains (z. B. thisdomain.com und anotherdomain.com) hinweg nachzuverfolgen. Diese Anforderung ergibt sich aus einer Datenschutzbeschränkung für Cookies, derzufolge Cookies auf der Domainebene festgelegt werden und nicht zwischen verschiedenen Domains übertragen werden können. Der Traffic zwischen Subdomains (z. B. von www.hubspot.de zu https://blog.hubspot.de/marketing) wird automatisch mithilfe von Cookies nachverfolgt. 

Wenn Sie mehrere HubSpot-Accounts haben und einzelne Subdomains in separaten Accounts nachverfolgen möchten, wenden Sie sich bitte an den HubSpot-Support, um Ihre Cookie-Einstellungen zu aktualisieren.

So richten Sie das domainübergreifende Tracking ein:
  • Installieren Sie den HubSpot-Tracking-Code auf allen Seiten aller Domains, die Sie nachverfolgen möchten.

  • Klicken Sie in Ihrem HubSpot-Account in der Hauptnavigationsleiste auf das Zahnradsymbol settings, um die Einstellungen aufzurufen.

  • Gehen Sie im Menü der Seitenleiste links zu Berichte Tracking-Code
  • Klicken Sie auf die Registerkarte Erweitertes Tracking.
  • Klicken Sie am unteren Rand der Tabelle Zusätzliche Website-Domains auf + Domain hinzufügen, um neue Domain(s) hinzuzufügen, die für den domainübergreifenden Traffic als Teil Ihrer Website gelten sollen. account-settings-reports-tracking-code-advanced-tracking-additional-site-domains

Bitte beachten: Zukünftiger Traffic zwischen den Domains, die Sie Ihren Einstellungen für das erweiterte Tracking hinzugefügt haben, wird als Teil Ihrer Website betrachtet und nicht als Referral in Ihrem Quellenbericht aufgeführt.

  • Geben Sie im Dialogfeld eine Domain ein und klicken Sie auf Hinzufügen.
    • Wenn Sie eine Subdomain hinzufügen (z. B. www.hubspot.com, academy.hubspot.com) verfolgt die HubSpot-Software diese spezifische Subdomain.
    • Wenn Sie eine Domain auf der obersten Ebene hinzufügen (z. B. hubspot.com), verfolgt die HubSpot-Software alle Subdomains (z. B. www.hubspot.com, academy.hubspot.com usw.) unter dieser Domain auf der obersten Ebene.
  • Klicken Sie auf den Schalter Automatische domainübergreifende Verlinkung, um ihn zu aktivieren.

  • Klicken Sie auf Speichern