Hinweis: Dieser Artikel wird aus Kulanz zur Verfügung gestellt. Er wurde automatisch mit einer Software übersetzt und unter Umständen nicht korrekturgelesen. Die englischsprachige Fassung gilt als offizielle Version und Sie können dort die aktuellsten Informationen finden. Hier können Sie darauf zugreifen.
Settings

Protokollierung in CRM für Salesforce oder ein anderes System einrichten

Zuletzt aktualisiert am: Oktober 1, 2019

Sie können eine benutzerdefinierte BCC-Adresse hinzufügen, wenn Sie eine Adresse aus einem anderen System (z. B. Salesforce) verwenden möchten, um Ihre E-Mails zu protokollieren. 

So richten Sie die Protokollierung in CRM für Salesforce ein:
  • Melden Sie sich bei Salesforce an.
  • Klicken Sie in der oberen rechten Ecke auf Ihren Namen, und wählen Sie dann Meine Einstellungen.
  • Wählen Sie in der linken Seitenleiste E-Mail > Meine E-Mails an Salesforce aus.
  • Kopieren Sie den Wert in das Feld Ihre E-Mails an Salesforce
email_to_salesforce
  • Klicken Sie in Ihrem HubSpot-Account in der Hauptnavigationsleiste auf das Zahnradsymbol settings, um die Einstellungen aufzurufen.
  • Navigieren Sie im Menü der Seitenleiste links zu Integrationen > E-Mail-Integrationen
  • Klicken Sie auf die Registerkarte HubSpot-Erweiterungen
  • Klicken Sie im Abschnitt Erweiterungseinstellungen neben Zusätzliche BCC-Adresse auf Verwalten.

  • Fügen Sie im Dialogfeld den Wert aus Salesforce ein, und klicken Sie auf Speichern
Im Folgenden wird diese benutzerdefinierte Adresse hinzugefügt, wenn die Funktion Im CRM protokollieren in Gmail oder Outlook aktiviert ist, und Ihre E-Mail wird in beiden Systemen protokolliert.