Workflows

Wie funktionieren Wenn-Dann-Verzweigungen in Workflows?

Zuletzt aktualisiert am: April 22, 2016

  • Navigieren Sie zu Kontakte > Workflows.
  • Klicken Sie auf einen Workflow, um ihn zu bearbeiten.
  • Klicken Sie auf Aktion oder Verzögerung hinzufügen.
Vom Benutzer hinzugefügte Abbildung
Vom Benutzer hinzugefügte Abbildung
  • Wählen Sie Wenn-Dann-Verzweigung.
  • Wählen Sie Ihre Filterkriterien. Folgende Kriterien sind verfügbar:
Vom Benutzer hinzugefügte Abbildung
Vom Benutzer hinzugefügte Abbildung
  • Klicken Sie auf Speichern, nachdem Sie den Filter für Ihre Wenn-Dann-Verzweigung ausgewählt haben.
    • In dem Screenshot unten sind die E-Mail-Kriterien gewählt. Daher wird jeder Benutzer, der an diese Verzweigung gelangt und dem die Geburtstags-E-Mail gesendet wurde, weiter zum Zweig „Wenn ja“ geleitet. Benutzer, denen die Geburtstags-E-Mail nicht gesendet wurde, werden weiter zum Zweig „Wenn nein“ geleitet.
Vom Benutzer hinzugefügte Abbildung
Klicken Sie auf den Pfad „Wenn ja“, um Aktionen für diese Kontakte anzugeben.
Vom Benutzer hinzugefügte Abbildung
Vom Benutzer hinzugefügte Abbildung
  • Nachdem Sie Aktionen zum „Wenn ja“-Zweig hinzugefügt haben, müssen Sie diese speichern. Klicken Sie dann auf den „Wenn nein“-Zweig, um Aktionen für Kontakte anzugeben, die die Kriterien für den Zweig nicht erfüllt haben. (In diesem Beispiel sind dies die Kontakte, denen die Geburtstags-E-Mail nicht gesendet wurde.)

Artikel zu verwandten Themen: