Workflows

Wie verwalte ich in HubSpot Sales Professional mit einer Zielliste die Aufnahme von Kontakten in Workflows?

Zuletzt aktualisiert am: April 22, 2018

Produkte/Lizenzen

Sales Hub
sales-pro-enterprise
Professional, Enterprise

Benutzer von Sales Professional können Ziellisten als Unterdrückungslisten verwenden. So können Sie Kontakte identifizieren, die aus Ihren Workflows ausgelassen oder bei künftigen Workflow-Schritten übersprungen werden sollen.

Anhand einer Zielliste können Sie Kontakte entsprechend ihrer Eigenschaftswerte für Kontakt-, Unternehmens- und Deal-Eigenschaften unterdrücken. Sie können Kontakte auch anhand ihres Anmeldestatus in einem anderen Workflow oder anhand von Formulareinsendungen über „Lead-Flows“ oder „Erfasste Formulare“ segmentieren.

  • Gehen Sie zum Hinzufügen von Zielkriterien zu Ihrem Workflow wie folgt vor: Klicken Sie links oben in Ihrem Workflow auf die Schaltfläche „Ziel festlegen“

  • Wählen Sie die Kriterien aus, die Sie für Ihre Zielliste verwenden möchten. Klicken Sie dann auf „Fertig“.

  • Sie können der Zielliste weitere Kriterien hinzufügen, indem Sie die UND- oder ODER-Schaltflächen verwenden.
    Wenn Sie mit der Auswahl der Kriterien für die Zielliste fertig sind, klicken Sie auf „Speichern“.

In Zukunft wird kein Kontakt, der die Kriterien Ihrer Zielliste erfüllt, in den Workflow aufgenommen. Kontakte, die sich im Workflow befinden und die in der Zielliste festgelegten Kriterien erfüllen, werden von allen künftigen Workflow-Schritten ausgeschlossen. Sie können im Workflow-Verlauf einsehen, welche aktiven Kontakte von einem Workflow ausgeschlossen wurden.

Bitte beachten: Die Konversionskennzahlen der Ziellisten werden verwendet, um die Interaktion mit spezifischen Marketinginhalten zu messen und sind nur für Marketing Professional- und Enterprise-Benutzer verfügbar.