Become a HubSpot power user — join us for HubSpot Training Day 2017.

Gewusst wie: So analysieren Sie Ihre Call-to-Action (CTA)-Ergebnisse

Zuletzt aktualisiert am: May 18, 2016

Anforderungen

Produkt: HubSpot Marketing
Abonnement: Basic, Pro, & Enterprise

Eine Call-to-Action (CTA) ist eine Interaktionsschaltfläche oder ein Link, die/den Sie auf Ihre Website platzieren, um potenzielle Kunden zu veranlassen, sich mithilfe von Landing-Page-Formularen in Leads zu konvertieren. Es gibt viele verschiedene Arten von CTAs. Sie reichen vom Angebot kostenloser Downloads bis zu Links zu einem Dokument, dass Sie dazu bewegen soll, ein Formular auszufüllen.

Es gibt viele Möglichkeiten, die Ergebnisse Ihrer CTAs zu analysieren. Sie können:

  • einen A / B-Test erstellen (nur für Enterprise-Kunden verfügbar; Hinweise hierzu finden Sie in diesem Handbuch)
  • die Anzahl der Klicks Ihrer CTA-Klicks und CTA-Aufrufe einsehen
  • den Prozentsatz der Aufrufe einsehen, die zu Klicks führen
  • der Prozentsatz der Klicks einsehen, die zum Einsenden von Landing-Page-Formularen führen

Anweisungen

Lesen Sie die folgenden Schritte aus, um herauszufinden, wie Sie Ihre CTA-Ergebnisse analysieren.

1. Zu Content > Calls-to-Action (Inhalte > Calls-to-Action) navigieren

Navigieren Sie im Dashboard zu Content > Calls-to-Action (Inhalte > Calls-to-Action).

2. Ergebnisse im Dashboard analysieren

Das CTA-Dashboard bietet Ihnen Metriken zur Performance Ihrer CTA-Schaltfläche.

Auf der Symbolleiste finden Sie:

  • Status: Die Aktivitätsstufe einer CTA. Der helle grüne Kreis bedeutet, dass die CTA live geschaltet ist und zeigt an, auf wie vielen Seiten sie vorhanden ist. Der verblasste grüne Kreis bedeutet, dass es keine aktuellen Aufrufe gibt. Der graue Kreis bedeutet, dass es für diese CTA noch keine Daten gibt.
  • CTA: Der Name und eine CTA-Ansicht, damit Sie problemlos zwischen Ihren anderen CTAs unterscheiden können.
  • Aktualisiert: Das Datum der letzten CTA-Änderung.
  • Aufrufe: Die Anzahl der CTA-Besuche.
  • View -> Clicks (Aufrufe -> Klicks)-Der Prozentsatz der Aufrufe, die zu Klicks auf Ihrer CTA führen.
  • Clicks (Klicks)-Die Anzahl der Klicks, die die CTA erhalten hat.
  • Clicks -> Submission -(Klicks -> Einsendungen) Der Prozentsatz der CTA-Klicks, die zum Einsenden von Formularen auf der zugehörigen Landing-Page geführt haben.
  • Submissions (Einsendungen) - Die Anzahl der Formular-Einsendungen auf der zugehörigen Landing-Page, die ausgefüllt wurden, nachdem auf den CTA geklickt wurde.

Sie können Ihre gefilterten Aufrufe sortieren, indem Sie auf die Kopfzeilen der SpaltenCTA, Updated (Aktualisiert), Views (Aufrufe), Clicks (Klicks) oder Submission(Einsendung) klicken. Während alle Metriken nützlich sind, ist die Metrik Views -> Clicks (Aufrufe -> Klicks) in der Regel der wichtigste Maßstab für die Effizienz der CTA, Traffic für Ihre Landing-Page zu generieren.

3. Siehe Informationen zu einzelnen Seiten

Sie können sehen, in welchen, von HubSpot gehosteten Inhalten, Ihre CTAs eingebettet sind, indem Sie auf die nachstehenden Symbole klicken:

  • 1. Seiten - beinhaltet beides, Website-Seiten und Landing-Pages
  • 2. Landing-Pages
  • 3. E-Mails
  • 4. Blog-Beiträge

Wenn Sie auf eines dieser Symbole klicken, werden die gesamten Inhalte dieser für die CTA typischen Art angezeigt

4. CTA-Performance grafisch darstellen

Sie können die Performance einzelner CTAs oder CTA-Gruppen für einen bestimmten Zeitraum grafisch darstellen, indem Sie auf das Diagrammsymbol unter dem CTA-Namen klicken.

Sie können zu der Metrik wechseln, die in Ihrem Diagramm verwendet wird, indem Sie eine Option aus der Drop-down-Liste auswählen. Im nachstehenden Beispiel werden die Aufrufe für „Learn More“ (Erfahren Sie mehr) und „Boston City Guide“ (Boston-Stadtführer) verglichen.

5. Detaillierte Analytics anzeigen

Sie können auf den Link Details klicken, um die vollständigen Analytics für eine bestimmten CTA anzuzeigen.

Klicken Sie auf das + -Symbol, um die Aufschlüsselung der CTA-Metriken nach URLs, für die CTA-Aufrufe vorhanden sind, anzuzeigen

Es ist wesentlich, dass Sie verstehen, wie wichtig die Performance von CTAs in verschiedenen Website-Bereichen ist, um die Durchklick- und Einsenderaten zu erhöhen. Es ist möglich, dass eine CTA eine ausgezeichnete Performance für eine Seite, jedoch keine so gute Performance für eine andere Seite aufweist. Marketer, die verstehen, welche Seiten mit welchen CTAs gut funktionieren, wissen, was Konvertierungen vorantreibt. Bitte beachten Sie, dass die detaillierte Ansicht einer CTA-Performance vom Zeitraum auf dem Haupt-Dashboard der CTA unbeeinflusst bleibt.

Wie erkennen Sie, ob Ihre CTA eine gute Performance liefert?

Um dies festzustellen, schauen Sie sich die Metriken auf dem CTA-Dashboard an. Die nachfolgenden Aspekte sind besonders zu beachten.

Views > Clicks (Aufrufe -> Klicks)

Schauen Sie sich diesen Prozentsatz an, um zu sehen, wie viele Personen, die Ihre CTA gesehen haben, auch tatsächlich darauf geklickt haben. Im folgenden Beispiel können Sie erkennen, dass die Aufruf- zu Klickrate für die zweite CTA hoch ist. Auf die 71.140 Aufrufe, die die CTA erhalten hat, entfielen 3837 Klicks. Das bedeutet, dass 5,39 % der Personen, die die CTA aufgerufen haben, darauf geklickt haben, um das E-Book-Angebot zu erhalten. Sie sollten diese Klickrate mit anderen CTAs und/oder der historischen Performance Ihrer CTAs abgleichen . Wenn Ihre CTA eine höhere Klickrate als die anderen CTAs aufweist, sollten Sie die Ursache für den Erfolg dieser CTA ergründen.

Sie sollten ermitteln, ob das Design oder die Platzierung der CTA, das Angebot selbst oder eine Kombination all dieser Faktoren zum Erfolg der CTA beigetragen haben. Wenn Sie die Leistung und Platzierung der gleichen CTA auf verschiedenen Seiten vergleichen, können Sie ermitteln, welche Faktoren zum Erfolg der CTA beigetragen haben. Mithilfe von A / B-Tests (nur Enterprise) können Sie die Ursache des Erfolgs einer bestimmten CTA weiter analysieren.

Clicks > Submissions (Klicks > Einsendungen)

Schauen Sie sich hier den Prozentsatz an, um zu sehen, wie viele Personen, die auf die CTA geklickt haben, daraufhin tatsächlich ein Formular gesendet haben. Im folgenden Beispiel können Sie erkennen, dass die Klick-zu Einsenderate für die zweite CTA hoch ist. Von den 80 Klicks, die die CTA erhalten hat, entfielen 49 auf die Einsendung von Formularen. Das bedeutet, dass 61,25 % der Personen, die auf die CTA geklickt haben, ein Formular eingesendet haben. Wie gesagt, Sie sollten diese CTA mit ihrer historischen Performance vergleichen, um zu ermitteln, was zum Erfolg dieser CTA beigetragen hat.

Vorheriger Artikel:

Weiter zum nächsten Artikel: