Hinweis: Dieser Artikel wird aus Kulanz zur Verfügung gestellt. Er wurde automatisch mit einer Software übersetzt und unter Umständen nicht korrekturgelesen. Die englischsprachige Fassung gilt als offizielle Version und Sie können dort die aktuellsten Informationen finden. Hier können Sie darauf zugreifen.
Email

HubSpot zum SPF-Datensatz hinzufügen

Zuletzt aktualisiert am: Oktober 31, 2019

Produkte/Lizenzen

Marketing Hub  Starter, Professional, Enterprise
Basic

Ein Sender Policy Framework (SPF) wird von den E-Mail-Servern der Empfänger verwendet, um die Identität des Absenders zu überprüfen. Als E-Mail-Service-Anbieter verfügt HubSpot bereits über eine SPF-Richtlinie, die für über unsere geteilten Server gesendete Marketing-E-Mails gilt.

Sie müssen HubSpot nicht zu Ihrem SPF-Datensatz hinzufügen, es sei denn, Sie verwenden eine DMARC-Richtlinie, um Ihre Domain-Authentifizierung anzupassen, oder Sie verfügen bereits über einen SPF-Datensatz. Während es nicht erforderlich ist, Ihren SPF-Datensatz zu aktualisieren, ist es stets empfehlenswert, eine Verbindung zu Ihrer E-Mail-Absenderdomain herzustellen

Bitte beachten Sie Folgendeshalten Sie vor Änderungen an Ihren DNS-Datensätzen stets Rücksprache mit Ihrem IT-Team.

  • Klicken Sie in Ihrem HubSpot-Account in der Hauptnavigationsleiste auf das Zahnradsymbol settings, um die Einstellungen aufzurufen.
  • Klicken Sie anschließend im Menü der linken Seitenleiste auf Domains & URLs.
  • Scrollen Sie auf der Seite nach unten und klicken Sie auf Erweiterte Optionen.
  • Klicken Sie auf SPF-Datensatz kopieren, um den Eintrag in Ihre Zwischenablage zu kopieren. Sie können diesen Wert jetzt Ihrem DNS hinzufügen. 

spf-record

Eine Anleitung für das Hinzufügen des neuen Wert zu Ihrem DNS finden Sie in der Dokumentation Ihres Anbieters (d. h. GoDaddy).