Einführung in das kostenlose HubSpot CRM

Zuletzt aktualisiert am: July 20, 2018

Im HubSpot CRM können Sie Informationen zu den Personen und Unternehmen speichern, mit denen Sie in Verbindung stehen, und Ihre Interaktionen mit ihnen nachverfolgen. Das CRM besteht aus kostenlosen Marketing- und Sales-Tools und umfasst drei Hauptdatenbanken für Kontakte, Unternehmen und Deals. Neben diesen grundlegenden Datensätzen enthält das CRM Ihre Vertriebs- und Marketing-Dashboards, Aufgaben, Marketing-Konversionstools, Sales-Tools und anpassbare CRM-Account-Einstellungen.

Bevor Sie loslegen, sollten Sie sich dieses Video (auf Englisch) mit einer kurzen Einführung in das HubSpot CRM ansehen:

 

In diesem Artikel werden folgende Themen behandelt:

 

 

Die Marketing- und Sales-Dashboards

In Ihren Marketing- und Sales-Dashboards erhalten Sie einen Überblick über Ihre aktuellen Prozesse und Ihre Produktivität. Wenn Sie die kostenlosen Marketing-Tools von HubSpot verwenden, haben Sie automatisch Zugriff auf ein Marketing-Dashboard. Benutzer der kostenlosen Sales-Tools von HubSpot und von Sales Hub Starter haben Zugriff auf das Sales-Dashboard. Benutzern von Sales Hub Professional steht noch ein zusätzliches Professional-Dashboard zur Verfügung.

Mithilfe der Dropdown-Menüs oben können Sie Ihr Dashboard filtern. Auf Ihrem Marketing-Dashboard können Sie nach Zeitraum und auf Ihrem Sales-Dashboard nach Zeitraum, zuständigen Mitarbeitern, Teams und Deal-Pipelines filtern.

Klicken Sie hier, um mehr über die Standardberichte zu erfahren, die Sie im Marketing-Dashboard nutzen können. Hier erfahren Sie mehr über die Standardberichte in Ihrem Sales-Dashboard.

Kontakt-, Unternehmens- und Deal-Datensätze

Die drei grundlegenden Objekttypen in Ihrem HubSpot-Account sind Kontakte, Unternehmen und Deals. Jeder dieser Objekttypen kann einander zugeordnet werden und verfügt über einen einzigartigen Satz von anpassbaren Eigenschaften. Wenn Sie Ihrem CRM Daten hinzufügen, speichern Sie diese jeweils in dem Objekttyp, der am besten zu der jeweiligen Aktion oder Information passt. 

Kontakte

Die Kontaktdatenbank ist das Herzstück des CRM. Gehen Sie in Ihrem HubSpot-Account zu Kontakte > KontakteSie können zwischen gespeicherten Filterkonfigurationen wechseln, indem Sie oben links auf „Alle gespeicherten Filter“ klicken. Sie können festlegen, welche Spalten in der Tabelle angezeigt werden sollen, indem Sie auf das Dropdown-Menü „Anpassen“ klicken und dann „Spalten bearbeiten“ auswählen.

Klicken Sie neben dem Namen eines Kontakts auf „Vorschau“, um eine kurze Übersicht über die zughörigen Kontaktinformationen zu erhalten, oder klicken Sie auf den Namen des Kontakts, um den zugehörigen Datensatz aufzurufen. Informationen zum Erstellen von Kontakten und zum Erstellen von Filterkonfigurationen finden Sie in einem späteren Abschnitt in dieser Anleitung.

Unternehmen

Mit dem Tool „Unternehmen“ können Sie Ihre Kontakte in kontextbezogenen Gruppen anordnen und Informationen zu den Organisationen speichern, zu denen sie gehören. Gehen Sie in Ihrem HubSpot-Account zu Kontakte > UnternehmenÄhnlich wie bei der Übersicht Ihrer Kontakte wird Ihnen auch hier eine Tabellenansicht der Unternehmensdatensätze in Ihrer Datenbank angezeigt. Sie können diese so anpassen, dass verschiedene Unternehmenseigenschaften angezeigt werden, oder Sie können die Ansicht filtern, damit nur bestimmte Unternehmen angezeigt werden. 

Klicken Sie in dieser Ansicht neben dem Namen eines Unternehmens auf „Vorschau“, um eine kurze Übersicht über die Unternehmensinformationen zu erhalten, oder klicken Sie auf den Namen, um den detaillierteren Datensatz für das Unternehmen aufzurufen. 

Standardmäßig ordnet HubSpot Unternehmen und Kontakte einander automatisch auf Basis der E-Mail-Domain und des Domain-Namens von Unternehmen zu. Zugeordnete Kontakte erscheinen im Datensatz des Unternehmens und umgekehrt. Diese Einstellung können Sie deaktivieren, indem Sie in den „Einstellungen“ links auf „Kontakte & Unternehmen“ klicken und dann die Registerkarte „Unternehmen“ öffnen. Selbstverständlich können Sie Unternehmen und Kontakte einander auch manuell zuordnen. Wenn Sie einen Kontakt mit einem Unternehmen verknüpfen, werden die Interaktionen des Kontakts (E-Mails, Meetings und protokollierte Aktivitäten) in die Chronik des zugeordneten Unternehmens übernommen.

Deals

Mit Deal-Datensätzen können Sie benutzerdefinierte Pipelines und Deal-Phasen erstellen, um Opportunitys über den gesamten Vertriebsprozess hinweg zu tracken. Klicken Sie im Hauptnavigationsmenü auf „Sales“ > „Deals“, um Ihre Deal-Pipelines anzuzeigen. Auf diesem Dashboard stehen Ihnen zwei verschiedene Ansichtsoptionen zur Verfügung:

  • Tabelle: Zeigt eine Liste Ihrer Deals an. Sie können anpassen, welche Deal-Eigenschaften als Spalten in der Tabelle angezeigt werden.
deal-2

  • Board: Zeigt Ihre Deals anhand der Deal-Phase in Spalten an und bietet Ihnen eine visuelle Darstellung Ihrer Pipeline. Es wird sowohl die Anzahl der einzelnen Deals als auch die Gesamtanzahl der Deals in jeder Phase der Pipeline angezeigt. Sie können Deals per Drag-and-Drop in eine neue Phase verschieben. 

deal-1

Sie können Unternehmen und Kontakte manuell Deals zuordnen. Alle E-Mails, Anrufe, Anmerkungen, Aufgaben, geplante Meetings und protokollierte Aktivitäten in den zugeordneten Kontakt- und Unternehmensdatensätzen werden dann in der Chronik des jeweiligen Deal-Datensatzes angezeigt. Weitere Informationen finden Sie in diesem Artikel.

Weiter unten in dieser Anleitung erfahren Sie mehr über die Einrichtung Ihrer Deal-Pipelines und die Arbeit mit Deals

Aufgaben

Mit Aufgaben behalten Sie immer die Kontrolle über Ihren Vertriebsprozess. In Ihrem Aufgaben-Dashboard wird eine Liste der anstehenden Aufgaben angezeigt. Sie können Ihre Aufgaben nach zuständigem Mitarbeiter, Fälligkeitsdatum, Status oder Beschreibung filtern. Um eine neue Aufgabe zu erstellen, klicken Sie auf „Aufgabe erstellen“ oder auf den Namen einer bestehenden Aufgabe, um die Details zu bearbeiten oder die Aufgabe mit einem Kontakt, Unternehmen oder Deal zu verknüpfen.

Das Aufgaben-Dashboard verfügt über zwei Ansichtsoptionen:

  • Tabelle: Zeigt eine Liste Ihrer Aufgaben an. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben einer Aufgabe, um sie abzuschließen, oder klicken Sie auf den Namen der Aufgabe, um sie zu bearbeiten.
  • Board: Zeigt Ihre Aufgaben anhand des Status in Spalten an und bietet Ihnen eine visuelle Darstellung Ihrer Aufgaben. Sie können Aufgaben per Drag-and-Drop in einen neuen Status verschieben.

Weitere Informationen zur Erstellung von Aufgaben finden Sie hier.

Sales-Tools

Im Hauptnavigationsmenü unter „Sales“ stehen Ihnen verschiedene Sales-Tools zur Verfügung. Mit diesen Tools können Sie Ihren Vertriebsprozess optimieren, ohne bei Personalisierung und einer persönlichen Kontaktaufnahme Abstriche machen zu müssen. In einem anderen Abschnitt dieser Anleitung erfahren Sie mehr über die verschiedenen Sales-Tools.

Einstellungen

Sie können Ihren HubSpot CRM-Account an Ihre Organisation anpassen. Öffnen Sie dazu die Einstellungen, indem Sie auf das Zahnradsymbol in der Navigationsleiste klicken.

settings-gear-icon 

Im linken Seitenleistenmenü werden die folgenden Abschnitte angezeigt: 

HubSpot Help article screenshot

Vorheriger Artikel:

Weiter zum nächsten Artikel: