Kurzer Überblick über die Sales-Tools von HubSpot

Zuletzt aktualisiert am: July 20, 2018

free

Sie können nicht nur direkt vom CRM aus mit Ihren Kontakten kommunizieren, sondern Ihre Kundenkommunikation mit den zahlreichen Sales-Tools von HubSpot auch effizienter und persönlicher gestalten. Diese Sales-Tools sind in Ihrem HubSpot-Account verfügbar. Auf einige dieser Tools können Sie in Ihrem E-Mail-Client zugreifen, entweder über ein verknüpftes E-Mail-Konto und/oder HubSpot für Gmail bzw. Outlook. In diesem Artikel werden folgende Themen behandelt: 

 

Eine Einführung in die Sales-Tools

Die folgenden Sales-Tools sind in HubSpot verfügbar:

  • Sequenzen (nur mit Sales Hub Starter und Professional
  • Prospects (nur mit Sales Hub Starter und Professional)
  • Messages (nur mit Sales Hub Starter und Professional
  • Workflows (nur mit Sales Hub Professional)

Beachten Sie bitte, dass nicht alle diese Tools für Benutzer der kostenlosen Tools von HubSpot verfügbar sind und dass für einige Tools bestimmte Servicebeschränkungen gelten.

Aktivitäten-Feed

Ihr Aktivitäten-Feed zeigt einen Überblick über E-Mail-Benachrichtigungen und andere Interaktionen mit Ihren Leads. Sie können Ihren Aktivitäten-Feed schnell und einfach nach einem bestimmten Wort, einer bestimmten E-Mail oder sogar nach einer bestimmten Unternehmensdomain durchsuchen. 

  • Gehen Sie in Ihrem HubSpot-Account zu Kontakte > Aktivitäten-Feed.
  • Geben Sie in die Suchleiste ein Suchwort ein und drücken Sie die Eingabetaste auf Ihrer Tastatur, um den Suchvorgang zu starten. Sie können Ihren Aktivitäten-Feed auch über die Chrome-Erweiterung von HubSpot (klicken Sie auf das HubSpot-Symbol oben rechts in Chrome) oder über die Taskleisten-App von HubSpot (klicken Sie auf das HubSpot-Symbol unten rechts im Infobereich Ihres Computers) anzeigen.
  • Wählen Sie die Registerkarten oben in Ihrem Aktivitäten-Feed aus, um unterschiedliche Aktivitätstypen anzuzeigen (z. B. werden alle E-Mail-Aktivitäten auf der Registerkarte „E-Mail-Aktivität“ gespeichert).

Ihre Aktivitäten werden in die folgenden Feeds unterteilt: 

  • Alle Aktivitäten: Zeigt sämtliche jüngst erfolgte Interaktionen.
  • Highlights: Zeigt die letzten Interaktionen Ihrer aussichtsreichsten Leads.
  • E-Mail-Aktivität: Zeigt die letzten geöffneten bzw. angeklickten E-Mails.
  • Lead-Aktivität: Zeigt neue Lead-Zuweisungen, Formulareinsendungen, angesehene Dokumente, Website-Besuche von Interessenten und gebuchte Meetings. 

Hinweis: Zurzeit ist es nicht möglich, gelöschte Benachrichtigungen in Ihrem Aktivitäten-Feed wiederherzustellen.

Snippets

Mit Snippets können Sie bei der Erstellung von E-Mails Zeit sparen und kurze Textblöcke in E-Mails einfach wiederverwenden, die Sie von Kontakt-, Unternehmens- und Deal-Datensätzen aus senden. Snippets lassen sich auch in E-Mail-Vorlagen, Sequenzen und Nachrichten einfügen. Mit HubSpot für Gmail bzw. Outlook können Sie Snippets auch in E-Mails in Gmail bzw. Outlook einfügen.

So erstellen Sie ein Snippet:

  • Gehen Sie in Ihrem HubSpot-Account zu Conversations > Snippets.
  • Klicken Sie oben rechts auf „Snippet erstellen“.

Wenn das Snippet erstellt wurde, können Sie es von CRM-Datensätzen aus in eine E-Mail oder mit HubSpot für Outlook in eine Outlook-E-Mail oder eine Vorlage einfügen. Dazu müssen Sie auf Ihrer Tastatur die Raute-Taste ( # ) drücken und das entsprechende Snippet auswählen.

HubSpot Help article screenshot

Vorlagen

Eine ähnlich zeitsparende Funktion wie das Snippets-Tool haben Vorlagen, wenn es um die Kommunikation mit Kontakten geht. Während es sich bei Snippets jedoch um wiederverwendbare Textblöcke handelt, die in E-Mails eingefügt werden können, sind Vorlagen wiederverwendbare E-Mails, die Sie Ihren Kontakten (nach einer entsprechenden Anpassung) schicken können.

So erstellen Sie eine neue Vorlage:

  • Gehen Sie in Ihrem HubSpot-Account zu Conversations > Vorlagen.
  • Wählen Sie „Neue Vorlage“, um eine eigene benutzerdefinierte Vorlage zu erstellen, oder „Vorlage aus der Bibliothek verwenden“, um eine vorgefertigte Vorlage zu verwenden.  

Nach der Erstellung können Sie die Vorlage an Kontakte aus einem Kontakt-, Unternehmens- oder Deal-Datensatz in HubSpot senden. Sie können Vorlagen auch mit HubSpot für Gmail bzw. Outlook an E-Mail-Empfänger schicken. 

HubSpot Help article screenshot

Dokumente

Mit dem Dokumente-Tool können Sie eine Bibliothek mit Vertriebsinhalten erstellen, um diese dann direkt von Ihrem E-Mail-Konto aus, in E-Mails über das CRM oder in einer Vorlage oder Sequenz mit Ihren Kontakten zu teilen. Zudem können Sie sehen, wenn Ihre Kontakte mit Ihren Dokumenten interagieren, und deren Effektivität analysieren.

Meetings

Das Meetings-Tool kann mit Ihrem Google- oder Office 365-Kalender integriert werden, sodass Sie Interessenten einen Meeting-Link senden können, über den diese dann einen Termin vereinbaren können, der beiden Seiten passt. Durch das Meetings-Tool entfällt das lästige Hin und Her bei der Suche nach einem geeigneten Termin. Stattdessen können Sie Ihren Interessenten basierend auf Ihrer Verfügbarkeit im Kalender mögliche Termine vorschlagen. 

Sequenzen (nur mit Sales Hub Starter und Professional)

Mit Sequenzen können Sie eine Reihe personalisierter Interaktionen einrichten, die im Laufe der Zeit an Ihre Kontakte gesendet werden sollen. Stellen Sie Vorlagen für Ihre Vertriebs-E-Mails und Aufgaben zusammen, um so für eine durchgängige Korrespondenz zu sorgen und sicherzustellen, dass Sie interessierte potenzielle Kunden kontaktieren und sie durch den Vertriebsprozess führen. 

Prospects (nur mit Sales Hub Starter und Professional)

Das Prospects-Tool zeigt Ihnen Informationen über potenzielle Kunden, die sich Ihre Website angesehen haben. Richten Sie tägliche E-Mail-Zusammenfassungen ein, um über Interessenten, die Ihre Marke kennen und Ihre Website besuchen, informiert zu sein.

Workflows (nur mit Sales Hub Professional)

Mit Workflows können Sie Ihren Marketing- und Vertriebsprozess automatisieren. Sie können den Prozess zum Senden von E-Mails, Erstellen von Aufgaben, Zuweisen von Interessenten usw. automatisieren. 

Sales-Tools in externen E-Mail-Clients verwenden

Auf einige dieser Sales-Tools können Sie sowohl in Ihrem HubSpot-Account als auch Ihrem E-Mail-Konto zugreifen. Es gibt zwei Möglichkeiten, um HubSpot in Ihren E-Mail-Client zu integrieren: 

  • Installation von HubSpot für Gmail bzw. Outlook
  • Verknüpfen Ihres E-Mail-Kontos (der Host Ihres E-Mail-Kontos stellt eine Verbindung mit HubSpot her) 

Auf welche Sales-Tools Sie zugreifen können, hängt von Ihrem E-Mail-System ab. 

Installieren von HubSpot in Ihrem E-Mail-Konto

Wenn Sie HubSpot für Gmail bzw. Outlook installiert haben, können Sie im HubSpot CRM E-Mails protokollieren und tracken und einige der oben genannten Tools verwenden (wie Dokumente und Vorlagen), um Ihren Kontakten direkt von Ihrem E-Mail-Konto aus E-Mails zu senden, ohne HubSpot aufrufen zu müssen. Abhängig von Ihrem E-Mail-Host und E-Mail-Client gibt es drei unterschiedliche Erweiterungen:

Wenn Sie HubSpot in Ihrem E-Mail-Konto bereits verwenden, können Sie Sales-Tools mit der Chrome-Erweiterung, dem Outlook-Add-in (Desktopversion) oder dem Office 365-Add-in direkt nutzen.

Verknüpfen Ihres E-Mail-Kontos

Um bestimmte Sales-Funktionen (wie Sequenzen, das Office 365-Add-in und die „Später senden“-Funktion) nutzen zu können, müssen Sie Ihr E-Mail-Konto verknüpfen. Wenn Sie Ihr E-Mail-Konto mit HubSpot verknüpfen, können Sie E-Mails von CRM-Datensätzen aus senden, eingehende Antworten auf Ihre E-Mails im CRM protokollieren usw. Zum Senden von E-Mails vom HubSpot CRM aus muss Ihr E-Mail-Konto verknüpft sein.

Inhaltsverzeichnis

    Vorheriger Artikel:

    Weiter zum nächsten Artikel: