Erste Schritte mit der Chrome-Erweiterung von HubSpot

Zuletzt aktualisiert am: July 5, 2018

free

Die Chrome-Erweiterung von HubSpot ist eine Browsererweiterung für Google Chrome, die es Ihnen ermöglicht, mit Gmail gesendete und empfangene E-Mails nachzuverfolgen und zu protokollieren sowie einige der Tools von HubSpot auch in Gmail zu nutzen. Darüber hinaus können Sie von Ihrem E-Mail-Konto aus auf Ihre HubSpot-Kontaktdatenbank zugreifen und Anrufe tätigen. 

In diesem Artikel werden folgende Aspekte behandelt:

Wie Sie das Outlook-Add-In von HubSpot (Desktopversion) oder das Office-365-Add-In von HubSpot verwenden, erfahren Sie in diesem Artikel.

 

Die Funktionen der Chrome-Erweiterung von HubSpot

Die Chrome-Erweiterung von HubSpot bietet folgende Funktionen: 

  • E-Mails nachverfolgen: Wenn Sie die Tracking-Funktion in Gmail nutzen, werden Sie jedes Mal benachrichtigt, wenn Empfänger Ihrer E-Mail diese öffnen. Klicken Sie in Ihrem Browser auf das Symbol der HubSpot-Erweiterung, um den Verlauf Ihrer E-Mail-Aktivitäten anzuzeigen. Auf diesen Feed können Sie auch von Ihrem HubSpot-Account aus zugreifen. Gehen Sie dazu in HubSpot zu „Kontakte“ > „Aktivitäten-Feed“.

  • Kontaktprofile nutzen: In Gmail wird eine Seitenleiste eingeblendet, über die Sie auf Informationen aus Ihrer Kontaktdatenbank in HubSpot zugreifen können. So können Sie von Ihrem E-Mail-Konto aus Ihre Kontaktdatenbank durchsuchen, Kontakteigenschaften bearbeiten und Anrufe tätigen.  
  • Sales-Tools von HubSpot in Gmail verwenden: Sie können Vorlagen und Dokumente versenden, Snippets in E-Mails einfügen, Kontakte in Sequenzen aufnehmen und Meeting-Links in E-Mails einfügen. Beachten Sie bitte, dass Sie auf manche dieser Funktionen nur dann über Gmail zugreifen können, wenn Sie sowohl die Chrome-Erweiterung installiert als auch Ihr E-Mail-Konto mit HubSpot verknüpft haben.  
  • Später senden: Wenn Sie die Chrome-Erweiterung von HubSpot installiert und Ihr E-Mail-Konto mit HubSpot verknüpft haben, können Sie den Versand Ihrer E-Mails für einen bestimmten Zeitpunkt planen.
HubSpot Help article screenshot

Die Anforderungen hinsichtlich E-Mail-Provider und Browser

Bevor Sie die Chrome-Erweiterung von HubSpot installieren, sollten Sie anhand der nachstehenden Tabelle prüfen, ob Ihr System alle Voraussetzungen dafür erfüllt. Wenn Sie stattdessen das Office-365-Add-In oder das Outlook-Add-In (Desktopversion) von HubSpot benötigen, klicken Sie einfach auf den Namen des jeweiligen Add-In, um zu erfahren, wie Sie dieses installieren.

  Chrome-Erweiterung Office-365-Add-In  Outlook-Add-In (Desktopversion)
E-Mail-Host  Gmail oder G Suite Office 365 Beliebig
Bevorzugter E-Mail-Client Gmail/G Suite in Chrome

Outlook on the web

Outlook.com

Outlook für Mac

Outlook 2016

Outlook 2013

Outlook 2010

Betriebssystem macOS, Windows macOS, Windows Nur Windows
Verknüpftes E-Mail-Konto erforderlich Nein* Ja Nein*

* Einige Sales-Tools stehen nur zur Verfügung, wenn Sie Ihr E-Mail-Konto mit HubSpot verknüpft haben. Hier erfahren Sie mehr dazu. 

Um die Chrome-Erweiterung von HubSpot installieren zu können, müssen Sie Google Chrome verwenden. Es werden alle Versionen von Gmail unterstützt. Beachten Sie jedoch, dass die Chrome-Erweiterung von HubSpot deaktiviert wird, wenn Gmail im HTML-Basismodus ausgeführt wird.

Installation der Chrome-Erweiterung von HubSpot

Die Chrome-Erweiterung von HubSpot können Sie auf drei verschiedene Weisen installieren: 

  • Vom Chrome Web Store aus 
  • Im Zuge der Verknüpfung Ihres E-Mail-Kontos 
  • Von Ihrem HubSpot-Account aus 

Vom Chrome Web Store aus

Die Chrome-Erweiterung von HubSpot kann direkt vom Chrome Web Store aus installiert werden. Klicken Sie dazu einfach hier

Klicken Sie in dem daraufhin angezeigten Dialogfeld auf „+ Hinzufügen“. Wenn Sie die Erweiterung zum ersten Mal herunterladen, werden Sie aufgefordert, sich anzumelden. 

HubSpot Help article screenshot

Im Zuge der Verknüpfung Ihres E-Mail-Kontos

Wenn Sie Ihr E-Mail-Konto wie hier beschrieben mit HubSpot verknüpfen, werden Sie dazu aufgefordert, die Chrome-Erweiterung zu installieren – sofern dies noch nicht geschehen ist. Klicken Sie auf „Chrome-Erweiterung installieren“ und in dem daraufhin angezeigten Dialogfeld auf „Erweiterung hinzufügen“.

HubSpot Help article screenshot

Von Ihrem HubSpot-Account aus

Sie können die Chrome-Erweiterung von HubSpot auch direkt von Ihrem HubSpot-Account aus installieren. Dazu gehen Sie folgendermaßen vor: 

  • Klicken Sie auf das Zahnradsymbol in der Navigationsleiset, um die „Einstellungen“ aufzurufen.
  • Klicken Sie in der Seitenleiste links auf „Integrationen“ > „E-Mail-Integrationen“
  • Klicken Sie auf die Registerkarte „HubSpot-Erweiterungen“
  • Klicken Sie neben HubSpot Sales-Erweiterung für Gmail (Chrome) auf „Download“. Klicken Sie in dem daraufhin angezeigten Dialogfeld auf „Erweiterung hinzufügen“.

Welche Zusatzfunktionen sind nach Installation der Erweiterung in Ihrem E-Mail-Konto verfügbar?

Auf dem nachstehenden Screenshot sehen Sie, welche Veränderungen sich an der Ansicht und den Funktionen Ihres E-Mail-Kontos durch die Installation der Chrome-Erweiterung von HubSpot ergeben. 

  1. HubSpot-Symbol: Hier verwalten Sie die Einstellungen der Erweiterung.  
  2. Seitenleiste für Kontaktprofile: Über dieses Menü können Sie Ihre HubSpot-Kontaktdatenbank durchsuchen, Anrufe tätigen und Kontakteigenschaften bearbeiten.
  3. Sales-Tools: Nach Installation der Erweiterung können Sie die Sales-Tools von HubSpot auch für Ihre Gmail-E-Mails nutzen. Beachten Sie bitte, dass Ihnen manche dieser Tools nur dann auch in Gmail zur Verfügung stehen, wenn Sie Ihr E-Mail-Konto mit HubSpot verknüpft haben. Des Weiteren gelten für manche Tools gewisse Nutzungseinschränkungen, die von der Art Ihres HubSpot-Abonnements abhängen. 
  4. Kontrollkästchen für Protokollierung und Tracking: Aktivieren Sie diese Kontrollkästchen, um E-Mails zu protokollieren und/oder nachzuverfolgen.
  5. Später senden (verknüpftes E-Mail-Konto erforderlich): Über diese Option können Sie den Versandzeitpunkt für Ihre E-Mail wählen.

 

Vorheriger Artikel:

Weiter zum nächsten Artikel: