Gewusst wie: So erstellen Sie eine Landing-Page

Zuletzt aktualisiert am: May 16, 2016

Anforderungen

Produkt: HubSpot Marketing
Abonnement: Basic, Pro, & Enterprise

Eine Landing-Page ist eine Webseite, auf der Sie die Daten eines Besuchers über ein Lead-Formular erfassen können. Eine gute Landing-Page richtet sich an eine bestimmte Zielgruppe, zum Beispiel an Traffic von einer E-Mail-Kampagne, die für ein bestimmtes E-Book wirbt, oder an Besucher, die auf eine Pay-per-Click-Werbeanzeige klicken, mit der Sie für Ihr Webinar werben. Daher es wichtig ist, für jedes Ihrer Angebote eine eigene Landing-Page zu erstellen.

Sie können Landing-Pages erstellen, auf denen Besucher Ihre Inhaltsangebote herunterladen (E-Books, Whitepaper, Webinare usw.) oder sich für Angebote registrieren können, beispielsweise für kostenlose Testversionen oder Demos von Ihrem Produkt. Durch das Erstellen von Landing-Pages können Sie sich gezielt an Ihre Zielgruppe wenden, ihr etwas Nützliches anbieten und einen höheren prozentualen Anteil Ihrer Besucher in Leads umwandeln.

Ob Sie eine Landing-Page für einen neuen Lead oder für einen vorhandenen Lead oder für einen Kunden erstellen, das letztendliche Ziel ist immer dasselbe: das Interesse Ihres Leads an etwas zu erfassen, das Sie anzubieten haben, und diese Opportunity anschließend zu nutzen, um den Lead weiter abwärts in Ihrem Marketingtrichter bis zum nächsten Verkauf zu begleiten.

Die vier Fragen, auf die Ihre Landing-Page Antwort geben muss

Dies sind die vier wichtigsten Punkte, die eine Landing-Page einem Besucher in Sekundenschnelle vermittelt:

  • Was genau wird angeboten? - Ihr Besucher fragt sich sicher: „Was habe ich für Vorteile davon, wenn ich Ihnen meine Daten gebe?“ Hierauf sollten Sie eine Antwort bieten.
  • Welche Vorteile bietet das Angebot? - Sie sollten dem Besucher erklären, warum er ohne das Angebot einfach nicht leben kann.
  • Warum braucht der Besucher das Angebot gerade JETZT? - Sie sollten dem Angebot einen Hauch von Dringlichkeit geben.
  • Wie bekommt der Nutzer das Angebot? - Die Seite sollte es für Sie einfach machen, den Lead zu konvertieren.

Eine Landing-Page in HubSpot erstellen

1. Den Landing-Page-Manager aufrufen

Navigieren Sie zu Content > Landing Pages (Inhalte > Landing-Pages) .

2. Neue Landing-Page erstellen

Klicken Sie auf die Schaltfläche Create a new landing page (Neue Landing-Page erstellen).

3. Eine Vorlage für Landing-Pages auswählen

Als Nächstes sollten Sie eine Vorlage auswählen, die Sie als Grundgerüst für Ihre Landing-Page verwenden möchten. Sie können die vorhandenen Vorlagen in Ihrem Account durchsuchen, eine Premium-Vorlage auf dem HubSpot-Marketplace erwerben oder ein neues Vorlagenlayout erstellen, indem Sie ein Modell in ein Vorlagenlayout umwandeln. Eine Anleitung zur Umwandlung eines Modells in ein Vorlagenlayout finden Sie hier.

Wenn Sie eine Landing-Page erstellen möchten, die ein Formular zur Einsendung für Besucher enthalten soll, müssen Sie darauf achten, dass die ausgewählte Vorlage ein Formularmodul enthält. Wir verwenden in diesem Beispiel eine Vorlage mit dem Namen Two Column LP (Form Left) (Zweispaltige LP (Formular links). Diese haben wir mit dem Layout-Designer erstellt.

4. Die Landing-Page benennen

Geben Sie einen Namen für die Landing-Page ein, die Sie erstellen. Der Name sollte aussagekräftig genug sein, dass andere Benutzer in Ihrem HubSpot-Account die Vorlage mühelos finden und ihren Zweck auf einen Blick erkennen können. In diesem Beispiel erstellen wir eine Landing-Page, die ein kostenloses E-Book mit dem Titel „54 Pearls of Marketing Wisdom“ (54 Tipps und Tricks für erfolgreiches Marketing) anbietet. Darum benennen wir die Seite als LP 54 Pearls of Marketing Wisdom (LP 54 Tipps und Tricks für erfolgreiches Marketing).

Nachdem Sie den Namen in die ausgewählte Vorlage eingegeben haben, müssen Sie auf die Schaltfläche Create (Erstellen) klicken, um mit dem Hinzufügen Ihrer Inhalte zu Ihrer Seite zu beginnen (Angebotstext, Bilder und Formular).

5. Inhalte zu der Landing-Page hinzufügen

Fügen Sie nun Ihre Inhalte in das Layout der Landing-Page ein. Verwenden Sie hierzu den Inhaltseditor. Weitere Informationen über den Inhaltseditor finden Sie hier.

Den Seitentitel eingeben

Der Seitentitel ist der Text in Fettschrift, der auf einer Seite mit Suchergebnissen angezeigt wird, wenn Sie ein Ranking in einer Suchmaschine durchführen. Wenn der Seitentitel nicht gut geschrieben ist, weckt er bei den Besuchern kein Interesse daran, durch Ihre Website zu klicken. Damit macht er die ganze Mühe zunichte, die Sie zuvor für Ihr Ranking an oberster Stelle investiert haben.

Ihr Seitentitel sollte:

  • Die Inhalte der Seite genau widerspiegeln.
  • Für jede Seite auf Ihrer Website einzigartig sein (keine Duplikate).
  • Ziel-Keywords enthalten. Denken Sie daran, dass die Wörter am Anfang des Seitentitels ein größeres Gewicht haben als die Wörter am Ende.
  • Beachten Sie, dass Keywords oder Ausdrücke durch einen senkrechten Strich ( | ) oder Bindestrich ( - ) getrennt werden sollten. Ein Beispiel hierfür sehen Sie unten.
  • Seien Sie kurz und prägnant. Suchmaschinen werten die Relevanz eines bestimmten Keywords im Seitentitel mehr oder weniger in Abhängigkeit von der Gesamtzahl der Wörter im Titel ab. Enthält ein Seitentitel zehn Keywords, so ist jedes Keyword nur halb so effektiv, als wenn der Titel nur fünf Keywords enthielte. Dies bedeutet, dass Sie Wörter, die für Ihr Ranking nicht relevant sind, möglichst nicht verwenden sollten, wie zum Beispiel „und“, „mit“, „oder“ usw.
  • Beschränken Sie sich auf eine Länge von etwa vier Keywords. Die angezeigte Länge ist in Suchmaschinen auf siebzig Anschläge begrenzt.
  • Ist so verfasst, dass er bei einem menschlichen Besucher das Interesse weckt, darauf zu klicken.

Die URL der Landing-Page eingeben

Geben Sie die gewünschte URL für die Landing-Page ein. Die URL sollte kurz und für das Angebot auf der Seite optimiert sein.

 

Formulartitel eingeben

Klicken Sie im Abschnitt Edit (Bearbeiten) des Seiteneditors auf Ihr Formular, um Optionen für die Bearbeitung der Formularinhalte anzuzeigen. Gehen Sie zu dem Abschnitt, in dem nach dem Form Title (Formulartitel) gefragt wird, und geben Sie einen Titel für das Formular auf der Seite ein. Dieser Titel wird unmittelbar oberhalb des Formulars auf der fertigen Landing-Page angezeigt. Der Werbetext sollte die Vorstellung verstärken, dass Ihr Leser durch das Ausfüllen des Formulars Zugriff auf die Inhalte oder das Angebot erhält.

Ein vorhandenes Formular auswählen oder ein neues Formular erstellen

Sie können ein vorhandenes Formular auswählen oder ein neues Formular erstellen. Um ein neues Formular zu erstellen, klicken Sie auf die Schaltfläche Add new (Neu hinzufügen). Gestalten Sie Ihre Formulare so, dass Sie damit die Informationen erfassen können, die Sie für die weitere Begleitung und Qualifizierung des Leads benötigen. Die Formulare sollten benutzerfreundlich gestaltet sein, also weder zu lang noch zu aufdringlich.

Eine schrittweise Anleitung zu den Funktionen des Formular-Managers finden Sie hier.

Denken Sie daran, dass zwischen den Informationen, die Sie bei einem Besucher auf einem Formular erfragen, und dem Nutzen des Angebots ein ausgewogenes Verhältnis bestehen muss. Jemand, der auf einer Landing-Page nach einer Demo Ihres Produkts oder Ihrer Dienstleistung sucht, ist wahrscheinlich eher bereit, seine personenbezogenen Daten anzugeben, um diese Demo individuell anzupassen, als jemand, der für ein weniger wertvolles Inhalts-Angebot auf Ihrer Website surft. Letzterer dürfte bei der Preisgabe seiner personenbezogenen Daten weniger bereitwillig sein.

Fügen Sie eine Weiterleitungs-URL hinzu oder zeigen Sie eine Inline-Danke-Meldung an.

Nachdem ein Besucher Ihr Formular ausgefüllt hat, sollten Sie diesem den Zugriff auf die angebotenen Inhalte direkt gewähren. Die einfachsten beiden Möglichkeiten hierzu bestehen in der Weiterleitung des Besuchers auf eine Dankeschön-Seite oder der Ersetzung des Formulars auf der Landing-Page durch eine Inline-Danke-Meldung.

Wir empfehlen, dass Sie Ihre Besucher zu einer Dankeschön-Seite umleiten, weil Sie sie auf diese Weise auf weitere Angebote aufmerksam machen können, ihnen die Weitergabe der ursprünglichen Angebote leicht machen und ihnen weitere Navigationsmöglichkeiten bieten können. Mit Inline-Danke-Nachrichten haben Sie all diese nützlichen Möglichkeiten nicht.

E-Mails nach der Formulareinsendung senden?

Nachdem ein Lead auf dem Formular Ihrer Landing-Page die Konversion vollzogen hat, haben Sie die Möglichkeit, diesen einem Workflow hinzuzufügen und ihm darüber eine automatische Follow-up-E-Mail zu senden.

Durch das Hinzufügen eines Leads zu einem Workflow können Sie diesem auf einfache Weise eine Reihe von Follow-up-E-Mails zur Kontaktpflege senden. Diese können auf das von dem Lead heruntergeladene Angebot zugeschnitten oder auf die weitere Änderung der Eigenschaften im entsprechenden Lead-Datensatz anhand der Konversion ausgerichtet sein.

Beispielsweise könnten Sie einen Workflow nutzen, der den HubSpot-Score eines Leads anhand der Formular-Konversion erhöht.

Eine Follow-up-E-Mail stellt für Sie eine einfache Möglichkeit dar, um Ihrem neuen Kontakt eine personalisierte Nachricht zu senden, in der Sie ihm für seine Konversion bei dem betreffenden Angebot danken und ihm weitere Möglichkeiten der Kontaktaufnahme zu Ihrem Unternehmen anbieten.

Registrieren für eine Salesforce-Kampagne (nur für Kunden mit Salesforce-Integration)

Wenn Ihr HubSpot-Account mit Salesforce integriert ist, haben Sie zusätzlich die Möglichkeit, einen konvertierten Lead zu einer Salesforce-Kampagne hinzuzufügen.

Wenn Sie keine Kampagnen in Salesforce konfiguriert haben, haben Sie die Möglichkeit zur Auswahl einer Kampagne nicht. Gehen Sie wie folgt vor, um eine Salesforce-Kampagne zu erstellen.

Die übrigen Inhalte in die Landing-Page eingeben

Jede Vorlage enthält leicht verschiedene Inhaltsbereiche, die Sie bearbeiten können. Bei der Eingabe Ihres Textes, Ihrer Bilder und HTML-Codes sehen Sie, wie die Vorschau der Seite automatisch aktualisiert wird.

Bewährte Methoden für die Erstellung von Inhalten für die Landing-Page

  • Titel, Beschreibung und Layout sollten klar und verständlich sein, damit der Nutzen Ihres Angebots auf den ersten Blick erkennbar ist und Sie Ihren Besuchern einen hohen Anreiz bieten, um den Inhalt herunterzuladen oder sich zu registrieren.
  • Vermitteln Sie Ihren Besuchern, dass es wichtig ist, Ihr Formular auszufüllen. Entfernen Sie alle Navigationslinks von der Landing-Page, die von diesem Hauptzweck ablenken würden.
  • Fügen Sie Links zum Teilen in sozialen Netzwerken hinzu, um Ihre Besucher dazu zu motivieren, Ihr Angebot weiterzuverbreiten.

Weitere Tipps für die Optimierung der Inhalte auf Ihren Landing-Pages erhalten Sie bei den Workshops der HubSpot Academy. Lesen Sie auch das Thema Landing-Pages auf dem HubSpot-Blog.

6. Einstellungen für die Landing-Page auswählen (Allgemein)

Kampagne

Sie können Ihre Website-Seite wahlweise mit einer HubSpot-Kampagne verknüpfen. Dadurch können Sie alle Seiten von einer bestimmten Kampagne auf Ihrem Dashboard für Website-Seiten leichter herausfiltern. Der Umfang Ihrer HubSpot-Kampagnen kann stark variieren. Möglicherweise haben Sie eine Kampagne im Zusammenhang mit einer großen Messe für Ihr Unternehmen und möchten im Zusammenhang damit Werbung für ein spezifisches Produkt mithilfe einer Kampagne machen.

Meta-Beschreibung

Geben Sie eine Meta-Beschreibung für Ihre Website-Seite ein. Diese wird in den Suchergebnissen unter dem Seitentitel angezeigt.

Bewährte Methoden für Meta-Beschreibungen

  • Länge: Eine gute Beschreibung ist etwa zwei Sätze und höchstens 150 Anschläge lang.
  • Keywords verwenden: Setzen Sie Ihr Ziel-Keyword möglichst weit an den Anfang der Meta-Beschreibung, und verwenden Sie es nur ein Mal - übertreiben Sie nicht mit dem Gebrauch von Keywords.
  • Call-to-Action erstellen: Ihre Meta-Beschreibung sollte den Charakter einer Call-to-Action (CTA) haben. Denken Sie daran, dass dieser Text verfasst wird, um einen menschlichen Leser zu locken, keinen Suchmaschinen-Roboter. Potenzielle Kunden werden diesen Text tatsächlich auf den Seiten mit Suchergebnissen lesen. Achten Sie daher darauf, dass der Text gut geschrieben ist, sprachlich fehlerfrei ist und dem Leser dabei hilft, eine fundierte Entscheidung über einen Besuch auf Ihrer Seite zu treffen.
  • Eindeutigkeit: Jede Seite auf Ihrer Website sollte eine eigene, einzigartige Meta-Beschreibung haben, die die Inhalte auf der betreffenden Seite auf Ihrer Website kurz und prägnant auf den Punkt bringt.

Alternative Domain

7. Einstellungen für die Landing-Page auswählen (Erweitert)

HTML im Kopf- und Fußzeilenbereich

Sie können HTML-Rohausschnitte, Einbindungscodes oder Tracking-JavaScript zu Ihrer Website-Seite hinzufügen. Diese Elemente werden direkt nach dem Öffnungstag () oder direkt vor dem Schließungstag () eingefügt.) oder direkt vor dem Schließungstag () eingefügt.) oder direkt vor dem Schließungstag () eingefügt.) oder direkt vor dem Schließungstag () eingefügt.) oder direkt vor dem Schließungstag () eingefügt.) oder direkt vor dem Schließungstag () eingefügt.) oder direkt vor dem Schließungstag () eingefügt.) oder direkt vor dem Schließungstag () eingefügt.) oder direkt vor dem Schließungstag () eingefügt.

Stil überschreiben

Password (Passwort)

Verwenden Sie diese Option, um:

  • Eine Landing-Page auf Ihrer Website nur für bestimmte Besucher und Leads zu erstellen.
  • Eine ausschließlich für Kunden vorbehaltene Seite auf Ihrer Website zu erstellen, Vorlagen und kundenspezifische Materialien dort zu posten.
  • Eine Seite für Händler und Partner einzurichten, über die diese erweiterte Materialien herunterladen können.

Geben Sie einfach ein Passwort in das Feld ein. Ihre Besucher werden dann aufgefordert, das Passwort einzugeben, bevor die Seite angezeigt wird.

8. Die Landing-Page veröffentlichen

Wenn Sie mit der Eingabe der Inhalte für Ihre Landing-Page fertig sind, besteht der letzte Schritt darin, diese Seite zu veröffentlichen.

Sie haben die Möglichkeit, die Seite entweder sofort oder zu einem geplanten Termin zu veröffentlichen.

Vorheriger Artikel:

Weiter zum nächsten Artikel: