Gewusst wie: So erstellen Sie einen Revenue Report (Umsatzbericht)

Zuletzt aktualisiert am: May 20, 2016

Anforderungen

Produkt: HubSpot Marketing
Abonnement: Enterprise
Es ist wichtig zu wissen, wie Ihr Unternehmen Kontakte generiert und wie Sie diese durch den Marketingtricher steuern. Aber ebenso wichtig ist die Kenntnis darüber, wie Ihre Marketing-Bemühungen Umsätze generieren. Mit der dem Umsatz-Reporting ermöglicht Ihnen HubSpot die Erfassung Ihrer Gesamtumsätze in Bezug auf Ihre Marketing-Bemühungen. Dieser Bericht soll Ihnen nicht nur Einblicke dazu bieten, wie Ihre Kontakte auf Ihrer Website die Konversion vollziehen, sondern auch Erkenntnisse über die Unternehmen liefern, die auf Ihrer Website konvertieren. Haben Sie sich jemals gefragt, wie hoch die Umsätze sind, die Sie über Ihre Social Media generieren? Dieser Bericht kann Ihnen eine Antwort auf diese Frage liefern.
Das Umsatz-Reporting ist nur für HubSpot Enterprise-Abonnements verfügbar.  Wenn Sie an einem Upgrade Ihres Accounts interessiert sind, um diese Funktion nutzen zu können, wenden Sie sich bitte an Ihren Kundenbetreuer oder nutzen Sie Ihren kostenlosen 30-Tage-Testlauf von Enterprise.

Damit Sie das Umsatz-Reporting nutzen können, muss sich Ihr HubSpot-Account mit Verkaufsabschluss-Eigenschaften synchronisieren und diese nutzen. Diese werden über eines der folgenden Verfahren implementiert:

2. Salesforce-Integration mit aktivierter Opportunity-Synchronisierung
4. Bedrock-Datenintegration (mit SugarCRM, Zoho oder Dynamics CRM)

Wenn Sie eine der oben genannten Methoden verwenden, sollten Sie in der Lage sein, mit den folgenden Schritten einen Umsatzbericht zu erstellen.

Anleitung

1. Zu Reports Home (Bericht-Startseite) navigieren

Navigieren Sie im Marketing-Dashboard von HubSpot zu Reports > Reports Home (Berichte > Bericht-Startseite).

2. Einen neuen Bericht erstellen

Klicken Sie auf der Seite Reports Home (Bericht-Startseite) auf die blaue Schaltfläche Create a new report (Neuen Bericht erstellen).

3. Kontaktbericht

Klicken Sie im Pop-up-Fenster auf den Abschnitt Contacts Report (Kontaktbericht).

Als Nächstes sollten Sie angeben, welche Art von Kontaktbericht Sie erstellen möchten. In diesem Fall sollten Sie auf das Optionsfeld neben Contacts Revenue Last Month (Umsatz durch Kontakte im letzten Monat) klicken, um diese Option auszuwählen. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche Create report (Bericht erstellen).

(Umsatzberichte sind durch ein grünes Dollarzeichen an der Seite gekennzeichnet.)

Darüber hinaus können Sie einen Umsatzbericht auch mit der Option Companies Report (Unternehmensreport) anstelle der Option Contacts Report (Kontaktbericht) erstellen. In diesem Beispiel verwenden wir jedoch den Kontaktbericht (Contacts Report).

4. Bericht anzeigen und bearbeiten

Dadurch wird automatisch ein Umsatzbericht erstellt, in dem der aus allen Kontakten im letzten Monat generierte Umsatzbetrag angezeigt wird. Wenn Sie keine weiteren Informationen benötigen, ist Ihr Bericht damit fertig, und Sie können ihn nach Bedarf anzeigen und verwenden. Wenn Sie eines der Kriterien dieses Berichts ändern möchten, klicken Sie auf Edit Report (Bericht bearbeiten).

5. Bericht bearbeiten

Sie können jetzt die Kriterien bearbeiten, die auf Ihren Umsatzbericht angewendet werden sollen. Die folgenden Optionen stehen Ihnen dabei zur Verfügung:

1. Eine Gruppe von Kontakten als Berichtsgegenstand auswählen.

- Sie können wahlweise einen Bericht für alle Kontakte aus Ihrer Datenbank, für eine vorhandene Liste in Ihrer HubSpot-Datenbank oder für eine hier neue angelegte Liste erstellen.

2. Einen Konversionstyp und einen Zeitraum auswählen.

- Für das Umsatz-Reporting müssen Sie Recent Deal Close Date (Datum des letzten Verkaufsabschlusses) auswählen. Sie können auch einen Berichtzeitraum auswählen.

3. Angeben, wie Sie Ihre Kontakte gruppieren möchten.

- Sie können Ihre Kontakte nach Tagen, Wochen oder Monaten anzeigen.

4. Den Bericht nach Kontakteigenschaften aufschlüsseln.

- Über dieses Drop-down-Menü können Sie eine Kontakteigenschaft in HubSpot auswählen, nach der Sie Ihren Bericht aufschlüsseln möchten.

5. Den Gesamtwert der numerischen Kontakteigenschaften berechnen.

- Für das Umsatz-Reporting müssen Sie Recent Deal Amount (Höhe des letzten Verkaufsabschlusses) auswählen, um umsatzbezogene Daten einzutragen.

6. Create report (Bericht erstellen)

- Klicken Sie auf diese Schaltfläche, wenn Sie alle gewünschten Eigenschaften und Kontakte ausgewählt haben.

6. Bericht anzeigen

Nachdem Sie nun die gewünschten Kriterien für Ihre Umsätze ausgewählt haben, wollen wir uns einen allgemeinen Überblick über Ihren Umsatzbericht verschaffen.

1. Titel: Der Titel für Ihren Bericht wird für Sie anhand der Berichtskriterien generiert. Sie können auf diesen Bereich klicken, um den Titel Ihres Berichts zu ändern, falls Sie einen spezifischeren Titel bevorzugen.

2. Sum/Avg of Recent Deal Amount (Summe/Durchschnittshöhe des letzten Verkaufsabschlusses): In diesem Drop-down-Menü werden Ihre Daten für diesen Bericht als Summe oder arithmetisches Mittel der Eigenschaft Recent Deal Amount (Höhe des letzten Verkaufsabschlusses) angezeigt.

3. Standard or Cumulative (Standard oder kumulativ): Diese Schaltflächen zeigen Ihre Grafik im Standardformat eines Balkendiagramms oder im kumulativen, linearen Format an.

4. Graph (Grafik): Hier sehen Sie die Daten Ihrer Grafik für den ausgewählten Zeitraum.

5. Breakdown (Aufschlüsselung): Hier werden alle Kontakte angezeigt, die die Kriterien für diesen Bericht innerhalb des angegebenen Zeitraums erfüllen, sowie die Summe und das arithmetische Mittel der Gesamtbeträge der letzten Verkaufsabschlüsse.

6. Contacts (Kontakte): Hier sehen Sie die einzelnen Kontakte in diesem Bericht, einschließlich ihres Namens, ihrer E-Mail-Adresse und des Werts in ihrer Kontakteigenschaft Recent Deal Amount (Höhe des letzten Verkaufsabschlusses).

7. Edit report (Bericht bearbeiten): Falls Sie sich bei der Auswahl einer der Optionen für Ihren Bericht geirrt haben, können Sie problemlos mit einem Klick auf diese Schaltfläche zurück navigieren und die Einstellung ändern.

8. Goal tracking (Ziel-Tracking): Sie können sich wahlweise eigene Ziele setzen und festlegen, wie viele Kontakte in diesem Bericht innerhalb eines bestimmten Zeitraums enthalten sein sollen. Hierzu geben Sie im ersten (Text-)Feld eine Zahl ein und wählen dann im Drop-down-Menü einen Zeitraum aus: Daily (Täglich), Weekly (Wöchentlich), Monthly (Monatlich) oder Yearly (Jährlich).

9. Report Actions (Berichtsaktionen): Hier können Sie weitere allgemeine Optionen für die Verwendung, Freigabe, erneute Erstellung oder Löschung Ihres Berichts auswählen.

Bericht per E-Mail versenden

In Ihrem Kontaktbericht haben Sie die Möglichkeit, Ihren Bericht an einen bestimmten Kontakt (oder an mehrere Kontakte) zu senden und eine kurze Nachricht beizufügen. Außerdem können Sie entscheiden, welche Ansicht von der Grafik angezeigt werden soll, auf welche Metrik der Bericht Bezug nehmen soll (Kontakte, Summe oder Durchschnitt) und mit welcher Häufigkeit dieser Bericht per E-Mail gesendet werden soll.

An dem in einem Zeitplan angegebenen Tag werden die entsprechenden E-Mails jeweils um 5 Uhr morgens (EST-Zeitzone) gesendet.

Bericht exportieren

Mit einem Klick auf die Schaltfläche Export (Exportieren) in der Seitenleiste können Sie einen Bericht exportieren. Die Daten aus dem Bericht werden Ihnen je nach der Anzahl der Zeilen als Excel- oder CSV-Datei per E-Mail zugesendet. Berichte mit mehr als 64.000 Zeilen werden im CSV-Format versendet.

Unten rechts sehen Sie außerdem den Abschnitt Report Details (Berichtsdetails). In diesem Abschnitt können Sie auf einen Blick feststellen, auf welchen Kriterien Ihre Liste basiert. Sie ersparen sich dadurch die Navigation zur Bearbeitungsseite des Berichts für die Anzeige dieser Daten. Außerdem können Sie dort sehen, wer Ihren Bericht wann zuletzt geändert hat.

Weitere Begriffe zum Thema Umsätze

Umsatzberichte enthalten zahlreiche einzigartige Begriffe, die Sie kennen sollten, wenn Sie sich nicht mit den vorgefertigten Berichten in HubSpot begnügen, sondern eigene Umsatzberichte erstellen möchten. Diese sind:

  • Total Revenue (Gesamtumsatz): Der Gesamtbetrag der Umsätze, die durch Unternehmen in Ihrer Datenbank generiert wurden.
  • First Deal Created Date (Erstellungsdatum des ersten Verkaufsabschlusses): Das Datum, an dem die Opportunity erstellt wurde. Diese wurde vermutlich erstellt, als ein Vertriebsmitarbeiter ein Unternehmen zum ersten Mal als potenziellen Verkaufsabschluss angesehen hat.
  • Recent Deal Close Date (Abschlussdatum des letzten Verkaufsabschlusses): Das letzte Datum, an dem ein Geschäftsabschluss erzielt wurde.
  • Recent Deal Amount (Höhe des letzten Verkaufsabschlusses): Der zuletzt für einen Verkaufsabschluss gezahlte Betrag. Wenn Sie Kunden haben, die mehr als einmal zahlen (für Verlängerungen oder Upgrades), wird für diese bei jeder Verlängerung oder jedem Upgrade ein neues Datum erfasst. Dieses Feld bezieht sich auf den zuletzt erfassten Betrag eines Verkaufsabschlusses.
  • Associated Deals (Verbundene Verkaufsabschlüsse): Die Anzahl der mit dem Unternehmen oder dem Kontakt verbundenen Verkaufsabschlüsse.

Vorheriger Artikel:

Measuring Your Performance Project

Weiter zum nächsten Artikel: