Become a HubSpot power user — join us for HubSpot Training Day 2017.

Gewusst wie: So passen Sie die Salesforce-Integrationseinstellungen an

Zuletzt aktualisiert am: May 18, 2016

Anforderungen

Produkt: HubSpot Marketing
Abonnement: Pro & Enterprise

Zu Integrations (Integrationen) gehen

Navigieren Sie im HubSpot-Dashboard zu Account Menu > Integrations (Account-Menü > Integrationen).

HubSpot Help article screenshot

Salesforce-Einstellungen

Klicken Sie im Abschnitt Salesforce der Seite Integrations (Integrationen) auf Settings (Einstellungen).

HubSpot Help article screenshot

Daten mit Salesforce synchronisieren

Das Erste, was Ihnen auffällt, ist die große Schaltfläche ganz oben im Abschnitt Settings (Einstellungen) in Salesforce-Connector.

Mit dieser Schaltfläche bestimmen Sie, ob HubSpot Informationen in oder aus Salesforce synchronisiert. Sollten Sie dies aus irgendeinem Grund deaktivieren müssen, klicken Sie auf diese Schaltfläche, um die Integration zu deaktivieren.

Integrationsversion

Unterhalb der Schaltfläche zur Deaktivierung/Aktivierung der Integrationssynchronisierung befindet sich ein graues Feld, das anzeigt, welche Connector-Version installiert ist und ob es sich bei dieser Version um die aktuellste oder um eine veraltete Version handelt.

Wenn dieser Abschnitt anzeigt, dass Ihre Connector-Version veraltete ist, finden Sie hier Anweisungen zur Aktualisierung.

Salesforce Credentials (Salesforce-Anmeldeinformationen)

In diesem Abschnitt der Integrationseinstellungen werden Ihr Benutzername, Passwort und Sicherheitstoken für Salesforce gespeichert. Hier können Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort bzw. Sicherheitstoken aktualisieren, sollten sich diese geändert haben.

Dieser Abschnitt zeigt zudem, ob Ihre Anmeldeinformationen für die Integration gültig sind.

In diesem Abschnitt wird zudem gefragt, ob für diese Integration eine Sandbox-Umgebung vorgesehen ist. Markieren Sie das entsprechende Kästchen, wenn Sie eine Sandbox-Umgebung verwenden oder zu einer solchen Umgebung wechseln. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie eine Salesforce-Sandbox-Instanz verwenden sollen, fragen Sie bei Ihrem Salesforce-Administrator nach und werfen einen Blick auf diesen Artikel.

Vergessen Sie nicht, Änderungen an Ihren Anmeldeinformationen durch Klicken auf die Schalfläche Save credentials (Anmeldeinformationen speichern) zu speichern.

API Call Limit (Limit für API-Aufrufe)

Als Nächstes wird der Abschnitt über das Limit für API-Aufrufe angezeigt. Dieser Abschnitt zeigt auf, wie viele API-Aufrufe des von Ihnen festgelegten Limits Sie innerhalb der letzten 24 Stunden verwendet haben. Durch Klicken auf den bereitgestellten Link können Sie mehr über die Salesforce API Usage Limits (API-Nutzungsbegrenzungen in Salesforce) erfahren.

Weitere Hinweise darüber, wie Sie Ihr Limit für API-Aufrufe in HubSpot anpassen, und über diesbezügliche Vorteilen finden Sie unter Gewusst wie: So legen Sie Ihr Limit für API-Aufrufe fest.

Account Sync (Kontensynchronisierung)

Die nächste anpassbare Einstellung ist dieAccount Sync (Kontensychronisierung). Innerhalb von Salesforce finden Sie oft Leads oder Kontakte, die einem Account (Konto) in Salesforce zugeordnet sind. HubSpot möchte wissen, ob es für diese zugeordneten Accounts (Konten) wichtig ist, von Salesforce- zu HubSpot-Unternehmenseigenschaften synchronisiert zu werden. Sie erhalten dadurch mehr Informationen über einen Kontaktdatensatz und können diesen Kontakt mit zusätzlichen Unternehmensinformationen personalisieren, denn jedes Salesforce-Feld innerhalb des zugehörigen Account (Konto) wird von Salesforce an HubSpot weitergegeben.

Sie können entweder Sync Accounts (Konten synchronisieren) oder Do Not Sync (Nicht synchronisieren) aus dem Drop-down-Menü auswählen. Weitere Hinweise zum Synchronisieren von Accounts (Konten) finden Sie in diesem Artikel.

Opportunity Sync (Opportunity-Synchronisierung)

Als Nächstes können Sie entscheiden, ob Sie in der Lage sein möchten, die Synchronisierung mit Opportunity-Objekten in Salesforce durchzuführen. Die Aktivierung dieser Option bietet Ihnen Zugriff auf Felder wie z. B. Owner (Eigentümer), Close Date (Abschlussdatum) und Stage (Phase), und ermöglicht zudem die Erstellung von Listen mit Kontakten, die auf diesen Opportunity-Feldern basieren. Klicken Sie auf den Link in diesem Abschnitt, um mehr über die Synchronisierung mit Opportunity-Feldern in HubSpot zu erfahren und wie Sie diese Felder in HubSpot nutzen können. .

Task Sync (Task-Synchronisierung)

Es ist zunächst einmal wichtig, zu wissen, dass dieser besondere Abschnitt nur dann innerhalb der Integrationseinstellungen angezeigt wird, wenn Sie über ein HubSpot CRM verfügen. Dies Task Sync ( Task-Synchronisierung)-Einstellung ermöglicht die Synchronisierung von Aufgaben zwischen dem HubSpot CRM und Salesforce. Sollten Sie diese Option aktivieren und einen Anruf im HubSpot CRM protokollieren, wird dies auch im Datensatz des jeweiligen Kontakts in Salesforce angezeigt. Hier finden Sie weitere Hinweise zu dieser Funktion, bevor Sie sich für die Synchronisierung von Aufgaben entscheiden.

Inclusion List (Aufnahmeliste)

Dieser Abschnitt zeigt an, ob Sie eine Salesforce- Aufnahmeliste verwenden oder eine solche Liste festlegen, wenn Sie gegenwärtig noch keine besitzen. Anhand der Aufnahmeliste können Sie eingrenzen, welche Kontakte von HubSpot zu Salesforce synchronisiert werden. Nicht jeder Lead, der ein Formular ausfüllt und in unsere HubSpot-Datenbank eingetragen wird, ist notwendigerweise ein qualifizierter Lead. Diese Option erleichtert Ihre Entscheidung, welche Kriterien ein Kontakt erfüllen muss, um von HubSpot zu Salesforce zu synchronisieren. Auf diese Weise verhindern Sie, dass Ihr Salesforce-Account aufgrund zahlreicher Leads, die Ihr Vertriebsteam möglicherweise noch nicht kontaktieren möchte, unübersichtlich wird.

Wenn Sie hier -- No Inclusion List-- (Keine Aufnahmeliste) gewählt haben, startet die Integration mit der Synchronisierung aller neuen Kontakte von HubSpot zu Salesforce, oder Sie wählen eine bereits in Ihrem HubSpot-Account vorhandene Smart List im Drop-down-Menü aus. ODER Sie klicken auf die Schaltfläche Create Inclusion List (Aufnahmeliste erstellen ) und erstellen eine neue Smart List als Ihre Aufnahmeliste, was hier im Detail beschrieben wird..

Aktivitätsdaten in Salesforce speichern

Der nächste Abschnitt beschreibt, wo Sie festlegen, wie Ihr HubSpot-Account Aktivitätsdaten in Salesforce speichert. Es ist wichtig, dass Ihr Vertriebsteam weiß, wann ein Lead ein Formular eingereicht oder eine Ihrer Marketing-E-Mails geöffnet hat. Sie können dann bestimmen, wo dies Informationen in Salesforce zu finden sind.

In Salesforce erstellt Records (Datensätze)

Als Nächstes folgt der Abschnitt In Salesforce erstellte Records (Datensätze). Sie haben zwei Möglichkeiten; es können kein, eines oder zwei Kontrollkästchen angezeigt werden. (Für eine echte bidirektionale Synchronisierung sollten beide Optionen markiert sein.) Die erste Option, wenn markiert, erstellt einen HubSpot-Kontakt, wenn ein Lead in Salesforce erstellt wird. Die zweite Option, wenn markiert, erstellt einen HubSpot-Kontakt, wenn ein Kontakt in Salesforce erstellt wird.

Hier können Sie entscheiden, welche Datensätze, die ihren Ursprung in Salesforce haben, neue Datensätze in HubSpot erstellen.

Neue Datensatzart

Der nächste Abschnitt lautet Neue Datensatzart. An dieser Stelle wird für alle vorgenommenen Änderungen berücksichtigt, wie Ihr Vertriebs- und Marketingteams Salesforce einsetzen. Sie sollten entscheiden, wo HubSpot neue Kontakte in HubSpot innerhalb von Salesforce platziert.

Dieses Drop-down-Menü stellt zwei Optionen bereit: Lead oder Contact (Kontakt). Wenn SieLead auswählen, wird für jeden neuen Datensatz, der in HubSpot erstellt wird, auch ein Lead in Salesforce erstellt. Wenn SieContact (Kontakt) auswählen, wird für jeden neuen Datensatz, der in HubSpot erstellt wird, auch ein Contact (Kontakt) in Salesforce erstellt.

Bitte beachten Sie, dass Kontakte standardmäßig nur vom Eigentümer des jeweiligen Kontakts oder von Benutzern angezeigt werden können, die in der Rollen-Hierarchie über dem Eigentümerprofil stehen. Wenn Datensätze als Kontakte in HubSpot erstellt werden, müssen möglicherweise die Sharing Settings (Freigabeeinstellungen) Ihrer Salesforce-Organisation geändert werden (für weitere Einzelheiten klicken Sie hier).

Automatische Lifecycle-Phasenübergänge

Als Nächstes können Sie Änderungen an Automatischen Lifecycle-Phasenübergängen vornehmen. Wichtig ist hierbei die Frage: Wenn ein Lead zu einem Kunden in Salesforce wird, muss dies in HubSpot umgesetzt werden?

Wenn Sie sich dafür entscheiden, stellen Sie sicher, Yes (Ja) im Drop-down-Menü „Automatic Lifecycle Stage Transitions“ (Automatische Lifecycle-Phasenübergänge) auszuwählen. Wenn einer Ihrer Vertriebsmitarbeiter das nächste Mal eine „Opportunity as Closed and Won“ (Opportunity als geschlossen und gewonnen) in Salesforce markiert, werden die angehängten Lifecycle-Phasen des Kontakts als auf den Kunden geändert angezeigt. Oder Sie wählen No (Nein) aus, und der „geschlossene und gewonnene“ Kontakt hat keine Auswirkungen auf die Lifecycle-Phase des Leads in HubSpot.

State (Bundesland)- und Country Land)-Auswahllisten in Salesforce

Dieser nächste Teil behandelt State (Bundesland)- und Country (Land)-Auswahllisten in Salesforce. Zuvor waren Bundesland und Land freie Textfelder in Salesforce, die mit einer Vielzahl von verschiedenen Werten ausgefüllt wurden, wie z. B. USA, US, Vereinigte Staaten oder Vereinigte Staaten von Amerika. Salesforce kann jetzt aus Bundesstaat- und Landesfeldern Drop-down-Menüs (oder Auswahllisten) erstellen. Wenn Sie sich für die Implementierung der State (Bundesstaat)- und Country (Land)-Auswahllistenoption in Salesforce entscheiden, erleichtert das Drop-down-Menü die Synchronisierung zwischen diesen Feldern von HubSpot nach Salesforce.

Wenn Sie die State (Bundesland)- und Country (Land)-Auswahllistenoption aktiviert haben, dann müssen Sie auch Yes (Ja) im Dropdown-Menü auswählen. Wenn Sie die State (Bundesland)- und Country (Land)-Auswahllistenoption nicht aktiviert haben, dann müssen Sie Nein im Drop-down-Menü auswählen.

In Salesforce gelöschte Einträge in HubSpot löschen

Und schließlich sollten Sie entscheiden, was in HubSpot zu löschen ist, wenn es bereits in Salesforce gelöscht wurde. Hier bestimmten Sie, was mit HubSpot passiert, wenn ein Lead oder ein Kontakt in Salesforce gelöscht wird. Was passiert, wenn Ihr Vertriebsteam einen Kontakt oder einen Lead aus Salesforce löscht? Möchten Sie diesen Kontakt in HubSpot beibehalten oder würden Sie es vorziehen, dass er gleichzeitig gelöscht wird, ohne den Datensatz manuell in HubSpot löschen zu müssen?

Es stehen Ihnen zwei Kontrollkästchen-Optionen - eine, beide oder keine - zur Auswahl. Sie haben zwei Möglichkeiten: Löschen Sie den Kontakt in HubSpot, wenn ein Lead in Salesforce gelöscht wird und Löschen Sie den Kontakt in HubSpot wenn ein  Kontakt in Salesforce gelöscht wird.

Änderungen speichern

Vergessen Sie nicht, die oben beschriebenen Änderungen durch Klicken auf die blaue Schaltfläche Save (Speichern) unten auf der Seite Settings (Einstellungen) zu speichern.

Vorheriger Artikel:

Weiter zum nächsten Artikel: