Gewusst wie: So personalisieren Sie Ihre Inhalte

Zuletzt aktualisiert am: May 20, 2016

Anforderungen

Produkt: HubSpot Marketing
Abonnement: Pro & Enterprise
Sie wünschen sich eine höhere Interaktionsrate auf Ihrer Website? Dann personalisieren Sie die Inhalte für Ihre Kunden. Kein Zweifel, personalisierte Inhalte erfüllen ihren Zweck – allerdings nur dann, wenn Sie dabei nicht zu dick auftragen und Ihre Kontakte abschrecken. Personalisierung wirkt sich erwiesenermaßen positiv auf die Interaktionsrate aus und laut dem Science of Email Marketing Report 2014 („Bericht über die Wissenschaft des E-Mail-Marketing 2014“), führt die Erwähnung der Vornamen von Empfängern zu einer Steigerung der Klickrate von 5,8 auf 7 %.

Mit HubSpot können Sie Ihre Inhalte (E-Mails, Website-Seiten, Landing-Pages) mit jeder beliebigen Information, die Sie über einen Kontakt haben, persönlich gestalten. Das kann einfach nur der Vorname sein, oder auch die Firma des jeweiligen Empfängers. Wenn Sie zum Beispiel Ihre Leser mit dem Vornamen ansprechen möchten, greift HubSpot auf den entsprechenden Kontakteintrag in Ihrer HubSpot-Datenbank zu, kopiert den Eigenschaftswert unter „Vorname“ und fügt diesen an den gewünschten Stellen in Ihrer E-Mail oder Website-Seite ein.


Um Ihre Inhalte personalisieren zu können, müssen Sie zunächst die entsprechenden Kontakteigenschaften in Ihren HubSpot-Account eintragen. Halten Sie sich anschließend an die folgenden Anweisungen, die Ihnen den Personalisierungsprozess anhand von Beispielen wie Vornamen und Unternehmen näherbringen.

Was ist Personalisierung?

Mit HubSpots sogenannten Personalisierungstokens können Sie Inhalte auf Ihre Besucher zuschneiden. 

Kommt ein Besucher zum Beispiel das erste Mal auf Ihre Seite, sieht dieser die Standardinhalte, die alle Besucher Ihrer Website ansprechen. Handelt es sich allerdings um einen wiederkehrenden Besucher, der schon einmal ein Formular auf Ihrer Website ausgefüllt hat, oder ist es sogar ein Kunde von Ihnen, erkennt unser System den Kontakt und generiert eine personalisierte Nachricht.

Im folgenden Beispiel sprechen wir die Besucherin mithilfe des Personalisierungstokens direkt mit ihrem Vornamen „Jane“ an, weil wir ihren Namen aus dem „first name“-Eintrag in der Kontaktdatenbank kennen.

HubSpot Help article screenshot

Anweisungen

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Ihre Inhalte bei HubSpot personalisieren können.

1. Navigieren Sie zu Ihrer HubSpot-Seite oder -E-Mail

Navigieren Sie zu einer vorhandenen Seite/E-Mail oder erstellen Sie eine neue Seite/E-Mail. Navigieren Sie dafür zu Content > Website (Inhalte > Website), Content > Landing-Pages (Inhalte > Landing-Pages) oder Content > Email (Inhalte > E-Mail).

HubSpot Help article screenshot

2. Erstellung oder Bearbeitung einer Seite/E-Mail

Unter Landing Pages (Landing-Pages) oder Site Pages (Website-Seiten) können Sie eine vorhandene Seite entweder bearbeiten oder Sie klicken auf die blaue Schaltfläche Create a new landing/website page/email (Neue Landing-Page/Website-Seite/E-Mail erstellen).

HubSpot Help article screenshot

3. Personalisierungstoken einfügen

Navigieren Sie anschließend in Ihrer HubSpot-Seite zu einem Rich-Text-Modul auf der linken Seite, wo Sie normalerweise Ihre Inhalte eingeben. Auch in E-Mails können Sie personalisierte Inhalte in Rich-Text-Modulen oder Ihrem E-Mail-Textkörper verwenden.

Suchen Sie im Editor das Modul, zu dem Sie die Personalisierung hinzufügen möchten. Platzieren Sie Ihren Cursor an der Stelle, an der Sie den Personalisierungstoken setzen möchten, und wählen Sie dann Insert > Insert Personalization Token (Einfügen > Personalisierungstoken einfügen) aus.

HubSpot Help article screenshot

4. Auswahl Ihrer Personalisierung

Nach dem Klick auf das Personalisierungssymbol können Sie nach Ihrem gewünschten Token suchen, indem Sie die Eigenschaft in das Textfeld eingeben. Wenn Sie die gesuchte Eigenschaft gefunden haben, wählen Sie die Eigenschaft aus und klicken Sie dann auf Insert (Einfügen).

Für die Personalisierung stehen Ihnen vier Kategorien zur Auswahl:

  • Contact (Kontakt): Token aus dieser Kategorie durchsuchen den Kontakteintrag und alle Kontakteigenschaften in Ihrer HubSpot-Datenbank. Hier finden Sie also Token wie First Name (Vorname), Last Name (Nachname) und Email Address (E-Mail-Adresse).
  • Company (Unternehmen): Token aus dieser Kategorie durchsuchen in Ihrer HubSpot-Datenbank alle Unternehmen, die mit Kontakten verbunden sind. Hier finden Sie also Token wie Total Revenue (Gesamtumsatz), Industry (Branche) und Company Name (Unternehmensname).
  • Office Location (Standort): Token aus dieser Kategorie durchsuchen die Adresse, die Sie in Ihren HubSpot Content Settings (HubSpot-Inhaltseinstellungen) angegeben haben. Hier finden Sie also Token wie City (Ort), State (Bundesland/Kanton) und Zip Code (PLZ).
  • HubSpot Owner (HubSpot-Eigentümer): Token aus dieser Kategorie durchsuchen Ihre HubSpot-Benutzerprofileinstellungen. Hier finden Sie also Token wie First Name (Vorname), Last Name (Nachname) und Signature (Signatur), die zu einem bestimmten HubSpot-Nutzer gehören.
HubSpot Help article screenshot
Im unten stehenden Beispiel verwenden wir den Personalisierungstoken für den Vornamen im Rich-Text-Feld. Wir haben in der Kategorie Contact (Kontakt) nach „first name“ (Vorname) gesucht und die entsprechende Eigenschaft gefunden, die für jeden Kontakteintrag in HubSpot festgelegt ist. Daher wird hier nun „Hey, John!“ angezeigt, wenn John die Website ein weiteres Mal besucht.
HubSpot Help article screenshot

Ob Sie die Einstellung erfolgreich vorgenommen haben, sehen Sie daran, dass der Token einen grünen Hintergrund hat, wie im folgenden Beispiel zu sehen:

HubSpot Help article screenshot

5. Verwendung von Standardwerten

Es kann wichtig sein, einen Standardwert für jeden Personalisierungstoken festzulegen, den Sie in Ihre HubSpot-Inhalte implementieren. Standardinhalte werden angezeigt, wenn der Personalisierungstoken keinen Wert in der Datenbank findet. 

Wenn Sie beispielsweise den Personalisierungstoken „First Name“ auf Ihrer Seite oder in Ihrer E-Mail verwenden, doch für einen Besucher Ihrer Website oder Leser Ihrer E-Mail kein Wert im Kontakteintrag angegeben ist, greift HubSpot auf den Standardwert zurück. Ihre personalisierten Inhalte zeigen dann den Standardwert an.

Im folgenden Beispiel wurde der Standardwert für First Name (Vorname) auf „there“ (i. S. v. „Hallo da draußen“) gesetzt. Dieser wird verwendet, wenn Sie eine E-Mail verschicken, für die es keinen Vornamen im Kontakteintrag gibt.  Falls Ihre E-Mail eigentlich „Hi John!“ als Anrede verwenden soll, im Kontakteintrag aber der Vorname fehlt, wird stattdessen „Hi there!“ angezeigt.

HubSpot Help article screenshot

Vorheriger Artikel:

Weiter zum nächsten Artikel: