Become a HubSpot power user — join us for HubSpot Training Day 2017.

Häufig gestellte Fragen

Zuletzt aktualisiert am: May 18, 2016

Anforderungen

Produkt: HubSpot Marketing
Abonnement: Pro & Enterprise

Das Thema Workflows in HubSpot kann auf den ersten Blick ziemlich komplex sein und einige Fragen aufwerfen. Welche noch nicht genutzten Möglichkeiten bieten meine Workflows? Oder umgekehrt: Wofür eignen sich Workflows nicht? Wir möchten Ihnen hier Antworten auf Fragen speziell zur Implementierung Ihrer Workflows geben.

In diesem Artikel finden Sie ein paar häufige Fehler- und Warnmeldungen, die in den einzelnen Workflow-Schritten und auch in Ihrem Workflow-Verlauf auftreten können.

Warum wird in meinem Workflow-Schritt eine Fehlermeldung angezeigt?

Wenn Sie vergessen haben, Kriterien für einen Schritt festzulegen, wird ein Fenster mit einer roten Warnmeldung angezeigt. Im folgenden Beispiel sehen Sie, dass es sich bei der Aktion um das Verschicken einer E-Mail handelt, wobei allerdings vor dem Speichern des Schritts keine E-Mail ausgewählt wurde. 

Was bedeutet die Warnmeldung in meinem Workflow-Verlauf?

Sie können den Verlauf Ihres Workflows prüfen, indem Sie zum aktiven Workflow navigieren (klicken Sie dafür im Workflows Dashboard [Workflows-Dashboard] auf den entsprechenden Namen des Workflows) und dann im Menü auf der linken Seite History (Verlauf) auswählen.

Im Folgenden erklären wir einzelne Meldungen für bestimmte Kontaktaktivitäten beim Durchlaufen Ihres Workflows.

Delay has changed, rescheduling for correct delay (Verzögerung hat sich verändert, wird zur korrekten Verzögerung umgeplant)

Wurde für einen Kontakt bereits eine Verzögerung geplant und wird diese Verzögerung auf einen Zeitpunkt in der Zukunft verschoben, wird der Workflow entsprechend der neuen Verzögerung ausgeführt. Wenn die ursprüngliche Verzögerung erreicht wird, „sieht“ der Workflow, dass die Verzögerung verschoben wurde. Daraufhin wird für den Kontakt die aktualisierte, längere Verzögerung erneut geplant. Die Workflow History (Workflow-Verlauf) zeigt die folgende Warnmeldung:

Executing according to original delay, though the delay has changed (Trotz Veränderung der Verzögerung entsprechend der ursprünglichen Verzögerung ausgeführt)

Wurde für einen Kontakt bereits eine Verzögerung geplant und wird diese Verzögerung so geändert, dass sie im Vergleich zur ursprünglichen Verzögerung in der Vergangenheit liegt, wird die Aktion nicht früher, sondern entsprechend der ursprünglichen Verzögerung ausgeführt. Wie wir bereits in diesem Artikel gelernt haben, prüft der Workflow erst, wenn der geplante Zeitpunkt erreicht wurde, ob ein Update vorliegt, wenn für einen Kontakt bereits die Ausführung einer Aktion geplant ist. Erreicht der Workflow nun also seine ursprüngliche Verzögerung, „stellt aber fest“, dass die Verzögerung auf einen Zeitpunkt in der Vergangenheit verschoben wurde, kann die aktualisierte Verzögerung nicht durchgeführt werden, da der Zeitpunkt bereits verstrichen ist. Die aktualisierte Verzögerung gilt für Kontakte, für die diese Verzögerung noch nicht geplant wurde, und nicht für Kontakte, für die bereits eine Planung vorhanden ist. Die Workflow History (Workflow-Verlauf) zeigt die folgende Warnmeldung:

Workflow disabled, not executing action (Workflow deaktiviert, Aktion wird nicht ausgeführt)

Wird für einen bestimmten Kontakt eine Workflow-Aktion geplant und dann deaktiviert, bevor die Aktion ausgeführt werden kann, dann wird die Aktion für diesen Kontakt nicht ausgeführt. Für den Kontakt wird daraufhin die nächste Aktion oder Verzögerung entsprechend der Workflow-Logik geplant. Wird der Workflow reaktiviert und der Kontakt befindet sich immer noch im Workflow, dann durchläuft er die folgenden Aktionen, so wie im Workflow festgelegt. Die Deaktivierung eines Workflows „pausiert“ diesen Workflow nicht, sondern verhindert eher, dass für Kontakte im Workflow geplante Aktionen ausgeführt werden. Außerdem wird so vermieden, dass Kontakte, auf die die Ausgangsbedingungen zutreffen, in den Workflow aufgenommen werden. Die Workflow History (Workflow-Verlauf) zeigt die folgende Warnmeldung:

Did not re-enroll contact. (Kontakt wurde nicht wieder aufgenommen.) Not allowed per workflow setting (Dies ist aufgrund der Workflow-Einstellung nicht erlaubt)

Wenn Ihre Workflow-Einstellungen festlegen, dass ein Kontakt nicht mehr als ein Mal in den Workflow aufgenommen werden kann, sehen Sie diese Meldung und der Kontakt wird nicht in den Workflow aufgenommen. Wenn Sie diesen Kontakt aufnehmen möchten, müssen Sie die Workflow-Einstellungen so ändern, dass mehrere Aufnahmen möglich sind. Kehren Sie anschließend zurück und nehmen Sie den Kontakt manuell in Ihren Workflow auf.

Contact met branch criteria, continuing on the YES branch. (Kontakt erfüllt Verzweigungskriterien, JA-Verzweigung wird gefolgt.)

Wenn Sie in Ihren Workflows Verzweigungslogik einsetzen und ein Kontakt die Wenn/dann-Verzweigung erreicht, werden die Verzweigungskriterien abgeglichen. Auf diese Weise wird bestimmt, ob der Kontakt die Kriterien erfüllt oder nicht. Wenn der Kontakt die Verzweigungskriterien erfüllt, sehen Sie die unten stehende Meldung. Diese weist darauf hin, dass der Kontakt zu diesem Zeitpunkt die Verzweigungskriterien erfüllt hat und dass dieser der JA-Verzweigung im Workflow folgt.

Contact did not meet branch criteria, continuing on the NO branch. (Kontakt erfüllt Verzweigungskriterien nicht, NEIN-Verzweigung wird gefolgt.)

Wenn Sie in Ihren Workflows Verzweigungslogik einsetzen und ein Kontakt die Wenn/dann-Verzweigung erreicht, werden die Verzweigungskriterien abgeglichen. Auf diese Weise wird bestimmt, ob der Kontakt die Kriterien erfüllt oder nicht. Wenn der Kontakt die Verzweigungskriterien nicht erfüllt, sehen Sie die unten stehende Meldung. Diese weist darauf hin, dass der Kontakt zu diesem Zeitpunkt die Verzweigungskriterien NICHT erfüllt hat und dass dieser der NEIN-Verzweigung im Workflow folgt.

Wie vermeide ich Warn- und Fehlermeldungen in meinem Workflow-Verlauf?

Wie Sie vielleicht bereits gemerkt haben, wirken sich Änderungen an Verzögerungen und Aktionen in bereits aktivierten Workflows auf die Kontakte aus, die sich schon im Workflow befinden. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, dass Sie Ihre Workflows vor der Aktivierung planen und testen , damit Sie während der Ausführung von Workflows keine Änderungen an Zeitpunkten oder Aktionen vornehmen müssen, nachdem diese aktiviert wurden.

Ich teste meinen Workflow und Kontakte werden nicht so wie gewünscht aufgenommen. Warum?

Wenn Sie Ihren Workflow testen und Schritte nicht ausgeführt oder Kontakte nicht aufgenommen werden, kann es sein, dass eine Ihrer Einstellungen daran schuld ist. Navigieren Sie in Ihrem Workflow zu den Settings (Einstellungen) auf der linken Seite, um Ihre Einstellungen zu prüfen.

Wenn die Workflow-Einstellung Execute actions on business days only (Aktionen nur an Werktagen ausführen) auf Yes (Ja) gesetzt ist und Sie am Wochenende testen, tritt dieses Problem auf.

Hier erfahren Sie mehr darüber, wie der Test-Workflow funktioniert.

Ich habe noch mehr Fragen zu Workflows ...

Das ist völlig okay! Wir haben auch noch mehr Antworten. Schauen Sie sich die unten aufgeführten Links an.

Wie kann ich vorhandene Leads zu einem Workflow hinzufügen?

Wie vermeide ich, dass neue Kontakte in meinen aktiven Workflow aufgenommen werden?

Soll ein Kontakt aus dem Workflow entfernt werden, wenn er die Ausgangsliste verlässt?

Wie nehme ich einen Einzelkontakt in einen Workflow auf?

Wie nehme ich Kontakte aus einer Smart List in einen Workflow auf?

Wenn ich eine Smart List bearbeite, die mit einem Workflow verknüpft ist, werden die neuen Kontakte dann in den Workflow aufgenommen?

Kann ich auch nur eine automatische Antwort-E-Mail schicken, wenn ein Formular zum ersten Mal eingesendet wird?

Zählt die Workflow-Verzögerung ab dem letzten Schritt oder ab dem Beginn?

Warum wurden die vorhandenen Kontakte aus meiner Smart List nicht in meinen Workflow aufgenommen?

Was bedeutet es in der Workflow-Übersicht, wenn ein Kontakt in einem bestimmten Schritt zu einer Zielliste hinzugefügt wurde?

Wie kann ich einem Workflow E-Mails hinzufügen?

Wie kann ich eine Kontakteigenschaft mit Workflows ändern?

Warum werden meine Kontakte nicht in einen Workflow aufgenommen?

Was geschieht mit aufgenommenen Kontakten, wenn ich den Zeitplan für meine Workflow-Verzögerungen ändere?

Was bedeutet die Konversionsrate eines Workflows?

Was geschieht mit den Kontakten, die zu meinem gesamten Workflow gehören, wenn ich meinen Workflow deaktiviere und anschließend wieder aktiviere?

Wie füge ich eine Liste manuell zu einem Workflow hinzu?

Wie funktionieren Unterdrücken-Listen in Workflows?

Was passiert mit aktiven Kontakten, wenn ich Schritte zu einem Workflow hinzufüge?

Was passiert mit der Konversionsrate in der Workflow-Übersicht, wenn ich meine Zielliste ändere?

Wie kann ich Kontakte aus einem Workflow entfernen?

Wie lege ich die Doppel-Opt-in-Funktionalität mit meinen Email (E-Mail)- und Workflows (Workflows)-Werkzeugen fest?

Wie kann ich sehen, wer sich im Moment in meinem Workflow befindet?

Vorheriger Artikel:

Weiter zum nächsten Artikel: