So konfigurieren Sie Ihre HubSpot-Add-ins (Oulook & Office 365)

Zuletzt aktualisiert am: July 5, 2018

Sie können bestimmte Aspekte Ihrer HubSpot-Add-ins konfigurieren, zum Beispiel die Protokollierung und das Tracking von E-Mails sowie das verknüpfte E-Mail-Konto. Welche Optionen verfügbar sind, ist von dem verwendeten Add-in abhängig.  

In diesem Artikel werden die Konfigurationsoptionen beider Add-ins beschrieben: 

Konfigurationsoptionen für das Office-365-Add-in von HubSpot

Wenn Sie das Office-365-Add-in verwenden, gibt es je nach verwendetem E-Mail-Client verschiedene Möglichkeiten, die Konfigurationsoptionen aufzurufen: 

  • Klicken Sie in Ihrem Outlook-Desktop-Konto auf einem PC oder Mac im Menüband auf „Sales-Tools“. Klicken Sie im rechten Seitenleistenmenü auf „Einstellungen“.  

  • Verfassen Sie in Ihrem „Outlook on the web“-Konto oder in Ihrem Outlook.com-Konto eine neue E-Mail und klicken Sie auf das HubSpot-Symbol unten rechts im Fenster mit der E-Mail, die Sie gerade schreiben. Klicken Sie im rechten Seitenleistenmenü auf „Einstellungen“.  

Die Seitenleiste enthält die folgenden Konfigurationsoptionen:


  1. Ihr E-Mail-Konto ist verbunden: Diese Nachricht bestätigt, dass Ihr Outlook-Konto mit HubSpot verknüpft ist. Ist dies nicht der Fall, sehen Sie hier eine Schaltfläche, um die Verknüpfung vorzunehmen.
  2. Verknüpften HubSpot-Account wechseln: Falls Sie mehrere HubSpot-Accounts verwenden, werden diese hier aufgeführt. Der aktuell verknüpfte HubSpot-Account ist mit „Wird verwendet“ gekennzeichnet. Dies ist der Account, in dem die Informationen zu Ihren nachverfolgten und protokollierten E-Mails gespeichert werden und über den Sie auf die Sales-Tools zugreifen. Wenn Sie zu einem anderen Account wechseln möchten, klicken Sie neben dem gewünschten Account auf „Auswählen“. Klicken Sie dann auf „Fortfahren“ und schließlich auf „Alles klar“, um den Wechsel zu dem ausgewählten Account abzuschließen.
  3. Protokoll- und Tracking-Einstellungen: Geben Sie E-Mail-Adressen oder Domains ein, für die keine E-Mails protokolliert werden sollen. Klicken Sie nach jeder eingegebenen Adresse oder Domain auf „Hinzufügen“. Wenn Sie E-Mail-Adressen oder Domains aus dieser Liste entfernen möchten, klicken Sie neben dem jeweiligen Eintrag auf „Verwalten“ > „Entfernen“. Teamadministratoren können die Option „Für alle Benutzer sperren“ wählen, damit andere Benutzer im Account E-Mails, die an die aufgelisteten E-Mail-Adressen oder E-Mail-Domains gesendet werden, nicht protokollieren können. Sie können auch bestimmte IP-Adressen für das E-Mail-Tracking in HubSpot sperren. Hier erfahren Sie mehr zu diesem Thema.
  4. E-Mail-Integrationseinstellungen: Verwalten Sie die Einstellungen für Ihr verknüpftes E-Mail-Konto. Es werden die E-Mail-Integrationseinstellungen Ihres HubSpot-Accounts unter „Integrationen“ > „E-Mail-Integrationen“ aufgerufen. 

    Hier können Sie auf der Registerkarte „Verknüpfte E-Mails“ Ihr E-Mail-Konto verknüpfen bzw. die Verknüpfung wieder aufheben. Auf der Registerkarte „HubSpot-Erweiterungen“ können Sie die Erweiterung herunterladen und folgende Einstellungen anpassen: 

  5. Hilfe & Fehlerbehebung: Wenn Sie weitere Informationen zur Erweiterung wünschen oder Fragen zu ihrer Verwendung haben, klicken Sie auf „Hilfe & Fehlerbehebung“, um zu den Supportartikeln von HubSpot zu gelangen.

  6. Abmelden: Melden Sie sich in Outlook von Ihrem HubSpot--Account ab. Sie werden abgemeldet und zum app.hubspot.com-Anmeldebildschirm umgeleitet. Beachten Sie, dass Sie bei app.hubspot.com angemeldet sein müssen, um das HubSpot-Add-in verwenden zu können.

Konfigurationsoptionen für das Outlook-Add-in (Desktopversion) von HubSpot

Wenn Sie die Outlook-Add-ins verwenden, melden Sie sich bei Ihrem Outlook-Desktopkonto an und klicken Sie Im Menüband auf „HubSpot Sales“ > „Einstellungen“. Es wird ein Dialogfeld mit den folgenden Konfigurationsoptionen angezeigt: 

  1. Ihr E-Mail-Konto ist verbunden: Diese Nachricht bestätigt, dass Ihr Outlook-Konto mit HubSpot verknüpft ist. Ist dies nicht der Fall, sehen Sie hier eine Schaltfläche, um die Verknüpfung vorzunehmen.
  2. Verknüpften HubSpot-Account wechseln: Wenn Sie mehrere HubSpot-Accounts verwenden, klicken Sie auf das Dropdownmenü, um einen anderen Account auszuwählen, der mit Ihrem HubSpot-Add-in verknüpft werden soll. Dies ist der Account, in dem die Informationen zu Ihren getrackten und protokollierten E-Mails gespeichert werden. Über diesen Account greifen Sie auch in Ihrem E-Mail-Client auf Ihre Sales-Tools zu. 
  3. Seitenleiste: Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben „Kontaktprofile anzeigen“, wenn das Kontaktprofile-Seitenleistenmenü in Ihrem E-Mail-Konto angezeigt werden soll, wenn Sie E-Mails an Ihre Kontakte senden. Hier finden Sie weitere Informationen zu Kontaktprofilen.
  4. Protokoll- und Tracking-Einstellungen: Aktivieren Sie die Kontrollkästchen neben „E-Mail protokollieren“ und „E-Mail nachverfolgen“, wenn Ihre E-Mails standardmäßig protokolliert und nachverfolgt werden sollen. Deaktivieren Sie diese Kontrollkästchen, wenn Ihre E-Mails nicht standardmäßig protokolliert und getracktt werden sollen, sondern Sie dies lieber individuell festlegen möchten, bevor Sie eine E-Mail senden.
  5. Nie protokollieren: Geben Sie in das Feld unter „Nie protokollieren“ eine E-Mail-Adresse oder eine E-Mail-Domain ein und klicken Sie auf „Hinzufügen“. E-Mails, die Sie an die hier eingegebenen E-Mail-Adressen oder E-Mail-Domains senden, werden niemals in Ihrem HubSpot-Account protokolliert. Klicken Sie neben einer E-Mail-Adresse oder E-Mail-Domain auf „Entfernen“, um sie aus dieser Liste zu entfernen. Sie können auch bestimmte IP-Adressen für das E-Mail-Tracking in HubSpot sperren. Hier erfahren Sie mehr zu diesem Thema.

Wenn Sie mit der Konfiguration des Add-in für die Desktopversion von Outlook fertig sind, klicken Sie auf „OK“.

Vorheriger Artikel:

Weiter zum nächsten Artikel: