Zum Hauptinhalt
Hinweis: Dieser Artikel wird aus Kulanz zur Verfügung gestellt. Er wurde automatisch mit einer Software übersetzt und unter Umständen nicht korrekturgelesen. Die englischsprachige Fassung gilt als offizielle Version und Sie können dort die aktuellsten Informationen finden. Hier können Sie darauf zugreifen.
Blog

Accelerated Mobile Pages (AMP) in Ihrem Blog verwenden

Zuletzt aktualisiert am: Dezember 6, 2021

Produkte/Lizenzen

Marketing Hub Professional, Enterprise
CMS Hub Starter, Professional, Enterprise
Ehemaliges Marketing Hub Basic

AMP, oder Accelerated Mobile Pages, ist ein mobiles, spezifisches Seitenformat, das auf mobilen Geräten nahezu augenblicklich geladen wird. Um den Inhalt schnell zu laden, lädt die AMP-Version Ihrer Blog-Beiträge keine Javascript-Dateien, Stylesheets, HubSpot-Formulare und keinen Header- bzw. Footer-HTML.

Beachten Sie beim Aktivieren von AMP folgende Einschränkungen: 

  • Zur Zeit ist AMP für HubSpot-Landing-Pages oder -Webseiten nicht verfügbar.
  • Vorgestellte Bilder in Blogbeiträgen mit aktiviertem AMP sollten mindestens 1200 Pixel breitsein.
  • Ansichten von Inhalten mit aktiviertem AMP werden nicht auf der Zeitachse eines Kontakts nachverfolgt werden, da AMP das im HubSpot-Tracking-Codeenthaltene JavaScript blockiert.

Sie können AMP für alle Beiträge in einem Blog oder nur für bestimmte Beiträge aktivieren. 

AMP für alle Beiträge in einem Blog übernehmen

Bitte beachten: Wenn Sie AMP für mehrere von HubSpot gehostete Blogs aktivieren möchten, müssen Sie diese Schritte für jeden Blog wiederholen. 

  • Klicken Sie in Ihrem HubSpot-Account in der Hauptnavigationsleiste auf das settings Zahnradsymbol, um die Einstellungen aufzurufen.
  • Gehen Sie in der linken Seitenleiste zu „Website“ > „Blog“.
  • Klicken Sie, wenn Sie mehrere Blogs haben, auf das Dropdown-Menü „Blog zum Ändern auswählen“ und wählen Sie einen Blog aus.
  • Gehen Sie zur Registerkarte „Google AMP“.
  • Klicken Sie auf , um den Schalter Google AMP-formatierte Seiten einschalten zu aktivieren.

einschalten-google-amp

  • Passen Sie das Logo, die Schriftart und die Schriftfarbe Ihrer Google AMP-Seiten an. Erfahren Sie mehr über die Empfehlungen von Google für diesen Inhalt.
  • Klicken Sie auf „Speichern“. 
HubSpot überprüft jeden Blog-Beitrag für Ihre Blog-Vorlage. Das nächste Mal, wenn Google den Blog-Beitrag durchsucht, wird die AMP-Version im Cache gespeichert. Liegt ein Fehler mit der AMP-Version vor, erhalten Sie direkt von Google eine E-Mail.

AMP für einen bestimmten Blog-Beitrag übernehmen

Bitte beachten diese Option ist nur verfügbar, wenn AMP nicht in Ihren Blog-Einstellungenaktiviert ist.


  • Gehen Sie in Ihrem HubSpot-Account zu Marketing > Website > Blog.
  • Bewegen Sie den Mauszeiger über eine Blog-Beitrag und klicken Sie auf „Bearbeiten“
  • Gehen Sie zur Registerkarte „Planen“.
  • Aktivieren Sie im Abschnitt „Google AMP“ das Kontrollkästchen „Google AMP nur für diesen Blog-Beitrag aktivieren“.

enable-google-amp-for-this-post

  • Klicken Sie oben rechts auf „Aktualisieren“ oder „Veröffentlichen“, um Ihre Änderungen zu veröffentlichen.

HubSpot validiert jetzt diesen spezifischen Blog-Beitrag. Das nächste Mal, wenn Google den Blog-Beitrag durchsucht, wird die AMP-Version im Cache gespeichert. Liegt ein Fehler mit der AMP-Version vor, erhalten Sie direkt von Google eine E-Mail.

Fehlerbehebung bei AMP-Problemen

Wenn die Google Search Console Probleme mit Ihren AMP-Seiten meldet, empfiehlt HubSpot, den AMP-Validator zu überprüfen. Dieses Tool bietet detaillierte Fehlermeldungen und ermittelt den Ort des Fehlers. 

  • Öffnen Sie in Ihrem Browser den AMP-Validator und öffnen Sie dann eine neue Registerkarte, um auf HubSpot zuzugreifen
  • Gehen Sie in Ihrem HubSpot-Account zu Marketing > Website > Blog.
  • Bewegen Sie den Mauszeiger über einen Blogeintrag und klicken Sie auf Bearbeiten.
  • Klicken Sie im Content-Editor auf die Registerkarte Einstellungen
  • Klicken Sie neben der Blog-URL auf Link kopieren
  • Fügen Sie im AMP-Validator die URL des Blogbeitrags in das URL-Feld ein. 

enter-url-in-amp-validator

  • Fügen Sie am Ende der URL ?hs_amp=true hinzu und klicken Sie dann auf Validieren 
Sobald Sie Ihre URL validiert haben, werden etwaige AMP-Fehler unter dem HTML-Code angezeigt. AMP-Fehler können sein
  • Das Attribut „style“ steht nicht im <div>-Tag: Dies ist häufig auf einen Wistia-Einbettungscode zurückzuführen, der noch nicht in AMP-Seiten unterstützt wird. 
  • Das <script>-Tag ist nur in spezifischen Formularen zulässig: Dies ist häufig auf einen Wistia-Einbettungscode zurückzuführen, der noch nicht in AMP-Seiten unterstützt wird.
  • Das Attribut „style“ steht nicht im <span>-Tag: Dies ist häufig auf einen Wistia-Einbettungscode zurückzuführen, der noch nicht in AMP-Seiten unterstützt wird.
  • Nicht wohlgeformte URL „...“ für Attribut „href“ in <a>-Tag: eine Link-URL im Textkörper des Beitrags ist inkorrekt formatiert.
  • Ungültiges URL-Protokoll „...“ für Attribut „href“ in <a>-Tag: eine Link-URL im Textkörper des Beitrags ist inkorrekt formatiert.
  • Bilder sollten für AMP mindestens 1200 Pixel breit sein: Ihr Blog-Beitrag hat kein Feature-Bild, das mindestens 1200 Pixel breit ist. 
Was this article helpful? *
This form is used for documentation feedback only. Learn how to get help with HubSpot.