Email Notifications

Welche technischen Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um ein E-Mail-Konto über IMAP mit HubSpot Sales zu verknüpfen?

Zuletzt aktualisiert am: Dezember 11, 2017

Anforderungen

Marketing: N/A
Sales: Free, Starter
Service: N/A

Um Ihr E-Mail-Konto mit HubSpot Sales verknüpfen zu können, muss Ihr E-Mail-Server IMAP (Internet Message Access Protocol) und SMTP (Simple Mail Transfer Protocol) unterstützen. Nachfolgend sind die Voraussetzungen zum Verknüpfen Ihres E-Mail-Kontos über IMAP aufgeführt.

Wenn IMAP derzeit nicht für Ihren E-Mail-Server aktiviert ist, wenden Sie sich bitte an Ihren IT-Administrator, um sicherzugehen, dass Ihr E-Mail-Konto korrekt konfiguriert ist.

Serveranforderungen

Wenn Sie eine E-Mail senden, verbindet sich HubSpot über SSL (Secure Sockets Layer) mit Ihrem E-Mail-Server. Dies wird auch als TLS (Transport Layer Security) bezeichnet. Dafür muss der IMAP-Port muss für Traffic geöffnet sein und SSL/TLS-Verbindungen müssen möglich sein. Sie können sich über Port 143 mit STARTTLS verbinden.  

Bitte beachten: Um den Versand von E-Mails über ein verbundenes E-Mail-Konto zu ermöglichen, muss Ihr SMTP-Server TLS unterstützen. Ansonsten kann Ihr Konto nicht verknüpft werden. Einige Server unterstützen lediglich SSL v3 und/oder TLS v1.0. Da diese Versionen veraltet und daher unsicher sind, können sie nicht verknüpft werden. Mit neueren Versionen ist eine Verbindung jedoch möglich. 

Konfiguration

Die Konfiguration Ihres E-Mail-Kontos kann einen Einfluss darauf haben, ob Sie Ihr Konto über IMAP mit HubSpot verbinden können. Falls Sie verschiedene Benutzernamen und Passwörter für Ihre IMAP- und SMTP-Server verwenden, ist es nicht möglich, Ihr Konto mit HubSpot zu verbinden. Diese Konfiguration wird derzeit nicht unterstützt.

Sicherheitszertifikat

Wenn Ihre SSL-Zertifikate von keiner Zertifikatstelle signiert wurden, besteht die Möglichkeit, bei der Initiierung der Verbindung ein unsicheres Zertifikat zu verwenden. Um die Verbindung einzurichten, benötigen Sie den entsprechenden Benutzernamen und das zugehörige Kennwort sowie den Namen des IMAP- und SMTP-Servers. Folgen Sie dieser Anleitung, um diese Informationen abzurufen, oder erfragen Sie die korrekten Anmeldedaten bei Ihrem IT-Team. 

Whitelisting

Ihr IT-Team erlaubt u. U. nur bestimmten IP-Adressen, eine Verbindung mit Ihrem E-Mail-Konto herzustellen. In diesem Fall muss Ihr IT-Team die IP-Adressen, die HubSpot zur Verknüpfung Ihres E-Mail-Kontos verwendet, in die Whitelist aufnehmen. Diese IP-Adressen können Sie vom HubSpot Support erhalten. 

Da verschiedene E-Mail-Server unterschiedliche Authentifizierungsmethoden, Sicherheitseinstellungen und Protokolle verwenden können, müssen Sie möglicherweise zusammen mit Ihrem IT-Team prüfen, ob Ihr E-Mail-Server die oben genannten Voraussetzungen erfüllt. 

Eine Anleitung zur Verknüpfung Ihres E-Mail-Kontos mit HubSpot Sales über IMAP finden Sie hier.