Hinweis: Dieser Artikel wird aus Kulanz zur Verfügung gestellt. Er wurde automatisch mit einer Software übersetzt und unter Umständen nicht korrekturgelesen. Die englischsprachige Fassung gilt als offizielle Version und Sie können dort die aktuellsten Informationen finden. Hier können Sie darauf zugreifen.
Connected Email

Vertriebstools mit dem Office 365-Add-in von HubSpot Sales verwenden

Zuletzt aktualisiert am: Oktober 31, 2019

Greifen Sie direkt in Ihrem Posteingang auf die Vertriebstools von HubSpot zu, wenn Sie E-Mails mit dem Office 365-Add-in von HubSpot Sales erstellen.

In diesem Artikel wird beschrieben, wie Sie die folgenden Vertriebstools mit dem Office 365-Add-in verwenden: 

Wenn Sie das Outlook-Add-in (Desktopversion) verwenden, erfahren Sie in diesem Leitfaden, wie Sie die Vertriebstools von HubSpot in Ihrem Postfach verwenden: Vertriebstools mit dem Outlook-Add-in (Desktopversion) von Sales Hub verwenden.

Bitte beachten: Das Meetings-Tool können Sie nur in Outlook nutzen, wenn Sie über einen verknüpften Kalender verfügen. 

Vorlagen

So fügen Sie eine Vorlage mit dem Office 365-Add-in ein:

  • Rufen Sie in Ihrem E-Mail-Client Ihre Vertriebstools auf:
    • Erstellen Sie in Ihrem Outlook-Desktopkonto (PC oder Mac) eine neue E-Mail und fügen Sie einen Empfänger hinzu. Klicken Sie im Menüband der Nachricht auf „Vertriebstools“.
    • Erstellen Sie in Ihrem „Outlook on the web“- oder Outlook.com-Konto eine neue E-Mail und fügen Sie einen Empfänger hinzu. Klicken Sie unten rechts von Ihrem E-Mailverfassungsfenster auf das HubSpot-Symbol HubSpot-Symbol.
  • Klicken Sie in der rechten Ansicht auf „Vorlagen“.  

  • Verwenden Sie die Suchleiste oben im Dialogfeld, um nach Name nach einer Vorlage zu suchen, oder klicken Sie auf das Dropdown-Menü neben der Suchleiste, um Ihre Vorlagen nach Alle, Von meinem Team erstellt, Von mir erstellt und Zuletzt zu filtern.
  • Die Spalte Zuletzt verwendet am ist benutzerspezifisch. Es werden also die Vorlagen angezeigt, die zuletzt vom Benutzer gesendet wurden, der das Modal aufruft. Sie können Ihre Vorlagen nach der Zuletzt verwendet am oder der Spalte Erstellt am sortieren. 
  • Bewegen Sie den Mauszeiger über die Vorlage, die Sie verwenden möchten, und klicken Sie auf Auswählen.

Dokumente

So fügen Sie ein Dokument in eine E-Mail mit dem Office 365-Add-in ein:
  • Rufen Sie in Ihrem E-Mail-Client Ihre Vertriebstools auf:
    • Erstellen Sie in Ihrem Outlook-Desktopkonto (PC oder Mac) eine neue E-Mail und fügen Sie einen Empfänger hinzu. Klicken Sie im Menüband der Nachricht auf „Vertriebstools“.
    • Erstellen Sie in Ihrem „Outlook on the web“- oder Outlook.com-Konto eine neue E-Mail und fügen Sie einen Empfänger hinzu. Klicken Sie unten rechts von Ihrem E-Mailverfassungsfenster auf das HubSpot-Symbol HubSpot-Symbol.
  • Klicken Sie in der rechten Ansicht auf „Dokumente“.  

  • Suchen Sie im Dialogfeld nach einem Dokument anhand des Namens oder klicken Sie auf das Dropdown-Menü neben der Suchleiste, um Ihre Dokumente nach Allen, Erstellt von meinem Team , Erstellt von mir und Zuletzt zu filtern.
  • Die Zuletzt benutzt am Spalte ist benutzerspezifisch. Es werden also die Dokumente angezeigt, die zuletzt vom Benutzer verwendet wurden, der das Modal anzeigt. Sie können Ihre Dokumente nach der Spalte zuletzt verwendet am oder nach der Spalte Erstellt am sortieren.
  • Wählen Sie das KontrollkästchenSetzt eine E-Mail-Adresse von allen anderen Besuchern voraus aus, wenn Sie eine E-Mail-Adresse von jedem zusätzlich zu der Ihres Empfängers sammeln möchten, der Dokumente aufruft.
  • Bewegen Sie den Mauszeiger über die Dokument, die Sie verwenden möchten, und klicken Sie auf Auswählen.   
  • Ein Link zu dem Dokument wird in Ihre E-Mail eingefügt. 

Meetings

So fügen Sie einen Meetings-Link in eine E-Mail mit dem Office 365-Add-in ein:

  • Rufen Sie in Ihrem E-Mail-Client Ihre Vertriebstools auf:
    • Erstellen Sie in Ihrem Outlook-Desktopkonto (PC oder Mac) eine neue E-Mail und fügen Sie einen Empfänger hinzu. Klicken Sie im Menüband der Nachricht auf „Vertriebstools“
    • Erstellen Sie in Ihrem „Outlook on the web“- oder Outlook.com-Konto eine neue E-Mail und fügen Sie einen Empfänger hinzu. Klicken Sie unten rechts von Ihrem E-Mailverfassungsfenster auf das HubSpot-SymbolHubSpot-Symbol.
  • Klicken Sie in der rechten Ansicht auf „Meetings“ und wählen Sie einen Ihrer Meeting-Links aus.

Der Name Ihres Meeting-Link wird in Ihrer E-Mail angezeigt. Er wird als Hyperlink formatiert, wenn daher ein potentieller Kunde darauf klickt, wird er zu Ihrer Buchungsseite weitergeleitet.

Sequenzen (nur Sales Hub Starter, Professional oder Enterprise oder Service Hub Starter, Professional, oder Enterprise)

So nehmen Sie einen Kontakt mit dem Office 365-Add-in in eine Sequenz auf:

  • Rufen Sie in Ihrem E-Mail-Client Ihre Vertriebstools auf:
    • Erstellen Sie in Ihrem Outlook-Desktopkonto (PC oder Mac) eine neue E-Mail und fügen Sie einen Empfänger hinzu. Klicken Sie im Menüband der Nachricht auf „Vertriebstools“.
    • Erstellen Sie in Ihrem „Outlook on the web“- oder Outlook.com-Konto eine neue E-Mail und fügen Sie einen Empfänger hinzu. Klicken Sie unten rechts von Ihrem E-Mailverfassungsfenster auf das HubSpot-Symbol HubSpot-Symbol.
  • Klicken Sie in der rechten Ansicht auf „Sequenzen“.

  • Suchen Sie im Dialogfeld mit der Suchleiste nach einer Sequenz nach Namen, oder klicken Sie auf das Dropdown-Menü neben der Suchleiste, um Ihre Sequenzen zu filtern nach Alle , Erstellt von meinem Team, Erstellt von mir und Zuletzt .  
  • Die Spalte Zuletzt verwendet am ist benutzerspezifisch. Es werden also die Sequenzen angezeigt, die zuletzt vom Benutzer gesendet wurden, der das Modal aufruft. Sie können Ihre Sequenzen nach der Spalte zuletzt verwendet am oder nach der Spalte erstellt am sortieren.
  • Fahren Sie mit dem Mauszeiger über die Sequenz, in die der Kontakt aufgenommen werden soll, und klicken Sie auf „Auswählen“.     
  • Im folgenden Dialogfeld können Sie den Inhalt und die Einstellungen Ihrer Sequenz anpassen. Wenn Sie Sales Hub Professional oder Enterprise -Nutzer sind, können Sie Empfehlungen für Vertriebs E-Mails und Surface-Insights benutzen, um Ihre E-Mail-Inhalte anzupassen. Klicken Sie auf die Warnung Niedrige Personalisierung , um die Vorschläge zu überprüfen. 
  • Legen Sie die Start-E-Mail sowie Datum und Uhrzeit für den Versand fest.enroll-contact-in-sequence-from-inbox

 

  • Klicken Sie auf „Sequenz starten“, um den Kontakt in die Sequenz aufzunehmen.