Hinweis: Dieser Artikel wird aus Kulanz zur Verfügung gestellt. Er wurde automatisch mit einer Software übersetzt und unter Umständen nicht korrekturgelesen. Die englischsprachige Fassung gilt als offizielle Version und Sie können dort die aktuellsten Informationen finden. Hier können Sie darauf zugreifen.
Dashboards

Benutzerdefinierte Berichte erstellen

Zuletzt aktualisiert am: Oktober 31, 2019

Produkte/Lizenzen

Berichte
Berichte add-on
Marketing Hub  Professional, Enterprise
Sales Hub  Professional, Enterprise
Service Hub  Professional, Enterprise

Im Berichte-Tool können Sie alle Standardberichte in Ihrem Account zusammen mit von Ihnen erstellten benutzerdefinierten Berichten anzeigen. Mit benutzerdefinierten Berichten können Sie Datensätze und Aktivitäten in Ihrem HubSpot-Account auf verschiedene Weise analysieren:

Erfahren Sie mehr über verschiedene Arten von Berichten, die Sie erstellen können und wie Sie Ihre bestehenden Berichte verwalten können.

Bitte beachten: Professional-Accounts können bis zu 20 benutzerdefinierte Berichte aufweisen; Enterprise-Accounts bis zu 500, während Reporting-Add-on-Accounts bis zu 2000 besitzen können. Für Enterprise- und Reporting-Add-on-Accounts gibt es ein Limit von 200 objekttypübergreifenden Berichten.

Einzelner Datensatz oder Datensatz-übergreifend

Bei Berichten über einen einzelnen Datensatz wird über einen Datensatztyp berichtet: Kontakte, Unternehmen, Deals, Tickets, Aktivitäten oder Produkte. Mit Datensatz-übergreifenden Berichten können Sie Beziehungen zwischen verschiedenen Datensatztypen analysieren.

  • Gehen Sie in Ihrem HubSpot-Account zu Berichte > Berichte.
  • Klicken Sie auf Benutzerdefinierten Bericht erstellen.
  • Wählen Sie links Einzelner Datensatz oder Datensatz-übergreifend aus. 
  • Wählen Sie die Datensätze aus, für die der Bericht erstellt werden soll, und klicken Sie auf Weiter.
  • KlickenSie oben auf das Bleistift-Symbol edit, um den Namen des Berichts zu bearbeiten.
  • Klicken Sie links auf [Datensatztyp]-Eigenschaft hinzufügen, um die Eigenschaften zu durchsuchen und auszuwählen, über die der Bericht erstellt werden soll. Verschieben Sie die Eigenschaften per Drag & Drop, um die Spalten in der Tabelle rechts neu anzuordnen. Klicken Sie rechts auf das X, um eine Eigenschaft zu entfernen. 
  • Klicken Sie im linken Bereich auf die Registerkarte Filter, um die im Bericht angezeigten Datensätze zu segmentieren.
  • Klicken Sie auf Filter hinzufügen, und suchen Sie nach der Eigenschaft, nach der Sie den Bericht filtern möchten. Wenn Sie einen Bericht über Deal-Beträge erstellen und mehrere Währungen vorhanden sind, können Sie hier die Eigenschaft Währung hinzufügen, um nach Deals mit einer bestimmten Währung zu filtern.

Bitte beachten: Sie müssen dem Bericht mindestens einen Filter hinzufügen.

  • Klicken Sie nach der Einrichtung Ihrer Eigenschaften und Filter auf Daten abrufen, um den Bericht auszuführen.

cross-object%20reporting

  • Klicken Sie auf die Registerkarte Visualisierung, um das Diagramm für Ihren Bericht anzupassen:
  • Wählen Sie einen Diagrammtyp aus. Die Optionen hängen von den ausgewählten Daten ab; verfügbar können die Typen Balken, Säulen, Linien, Fläche, Ring, Torte, Zusammenfassung und/oder Tabelle sein.
  • Fügen Sie unter Diagramm konfigurieren Eigenschaften per Drag & Drop in den Abschnitt Angezeigt ein, um sie dem Diagramm hinzuzufügen. Sie müssen entweder eine Datumseigenschaft oder eine Eigenschaft auswählen, die eine bestimmte Anzahl liefert, um die Daten darzustellen.
cross-object%20visualization
  • Wenn Sie ein Linien- oder Flächendiagramm mit einer Datumseigenschaft als Berichtsmaß ausgewählt haben, können Sie den aktuellen Datensatz mit einem Ziel- oder einem früheren Zeitraum vergleichen. Klicken Sie oben rechts auf das Dropdown-Menü Darstellungsoptionen.
    1. Wenn Sie Ihre Daten mit einem statischen Zahlen-Ziel für jeden Monat vergleichen möchten, wählen Sie Monatliches Berichtsziel einschließen aus, und geben Sie im Feld Ziel das monatliche Ziel ein. 
    2. Um Ihre Daten mit bestehenden Zielen, die Sie in Bezug auf die Daten im Bericht festgelegt haben, zu vergleichen, wählen Sie Ziel für [Maß] einschließen aus.
    3. Um Ihre Daten mit einem früheren Zeitraum zu vergleichen, klicken Sie auf das Dropdown-Menü Vergleich, und wählen Sie den Datumsbereich aus, mit dem Sie die aktuellen Daten vergleichen möchten. Die hier angezeigten Optionen hängen von Datumseigenschaften-Filtern ab, die Sie festgelegt haben.

reports-comparison-options

  • Wenn Sie über Deals berichten, mehrere Währungen in Ihrem Account vorhanden sind und Sie festgelegt haben, dass die Eigenschaft Betrag in Unternehmenswährung, die Eigenschaft Abgeschlossener Betrag in Unternehmenswährung oder die Eigenschaft Prognosebetrag in Unternehmenswährung angezeigt werden soll, werden Beträge standardmäßig in der Unternehmenswährung angezeigt. Klicken Sie auf das Dropdown-Menü Währung, um Beträge in eine andere Ihrer Währungen zu konvertieren.
  • Um eine Datei mit den Daten Ihres Berichts zu erhalten, klicken Sie oben rechts auf Exportieren. Wählen Sie im Dialogfeld den Dateityp aus, geben Sie die E-Mail-Adresse ein, an die diese Datei gesendet wird, und klicken Sie dann auf Exportieren.
  • Nachdem Sie Ihren Bericht fertiggestellt haben, klicken Sie auf Speichern, um ihn der Liste von gespeicherten Berichten hinzuzufügen.

 

Trichter

Kontakte- oder Deals-Trichter

Mit einem Bericht-Trichter für Kontakte oder Deals können Sie sehen, wie die Kontakte oder Deals mit der Zeit Lifecycle-Phasen durchlaufen.Sie können Ihren Bericht konfigurieren, um Kontakte oder Deals anzeigen zu lassen, die über alle oder einzelnevon Ihnen definierte Lifecycle-Phasen oder Deal-Phasen verschoben werden. Erfahren Sie mehr über die Unterschiede zwischen diesen beiden Arten von Trichter-Berichten.

So erstellen Sie einen Kontakt- oder Deal-Trichter-Bericht:

  • Gehen Sie in Ihrem HubSpot-Account zu Berichte > Berichte.
  • Klicken Sie auf Benutzerdefinierten Bericht erstellen.
  • Wählen Sie links Trichter aus. Wählen Sie Kontakte oder Deals aus und klicken Sie dann auf Weiter.
  • Klicken Sie oben rechts auf das Bleistiftsymbol edit, um den Namen des Berichts zu bearbeiten.
  • Klicken Sie links auf Filter hinzufügen, um Eigenschaften auszuwählen, die Datensatz-übergreifend verglichen werden sollen.
  • Klicken Sie auf die Registerkarte Visualisierung, um das Diagramm für Ihren Bericht anzupassen:
  • Wählen Sie einen Diagrammtyp aus: TrichterbalkenBalken oder Tabelle.
  • Klicken Sie unter Trichter konfigurieren auf das Dropdown-Menü Phase hinzufügen, um Phasen auszuwählen, die in den Bericht eingebunden werden sollen. Verschieben Sie Phasen per Drag & Drop, um sie neu anzuordnen. Um eine Phase zu entfernen, klicken Sie rechts auf das X
  • Klicken Sie auf das Dropdown-Menü Alle, um einen Bericht über Kontakte zu erstellen, die alle ausgewählten Phasen durchlaufen haben oder die beliebige ausgewählte Phasen durchlaufen haben. Nur Berichte über alle Phasen enthalten Konversionsraten zwischen den einzelnen Phasen.

deal-pipeline-visualization-1

  • Klicken Sie auf Bericht ausführen.
  • Um eine Datei mit den Daten Ihres Berichts zu erhalten, klicken Sie oben rechts auf Exportieren. Wählen Sie im Dialogfeld den Dateityp aus, geben Sie die E-Mail-Adresse ein, an die diese Datei gesendet wird, und klicken Sie dann auf Exportieren.
  • Klicken Sie oben rechts auf Speichern, um diesen Bericht Ihrer Liste gespeicherter Berichte hinzuzufügen.

Events-Trichter (nur Enterprise)

Mit einem Events-Trichter-Bericht können Sie sehen, welche Kontakte mit Events interagiert haben, die Sie in der HubSpot-Software erstellt haben. Verwenden Sie bis zu fünf Events zur Definition eines Events-Trichters. Ihr Bericht vollzieht nach, wie Besucher sich im Laufe der Zeit über diese Berührungspunkte auf Ihrer Website bewegen.

Hinweis: Events-Trichter-Berichte können nicht Dashboards hinzugefügt werden.

So erstellen Sie einen Events-Trichter-Bericht:

  • Gehen Sie in Ihrem HubSpot-Account zu Berichte > Berichte.
  • Klicken Sie auf Benutzerdefinierten Bericht erstellen.
  • Wählen Sie im linken Bereich Trichter aus.
  • Wählen Sie Events aus, und klicken Sie dann auf Weiter.
  • Klicken Sie oben rechts auf das Bleistiftsymbol edit, um den Namen des Berichts zu bearbeiten.
  • Klicken Sie links auf das Dropdown-Menü Tag, um über ein bestimmtes Event-Tag oder alle Event-Tags zu berichten.
  • Wählen Sie das Dropdown-Menü Abschlussdatumsbereich aus, um den Zeitraum für Ihren Bericht festzulegen.

    event-funnel-filters
  • Klicken Sie auf die Registerkarte Visualisierung.
  • Wählen Sie unter Diagrammtyp auswählen die Option TrichterbalkenSäulen oder Tabelle aus.
  • Klicken Sie auf Event hinzufügen, um bis zu fünf Events, die Sie in Ihrem Bericht enthalten möchten, hinzuzufügen. Um die Events neu anzuordnen, klicken Sie auf ein Event, und ziehen Sie es an die gewünschte Position. Um eines Ihrer ausgewählten Events zu entfernen, klicken Sie rechts auf das X.
  • Klicken Sie auf das Dropdown-Menü alle, um einen Bericht über Kontakte zu erstellen, die alle ausgewählten Events durchlaufen haben oder die beliebige ausgewählte Events durchlaufen haben. Nur Berichte über alle Events enthalten Konversionsraten zwischen den einzelnen Events.
event-visualization
  • Klicken Sie auf Bericht ausführen.
  • Um eine Datei mit den Daten Ihres Berichts zu erhalten, klicken Sie oben rechts auf Exportieren. Wählen Sie im Dialogfeld den Dateityp aus, geben Sie die E-Mail-Adresse ein, an die diese Datei gesendet wird, und klicken Sie dann auf Exportieren.
  • Klicken Sie oben rechts auf Speichern, um diesen Bericht Ihrer Liste gespeicherter Berichte hinzuzufügen.

 

Attribution (nur Marketing Hub Professional und Enterprise)

Attribution-Berichte analysieren die Interaktionen, die zu Konversionen auf Ihrer Website geführt haben.

  • Gehen Sie in Ihrem HubSpot-Account zu Berichte > Berichte.
  • Klicken Sie auf Benutzerdefinierten Bericht erstellen
  • Wählen Sie links die Option Attribution und anschließend Kontakte aus. Klicken Sie auf Weiter.
  • Klicken Sie auf das Bleistiftsymbol edit ii, um den Bericht zu benennen.
  • Klicken Sie links auf das Dropdown-Menü Liste, um eine Liste von Kontakten für den Bericht auszuwählen. Standardmäßig ist Alle Kontakte ausgewählt.
  • Klicken Sie auf das Dropdown-Menü Datumseigenschaft und wählen Sie eine Datumseigenschaft aus. Standardmäßig verwendet der Bericht die Eigenschaft Erstellungsdatum, um die erste Konversion eines Kontakts auf einem Formular zu analysieren.

Bitte beachten Sie: Die Eigenschaften des Datumspickers werden nicht im Dropdown-Menü Datumseigenschaft angezeigt. Zur Messung der Attribution können nur Datetime-Eigenschaften verwendet werden, da diese zusätzlich zum Datum auch Zeitwerte speichern. Erfahren Sie mehr über den Unterschied zwischen Datumsauswahl-Eigenschaften und Datetime-Eigenschaften.

  • Klicken Sie auf das Dropdown-Menü Datumsbereich, um den Datumsbereich für Ihren Bericht festzulegen. Standardmäßig deckt der Bericht die Interaktionen Seit Beginn ab. 

attribution-report-filters

  • Klicken Sie oben auf die Registerkarte Visualisierung, um Ihren Attribution-Bericht anzupassen.
  • Wählen Sie unter Diagrammtyp die Option Balken, Säulen oder Tabelle aus.
  • Klicken Sie auf das Dropdown-Menü Kennzahl, um eine Kennzahl auszuwählen, die in Ihrer Visualisierung angezeigt werden soll:
    • Kontakte mit Conversion-Assist: Die Anzahl der Kontakte, die Ihre Website vor der Konversion über einen bestimmten Berührungspunkt aufgerufen haben. Für die Attribution-Modelle Alle Interaktionen, Erster und letzter Berührungspunkt sowie Einfache Auflösung können die Kontakte mehrere Berührungspunkten genutzt haben. Für die anderen Modelle haben die Kontakte nur einen einzigen Berührungspunkt genutzt. Diese Anzahl enthält Konversionen, die auf der zugeordneten Seite selbst erfolgen.
    • % der Kontakte: Prozentsatz der Gesamtzahl der Kontakte mit Conversion-Assist durch das Attribution-Objekt in Ihrem Bericht. Für die Attribution-Modelle Alle Interaktionen, Erster und letzter Berührungspunkt sowie Einfache Auflösung können die Kontakte mehrere Berührungspunkten genutzt haben. Daher kann die Summe der Werte in der Spalte % der Kontakte 100 % überschreiten.
    • Punkte/100: Diese Angabe wird berechnet aus den 100 Punkten, die gleichmäßig auf alle Kontakte mit Conversion-Assist durch die Objekte in Ihrem Bericht verteilt sind. Wenn ein Kontakt von mehr als einem Objekt beeinflusst wird, wird seine Punktzahl auf diese Objekte aufgeteilt. Bei dem Attribution-Modell Einfache Auflösung erhalten neuere Objekte einen höheren Prozentsatz dieser Punktzahl.

Bitte beachten: Unabhängig davon, welche Kennzahl Sie für Ihre Visualisierung auswählen, werden dennoch Daten für alle drei dieser Kennzahlen in Ihrem Bericht aufgeführt.

  • Klicken Sie auf das Dropdown-Menü Attribution-Objekt, und wählen Sie das Objekt aus, das in diesem Attribution-Bericht analysiert werden soll:
    • URL: Die URL der Seiten auf Ihrer Website, die zur Konversion beigetragen haben.
    • Referrer: Die verweisenden URLs der externen Seiten, die Besucher zur Konversion auf Ihre Website geleitet haben.
    • Quelle (nur Marketing Hub Enterprise): Die Quelle des Besuchs des Kontakts auf Ihrer Website, die zur Konversion geführt hat.
  • Jeder Attribution-Bericht enthält insgesamt 100 Punkte, die gleichmäßig auf alle Kontakte in Ihrem Bericht verteilt sind. Das ausgewählte Attribution-Modell bestimmt, wie die Punktzahl für Ihre Kontakte berechnet wird. Marketing Hub Professional-Benutzer sind auf das Attribution-Modell Alle Interaktionen beschränkt. Klicken Sie für Marketing Hub Enterprise-Benutzer auf das Dropdown-Menü Attribution-Modell, und wählen Sie ein Modell für Ihren Bericht aus:
    • Alle Interaktionen: Allen Berührungspunkten im Konversionspfad wird die gleiche Punktzahl für die Konversion zugeordnet.In diesem Attribution-Modell wird die Punktzahl für jeden Kontakt gleichmäßig auf jede URL, verweisende URL und Quelle verteilt, mit welcher der Kontakt auf dem Weg zur Konversion interagiert hat.
    • Erster Berührungspunkt: Die erste Seite oder Quelle des ersten Besuchs auf Ihrer Website erhält 100 % der Punktzahl für jeden Kontakt.
    • Letzter Berührungspunkt: Die Seite oder Quelle, die den Kontakt für den Besuch auf Ihre Website gebracht hat, bei dem die Konversion stattgefunden hat, erhält 100 % der Punktzahl für jeden Kontakt.
    • Letzte Interaktion: Der letzte Seitenaufruf oder die Quelle, die direkt zur Konversion geführt hat. In diesem Attribution-Modell werden 100 % der Punktzahl für jeden Kontakt auf diese Seite oder Quelle angerechnet.
    • Erste und letzte Interaktion: Die ersten und letzten Berührungspunkte im Konversionspfad erhalten jeweils 50 % der Punktzahl für die Konversion.In diesem Attribution-Modell wird die Punktzahl für jeden Kontakt gleichmäßig auf jede Seite oder Quelle aufgeteilt.
    • Einfache Auflösung: Die letzten sechs Interaktionen, die zu der Konversion geführt haben. Bei diesem Modell werden die zuletzt aufgerufenen Seiten stärker gewichtet. Die Punkte für jeden Kontakt werden ausgehend vom neuesten Berührungspunkt im Verhältnis 50 %, 25 %, 12,5 %, 6,25 %, 3,125 % und 1,563 % verteilt.
  • Nachdem Sie die Filter ausgewählt haben, klicken Sie auf Bericht ausführen

run-attribution-report

  • Um Ihren Bericht zu teilen, klicken Sie auf Exportieren. Wählen Sie das Dropdown-Menü Dateityp aus, um einen Dateityp für Ihren Bericht auszuwählen. Geben Sie im Textfeld E-Mail-Adresse, an die diese Datei gesendet wird, eine E-Mail-Adresse ein.
  • Nachdem Sie Ihren Bericht zusammengestellt haben, klicken Sie oben rechts auf Speichern.
/de/reports/create-custom-reports