Hinweis: Dieser Artikel wird aus Kulanz zur Verfügung gestellt. Er wurde automatisch mit einer Software übersetzt und unter Umständen nicht korrekturgelesen. Die englischsprachige Fassung gilt als offizielle Version und Sie können dort die aktuellsten Informationen finden. Hier können Sie darauf zugreifen.
CMS-Pages-Editor

Zielgruppenzugriff auf Seiten und Blogs steuern

Zuletzt aktualisiert am: Juni 18, 2019

Produkte/Lizenzen

Marketing Hub  Enterprise

Marketing Hub Enterprise-Benutzer mit Veröffentlichungsberechtigungen können den Zielgruppenzugriff für von HubSpot gehostete Seiten und Blogs steuern. Sie können ein Passwort festlegen oder eine Liste Ihrer Kontakte anfordern, um Ihre Inhalte anzuzeigen. Erfahren Sie hier mehr über den Zugriff eines Kontakts auf private Inhalte.

Bitte beachten Sie:

  • Eine Seite oder einen Blog privat zu machen, verschlüsselt nicht deren bzw. dessen Inhalte und sollte nicht anstelle von Benutzerkonten oder zum Verstecken sensibler Daten verwendet werden.
  • Passwortgeschützte Inhalte werden von Suchmaschinen nicht katalogisiert. Wenn Sie vor kurzem den Zugang zu Inhalten beschränkt haben, die zuvor öffentlich zugänglich waren und indexiert wurden, kann es eine Weile dauern, bis Suchmaschinen die Indexierung der Seite aufheben. Sie ist jedoch nur für die Personen zugänglich, denen Zugriff gewährt wurde.
  • Diese Funktion funktioniert nur mit verbundenen Subdomains und nicht mit den Standard-Subdomains, die mit Ihrem HubSpot-Konto geliefert werden (z. B. hs-sites.com-Subdomains).Wenn Sie den Mitgliedschaftszugriff auf eine Seite aktivieren, die auf einer Standard-Subdomain gehostet wird, werden Registrierungs-E-Mails erst dann an Ihre Kontakte gesendet, nachdem die Seite auf einer verbundenen Subdomain veröffentlicht wird.
  • Die Sprache der Registrierungs-E-Mail richtet sich nach der Standardsprache für einen Account.

Wenn ein Kontakt versucht, einen Inhalt ohne Zugriff anzuzeigen, wird eine Meldung angezeigt, die besagt, dass er keinen Zugriff hat. Die Seite enthält einen Link zum Senden einer E-Mail an einen Administrator in Ihrem HubSpot-Account sowie oben einen Link, über den der Besucher zur zuvor auf der Website besuchten Seite zurückkehren kann.

access-denied 

Zielgruppenzugriff auf Seiten steuern

Sie können den Zugriff der Zielgruppe auf eine Seite im Seiteneditor oder im Seiten-Dashboard anpassen.

  • Gehen Sie in Ihrem HubSpot-Account zu Ihren Landing-Pages oder Website-Seiten.
  • Bewegen Sie den Mauszeiger über die Seite und klicken Sie auf Bearbeiten
  • Klicken Sie im Seiteneditor auf die Registerkarte Einstellungen.
  • Wählen Sie im Abschnitt „Zielgruppenzugriff steuern“ aus, wie Sie die Seite anpassen möchten:
    • Öffentlich: Dies ist die Standardeinstellung. Dadurch kann jeder die Seite sehen, sobald sie veröffentlicht wird.
    • Privat - Passwort erforderlich: Beschränkt den Zugriff auf die Seite auf Besucher mit einem Passwort. Geben Sie ein Passwort ein, mit dem jeder Ihre Inhalte ansehen kann.
    • Privat - Registrierung erforderlich: Beschränkt den Zugriff auf die Seite auf registrierte Kontakte in bestimmten Listen. Klicken Sie auf das Dropdown-Menü und wählen Sie die Kontrollkästchen neben der/den Liste(n) der Kontakte, die Zugriff auf diesen Inhalt haben. Diese Kontakte erhalten eine automatische Registrierungs-E-Mail, um ein Passwort für die Anzeige dieser Seite zu erstellen.

      control-audience-access-editor
  • Klicken Sie auf Speichern oder, wenn Sie Privat - Registrierung erforderlich ausgewählt haben, klicken Sie auf Speichern und E-Mail senden. Diese Aktion sendet eine Registrierungs-E-Mail an alle Kontakte, die nicht bereits für benutzerdefinierte Inhalte registriert sind.

Bitte beachten: Wenn Kontakte Ihre Registrierungs-E-Mail nicht erhalten, sollten sie ihrem Adressbuch noreply@domain.com (die Domain, in der Ihre private Seite gehostet wird) hinzufügen oder Ihre Absender-IP-Adressen der Whitelist hinzufügen. Anschließend können Sie die Registrierungs-E-Mail aus dem Kontaktdatensatz erneut senden.

Kontakte werden beim Aufrufen der URL für eine Seite mit beschränktem Zugriff aufgefordert, sich zu registrieren und anzumelden. Nach erfolgreicher Anmeldung setzt die HubSpot-Software im Webbrowser des jeweiligen Besuchers ein Cookie, sodass er künftig nicht mehr aufgefordert wird, sich erneut anzumelden.

So steuern Sie den Zugriff vom Seiten-Dashboard aus:

  • Bewegen Sie den Mauszeiger über die Seite, klicken Sie auf das Dropdown-Menü „Mehr“ und wählen Sie dann „Zielgruppenzugriff steuern“ aus.
  • Um den Zielgruppenzugriff auf mehrere Seiten gleichzeitig zu steuern, aktivieren Sie die Kontrollkästchen neben den Seiten, deren Zugriff eingeschränkt werden soll, und klicken Sie dann oben in der Tabelle auf „Zielgruppenzugriff steuern“.

    control-audience-access-bulk

Bei Landing-Pages und Webseiten erscheint der Zielgruppenzugriff im Dashboard unter dem Seitennamen.

  • Auf dem Seitendetailbildschirm zeigt ein Label oben auf der Seite an, ob es sich um eine private Seite handelt, die ein Passwort oder eine Registrierung erfordert. Wenn die Seite eine Registrierung erfordert, klicken Sie auf „Details anzeigen“, um zu sehen, welche Listen Zugriff auf die Seite haben.

page-details-private-content-registration


Zielgruppenzugriff für Ihren Blog steuern

Sie können Ihren Blog auf privat setzen und eine Liste von Kontakten anfordern, um diese für den Zugriff zu registrieren.
  • Klicken Sie in Ihrem HubSpot-Account in der Hauptnavigationsleiste auf das Zahnradsymbol settings, um die Einstellungen aufzurufen.
  • Gehen Sie im linken Seitenmenü zu „Website“ „Blog“.
  • Um den Blog auszuwählen, für den Sie den Zugriff anpassen möchten, klicken Sie oben links auf das Dropdown-Menü „Wählen Sie einen zu ändernden Blog aus“.
  • Aktivieren Sie auf der Registerkarte „Allgemein“ das Kontrollkästchen „Dies ist ein privater Blog - Registrierung erforderlich“.
  • Klicken Sie auf das Dropdown-Menü „Listen auswählen“, um die Liste(n) der Kontakte auszuwählen, die Zugriff erhalten sollen. Diese Aktion sendet eine Registrierungs-E-Mail an alle Kontakte, die nicht bereits für benutzerdefinierte Inhalte registriert sind.

control-audience-access-to-blog

  • Klicken Sie auf Speichern, um Ihre Änderungen zu übernehmen. Diese Aktion sendet eine Registrierungs-E-Mail an alle Kontakte, die nicht bereits für benutzerdefinierte Inhalte registriert sind.

    Bitte beachten: Wenn Kontakte Ihre Registrierungs-E-Mail nicht erhalten, sollten sie ihrem Adressbuch noreply@domain.com (die Domain, in der Ihre private Seite gehostet wird) hinzufügen oder Ihre Absender-IP-Adressen der Whitelist hinzufügen. Dann können Sie die Registrierungs-E-Mail aus dem Kontakt-Datensatz erneut an sie senden.


Vorlageneinstellungen konfigurieren

Um Ihre Kontakte zu einer Anmeldeseite weiterzuleiten, fügen Sie /_hcms/mem/login am Ende Ihrer Seiten-Domain hinzu. Zum Beispiel wäre für Inhalte, die auf inbound-marketing.com gehostet werden, die URL der Anmeldeseite: http://inbound-marketing.com/_hcms/mem/login

log-in-cms-membership-page

Um Ihre Kontakte auf eine Abmeldeseite weiterzuleiten, fügen Sie /_hcms/mem/logout am Ende Ihrer Seiten-Domain hinzu. Zum Beispiel wäre für Inhalte, die auf inbound-marketing.com gehostet werden, die URL der Abmeldeseite: http://inbound-marketing.com/_hcms/mem/logout

So passen Sie Ihre Einstellungen für den Zielgruppenzugriff an:

  • Klicken Sie in Ihrem HubSpot-Account in der Hauptnavigationsleiste auf das Zahnradsymbol settings, um die Einstellungen aufzurufen.
  • Gehen Sie im linken Seitenleistenmenü zu „Privater Content“.
  • Im Abschnitt „Allgemein“ können Sie Folgendes anpassen:
    • Unternehmensname: Der Unternehmensname, der in diesen Seitenvorlagen angezeigt wird.
    • Website-Admin: Geben Sie die E-Mail-Adresse ein, an die sich Besucher bei Problemen mit dem Anmelden, Abmelden oder Registrieren wenden können.
  • Wählen Sie in den Einstellungen für „Standardziele nach jeder Aktion“ die Weiterleitungsseite aus, nachdem sich Besucher registriert, angemeldet oder abgemeldet haben. Wenn der Besucher auf einen Link geklickt hat, um eine bestimmte passwortgeschützte Seite zu sehen, wird er stattdessen zu dieser Seite weitergeleitet.