Zum Hauptinhalt
Hinweis: Dieser Artikel wird aus Kulanz zur Verfügung gestellt. Er wurde automatisch mit einer Software übersetzt und unter Umständen nicht korrekturgelesen. Die englischsprachige Fassung gilt als offizielle Version und Sie können dort die aktuellsten Informationen finden. Hier können Sie darauf zugreifen.

Kontakt hat eine E-Mail nicht erhalten, obwohl die E-Mail-Statistiken diese als zugestellt anzeigen

Zuletzt aktualisiert am: Januar 29, 2024

Mit einem der folgenden Abonnements verfügbar (außer in den angegebenen Fällen):

Alle

Nach dem Versand einer Marketing-E-Mail von HubSpot aus können Sie auf der Seite post-send performance sehen, welche Kontakte Ihre E-Mail erhalten haben. Manchmal passiert es, dass sich ein Kontakt, der auf der Registerkarte „Zugestellt“ erscheint, an Sie wendet und Sie darüber informiert, dass er die E-Mail in seinem Posteingang nicht wie erwartet erhalten hat.

Es gibt zwei gängige Erklärungen dafür:

  • Die E-Mail befindet sich in einem Spam- oder Junk-Ordner im Posteingang des Empfängers.
  • Die E-Mail wurde durch einen Sicherheitsfilter in Quarantäne gestellt. In diesem Szenario wurde die E-Mail herausgefiltert, nachdem sie vom Server empfangen, aber bevor sie in den persönlichen Posteingang des Empfängers eingestellt wurde.

In beiden Fällen erhält der Server von HubSpot vom Server des Empfängers eine Bestätigung, dass die E-Mail zugestellt wurde. Dies ist der Grund, warum der Kontakt in der Registerkarte „Zugestellt“ Ihrer E-Mail-Performance-Daten angezeigt wird.

Bestätigen, dass die Absenderadresse mit Ihrer E-Mail-Versanddomain übereinstimmt (nur Marketing Hub Starter, Professional, Enterprise und Sales Hub Professional, Enterprise)

Vergewissern Sie sich in Ihrem eigenen Account, dass Sie mit Ihrer E-Mail-Sende-Domain verbunden haben und dass die Domain mit der Absenderadresse für E-Mails übereinstimmt, die Sie von HubSpot aus versenden:

  • Gehen Sie in Ihrem HubSpot-Account zum Menüpunkt Marketing und klicken Sie dann auf E-Mail.
  • Klicken Sie in der linken Seitenleiste auf „Gesendet“.
  • Klicken Sie auf den Namen der E-Mail, die Ihr Kontakt nicht erhalten hat.
  • Klicken Sie auf „Details anzeigen“, um die Absenderadresse in der rechten Seitenleiste anzuzeigen.

Beispielscreenshot

E-Mail aus dem Spam- oder Junk-Ordner in den Posteingang des Empfängers verschieben

Wenn eine E-Mail im Spam- oder Junk-Ordner hängen bleibt, sollte der Empfänger die E-Mail aus dem Junk-Ordner in seinen primären Posteingang verschieben. Dadurch kann der Posteingang lernen, dass er in Zukunft Nachrichten von Ihnen erhalten darf.

Fehler beheben, aufgrund dessen E-Mails in einem Quarantänebereich des E-Mail-Servers des Kontakts landen

Wenn die E-Mail nicht im Junk- oder Spam-Ordner gefunden werden kann, verfügt der Kontakt möglicherweise über eine E-Mail-Sicherheitssoftware oder eine Firewall, die die E-Mail unter Quarantäne gestellt hat, bevor sie den Posteingang der Person erreichen konnte.

  • Bitten Sie den Kontakt, sich mit seinem IT-Team in Verbindung zu setzen, um seinen E-Mail-Server zu überprüfen. Geben Sie Ihrem Kontakt die Betreffzeile der E-Mail, die Absenderadresse sowie das Datum und den Zeitpunkt an, an dem die E-Mail zugestellt wurde. Diese Informationen helfen Ihrem IT-Administrator, die E-Mail zu finden und zu analysieren, warum diese unter Quarantäne gestellt wurde.
  • Um dies in Zukunft zu verhindern, können Sie den Kontakt darum bitten, dass sein IT-Team Ihre IP-Sendeadressen seiner Positivliste hinzufügt. Unter finden Sie eine Anleitung, wie Sie Ihre IP-Adressen ermitteln können:.

Erfahren Sie mehr über Schritte, die Ihre Kontakte unternehmen können, um die Zustellung Ihrer Marketing-E-Mails zu verbessern.

War dieser Artikel hilfreich?
Dieses Formular wird nur verwendet, um Feedback zur Dokumentation zu sammeln. Erfahren Sie, wie Sie Hilfe bei Fragen zu HubSpot erhalten können.