Zum Hauptinhalt
Hinweis: Dieser Artikel wird aus Kulanz zur Verfügung gestellt. Er wurde automatisch mit einer Software übersetzt und unter Umständen nicht korrekturgelesen. Die englischsprachige Fassung gilt als offizielle Version und Sie können dort die aktuellsten Informationen finden. Hier können Sie darauf zugreifen.
Account Settings

Assoziieren Sie Ihre Assets mit Geschäftsbereichen

Zuletzt aktualisiert am: Oktober 20, 2022

Produkte/Lizenzen

Add-on für Unternehmensbereiche

Erfahren Sie, wie Sie Assets mit Geschäftseinheiten verknüpfen, um Ihre Assets nach Marke zu organisieren. Nachdem Sie Ihre Geschäftseinheiten eingerichtet haben, können Sie Assets wie Markendomains, Formulare, Seiten und mehr verknüpfen.

Wenn Sie Ihre Vermögenswerte mit Geschäftsbereichen in Verbindung bringen, beachten Sie Folgendes: 

  • Wenn Sie die Geschäftseinheit einer Brand Domain zuordnen möchten, stellen Sie sicher, dass die Brand Domain verbunden ist, bevor Sie Geschäftseinheiten einrichten. 
  • Kampagnen, E-Mails und Formulare können nur bei der Erstellung mit Geschäftseinheiten verknüpft werden. Während alle anderen Assets neu zugewiesen werden können, ist es nicht möglich, eine E-Mail oder ein Formular neu zuzuweisen, sobald es erstellt wurde.  

Bitte beachten: Möglicherweise müssen Sie sich manuell anmelden, um auf bestimmte Tools im Zusammenhang mit Geschäftsbereichen wie Marketing-E-Mails und Abonnementarten zugreifen zu können. Wenn Sie keinen Zugriff auf eine bestimmte unten beschriebene Funktion haben, diesen aber wünschen, wenden Sie sich an Ihren Customer Success Manager.

Brand Domain

Beim Hinzufügen einer neuen Brand Domain wird diese automatisch dem Standard-Konto-Geschäftsbereich zugeordnet. Diese Domain kann danach mit einem anderen Geschäftsbereich verknüpft werden. Alle Subdomains unter dieser Markendomain werden auch mit derselben Geschäftseinheit verknüpft.

So verknüpfen Sie eine Brand Domain mit einer anderen Geschäftseinheit: 

  • Klicken Sie in Ihrem HubSpot-Account in der Hauptnavigationsleiste auf das settings Zahnradsymbol, um die Einstellungen aufzurufen.
  • Gehen Sie im linken Seitenleistenmenü zu „Website“ > „Domains & URLs“.
  • Klicken Sie im Abschnitt „Brand Domains“ neben einer Brand Domain auf „Edit“ (Bearbeiten) > „Change Business Unit“ (Geschäftseinheit ändern)
     

  • Klicken Sie im Dialogfeld auf das Dropdown-Menü „Geschäftseinheit“ und wählen Sie eine Geschäftseinheit aus.
  • Klicken Sie auf „Ändern“. Der Geschäftsbereich der Brand Domain wird aktualisiert. 
  • So überprüfen Sie die den einzelnen Geschäftsbereichen zugeordneten Subdomains:
    • Klicken Sie in Ihrem HubSpot-Account in der Hauptnavigationsleiste auf das settings Zahnradsymbol, um die Einstellungen aufzurufen.
    • Gehen Sie in der linken Seitenleiste zu „Geschäftsbereiche“.
    • Klicken Sie im Dropdown-Menü „Aktuelle Ansicht“ auf die Geschäftseinheit, die Sie überprüfen möchten. 
    • Klicken Sie auf die Registerkarte Website.
    • Überprüfen Sie im Abschnitt „Domains & URLs“ die Markendomains, die dem ausgewählten Geschäftsbereich zugeordnet sind. 

Campaigns (Kampagnen)

Beim Erstellen einer neuen Kampagne können Sie die Kampagne mit einer Geschäftseinheit verknüpfen. Vorhandene Kampagnen bleiben mit dem Standardgeschäftsbereich des Accounts verknüpft. Sobald eine Kampagne erstellt wird, können Sie die zugehörige Geschäftseinheit nicht mehr ändern. Stattdessen können Sie die Kampagne klonen und die zugehörige Geschäftseinheit in der geklonten Kampagne aktualisieren.

So verknüpfen Sie eine Kampagne mit einer Geschäftseinheit: 

  • Gehen Sie in HubSpot zu Marketing > Kampagnen.
  • Klicken Sie oben rechts auf „Kampagne erstellen“.
  • Klicken Sie im rechten Bereich auf das Dropdown-Menü „Geschäftsbereich“ und wählen Sie eine Geschäftseinheit

 

Cookie-Richtlinie

Wenn Sie eine separate Cookie-Richtlinie für jede Markendomain erstellen und die Markenfarben für jedes Banner anpassen möchten, können Sie eine benutzerdefinierte Cookie-Richtlinie für eine Geschäftseinheit erstellen

  • Klicken Sie in Ihrem HubSpot-Account in der Hauptnavigationsleiste auf das settings Zahnradsymbol, um die Einstellungen aufzurufen.
  • Gehen Sie in der linken Seitenleiste zu „Datenschutz & Einwilligung“.
  • Klicken Sie auf die Registerkarte „Cookies“.
  • Wählen Sie im Dropdown-Menü „Aktuelle Ansicht“ eine Geschäftseinheit aus.

BU_Cookies

  • Klicken Sie auf „+ Richtlinie hinzufügen“.
  • Legen Sie eine Farbe für das Banner fest, indem Sie eine Standardfarbe oder eine benutzerdefinierte Farbe auswählen.
  • Klicken Sie auf Speichern“, um Ihre Cookie-Richtlinie zu aktualisieren. 

Benutzerdefinierte Kontakteigenschaft

Sie können benutzerdefinierte Kontakteigenschaften einem Geschäftsbereich zuordnen. Beachten Sie jedoch, dass diese benutzerdefinierte Kontakteigenschaft für alle Kontakte verfügbar ist, nicht nur für die Kontakte, die dem Geschäftsbereich zugeordnet sind. Um dies zu verwalten, können Sie auch einen bedingten Abschnitt in Ihrer Datensatz-Sidebar erstellen, sodass die Eigenschaften nur angezeigt werden, wenn ein festgelegter Wert für die Geschäftsbereichseigenschaft vorhanden ist.

So verknüpfen Sie benutzerdefinierte Kontakteigenschaften mit einer Geschäftseinheit: 

  • Klicken Sie in Ihrem HubSpot-Account in der Hauptnavigationsleiste auf das settings Zahnradsymbol, um die Einstellungen aufzurufen.

  • Gehen Sie im Menü der Seitenleiste links zu „Eigenschaften“.

  • Klicken Sie im Abschnitt „Objekt auswählen“ auf das Dropdown-Menü und wählen Sie „Kontakteigenschaften“ aus. 

  • Klicken Sie oben rechts auf „Eigenschaft erstellen“.
  • Wählen Sie im Dropdown-Menü Geschäftsbereich einen Geschäftsbereich aus.


Formulare

Sie können ein Formular nur mit einer Geschäftseinheit verknüpfen, wenn Sie das Formular erstellen. Um den Geschäftsbereich eines Formulars zu ändern, müssen Sie das Formular neu erstellen. Nicht-HubSpot-Formulare werden automatisch der Standard-Geschäftseinheit des Kontos zugeordnet und können nicht geändert werden. Nachdem Sie Ihr Formular erstellt haben, können Sie Ihre Formulare nach Geschäftsbereichen filtern

So verknüpfen Sie ein Formular mit einer Geschäftseinheit: 

  • Gehen Sie in Ihrem HubSpot-Account zu Marketing > Lead-Erfassung > Formulare.
  • Klicken Sie oben rechts auf „Formular erstellen“.
  • Klicken Sie im Dialogfeld auf das Dropdown-Menü „Geschäftseinheit“ und wählen Sie die Geschäftseinheit aus.

BU_Forms

 

Marketing-E-Mails

Sie können eine E-Mail nur einer Geschäftseinheit zuordnen, wenn Sie die E-Mail erstellen. Um den Geschäftsbereich einer E-Mail zu ändern, müssen Sie die E-Mail neu erstellen. Wenn Sie Marketing-E-Mails mit Geschäftseinheiten verknüpfen, können Sie Ihre E-Mails nach Geschäftseinheiten filtern, um Trends zu überprüfen und Berichte zu exportieren, wenn Sie Ihre Marketing-E-Mail-Performance analysieren.

Bitte beachten Sie: Wenn Sie Test-Marketing-E-Mails senden, werden in den Links der Test-E-Mail immer Abmelde- und Präferenzinformationen für die Standard-Konto-Geschäftseinheit angezeigt. Die Informationen des ausgewählten Geschäftsbereichs werden nur in veröffentlichten und gesendeten Marketing-E-Mails angezeigt

So verknüpfen Sie eine E-Mail mit einer Geschäftseinheit: 

  • Gehen Sie in Ihrem HubSpot-Account zu Marketing > E-Mail.
  • Klicken Sie auf „E-Mail erstellen“.
  • Klicken Sie im Dialogfeld auf das Dropdown-Menü „Geschäftseinheit“ und wählen Sie eine Geschäftseinheit aus.

BU_Favorites

Sie können auch eine vorhandene E-Mail, die Sie bereits einer Geschäftseinheit zugeordnet haben, in eine andere Geschäftseinheit klonen:

  • Gehen Sie in Ihrem HubSpot-Account zu Marketing > E-Mail.
  • Bewegen Sie den Mauszeiger über die E-Mail, die Sie klonen möchten, und klicken Sie dann auf Klonen.
  • Klicken Sie im Dialogfeld auf das Dropdown-Menü „Geschäftseinheit“ und wählen Sie eine Geschäftseinheit aus.
  • Geben Sie einen Namen für die geklonte E-Mail ein.
  • Klicken Sie auf Klonen.

Klick-Tracking-Domain

Sie können auch die Click-Tracking-Domain anpassen, die in Marketing-E-Mails für jede Geschäftseinheit verwendet wird, damit Links in Ihren E-Mails mit jeder Marke übereinstimmen. Standardmäßig ist die Click-Tracking-Domain Ihre E-Mail-Versanddomain.

So bearbeiten Sie die Click-Tracking-Domain:

  • Klicken Sie in Ihrem HubSpot-Account in der Hauptnavigationsleiste auf das settings Zahnradsymbol, um die Einstellungen aufzurufen.
  • Klicken Sie in der linken Seitenleiste auf „Marketing“ > „E-Mail“.
  • Klicken Sie auf die Registerkarte Tracking.
  • Klicken Sie im Abschnitt „Click tracking domain“ auf „Edit“.
  • Klicken Sie auf das Dropdown-Menü „Domain“ und wählen Sie eine Domain aus.

 

Abonnementtypen (BETA)

Verknüpfen und verwalten Sie Ihre E-Mail-Abonnementtypen mit verschiedenen Geschäftseinheiten, damit Kontakte sich von einer Geschäftseinheit abmelden können, während sie andere abonnieren. Dabei ist folgendes zu beachten: 

  • Kontakte, die sich von der gesamten E-Mail-Kommunikation für einen bestimmten Geschäftsbereich abmelden, werden von allen Abonnements für diesen Geschäftsbereich abgemeldet.
  • Die folgenden Standard-Abonnementarten können nicht mit Geschäftseinheiten verknüpft werden. Diese Abonnements werden standardmäßig für das Hauptkonto von HubSpot verwendet.
  • Sie können nur eine Standard-Abonnement-Präferenzseite für alle Geschäftseinheiten verwenden, und sie kann nicht angepasst werden.
  • Kontakte, die sich gegen den Erhalt von E-Mails von einer Geschäftseinheit entschieden haben, können sich nicht erneut über das Formular anmelden. Sie können einen Kontakt jedoch manuell über den Abschnitt „Kommunikationseinstellungen“ des Kontaktdatensatzes erneut abonnieren.

So verwalten Sie die Abonnementarten, die mit Ihren Geschäftseinheiten verknüpft sind:

  • Klicken Sie in Ihrem HubSpot-Account in der Hauptnavigationsleiste auf das settings Zahnradsymbol, um die Einstellungen aufzurufen.
  • Klicken Sie im Menü der Seitenleiste links auf Marketing > E-Mail.
  • Klicken Sie auf die Registerkarte Abonnement-Typen.
  • Um Ihre Abonnementtypen nach Geschäftsbereichen zu filtern, klicken Sie auf das Dropdown-Menü „Aktuelle Ansicht“ und wählen Sie dann einen Geschäftsbereich aus.
  • So verknüpfen Sie einen Abonnementtyp mit einer anderen Geschäftseinheit:
    • Bewegen Sie den Mauszeiger über den Abonnementtyp, den Sie aktualisieren möchten, und klicken Sie dann auf das Dropdown-Menü „Aktionen“.
    • Wählen Sie In Unternehmensbereich verschieben.
    • Wählen Sie im Dialogfeld eine neue Geschäftseinheit aus und klicken Sie auf „Verschieben“.

  • So zeigen Sie eine Aufschlüsselung der Abonnementtypen eines Kontakts nach Geschäftsbereichen an: 
    • Navigieren Sie zum Kontaktdatensatz.
    • Klicken Sie im Abschnitt Kommunikationseinstellungen auf Abonnements anzeigen.

view-subscriptions-on-contact-record-1

Seiten

Wenn Sie eine Seite erstellen, wird eine Geschäftseinheit basierend auf der eingestellten Seitendomain mit der Seite verknüpft.

  • Um die mit Ihrer Seite verknüpfte Geschäftseinheit zu ändern, ändern Sie die in der URL der Seite festgelegte Domain. Erfahren Sie mehr über das Ändern der URL für Ihre Seiten.    
  • So zeigen Sie die verschiedenen Seiten an, die mit Ihrer Geschäftseinheit verknüpft sind:
    • Gehen Sie zu Ihrem Content:

      • Website-Seiten: Gehen Sie in Ihrem HubSpot-Account zu „ Marketing“ > „ Website“ > „Website-Seiten“.
      • Landing-Pages: Gehen Sie in Ihrem HubSpot-Account zu „ Marketing“ > „Landing-Pages“.
    • Klicken Sie oben links auf Alle Geschäftseinheiten. Wählen Sie dann eine Geschäftseinheit aus.  

BU_website

Zoom-Integration

Derzeit ist Zoom die einzige Integration, die für Geschäftseinheiten unterstützt wird. Wenn Sie ein eindeutiges Zoom-Konto für jede Geschäftseinheit haben, können Sie jedes Konto mit der entsprechenden Geschäftseinheit verknüpfen. Installieren Sie die Zoom-Integration auf Ihrem HubSpot-Account, bevor Sie ein Zoom-Account mit Ihrem Geschäftsbereich verbinden

Bitte beachten: Wenn Sie ein Zoom-Konto mit einem Geschäftsbereich verbinden, werden nur neue Kontakte, die über das Zoom-Konto erstellt wurden, dem Geschäftsbereich zugeordnet. Bestehende Kontakte müssen manuell aktualisiert werden.


So ordnen Sie Ihr Zoom-Konto einer Geschäftseinheit zu:

  • Klicken Sie in Ihrem HubSpot-Account in der Hauptnavigationsleiste auf das settings Zahnradsymbol, um die Einstellungen aufzurufen.
  • Gehen Sie in der linken Seitenleiste zu „Geschäftsbereiche“.
  • Wählen Sie „Verknüpfte Apps verwalten“ aus.
  • Klicken Sie auf das Dropdown-Menü „Aktuelle Ansicht“ und wählen Sie die Geschäftseinheit aus, mit der Sie ein Zoom-Konto verknüpfen möchten.
  • Klicken Sie auf App zuweisen.
  • Klicken Sie auf das Dropdown-Menü App auswählen und wählen Sie Zoom aus. 
  • Klicken Sie auf das Dropdown-Menü „Zoom-Konto auswählen“.
    • Um ein bereits verbundenes Zoom-Konto zu verbinden, wählen Sie die Konto-E-Mail aus.
    • Um ein neues Zoom-Konto zu verbinden, wählen Sie Neues Zoom-Konto und melden Sie sich bei Ihrem Zoom-Konto an.
  • Klicken Sie auf Bestätigen und Verbinden. Wenn sich neue Kontakte für ein Zoom-Webinar registrieren oder an einem Zoom-Meeting teilnehmen, werden sie automatisch mit der entsprechenden Geschäftseinheit für dieses Zoom-Konto verknüpft.

BU_Zoom

Was this article helpful?
This form is used for documentation feedback only. Learn how to get help with HubSpot.