Hinweis: Dieser Artikel wird aus Kulanz zur Verfügung gestellt. Er wurde automatisch mit einer Software übersetzt und unter Umständen nicht korrekturgelesen. Die englischsprachige Fassung gilt als offizielle Version und Sie können dort die aktuellsten Informationen finden. Hier können Sie darauf zugreifen.
Contacts

Zuständigkeit für Datensätze zuweisen

Zuletzt aktualisiert am: März 19, 2019

HubSpot verwendet die Eigenschaften Für Kontakt zuständiger MitarbeiterFür Unternehmen zuständiger MitarbeiterFür Deal zuständiger Mitarbeiter und Für Ticket zuständiger Mitarbeiter, um die Zuständigkeit für einen Kontakt, ein Unternehmen oder einen Deal festzulegen. Mit einer benutzerdefinierten HubSpot-Feldtyp-Eigenschaft können Sie auch zusätzliche zuständige Mitarbeiter zuweisen. Alle Benutzer von HubSpot-Accounts mit Zugriff auf Kontakte können als zuständige Mitarbeiter festgelegt werden.. 

Es gibt mehrere Möglichkeiten, die zuständigen Mitarbeiter für Datensätze in HubSpot festzulegen:

Bitte beachten: Wenn Sie die Salesforce-Integration aktiviert haben, erfolgt die Zuweisung der zuständigen Mitarbeiter für Kontakte standardmäßig gemäß der Einstellungen in Salesforce

Zuweisen eines zuständigen Mitarbeiters für einen einzigen Datensatz

  • Verwenden Sie die Suchleiste oben, um die Eigenschaft Für [Object] zuständiger Mitarbeiter zu finden, und klicken Sie dann auf das Dropdown-Menü unter der Eigenschaft. Dort können Sie einen zuständigen Mitarbeiter auswählen.
  • Klicken Sie am unteren Rand des Bildschirms auf Speichern.


Massenzuweisen eines zuständigen Mitarbeiters für mehrere Datensätze

  • Klicken Sie im Dialogfeld auf das Dropdown-Menü Weisen Sie ausgewählte Elemente diesem Eigentümer zu, und wählen Sie einen zuständigen Mitarbeiter aus.
  • Klicken Sie auf Zuweisen.

Zuweisen von zuständigen Mitarbeitern mithilfe von Workflows (nur Sales Hub Professional oder Enterprise, Service Hub Professional oder Enterprise)

Zuweisen eines zuständigen Mitarbeiters für alle aufgenommenen Objekte

Wenn Sie Zugriff auf das Workflows-Tool haben, können Sie aufgenommenen Objekten mit der Aktion [Objekt]eigenschaftswert festlegen automatisch zuständige Mitarbeiter zuweisen Wählen Sie Ihre Mitarbeitereigenschaft und dann den Benutzer aus, dem Sie die aufgenommenen Objekte zuweisen möchten.

Bitte beachten: Über Workflows können Sie die Zuständigkeit nur Benutzern mit einer zahlungspflichtigen Lizenz für Sales Hub oder Service Hub Professional oder Enterprise zuweisen

Um die Zuständigkeit automatisch anderen zuständigen Mitarbeitern zuzuweisen, können Sie Ihren Workflow klonen, die Aufnahme-Trigger anhand der Zuweisungsregeln für die einzelnen zuständigen Mitarbeiter ändern und den ausgewählten zuständigen Mitarbeiter mit der Aktion [Objekt]eigenschaftswert festlegen aktualisieren. Alternativ können Sie die Verzweigungslogik verwenden, um Ihren Objekten basierend auf anderen Kriterien unterschiedliche zuständige Mitarbeiter zuzuweisen.

Zuweisen von Objekten für mehrere zuständige Mitarbeiter

Wenn Sie Zugriff auf einen bestimmten objektbasierten Workflow haben, können Sie dieses spezifische Objekt auch verschiedenen bestimmten Benutzern mit zahlungspflichtiger Lizenz für Professional oder Enterprise oder zwischen Benutzern in einem Team mit zahlungspflichtiger Lizenz für Professional oder Enterprise zuweisen. Verwenden Sie dazu die Aktion Leads zuweisen in Ihrem kontaktbasierten Workflow oder die Aktion [Objekt] zuständigem Benutzer zuweisen in Ihrem unternehmensbasierten, dealbasierten, angebotsbasierten oder ticketbasierten Workflows.

Wenn Sie Ihre Objekte mit einem Workflow zuweisen, verteilen Sie eingehende Objekte gleichmäßig an bestimmte Eigentümer oder Eigentümer innerhalb des angegebenen Teams. Das System zur Lead-Zuweisung weist Leads nach dem Zufallsprinzip denjenigen zuständigen Mitarbeitern zu, denen aktuell die wenigsten Leads zugewiesen sind.

Da mehr als einem zuständigen Mitarbeiter zu einem gegebenen Zeitpunkt die geringste Anzahl an Objekten zugewiesen sein könnte, erhalten alle zuständigen Mitarbeiter mit den Aktionen Leads zuweisen oder [Objekt] zuständigem Mitarbeiter zuweisen dieselbe Anzahl an Leads; jedoch kann sich die Reihenfolge der Lead-Zuweisung unterscheiden.

Beachten Sie Folgendes, wenn Sie die Aktionen Leads zuweisen und [Objekt] zuständigem Mitarbeiter zuweisen verwenden:

  • Sie können die Zuständigkeit nur Benutzern zuweisen, die über zahlungspflichtige Lizenzen für Professional oder Enterprise verfügen. Dabei handelt es sich um Lizenzen für Sales Hub Professional und Enterprise sowie Lizenzen für Service Hub Professional und Enterprise.
  • Die Aktion weist einen zuständigen Mitarbeiter keinem Objekt zu, wenn dem Objekt bereits ein zuständiger Mitarbeiter zugewiesen wurde.
  • Wenn Sie zuständige Mitarbeiter aus der Aktion entfernen, nachdem Ihr Workflow aktiviert wurde, werden die bereits verteilten Zuweisungen zurückgesetzt, woraufhin die zufällige Zuweisung erneut beginnt. Neu aufgenommene Objekte werden gleichmäßig zwischen allen ausgewählten zuständigen Mitarbeitern oder Teammitgliedern verteilt, unabhängig von der zugewiesenen Menge der zuvor aufgenommenen Objekte.
  • Wenn Ihr Workflow mehr als eine Aktion Leads zuweisen bzw. [Objekt] zuständigem Benutzer zuweisen enthält, werden diese Aktionen unabhängig von einander ausgeführt. Die Zuständigkeit wird bei den einzelnen Aktionen gleichmäßig auf alle zuständigen Mitarbeiter verteilt, aber die Verteilungsprozentsätze im Workflow werden nicht beachtet.
Bitte beachten: Benutzer, die Marketing Hub Professional oder Enterprise vor dem 1. November 2017 erworben haben, können auf dieSales Hub Professional-Workflow-Aktionen zugreifen, einschließlich der Aktion Leads zuweisen. Benutzer, die Marketing Hub Professional oder Enterprise vor dem 1. November 2017 erworben haben, müssen Sales Hub Professional erwerben, um Zugriff auf die Aktion Leads zuweisen zu erhalten.