Gewusst wie: So verwenden Sie den Sources Report (Quellenbericht), um Ihre Marketing-Kampagnen zu messen

Zuletzt aktualisiert am: May 20, 2016

Anforderungen

Produkt: HubSpot Marketing
Abonnement: Basic, Pro, & Enterprise

Mit dem Sources Report (Quellenbericht) in HubSpot können Sie den Erfolg Ihrer Marketingkampagnen über einen längeren Zeitraum messen und herausfinden, in welchen Bereichen Verbesserungen erforderlich sind. Der Bericht zeigt Ihnen, woher Ihr Traffic stammt, und die ursprünglichen Quellen Ihrer Kontakte und Kunden. Der Sources Report (Quellenbericht) bietet Ihnen Einblick, wie Besucher Sie finden, ermöglicht es Ihnen, Kanäle im oberen Bereich des Marketingtrichters auszuwerten, und hilft Ihnen dabei, klügere Entscheidungen über die Verteilung Ihres Marketingbudgets treffen. Wir erinnern uns noch einmal an die bewährten Methoden der Analytics:

  • Regelmäßige Auswertung (mindestens einmal wöchentlich). Damit können Sie sich auf das konzentrieren, was funktioniert, und so basierend auf diesen Ergebnissen Verbesserungen vornehmen.
  • Berechnen Sie Ihren Marketing-ROI. In welche Kanäle investieren Sie am meisten? Ist der ROI rentabel? Sollten Sie Ihre Aktivitäten auf einen anderen Kanal ausrichten, der eine bessere Performance bei geringeren Kosten aufweist?
  • Legen Sie Maßstäbe fest, setzen Sie sich Ziele und entwickeln Sie eine Strategie, wie Sie diese Ziele erreichen möchten. Dieser Punkt lässt sich gut mit dem ersten Punkt zusammen erledigen. Setzen Sie sich konkrete Ziele und prüfen Sie einmal wöchentlich, ob Sie Ihre Ziele erreichen oder ob Sie Ihren Fokus neu ausrichten sollten.

Wenn Sie mit der Erfassung von Daten beginnen, sollten Sie sich regelmäßig ein paar Kernfragen stellen. Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass Sie auf einem guten Weg sind und das Beste aus HubSpot herausholen:

  • Welche Ziele verfolgen Sie? Erreichen Sie diese Ziele?
  • Welche Trends zeichnen sich ab?
  • Welche Berichte brauchen Sie, um den Fortschritt zu überwachen?
  • Wie sollten Sie Ihre Inbound-Strategie ändern?

Wenn Sie sich diese Fragen regelmäßig stellen, sind Sie auf dem richtigen Weg, Ihre Marketing-Vision zu verwirklichen und mit Ihrer Website und Ihren Marketing-Aktivitäten die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

So nutzen Sie den Sources Report (Quellenbericht)

Der Sources Report (Quellenbericht) hilft Ihnen bei der Erfassung der folgenden Daten:

  • Welcher Kanal generiert Website-Traffic?
  • Finden Sie heraus, welche Kampagne die meisten Kontakte und Kunden generiert, und schlussfolgern Sie so, welche Marketing-Kampagnen den höchsten ROI erzielen.
  • Erstellen Sie Berichte, um den Fortschritt Ihres Website-Traffics und Ihrer Besucherkonversionen im Laufe der Zeit zu beobachten.
  • Analysieren Sie die Konversionsrate von Kontakten-zu-Kunden für einen bestimmten Zeitraum.

So werten Sie den Sources Report (Quellenbericht) richtig aus

Rufen Sie Ihren Sources Report (Quellenbericht) unter Reports > Sources (Berichte > Quellen) auf.

HubSpot Help article screenshot

Nun befinden Sie sich im Sources Dashboard (Quellen-Dashboard).

HubSpot Help article screenshot

So analysieren Sie den Sources Report (Quellenbericht)

Der Sources Report (Quellenbericht) zeigt Ihnen, welche Traffic-Quellen den meisten Traffic generieren. Im Diagramm für den Sources Report (Quellenbericht) sehen Sie eine detaillierte Aufschlüsselung für die Anzahl an Besuchen auf Ihrer Website für jede Quelle im ausgewählten Zeitraum.

Klicken Sie auf eine Quelle, um einen noch detaillierteren Einblick in die Traffic-Ergebnisse zu erhalten.

  • Organic Search (Organische Suche): Hier sehen Sie, welche Keywords und Suchmaschinen Besucher auf Ihre Website bringen. Bitte beachten Sie, dass Google mittlerweile die meisten Suchanfragen verschlüsselt. Wenn ein Keyword nicht angegeben wird, sehen Sie „Unknown Keyword SSL“ (Suchbegriff nicht definiert).
  • Referrals (Verweise): Hier sehen Sie, welche externen Websites den meisten Traffic über Inbound-Links auf Ihre Website bringen.
  • Social Media: Finden Sie heraus, welche Social-Media-Websites Besuche auf Ihrer Website generieren.
  • Email Marketing (E-Mail-Marketing): Sehen Sie, welche E-Mail-Kampagnen und Mitteilungen die meisten Klicks mit daraus resultierenden Besuchen auf Ihrer Website erhalten haben.
  • Paid Search (Bezahlte Suche): Finden Sie mithilfe der Anzahl an Klicks auf Werbeanzeigen heraus, wie gut die Performance Ihrer bezahlten Suchkampagnen ist.
  • Direct Traffic (Direkter Traffic): Ermitteln Sie, wie viel Traffic über direkte Besuche auf Ihrer Website generiert wird (Traffic ohne Verweisquelle).
  • Other Campaigns (Andere Kampagnen): Sehen Sie, welche Marketing-Kampagnen (die über Tracking-URLs bestimmt werden) Besuche auf Ihre Website bringen.

Fügen Sie Marketing Actions (Marketing-Aktionen) hinzu, um bedeutende Ereignisse nachzuverfolgen

  • Marketing Actions (Marketing-Aktionen) sind wie Post-its für Ihre Analytics. Erstellen Sie eine Marketing Action (Marketing-Aktion), um das Datum zu markieren, an dem Sie eine Marketing-Kampagne gestartet haben. Dann sehen Sie diese Markierung später in Ihrem Sources Report (Quellenbericht) und können Traffic-Spitzen und einen Anstieg an neuen Kontakten besser einordnen.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Add Marketing Action (Marketing-Aktion hinzufügen) oben im Sources Report (Quellenbericht), um ein Element zu einem bestimmten Datum hinzuzufügen.
HubSpot Help article screenshot

Änderung von Zeitrahmen, Domains und benutzerdefinierte Berichte

Oben in den Sources (Quellen) finden Sie drei Drop-down-Listen, über die Sie die folgenden Filter setzen können:
  • Ändern Sie in der Drop-down-Liste die Angabe für This month to date (Aktueller Monat bis heute), um Traffic-Ergebnisse für einen anderen Zeitraum zu sehen.
  • Verwenden Sie die Drop-down-Option All domains (Alle Domains), um Traffic für eine Ihrer primären Subdomains zu sehen, die auf HubSpot gehostet wird.
  • Wählen Sie Select report... (Bericht auswählen ...), um einen benutzerdefinierten Bericht aufzurufen.
HubSpot Help article screenshot

Standardansicht vs. Kumulierte Ansicht

Oben links in den Sources (Quellen) können Sie entweder Standard (Standard) oder Cumulative (Kumuliert) auswählen, um die Diagrammansicht zu ändern.

  • Standard (Standard) zeigt, wie jeder Kanal täglich, wöchentlich oder monatlich abschneidet.
HubSpot Help article screenshot
  • Cumulative (Kumuliert) zeigt die Entwicklung jedes einzelnen Kanals über einen längeren Zeitraum.
HubSpot Help article screenshot

Traffic-Ergebnisse werden in der Tabelle unter dem Diagramm weiter aufgeschlüsselt

HubSpot Help article screenshot
Jede Farbe im Sources Report (Quellenbericht) steht für eine andere Traffic-Quelle:
  • Organic Search (Organische Suche):  Unbezahlte Besuche über renommierte Suchmaschinen, z. B. Google, Bing, Yahoo usw.
  • Referrals (Verweise): Besuche von angeklickten Links auf anderen Websites.
  • Social Media: Besuche von angeklickten Links auf Social-Media-Websites, wie Facebook, Twitter, LinkedIn usw.
  • Email Marketing (E-Mail-Marketing): Besuche von Tracking-Links in Ihren E-Mails. Diese Links werden automatisch zu den E-Mails hinzugefügt, die Sie über HubSpot senden. Diese können auch manuell mithilfe von Tracking-URLs hinzugefügt werden, wenn Sie ein externes E-Mail-System verwenden.
  • Paid Search (Bezahlte Suche): Besuche von bezahlten Suchmaschinenanzeigen, die entweder automatisch von HubSpot erkannt oder von Ihren eigenen Tracking-URLs festgelegt werden.
  • Direct Traffic (Direkter Traffic): Besuche Ihrer Website ohne verweisende Quelle oder Tracking-URL. Diese Besucher geben Ihre URL in der Regel direkt in ihre Browser-Adresszeile ein.
  • Other Campaigns (Andere Kampagnen): Besuche von Kampagnen, die mit spezifischen Tracking-URLs überwacht werden, die sich von denen unterscheiden, die von sozialen Netzwerken, E-Mail oder bezahlter Suche verwendet werden.
  • Offline Sources (Offline-Quellen): Diese Kategorie wird nicht auf Besuche angewendet, sondern auf Kontakte und Kunden, die aus Quellen abseits Ihrer Website stammen – zum Beispiel importierte Kontakte. Im Quellenbericht sind Offline-Quellen standardmäßig ausgeblendet.
  • Erfahren Sie mehr darüber, wie Besuche in einzelne Quellen kategorisiert werden.

Für jede dieser Traffic-Quellen sehen Sie die folgenden Daten für den entsprechenden ausgewählten Zeitraum:

  • Visits (Seitenaufrufe): Anzahl an eindeutigen Seitenaufrufen für den ausgewählten Zeitraum. Ein Besucher wird anhand eines Cookies nachverfolgt, der durch den auf Ihrer Website installierten HubSpot-Tracking-Code im Browser des Besuchers gespeichert wird. Ein einzelner Besucher kann Ihre Website mehrmals besuchen.
  • Visit-to-Contact Conversion rate (Konversionsrate für Besuch-zu-Kontakt): Die Anzahl an neuen Kontakten geteilt durch die Anzahl der Besuche für den ausgewählten Zeitraum.
  • Contacts (Kontakte): Anzahl an neuen Kontakten für den ausgewählten Zeitraum. Kontakte werden einer bestimmten Quelle zugewiesen. Diese wird durch die Quelle des ersten Besuchs auf Ihrer Website bestimmt.
  • Contact-to-Customer Conversion rate (Konversionsrate für Kontakt-zu-Kunde): Anzahl der Kunden geteilt durch die Kontakte für den ausgewählten Zeitraum.
  • Customers (Kunden): Die Anzahl an neuen Kontakten, die während dieses Zeitraums Kunden geworden sind, aufgeschlüsselt nach der Quelle ihres ersten Besuchs.
  • Visit-to-Customer Conversion rate (Konversionsrate für Besucher-zu-Kunde): Die Anzahl an Kunden geteilt durch die Anzahl der Besuche für den ausgewählten Zeitraum.

Vorheriger Artikel:

Measuring Your Performance Project

Weiter zum nächsten Artikel: