Zum Hauptinhalt
Hinweis: Dieser Artikel wird aus Kulanz zur Verfügung gestellt. Er wurde automatisch mit einer Software übersetzt und unter Umständen nicht korrekturgelesen. Die englischsprachige Fassung gilt als offizielle Version und Sie können dort die aktuellsten Informationen finden. Hier können Sie darauf zugreifen.
Contacts

Mehrere Objekte importieren und zuordnen

Zuletzt aktualisiert am: August 30, 2021

Produkte/Lizenzen

Alle

Sie können Dateien importieren, um mehrere HubSpot-Datensätze gleichzeitig zu erstellen, zu aktualisieren oder zuzuordnen. In diesem Artikel wird erläutert, wie Sie mehrere Typen von Datensätzen, auch Objekte genannt, importieren und zuordnen.

Beim Importieren mehrerer Objekte können Sie Folgendes erstellen, aktualisieren oder zuordnen:

  • Standard-CRM-Objekte: Kontakte, Unternehmen, Deals, Tickets und definierte benutzerdefinierte Objekte.
  • Notizen, die anderen Objekten zugeordnet sind.

Sie können auch ein einzelnes Objekt in HubSpot importieren. Wenn Sie Daten in einem anderen System haben und eine bidirektionale Synchronisierung einrichten möchten, erfahren Sie hier, wie Sie statt eines Imports die Datensynchronisierung von HubSpot verknüpfen und verwenden.

Bevor Sie loslegen

Bevor Sie einen Import starten, richten Sie Ihre Importdatei ein und bestätigen Sie, dass Sie über alle Pflichtfelder für Ihren Import von mehreren Objekten verfügen.

Um Kontakte und Unternehmen zuzuordnen, können Sie auch die Einstellung „Unternehmen automatisch erstellen und mit Kontakten zuweisen“ basierend auf der E-Mail-Domain des Kontakts aktivieren. Wenn Sie Kontakte mit E-Mail-Domains haben, die sich von den Domains ihrer Unternehmen unterscheiden, oder wenn Sie andere Objekte importieren, befolgen Sie die Anweisungen zum Zuordnen Ihrer Datensätze über Import.

Mehrere Objekte in eine Datei importieren

Um mehrere Objekte in eine Datei zu importieren und zuzuordnen, fügen Sie die Datensätze, die Sie zuordnen möchten, in derselben Zeile Ihrer Datei Ihrer Datei hinzu.

Bitte beachten: Beim Importieren in eine Datei müssen Sie eine eindeutige ID einbeziehen, um Duplikate und Datensätze ordnungsgemäß zuzuordnen. Wenn Sie beispielsweise beim Importieren mehrerer Kontakte, die für dasselbe Unternehmen tätig sind, den Domain-Namen des Unternehmens als eindeutige ID des Unternehmens einschließen, wird ein (1) Unternehmensdatensatz erstellt und die Kontakte werden diesem Datensatz zugeordnet. Wenn Sie jedoch keinen Unternehmensdomain-Namen aufnehmen, erstellt HubSpot doppelte Unternehmensdatensätze und jeder Datensatz wird nur einem Kontakt zugeordnet. Wenn Sie keine Domain-Namen für Ihre Unternehmen haben, importieren Sie Unternehmen in eine Datei, exportieren Sie die Datensätze und verwenden Sie dann die Unternehmens-ID als Ihre eindeutige ID.


Nachdem Ihre Datei ordnungsgemäß eingerichtet ist:
  • Gehen Sie zu Ihren Datensätzen:
    • Kontakte:Gehen Sie in Ihrem HubSpot-Account zu Kontakte > Kontakte.
    • Unternehmen:Gehen Sie in Ihrem HubSpot-Account zu Kontakte > Unternehmen.
    • Deals:Gehen Sie in Ihrem HubSpot-Account zu Sales > Deals.
    • Tickets:Gehen Sie in Ihrem HubSpot-Account zu Service > Tickets.
    • Benutzerdefinierte Objekte: Gehen Sie in Ihrem HubSpot-Account zu „Kontakte“ > „Kontakte“, klicken Sie dann auf das Dropdown-Menü oben links und wählen Sie den Namen des benutzerdefinierten Objekts aus.
  • Klicken Sie oben rechts auf „Importieren“.

  • Klicken Sie anschließend auf „Import starten“.

  • Wählen Sie „Datei vom Computer“ aus und klicken Sie dann unten rechts auf „Weiter“.

  • Wählen Sie „Eine Datei“ aus und klicken Sie auf „Weiter“.

  • Wählen Sie „Mehrere Objekte“ aus und klicken Sie auf „Weiter“.

  • Wählen Sie die Objekte in Ihrer Importdatei aus. Klicken Sie dann auf „Weiter“.

  • Klicken Sie auf „Datei auswählen“ und wählen Sie dann Ihre Importdatei aus.

  • Wenn Sie die [Objekt-ID] zum Deduplizieren oder Zuordnen Ihrer Datensätze verwenden, aktivieren Sie das Kontrollkästchen „Vorhandene Datensätze mithilfe der aus HubSpot exportierten „Objekt-ID“ aktualisieren“. Wenn Sie E-Mail-Adressen oder Unternehmensdomain-Namen verwenden, lassen diese Kontrollkästchen deaktiviert. Wenn Sie [Objekt]-ID in Ihrer Datei importieren, fügen Sie die Spaltenüberschrift genau wie in der Exportdatei angezeigt (z. B. Kontakt-ID, nicht KONTAKT-ID) hinzu.

upload-files-2

  • Wenn Sie Daten in einer anderen Sprache als Ihrer Standardsprache importieren, klicken Sie auf das Dropdown-Menü und wählen Sie die Sprache der Spaltenüberschriften Ihrer Datei aus. Die Auswahl der richtigen Sprache ermöglicht es HubSpot, Ihre Spaltenüberschriften besser mit bestehenden Standardeigenschaften abzugleichen. Wenn in Ihrer ausgewählten Sprache keine Übereinstimmung vorhanden ist, sucht HubSpot nach der Eigenschaft „Englisch“ zum Abgleichen.
  • Klicken Sie auf „Weiter“.
  • Im Bildschirm „Spalten in Ihrer Datei zu Kontakteigenschaften zuordnen“ gleicht HubSpot automatisch die Spalten in Ihrer Datei mit den Eigenschaften Ihrer ausgewählten Objekte ab. In der Spalte Daten-Vorschau sehen Sie eine Vorschau der ersten drei Eigenschaftswerte aus Ihrer Kalkulationstabelle.

mapping-page-example-1

Bitte beachten: in der Spalte HubSpot Eigenschaft verfügt jedes Objekt über ein entsprechendes Symbol, das Ihnen mitteilt, die Eigenschaft von welchen Objekt mit den Daten in Ihrer Spalte übereinstimmt. Im obigen Beispiel ist contacts „E-Mail“ eine Kontakteigenschaft und companies „Name“ ist eine Unternehmenseigenschaft.

Suchen Sie nach den folgenden Symbolen, um Ihre Eigenschaften korrekt abzugleichen:

  • contacts Kontakte
  • companies Unternehmen
  •  deals Deals
  • ticketTickets
  • databases Notizen
  • Wenn Spalten mit den Eigenschaften des falschen Objekts abgeglichen wurden, klicken Sie auf das entsprechende Dropdown-Menü, klicken Sie auf „Zurück“ und wählen Sie dann „[Objekt]-Eigenschaften“ für das richtige Objekt aus.
switch-property-object-during-import
  • Klicken Sie auf das entsprechende Dropdown-Menü in der Spalte „Hubspot-Eigenschaft“, falls Spalten nicht mit einer vorhandenen Eigenschaft übereinstimmen:

    • Um die Spalte einer vorhandenen Eigenschaft zuzuordnen, wählen Sie eine vorhandene Eigenschaft aus.

    • Um eine neue benutzerdefinierte Eigenschaft einzurichten, klicken Sie auf „Neue Eigenschaft erstellen“ und legen Sie dann Ihre neue Eigenschaft im rechten Bereich. Die Daten in der Spalte werden jetzt dieser neuen benutzerdefinierten Eigenschaft zugeordnet.

    • Um den Import dieser Spalte zu überspringen, wählen Sie „Spalte nicht importieren“ aus. Um den Import von Daten aus allen nicht übereinstimmenden Spalten zu überspringen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen „Nicht übereinstimmende Spalten nicht importieren“ unten rechts.

  • Wenn Sie „E-Mail“ oder „Domain-Name des Unternehmens“ verwenden, um Ihre Kontakt- oder Unternehmensdatensätze zu deduplizieren:
    • Um zu verhindern, dass beim Importieren nicht die individuellen Eigenschaften von Datensätzen überschrieben werden, aktivieren Sie das Kontrollkästchen „Vorhandenen Wert nicht überschreiben“, wenn Datensätze, die einen vorhandenen Wert für diese Eigenschaft aufweisen, nicht aktualisiert werden sollen.
    • Damit beim Importieren nicht alle im Import enthaltenen Eigenschaften überschrieben werden, aktivieren Sie das Kontrollkästchen oben in der Tabelle. 
    • Bei aktiviertem Kontrollkästchen wird die entsprechende Eigenschaft für Datensätze, die den Wert aufweisen, nicht aktualisiert. Alle neuen Datensätze oder vorhandenen Datensätze ohne Wert für diese Eigenschaft werden aktualisiert.

dont-overwrite-existing-value-import

  • Nachdem alle Spalten einer Eigenschaft zugeordnet oder auf „Spalte nicht importieren“ festgelegt sind, klicken Sie auf „Weiter“.
  • Geben Sie auf dem Detailbildschirm einen Importnamen ein.

    • Wenn Sie Kontakte importieren:

  • Klicken Sie unten rechts auf „Importvorgang abschließen“, nachdem Sie die Optionen für Ihren Import festgelegt haben.

Sie können Aktionen mit Ihren vorherigen Importen anzeigen, analysieren und abschließen. Erfahren Sie, wie Sie eine Liste erstellen, Importfehler überprüfen oder importierte Datensätze anzeigen und löschen.

Mehrere Objekte in zwei Dateien importieren

Um mehrere Objekte in zwei Dateien zu importieren und zuzuordnen, müssen Sie eine gemeinsame Spalte in beiden Dateien berücksichtigen, um zu bestimmen, welche Datensätze zugeordnet werden.

Nachdem Ihre Dateien ordnungsgemäß eingerichtet sind:

  • Gehen Sie zu Ihren Datensätzen:
    • Kontakte:Gehen Sie in Ihrem HubSpot-Account zu Kontakte > Kontakte.
    • Unternehmen:Gehen Sie in Ihrem HubSpot-Account zu Kontakte > Unternehmen.
    • Deals:Gehen Sie in Ihrem HubSpot-Account zu Sales > Deals.
    • Tickets:Gehen Sie in Ihrem HubSpot-Account zu Service > Tickets.
    • Benutzerdefinierte Objekte: Gehen Sie in Ihrem HubSpot-Account zu „Kontakte“ > „Kontakte“, klicken Sie dann auf das Dropdown-Menü oben links und wählen Sie den Namen des benutzerdefinierten Objekts aus.
  • Klicken Sie auf „Import starten“.

  • Wählen Sie „Datei vom Computer“ aus und klicken Sie dann auf „Weiter“.

  • Wählen Sie „Mehrere Dateien mit Zuordnungen“ aus und klicken Sie dann auf „Weiter“.

  • Wählen Sie die beiden Objekte oder ein Objekt und Notizen aus, die beim Import zugeordnet werden sollen, und klicken Sie dann auf „Weiter“.

  • Klicken Sie für jedes Objekt auf „Datei auswählen“ und wählen Sie dann Ihre Importdatei aus.

  • Wenn Sie in einer oder in beiden Dateien Objekt-IDs verwenden, um Ihre Datensätze zu deduplizieren oder zuzuordnen, aktivieren Sie das entsprechende Kontrollkästchen „Vorhandene [Objekt] mithilfe der aus HubSpot exportierten „[Objekt]-ID“ aktualisieren“. Wenn Sie E-Mail-Adressen oder Unternehmensdomain-Namen verwenden, lassen diese Kontrollkästchen deaktiviert. Wenn Sie [Objekt]-ID in Ihren Dateien importieren, fügen Sie die Spaltenüberschriften genau wie in der Exportdateien angezeigt (z. B. Kontakt-ID, nicht KONTAKT-ID) hinzu.

relational-import-upload-your-files

  • Wenn Sie Daten in einer anderen Sprache als Ihrer Standardsprache importieren, klicken Sie auf das Dropdown-Menü und wählen Sie die Sprache der Spaltenüberschriften von beiden Ihrer Dateien aus. Die Auswahl der richtigen Sprache ermöglicht es HubSpot, Ihre Spaltenüberschriften besser mit bestehenden Standardeigenschaften abzugleichen. Wenn in Ihrer ausgewählten Sprache keine Übereinstimmung vorhanden ist, sucht HubSpot nach der Eigenschaft „Englisch“ zum Abgleichen.
  • Klicken Sie auf „Weiter“.

  • Klicken Sie auf das Dropdown-Menü Gemeinsame Spaltenüberschriften in Ihren Dateien gefunden und wählen Sie den Namen der gemeinsamen Spalte aus, die in Ihren beiden Dateien angezeigt wird.

  • Wählen Sie im Dropdown-Menü „Für welches Objekt ist [gemeinsame Spalte] der eindeutige Schlüssel?“ das Objekt aus, das über einen eindeutigen Wert für jede Zeile der gemeinsamen Spalte verfügt. Wenn Sie beispielsweise Kontakte und Unternehmen importieren und einen eindeutigen Wert in jeder Unternehmenszeile verwenden, wählen Sie „Unternehmen“ aus.

    unique-key
  • Klicken Sie auf „Weiter“.

  • Im Bildschirm „Spalten in Ihrer Datei zu [Objekt]-Eigenschaften zuordnen“ gleicht HubSpot automatisch die Spalten in Ihrer Datei mit den Eigenschaften Ihrer ausgewählten Objekte in HubSpot ab. In der Spalte Daten-Vorschau sehen Sie eine Vorschau der Eigenschaftswerte aus Ihrer Kalkulationstabelle.

  • Klicken Sie auf das entsprechende Dropdown-Menü in der Spalte „Hubspot-Eigenschaft“, falls Spalten nicht mit einer vorhandenen Eigenschaft übereinstimmen:

    • Um die Spalte einer vorhandenen Eigenschaft zuzuordnen, wählen Sie eine vorhandene Eigenschaft aus.

    • Um eine neue benutzerdefinierte Eigenschaft einzurichten, klicken Sie auf „Neue Eigenschaft erstellen“ und legen Sie dann Ihre neue Eigenschaft im rechten Bereich. Die Daten in der Spalte werden jetzt dieser neuen benutzerdefinierten Eigenschaft zugeordnet.

    • Um den Import dieser Spalte zu überspringen, wählen Sie „Spalte nicht importieren“ aus. Um den Import von Daten aus allen nicht übereinstimmenden Spalten zu überspringen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen „Nicht übereinstimmende Spalten nicht importieren“ unten rechts.

  • Klicken Sie auf „Weiter“ und ordnen Sie dann die Spalten in der zweiten Tabelle zu.

  • Nachdem für beide Dateien alle Spalten einer Eigenschaft zugeordnet oder auf „Spalte nicht importieren“ festgelegt sind, klicken Sie auf „Weiter“.

  • Geben Sie im Bildschirm „Details“ einen Importnamen ein.

  • Klicken Sie auf „Importvorgang abschließen“.

Sie können Aktionen mit Ihren vorherigen Importen anzeigen, analysieren und abschließen. Erfahren Sie, wie Sie eine Liste erstellen, Importfehler überprüfen oder importierte Datensätze anzeigen und löschen.

New call-to-action