Zum Hauptinhalt
Hinweis: Dieser Artikel wird aus Kulanz zur Verfügung gestellt. Er wurde automatisch mit einer Software übersetzt und unter Umständen nicht korrekturgelesen. Die englischsprachige Fassung gilt als offizielle Version und Sie können dort die aktuellsten Informationen finden. Hier können Sie darauf zugreifen.
Email

Einstellungen für Marketing-E-Mail-Konten verwalten

Zuletzt aktualisiert am: April 1, 2022

Produkte/Lizenzen

Marketing Hub Professional, Enterprise
Ehemaliges Marketing Hub Basic

Super-Admins und Benutzer mit Zugriff auf die Website-Einstellungen können die Standard-E-Mail-Einstellungen Ihres Accounts verwalten sowie Ihre E-Mail-Fußzeile und Abonnementtypen einrichten.

Zusätzlich zu den Einstellungen unten können Marketing Hub Enterprise-Accounts die Sendehäufigkeit für Marketing-E-Mails einrichten.

  • Klicken Sie in Ihrem HubSpot-Account in der Hauptnavigationsleiste auf das settings Zahnradsymbol, um die Einstellungen aufzurufen.
  • Gehen Sie im linken Seitenleistenmenü zu „Marketing“„E-Mail“.

Konfiguration

Legen Sie auf der Registerkarte „Konfiguration“ die Standardeinstellungen für Größe, Farben und E-Mail-Fußzeile fest.

Fußzeile

Die E-Mail-Fußzeile enthält die physische Adresse Ihres Unternehmens. Diese Informationen werden automatisch in die Fußzeile aller Marketing-E-Mails aufgenommen. Die folgenden Felder sind beim Versenden von Marketing-E-Mails erforderlich:

  • Name des Bürostandorts
  • Unternehmensname
  • Adresse
  • Ort
  • Bundesland

HubSpot-Hilfeartikel – Screenshot

Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie Ihre E-Mail-Fußzeile in HubSpot verwalten.

Größe

Wenn Sie Ihre Marketing-E-Mails mithilfe des klassischen E-Mail-Editors veröffentlichen, können Sie im Abschnitt „Größe“ die Breite und die Auffüllung Ihres E-Mail-Texts bearbeiten. Die hier festgelegten Größen gelten für alle Marketing-E-Mails, die mithilfe des klassischen E-Mail-Editors erstellt werden.

Geben Sie die Anzahl der Pixel für folgende Einstellungen ein:

  • Textbreite der E-Mail: Der Platz für Ihre E-Mail-Inhalte wie Text und Bilder. Standardmäßig ist diese Breite auf 600 Pixel festgelegt, die in den meisten gängigen E-Mail-Clients dargestellt wird.
  • Seitenabstand (E-Mail-Text): Der Abstand zwischen den E-Mail-Inhalten und der Außenkante des E-Mail-Randes. Standardmäßig ist dieser Abstand auf 30 Pixel festgelegt, der in den meisten gängigen E-Mail-Clients dargestellt werden kann.

HubSpot-Hilfeartikel – Screenshot


Schriftart

Wählen Sie die Standardschriftarten für Ihre Marketing-E-Mails aus. Um eine benutzerdefinierte Schriftart anzuwenden, müssen Sie das HTML-Markup Ihrer Vorlage bearbeiten.

  • Verwenden Sie die Dropdown-Menüs, um die primäre und die sekundäre Schriftart und Schriftgröße auszuwählen.
  • Klicken Sie für alle Standardfarben, die Sie aktualisieren möchten, auf das Farbfeld. Klicken Sie auf den Farbverlauf, um eine Farbe und eine Schattierung auszuwählen. Sie können auch manuell einen Hexadezimalwert eingeben.

HubSpot-Hilfeartikel – Screenshot


Farben

Unter dem Abschnitt „Farben“ können Sie Ihre Lieblingsfarben so anpassen, dass sie leicht verfügbar sind, wenn Sie Ihre E-Mails entwerfen. Wenn Sie den aktualisierten klassischen E-Mail-Editor verwenden, können Sie auch die Standardfarben für Ihren E-Mail-Text, -rand und -hintergrund auswählen.

Klicken Sie auf die Farbauswahl neben den Standardfarben, die Sie aktualisieren möchten. Klicken Sie auf den Farbverlauf, um eine Farbe und eine Schattierung auszuwählen, oder geben Sie manuell einen Hexadezimalwert ein.

color%20picker%20favorites
 

Datumsformat der RSS-E-Mail 

  • Um eine Sprache für die oben in Ihren RSS-E-Mails aufgelisteten Daten auszuwählen, klicken Sie auf das Dropdown-Menü „Sprache für die Datumsangaben“ und wählen Sie eine Sprache aus. Dadurch werden automatisch die verfügbaren Optionen für das Datumsformat Ihrer RSS-E-Mail unten aktualisiert.
  • Um ein Datumsformat für Ihre RSS-E-Mail auszuwählen, klicken Sie auf das Dropdown-Menü „Datumsformat der RSS-E-Mail“ und wählen Sie ein Datumsformat aus.
Beispielscreenshot


Standardwerte für Personalisierung

Legen Sie Ihre globalen Standardeinstellungen für Kontakt- und Unternehmens-Personalisierungstoken fest. Erfahren Sie mehr über das Festlegen globaler Standardeinstellungen für Personalisierungstoken.

  • Klicken Sie auf „Standardeinstellungen bearbeiten“.
  • Suchen Sie im angezeigten Dialogfeld nach einer Eigenschaft, wählen Sie sie aus und geben Sie dann einen Standardwert ein.
  • Klicken Sie auf „Speichern“

Apply-default-values-to-email-personalization-tokens-from-Content-Settings


Abonnements

Auf der Registerkarte „Abonnements“ können Sie Ihre Vorlagen für Seiten mit den E-Mail-Einstellungen und Ihre Marketing-E-Mail-Abonnementeinstellungen.

Seite für Abo-Einstellungen

Klicken Sie auf die Dropdown-Menüs, um die Vorlage auszuwählen, die Sie für die Abonnementseiten verwenden möchten, und klicken Sie auf „Seite bearbeiten“, um die ausgewählte Vorlage zu bearbeiten.

  • Seite für Abo-Einstellungen: Die Seite, auf der Kontakte ihren Opt-in-Status für Ihre E-Mail-Abonnementtypen verwalten.
  • Back-up Abo-Kündigungsseite: Die Seite, die angezeigt wird, wenn der Besucher der Kündigungsseite nicht als Kontakt erkannt wird.
  • Seite für Abo-Update-Bestätigung: Die Seite, die Ihre Kontakte sehen, nachdem sie ihre Abonnementeinstellungen aktualisiert haben.

Bitte beachten: Um die URL Ihrer Seite mit den Abonnementeinstellungen zu konfigurieren, verknüpfen Sie für den Inhaltstyp E-Mail eine Subdomain mit HubSpot.

Nicht an Kontakte mit niedriger Interaktion senden

Mit dieser Funktion werden anhand von Daten aus früheren E-Mail-Kampagnen Kontakte ausgeschlossen, die Ihre Marketing-E-Mails nicht geöffnet und nicht auf diese geklickt haben.

  • Klicken Sie auf den Schalter „Nicht an Kontakte ohne Interaktion senden“, um diese Funktion zu aktivieren.
  • Sie können diese Einstellung auf der Registerkarte „Empfänger“ des E-Mail-Editors für eine einzelne E-Mail verwalten.

E-Mail zum erneuten Abonnieren

Mithilfe dieser Einstellung können Kontakte, die sich zuvor von allen E-Mails abgemeldet haben, ihre E-Mail-Abonnementeinstellungen in einem beliebigen HubSpot-Formular verwalten. Sobald der Kontakt seine E-Mail-Adresse in Ihr Formular eingibt, erkennt HubSpot, ob er sich abgemeldet hat, und fordert ihn mit einem Link zum erneuten Anmelden auf.

Bitte beachten: Die E-Mail-Funktion für ein erneutes Anmelden wird nicht unterstützt, wenn Sie die Formulare-API mit einem externen Formular verwenden. Sie können jedoch weiterhin über die Formulare-API Formulareinsendungen für Kontakte auslösen lassen, die sich von Ihren E-Mails nicht abgemeldet haben.

  • So erstellen und veröffentlichen Sie Ihre E-Mail zum erneuten Abonnieren:
    • Klicken Sie auf „E-Mail bearbeiten“.
    • Sie werden zum E-Mail-Editor für Ihre E-Mail zum erneuten Abonnieren weitergeleitet, in dem Sie die Details Ihrer E-Mail bearbeiten können. Diese E-Mail zum erneuten Abonnieren enthält einen vorformulierten Text, den Sie anpassen können. Der Link zum Aktualisieren Ihrer Abo-Einstellungen muss jedoch beibehalten werden.
    • Wenn Ihre E-Mail fertig ist, klicken Sie oben rechts auf „Weiter“.
    • Klicken Sie auf „Veröffentlichen“, um die E-Mail live zu schalten. Anschließend werden Sie zurück zu Ihren E-Mail-Einstellungen geleitet.
  • Klicken Sie auf den Schalter „E-Mail zum erneuten Abonnieren“, um ihn zu aktivieren, und anschließend auf „Speichern“.
 
Wenn jetzt ein Kontakt, der alle Ihre E-Mail-Abonnementtypen abbestellt oder sich von ihnen per Opt-out abgemeldet hat, seine E-Mail in einem Formular oder Pop-up-Formular eingibt, wird ein Link zur Verwaltung seiner E-Mail-Einstellungen angezeigt. Klickt er auf diesen Link, wird die E-Mail zum erneuten Abonnieren an sein Postfach gesendet.
 
 

Bitte beachten: Wenn ein Kontakt, der sich zuvor von Ihren E-Mails abgemeldet hat, das Formular ohne Klicken auf den Link zum erneuten Abonnieren einsendet, erhält er keine entsprechende E-Mail. 

Compliance-E-Mail-Kopie

Sie können automatisch eine Compliance-E-Mail-Kopie an einen angegebenen Empfänger senden lassen. Diese Funktion ist für Unternehmen verfügbar, die alle ausgehenden Nachrichten auf Einhaltung der von der U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) festgelegten Standards beurteilen müssen. Erfahren Sie mehr über die Einstellung für Compliance-E-Mail-Kopien.

Bitte beachten: Das Aktivieren der Einstellung „Compliance-E-Mail-Kopie“ kann zu einem hohen E-Mail-Volumen für den Empfänger führen. Vergewissern Sie sich bei Ihrem IT-Team, dass Ihr E-Mail-Anbieter dieses Volumen bewältigen kann.

Double-Opt-in

Bei Double-Opt-in wird ein Bestätigungsschritt für Follow-up-E-Mails hinzugefügt, mit dem über Formulare erstellte neue Kontakte überprüft werden. Mit dieser Einstellung können Sie die Zustellbarkeit von E-Mails verbessern, da alle neuen Kontakte die Richtigkeit ihrer E-Mail-Adresse bestätigen und erklären, dass sie Mitteilungen von Ihnen erhalten möchten.

Erfahren Sie mehr darüber, wie sich Double-Opt-in auf Ihre bestehenden Kontakte auswirkt und wie Sie Double-Opt-in aktivieren.

 

Abonnementtypen

In Ihren E-Mail-Abonnementtypen werden die Typen von Inhalt zusammengefasst, die Ihre Abonnenten beim Opt-in erhalten. In Ihrem Account ist standardmäßig der E-Mail-Abonnementtyp „Marketinginformationen“ vorhanden. So erstellen Sie einen neuen Abonnementtyp:

  • Klicken Sie auf „Abonnementtyp erstellen“.
  • Geben Sie einen Namen und eine interne Beschreibung für Ihren Abonnementtyp ein.
  • Aktivieren Sie das Kontrollkästchen „Aktiv“. Dadurch wird sichergestellt, dass der Abonnementtyp auf Ihrer Seite mit E-Mail-Einstellungen angezeigt wird.
  • Geben Sie eine öffentliche Vorschau Ihres E-Mail-Abonnementtyps ein. Diese Informationen werden auf Ihrer Seite mit E-Mail-Einstellungen angezeigt.

Erfahren Sie in folgendem Artikel mehr darüber, wie Sie Abonnementtypen erstellen und verwalten und wie sich diese Typen auf Kontakteigenschaften auswirken.

Bitte beachten: Wenn die DSGVO-Funktionalität aktiviert ist und Sie das Kontrollkästchen „Marketing-E-Mails nur an Kontakte mit einer rechtlichen Grundlage zur Kontaktaufnahme senden“ ausgewählt haben, können E-Mails nur an Kontakte mit dem Status „Angemeldet (Opt-in)“ gesendet werden. Denken Sie daran, dass Kontakte, bei denen die Eigenschaft „Rechtliche Grundlage für die Verarbeitung von Kontaktdaten“ auf „Nicht zutreffend“ festgelegt ist, weiterhin E-Mails erhalten können, die sie nicht ausdrücklich abonniert haben. Erfahren Sie mehr über das Nachverfolgen der rechtlichen Grundlage für die Verarbeitung der Daten Ihrer HubSpot-Kontakte.


Tracking

E-Mail-Tracking ist standardmäßig in Ihren Einstellungen für Marketing-E-Mails aktiviert. Accounts mit dem Add-on für Transaktions-E-Mails können Klicks für externe, also nicht über HubSpot versendete, E-Mails nachverfolgen, die die SMTP-API verwenden.

  • Geöffnete E-Mails nachverfolgen: Aktivieren Sie den Schalter, um nachzuverfolgen, wie viele Empfänger Ihre Marketing-E-Mail geöffnet haben, und diese Details in Ihren E-Mail-Performance-Daten, Dashboard-Berichten und E-Mail-Interaktionen in der Kontaktchronik anzuzeigen. Die Einstellung „Geöffnete E-Mails nachverfolgen“ muss aktiviert sein, damit die Einstellung „Klicks nachverfolgen“ verwendet werden kann.

Bitte beachten: Wenn die Einstellung „E-Mail nachverfolgen“ deaktiviert wird, verfolgt HubSpot diese Daten nach wie vor anonym nach, um die Netzwerkintegrität der E-Mail-Infrastruktur von HubSpot zu unterstützen.

  • Klicks nachverfolgen: Aktivieren Sie den Schalter, um die Klicks zu zählen, die die einzelnen Links in einer von Ihnen versendeten E-Mail erhalten. Klicks auf Test-E-Mails werden nicht berücksichtigt.
  • Klick-Tracking-Domain: Zeigen Sie die Domain an, auf die die Links in Ihrer E-Mail verweisen.  Dies ist die HubSpot-Domain, die für Ihr E-Mail-Tool verknüpft ist. Das Verweisen auf Ihre eigene Domain schafft größere Vertrauenswürdigkeit gegenüber E-Mail-Filtern und verbessert die Zustellbarkeit. Es kann nur jeweils eine E-Mail-Tracking-Domain für alle E-Mails eingerichtet sein. Klicken Sie auf „Domains verwalten“, um eine andere Domain zu verknüpfen.
  • Quellen-Tracking: Wählen Sie aus, ob und wie HubSpot die Quelle des Traffics auf Ihrer Website basierend auf UTM-Tracking-Parametern identifiziert. Wenn Sie „Quellen-Tracking-Tags zu allen URLs hinzufügen“ oder „Quellen-Tracking nur hinzufügen, wenn keine vorhandenen Tags in URLs vorhanden sind“ auswählen, fügt HubSpot automatisch die folgenden Quellen-Tags zu relevanten Links in Ihren E-Mails hinzu, sodass Traffic aus E-Mail-Klicks Marketing-E-Mails zugeschrieben wird:
    • utm_medium=email
    • utm_source=hs_email
    • utm_content=[E-Mail-ID]
    • utm_campaign=[Kampagnenname]
  • Identitäts-Tracking: Durch Aktivieren dieses Schalters können Sie herausfinden, welche Kontakte auf die Links in Ihrer Marketing-E-Mail geklickt haben. Diese Klicks werden in Ihren E-Mail-Performance-Daten und im Kontaktdatensatz angezeigt. Die Identität basiert auf der E-Mail-Adresse des Empfängers.

Bitte beachten: Wenn Klick-Tracking und Identitäts-Tracking aktiviert sind, wird bei E-Mail-Klicks ein Cookie im Browser des Besuchers gesetzt, der mit dem Kontaktdatensatz des Empfängers verknüpft ist. Wenn der Kontakt seine E-Mail an eine andere Person weiterleitet, werden dennoch alle Klicks dem ursprünglichen Empfänger zugeordnet. Erfahren Sie mehr über die Funktionsweise von Cookie-Tracking in HubSpot.


SMTP

Auf der Registerkarte „SMTP“ erfahren Sie mehr über das Add-on für Transaktions-E-Mails. Kunden, die das Add-on erworben haben, können Ihre Transaktions-E-Mails hier anzeigen und verwalten.

Erfahren Sie in der Entwicklerdokumentation mehr darüber, wie Sie SMTP-API-Token erstellen.

Was this article helpful? *
This form is used for documentation feedback only. Learn how to get help with HubSpot.