Zum Hauptinhalt
Hinweis: Dieser Artikel wird aus Kulanz zur Verfügung gestellt. Er wurde automatisch mit einer Software übersetzt und unter Umständen nicht korrekturgelesen. Die englischsprachige Fassung gilt als offizielle Version und Sie können dort die aktuellsten Informationen finden. Hier können Sie darauf zugreifen.
Workflows

Kontakte mithilfe von Workflows in Sequenzen aufnehmen und aus diesen entfernen

Zuletzt aktualisiert am: Oktober 19, 2021

Produkte/Lizenzen

Sales Hub Enterprise
Service Hub Enterprise

Mithilfe von kontaktbasierten Workflows können Sie die An- und Abmeldung automatisieren. 

Sie sollten einen Workflow verwenden, um Kontakte auf der Grundlage gezielter Kriterien in Sequenzen einzutragen, z. B. wenn ein Kontakt ein Formular zur Planung eines Meetings abschickt, ein Geschäft abgeschlossen wurde oder Sie nach einem Meeting nachfassen möchten. Sie sollten die Sequenzerfassung in weniger zielgerichteten Situationen nicht automatisieren, z. B. wenn Sie feststellen möchten, ob kürzlich importierte Cold Leads aktiv sind, wenn Sie mehr als 100 Kontakte erfassen müssen oder wenn Sie unpersonalisierte Kriterien wie " Erstellungsdatum ist heute" für die Erfassung verwenden müssen.

Kontakte können sich jeweils nur für eine Sequenz anmelden. Wenn Sie einen Workflow verwenden, um die Registrierung eines Kontakts aus einer Sequenz aufzuheben, werden die Kontakte aus der Sequenz entfernt.


Beschränkungen

Beachten Sie die folgenden Einschränkungen für automatisierte Aufnahmen in Sequenzen:
  • Wenn ein Benutzer sein tägliches Sendelimit überschreitet, wird der Kontakt nicht in die Sequenz aufgenommen. Der Kontakt überspringt stattdessen die Aktion.
  • Wenn eine Sequenz, die in einem Workflow verwendet wird, gelöscht wird, nimmt der Workflow keine Kontakte mehr in der Sequenz auf.
  • Es wird nicht empfohlen, Platzhalter-Token in Sequenzen zu verwenden, die in Workflow-Aktionen verwendet werden, da Sie den Token-Wert nicht vor der Kontaktaufnahme festlegen können und E-Mails mit dem Platzhalter-Text gesendet werden.

Kontakte mithilfe von Workflows in Sequenzen aufnehmen

So richten Sie die Sequenzaufnahme in einem Workflow ein:

  • Gehen Sie in Ihrem HubSpot-Account zu Automatisierung > Workflows.
  • Um einen vorhandenen Workflow zu bearbeiten, bewegen Sie den Mauszeiger über den Workflow und klicken Sie dann auf „Bearbeiten“. Oder erfahren Sie hier, wie Sie einen neuen Workflow erstellen.
  • Klicken Sie im Workflow-Editor auf das + Plus-Symbol, um eine Aktion hinzuzufügen.
  • Wählen Sie im Aktionsbereich die Option „In Sequenz aufnehmen“ aus.

    enroll-in-a-sequence-action0
  • Konfigurieren Sie die Aktion:
    • Verwenden Sie das Dropdown-Menü „Sequenz“, um die Sequenz auszuwählen, in die Sie Kontakte aufnehmen möchten.
    • Verwenden Sie das Dropdown-Menü „Absender“, um den Benutzer auszuwählen, der als Absender der Sequenz aufgeführt werden soll.

Bitte beachten: Nur Nutzer mit einer kostenpflichtigen Sales Hub - oder Service Hub Enterprise-Lizenz und verknüpftem persönlichen Postfach können als der Absender der Sequenz ausgewählt werden.

    • Verwenden Sie das Dropdown-Menü „Senden von E-Mail“, um die E-Mail-Adresse des Absendersauszuwählen.
  • Klicken Sie auf „Speichern“.

Kontakte mithilfe von Workflows aus Sequenzen entfernen

Sie können die Workflow-Aktion Aus Sequenz austragen verwenden, um Kontakte aus der Sequenz auszutragen, in der sie gerade aktiv sind.

So entfernen Sie Kontakte aus einer Sequenz mit einem Workflow:

  • Gehen Sie in Ihrem HubSpot-Account zu Automatisierung > Workflows.
  • Um einen vorhandenen Workflow zu bearbeiten, bewegen Sie den Mauszeiger über den Workflow und klicken Sie dann auf „Bearbeiten“. Oder erfahren Sie hier, wie Sie einen neuen Workflow erstellen.
  • Klicken Sie im Workflow-Editor auf das + Plus-Symbol, um eine Aktion hinzuzufügen.
  • Wählen Sie im Aktionsbereich die Option „Aus Sequenz entfernen“ aus.

    unenrol-from-sequence-action0
  • Klicken Sie auf „Speichern“.