Zum Hauptinhalt
Hinweis: Dieser Artikel wird aus Kulanz zur Verfügung gestellt. Er wurde automatisch mit einer Software übersetzt und unter Umständen nicht korrekturgelesen. Die englischsprachige Fassung gilt als offizielle Version und Sie können dort die aktuellsten Informationen finden. Hier können Sie darauf zugreifen.
ads

Leads von Ihren Lead-Ad-Formularen mit HubSpot synchronisieren

Zuletzt aktualisiert am: September 16, 2021

Produkte/Lizenzen

Alle

Nachdem Sie Ihr Facebook-, Google- oder LinkedIn-Werbekonto mit HubSpot verknüpft haben, werden Ihre bestehenden Lead-Ad-Kampagnen automatisch in Ihrem HubSpot Ads-Dashboard angezeigt. Um sicherzustellen, dass sowohl frühere als auch neue Leads von Ihren Lead-Ad-Kampagnen mit Ihrem HubSpot-Account synchronisiert werden, müssen Sie in Ihren Anzeigeneinstellungen in HubSpot ferstlegen, von welchen Seiten oder Werbekonten Leads synchronisiert werden sollen.

Bitte beachten:

  • Bevor Sie Ihre Facebook-Seite verknüpfen, bestätigen Sie, dass Sie über alle erforderlichen Berechtigungen in Facebook verfügen. Wenn Sie die Lead-Synchronisierung für Ihr LinkedIn-Werbekonto aktivieren, bestätigen Sie, dass Sie über die erforderlichen Berechtigungen in LinkedIn verfügen.
  • Facebook und LinkedIn speichern Leads von Lead-Ads nach der Erstellung 90 Tage lang. Wenn Sie Ihr Werbekonto mit HubSpot verknüpfen, werden diese Leads und alle künftig generierten Leads mit HubSpot synchronisiert.

So verwalten Sie Ihre Einstellungen für die Lead-Synchronisierungen:

  • Klicken Sie in Ihrem HubSpot-Account in der Hauptnavigationsleiste auf das Zahnradsymbol settings, um die Einstellungen aufzurufen.
  • Gehen Sie im linken Seitenleistenmenü zu „Marketing“ > „Anzeigen“.
  • Klicken Sie auf die Registerkarte „Lead-Synchronisierung“.
  • Klicken Sie oben rechts auf „Verknüpfen“.
  • Wählen Sie das Anzeigennetzwerk Ihrer Seite aus:
    • Facebook: Um die Lead-Synchronisierung für eine bestimmte Seite einzuschalten/auszuschalten, müssen Sie das Kontrollkästchen neben dem Seitennamen aktivieren/deaktivieren. 
manage-pages-for-lead-syncing
    • LinkedIn und Google: Um die Lead-Synchronisierung für ein Werbekonto ein- oder auszuschalten, aktivieren bzw. deaktivieren Sie das Kontrollkästchen neben dem Namen eines Werbekontos.
manage-linkedin-lead-syncing
  • Klicken Sie auf „Save“ (Speichern).

Wenn Sie Probleme bei der Synchronisierung von Leads haben oder eine Ihrer Seiten bzw. eines Ihrer Werbekonten deaktiviert ist, lesen Sie die Anleitung zur Behebung von Fehlern bei der Lead-Synchronisierung für Facebook oder LinkedIn.

Erforderliche Offenlegung: Wenn Sie eine Facebook-Seite, ein Google-Werbekonto oder ein LinkedIn-Werbekonto auswählen, von der bzw. von dem Leads synchronisiert werden sollen, erhält HubSpot Updates, sobald eine neue Lead-Formulareinsendung auf der verknüpften Seite oder im Werbekonto stattfindet. HubSpot entfernt alle Lead-Einsendungen für verknüpfte Seiten und Werbekonten und protokolliert sie als Formulareinsendungen im CRM.