Hinweis: Dieser Artikel wird aus Kulanz zur Verfügung gestellt. Er wurde automatisch mit einer Software übersetzt und unter Umständen nicht korrekturgelesen. Die englischsprachige Fassung gilt als offizielle Version und Sie können dort die aktuellsten Informationen finden. Hier können Sie darauf zugreifen.
Deals

Deal-Pipelines und Deal-Phasen einrichten und anpassen

Zuletzt aktualisiert am: Februar 9, 2021

Produkte/Lizenzen

Alle

Deal-Pipelines können verwendet werden, um Umsätze vorherzusagen und Hindernisse in Ihrem Verkaufsprozess zu identifizieren. Deal-Phasen sind die Schritte in Ihrer Pipeline, die für Ihr Verkaufsteam bedeuten, dass sich eine Gelegenheit in Richtung des Abschlusses bewegt. Die Verfolgung der Fortschritte in Ihrer Deal-Pipeline gibt Ihnen ein detaillierteres Bild Ihrer geplanten Einnahmen für einen bestimmten Zeitraum.

Wenn Sie über Account-Zugriff in Ihrem Account verfügen, können Sie Deal-Pipelines und -Phasen erstellen und so bearbeiten, dass sie optimal zu den Anforderungen Ihres Teams passen.

Eine neue Deal-Pipeline bearbeiten oder erstellen

Bitte beachten: NurSales Hub Starter-, Professional- oder Enterprise-Accounts können mehrere Pipelines erstellen. Erfahren Sie mehr über die maximale Anzahl von Pipelines, die Sie in Ihrem HubSpot-Account je nach Abonnement erstellen können.

Wenn Sie eine E-Commerce-Integration mit HubSpot verknüpfen, wird automatisch eine weitere Pipeline zu Ihrem Account hinzugefügt, die Sie nicht ändern können. 

  • Klicken Sie in Ihrem HubSpot-Account in der Hauptnavigationsleiste auf das Zahnradsymbol settings, um die Einstellungen aufzurufen.
  • Gehen Sie im linken Seitenleistenmenü zu „CRM“ > „Deals“.
  • Um eine Ihrer vorhandenen Pipelines zu bearbeiten, klicken Sie auf das Dropdown-Menü „Zu ändernde Pipeline auswählen“ und wählen Sie eine Pipeline aus.
  • Um eine neue Pipeline zu erstellen, klicken Sie neben dem Dropdown-Menü „Zu ändernde Pipeline auswählen“ auf das Dropdown-Menü „Optionen“ und wählen Sie „Neue Pipeline erstellen“ aus. 

create-a-new-pipeline


Bearbeiten Ihrer Deal-Phasen

Mithilfe von Deal-Phasen können Sie in HubSpot Deals kategorisieren und den Fortschritt der Deals nachverfolgen, an denen Sie arbeiten. Jede Deal-Phase ist mit einer Wahrscheinlichkeit verbunden, die angibt, wie wahrscheinlich es ist, dass Deals, die sich in dieser Phase befinden, zum Abschluss kommen werden.

Standardmäßig beinhaltet HubSpot eine Sales-Pipeline mit sieben Deal-Phasen:

  • Termin geplant (20 %)
  • Für Kauf qualifiziert (40 %)
  • Präsentation vereinbart (60 %)
  • Entscheidungsträger eingebracht (80 %)
  • Vertrag gesendet (90 %)
  • Abgeschlossen und gewonnen (100 % – gewonnen)
  • Abgeschlossen und verloren (0 % – verloren)

So bearbeiten oder passen Sie die Deal-Phasen in einer Pipeline an:

  • Klicken Sie in Ihrem HubSpot-Account in der Hauptnavigationsleiste auf das Zahnradsymbol settings, um die Einstellungen aufzurufen.
  • Gehen Sie im linken Seitenleistenmenü zu „Vertrieb“ > „Deals“.
  • Klicken Sie auf das Dropdown-Menü „Zu ändernde Pipeline auswählen“ und wählen Sie eine Pipeline aus, die Sie bearbeiten möchten. Sie können Änderungen an den Phasen Ihrer Pipeline vornehmen: 
    1. Um die Reihenfolge der Phasen in einer Pipeline zu ändern, klicken und ziehen Sie die Phase an die gewünschte Stelle.
    2. Ändern Sie den Namen einer Phase, indem Sie in das Feld Name der Phase anklicken.
    3. Um die Phasen-ID für einen Deal anzuzeigen, der mit einem Integrationspartner synchronisiert wird, bewegen Sie den Mauszeiger über den Deal und klicken Sie auf das code Code-Symbol.
    4. Um eine Phase zu löschen, bewegen Sie den Mauszeiger über die Phase und klicken Sie auf „Löschen“.
    5. Um die Wahrscheinlichkeit des Abschlusses eines Deals in dieser Phase zu ändern, klicken Sie auf das Dropdown-Menü „Erfolgschance“ und wählen Sie eine Option aus. Sie können auch eine benutzerdefinierte Wahrscheinlichkeit (z. B. 76 %) erstellen, indem Sie eine benutzerdefinierte Wahrscheinlichkeit im Suchfeld eingeben und auf „Option hinzufügen“ klicken. Die Wahrscheinlichkeit muss eine ganze Zahl und unter 100 sein.
    6. Um die Deal-Eigenschaften zu bearbeiten, die die Benutzer ausfüllen können, wenn ein Deal in diese Phase verschoben wird, klicken Sie auf „Eigenschaften bearbeiten“. Erfahren Sie, wie Sie die angezeigten Eigenschaften anpassen.
    7. Um eine neue Deal-Phase zu erstellen, klicken Sie auf „Deal-Phase hinzufügen“ und legen Sie den Namen der Phase und die Erfolgschance fest. Neu erstellte Deal-Phasen werden in der Deal-Ansicht für alle Nutzer in Ihrem Account angezeigt.

Bitte beachten: Damit auch alle Vertriebsberichte, benutzerdefinierten Deal- oder Umsatzberichte und Sales-Analytics-Tools Ihre Deals korrekt verarbeiten, müssen Sie sicherstellen, dass Sie wenigstens über Deal-Phasen für sowohl „Gewonnen“ als auch „Verloren“ unter „Abschlusswahrscheinlichkeit“ verfügen.

  • Wenn in der Deal-Phase, die Sie löschen, Deals vorhanden sind, werden Sie aufgefordert, diese in eine andere Phase zu verschieben. Klicken Sie auf das Dropdown-Menü „Deal-Phase auswählen“, um die neue Deal-Phase auszuwählen, in die diese Deals verschoben werden sollen.

Sie können außerdem auch Aufgaben in Deal-Phasen automatisieren, wenn Sie eine Sales-Pipeline bearbeiten oder erstellen.

Deal-Phasen-Eigenschaften anpassen (optional)

Bitte beachten Sie: Sie müssen über die Berechtigung zum Bearbeiten von Eigenschaftseinstellungen verfügen, um Ihre Deal-Phasen-Eigenschaften zu aktualisieren.

  • Bewegen Sie den Mauszeiger über eine bestimmte Deal-Phase und klicken Sie auf „Eigenschaften bearbeiten“
  • Verwenden Sie das Feld auf der linken Seite, um nach der oder den Eigenschaften zu suchen, die Sie hinzufügen möchten, und klicken Sie dann auf das Kontrollkästchen auf der linken Seite, um diese Eigenschaft auszuwählen.
  • Um einen Wert für eine Eigenschaft zu verlangen, klicken Sie auf das Kontrollkästchen in der Spalte „Erforderlich“ für diese Eigenschaft auf der rechten Seite. Diese Funktion ist nur für Sales Hub Professional- und Enterprise-Accounts verfügbar.
  • Klicken Sie auf „Speichern“.