Workflows

Einen Workflow bis zu einem Tag oder einer Uhrzeit verzögern

Zuletzt aktualisiert am: Oktober 19, 2020

Produkte/Lizenzen

Marketing Hub  Professional, Enterprise
Sales Hub  Professional, Enterprise
Service Hub  Professional, Enterprise

Sie können mit der Workflow-Aktion „Bis zu einem Wochentag oder einer Uhrzeit verzögern“ Ihren Workflow bis zu einem Wochentag und/oder einer Tageszeit aussetzen. 

Diese Option können Sie beispielsweise verwenden, wenn Sie einen Workflow zum Senden einer Reihe von Werbe-E-Mails nutzen, bestimmte E-Mails jedoch nur an Dienstagen gesendet werden sollen. Mit einer Aktion „Bis zu einem Wochentag oder einer Uhrzeit verzögern“ können Sie eine Verzögerung für Kontakte bis Dienstag um 11:00 Uhr einrichten. Alle Kontakte, die in die Verzögerung eintreten, verlassen dann erst am folgenden Dienstag um 11:00 Uhr die Verzögerung.

workflow-delay-until-a-day-or-time

So richten Sie diese Art von Verzögerung ein:

  • Gehen Sie in Ihrem HubSpot-Account zu Automatisierung > Workflows.
  • Klicken Sie auf den Namen eines Workflows.
  • Klicken Sie im Workflow-Editor auf das Plus-Symbol (+), um eine Workflow-Aktion hinzuzufügen.
  • Wählen Sie im rechten Bereich die Option „Bis zu einem Wochentag oder einer Uhrzeit verzögern“ aus.

    workflow-delay-until-a-day-or-time-panel
  • Um Wochentage zur Verzögerung hinzuzufügen, klicken Sie auf „Bis zu einem Wochentag verzögern“ und wählen Sie dann die Tage aus. Wenn einer Verzögerung mehrere Tage hinzugefügt werden, verlassen Datensätze die Verzögerung am nächsten verfügbaren Tag. Wenn beispielsweise die Verzögerung Montag und Donnerstag enthält, verlässt jeder Kontakt, der an einem Dienstag in die Verzögerung eintritt, diese am folgenden Donnerstag.
  • Um eine Uhrzeit zur Verzögerung hinzuzufügen, klicken Sie auf „Bis zu einer Tageszeit verzögern“ und wählen Sie dann eine Uhrzeit aus. Wenn Sie keine Uhrzeit zur Verzögerung hinzufügen, verlassen die Datensätze am festgelegten Tag zur gleichen Uhrzeit die Verzögerung, zu der sie eingetreten sind. Wenn die Verzögerung beispielsweise auf Mittwoch festgelegt ist und ein Kontakt am Montag um 21:50 Uhr in die Verzögerung eintritt, verlässt dieser die Verzögerung am Mittwoch um 21:50 Uhr.
    • Um die ausgewählte Uhrzeit mit der in Ihrem HubSpot-Account festgelegten Zeitzone abzustimmen, wählen Sie die Option „Portal-Zeitzone verwenden“ aus.
    • Um die ausgewählte Uhrzeit mit der Zeitzone des Kontakts abzustimmen, wählen Sie die Option „Zeitzone des Kontakts verwenden“ aus. Sofern für den Kontakt in der Eigenschaft „IP-Zeitzone“ ein Wert angegeben ist, verwendet HubSpot diese Zeitzone. Ist dies nicht der Fall, wird stattdessen die Zeitzone des Accounts verwendet.
  • Klicken Sie auf „Speichern“, um die Verzögerung zu Ihrem Workflow hinzuzufügen.