Become a HubSpot power user — join us for HubSpot Training Day 2017.

Gewusst wie: So importieren Sie eine Opt-out-Liste in Ihren Account

Zuletzt aktualisiert am: May 23, 2016

Anforderungen

Produkt: HubSpot Marketing
Abonnement: Basic, Pro, & Enterprise

Wenn Sie für das Senden von Marketing-E-Mails im Namen Ihres Unternehmens zuvor einen anderen E-Mail-Anbieter verwendet haben, verfügen Sie wahrscheinlich bereits über eine Liste von Leuten, die Ihre E-Mails abbestellt haben.  Sie sollten diese „Opt-out-Listen“ mit Kontakten, die Ihre E-Mails abbestellt haben, unbedingt importieren, um sicherzustellen, dass Sie ihnen nicht versehentlich über das E-Mail-Tool von HubSpot eine E-Mail schicken.

Sobald Sie Ihre .csv-Datei erstellt haben und startbereit sind, können Sie mit den folgenden Schritten eine Opt-out-Liste in Ihre HubSpot-Datenbank importieren.

Die von Ihnen importierte Datei muss im .csv-Dateiformat vorliegen. Sie muss lediglich die Spaltenüberschrift „E-Mail-Adresse“ enthalten, um eine Opt-out-Liste zu erstellen.

Das Importieren einer Opt-out-Liste erstellt keine Kontakte in Ihrer HubSpot-Datenbank und wirkt sich auch nicht auf die Anzahl an berechneten Kontakten aus. Stattdessen werden damit die E-Mail-Adressen auf der Liste als unzulässig für den Erhalt von E-Mails Ihres Accounts markiert. Diese E-Mail-Adressen werden beim Export einer Liste mit unzustellbaren E-Mail-Adressen und abgemeldeten Kontakten aufgeführt. Um eine solche Liste zu exportieren, navigieren Sie zu Content > Email > Export Unsubs and Bounces (Inhalte > E-Mail > Liste abgemeldeter Kontakte und unzustellbarer E-Mail-Adressen exportieren).

Navigieren Sie zu Contacts > Lists (Kontakte > Listen)

Navigieren Sie in Ihrem HubSpot-Dashboard zu Contacts > Lists (Kontakte > Listen).

HubSpot Help article screenshot

Klicken Sie auf die Schaltfläche Import (Importieren)

Klicken Sie oben rechts auf der Seite auf die Schaltfläche Import (Importieren).

HubSpot Help article screenshot

Jetzt befinden Sie sich im Import-Dashboard. Klicken Sie oben rechts auf die blaue Schaltfläche Import contacts (Kontakte importieren).

HubSpot Help article screenshot

Klicken Sie auf Import from file (Aus Datei importieren)

Stellen Sie sicher, dass das Optionsfeld neben Import from file (Aus Datei importieren) für diesen Schritt markiert ist, und klicken Sie dann auf Next(Weiter). (Wenn Sie die Salesforce-Integration nicht nutzen, können Sie den nächsten Schritt überspringen.)

HubSpot Help article screenshot

Wählen Sie Ihre .csv-Datei aus

Wählen Sie die .csv-Datei aus, die Sie importieren möchten, indem Sie entweder auf Choose a file (Datei auswählen) klicken oder die gewünschte Datei in das Fenster ziehen.

Wenn die Datei ausgewählt ist, klicken Sie auf Upload (Hochladen).

HubSpot Help article screenshot

So fügen Sie Importinformationen hinzu

Auf der Seite „Add import details“ (Importinformationen hinzufügen) können Sie unter switch to advanced view (zur erweiterten Ansicht wechseln) weitere Optionen für Ihren Import festlegen. Dieser Schritt ist für den Import einer Opt-out-Liste unbedingt erforderlich, da Sie in dieser Ansicht festlegen können, dass es sich bei diesem Import um „Opt-out“-Kontakte handelt.

  • Wählen Sie unter „Import type for this file“ (Import-Typ für diese Datei) die Option Opt-out list (Opt-out-Liste) aus, um eine Liste mit E-Mail-Adressen, die Ihre E-Mails abbestellt haben, zu importieren.
  • Wählen Sie den Header der Spalte aus, die in Ihrer .csv-Datei die E-Mail-Adressen der Kontakte enthält, die Ihre E-Mails abbestellt haben.

Anschließend können Sie einen Namen für Ihre Datei festlegen. Opt-out-Listen werden weder als Listen in Ihrer Kontaktdatenbank erstellt noch werden die Kontakte auf der Opt-out-Liste zu Ihrer Datenbank hinzugefügt. Stattdessen werden sie in unserem internen System als E-Mail-Adressen gespeichert, die Ihre E-Mails abbestellt haben. Dies sorgt dafür, dass Sie keine E-Mails mehr an diese Adressen senden können, es sei denn, diese Kontakte abonnieren Ihre E-Mails wieder.

HubSpot Help article screenshot

Wenn Sie mit der Auswahl Ihrer erweiterten Import-Optionen fertig sind, klicken Sie im Pop-up-Fenster unten rechts auf Import now (Jetzt importieren). Um zu bestätigen, dass Sie diese Liste als Opt-out-Liste importieren möchten, klicken Sie auf Yes (Ja).

HubSpot Help article screenshot

Es wird eine Bestätigung angezeigt, dass Ihre Aktion erfolgreich war. Außerdem erhalten Sie eine E-Mail, wenn der Import Ihrer Liste in HubSpot abgeschlossen ist.

Um Ihre importierte(n) Opt-out-Liste(n) einzusehen, navigieren Sie zurück zu Contacts > Lists > Import (Kontakte > Listen > Import) und suchen Sie nach Importen in schwarzer Schriftfarbe mit der Bezeichnung „Opt-out-Lists“ (Opt-out-Listen).

HubSpot Help article screenshot
Bitte beachten Sie Folgendes: Sie können weiterhin Transaktions-E-Mails an Kontakte verschicken, die als Opt-out importiert/markiert wurden.

Inhaltsverzeichnis

Vorheriger Artikel:

Weiter zum nächsten Artikel: