So konfigurieren Sie die Meeting-Einstellungen

Zuletzt aktualisiert am: March 7, 2018

Anforderungen

Marketing: N/A
Sales: Free, Starter, Professional
Service: N/A

Grundeinstellungen festlegen (nur verfügbar in Sales Starter & Professional)

Klicken Sie in HubSpot Sales in der Navigationsleiste auf „Einstellungen“ und dann auf der linken Seite auf „Sales“ > „Meetings“. Auf der Registerkarte „Grundeinstellungen“ können Sie die folgenden Einstellungen anpassen:

  • Passen Sie Ihre Meeting-URL im Feld „Meeting-URL“ an (nur in Sales Starter und Professional). Bitte beachten Sie, dass spätere Änderungen an Ihrer Meeting-URL für alle neuen Links übernommen werden. Bereits vorhandene Meeting-Links werden dagegen nicht geändert.
  • Wählen Sie Ihren Standard-Meeting-Link (nur Sales Starter und Professional) aus dem Dropdown-Menü „Standard-Meeting-Link“.

Branding anpassen (nur verfügbar in Sales Starter & Professional)

Klicken Sie in HubSpot Sales in der Navigationsleiste auf „Einstellungen“ und dann auf der linken Seite auf „Sales“ > „Branding“. Hier können Sie:

  • Ein Unternehmenslogo hochladen, das auf Ihren Meeting-Widgets angezeigt werden soll.
  • Eine Akzentfarbe für die Gestaltung Ihrer Meeting-Widgets auswählen. Sie können aus fünf vordefinierten Farben wählen oder selbst einen Hexadezimalcode für eine Farbe eingeben.

Meeting-Links auf der eigenen Domain hosten (nur verfügbar mit Marketing Basic, Professional oder Enterprise)

Gehen Sie in HubSpot Sales zu Sales-Tools > Meetings. Klicken Sie oben rechts auf „Einstellungen“.

Wechseln Sie zur Registerkarte „Benutzerdefinierte Domains“. Im Dropdown-Menü „Meeting-Domain“ können Sie wählen, auf welcher Ihrer verfügbaren Domains Ihre Meeting-Links gehostet werden sollen.

Bitte beachten: Hier werden Ihnen nur Domains angezeigt, die Sie in im Domain-Manager mit Ihrem HubSpot-Account verbunden haben.

Meeting-Links erstellen

Um auf Ihre Meeting-Links zuzugreifen, gehen Sie zu Sales-Tools > Meetings. Nutzern der kostenlosen Vertriebstools von HubSpot stehen ein Meeting-Link und eine Buchungsseite zur Verfügung. Wenn Sie Sales Starter oder Professional verwenden, sind im Meetings-Tool standardmäßig die folgenden Links eingetragen:


Es gibt vorkonfigurierte Optionen für Meetings mit einer Dauer von 15, 30 oder 60 Minuten. Bei diesen Links müssen Besucher ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben, wenn sie ein Meeting mit Ihnen buchen möchten.

Sie können diese vorkonfigurierten Meeting-Links bearbeiten, indem Sie den Mauszeiger darüber bewegen und auf „Bearbeiten“klicken, oder klicken Sie oben rechts auf „Meeting-Link erstellen“, um einen neuen benutzerdefinierten Meeting-Link zu erstellen.

Meeting-Details anpassen

Wenn Sie ein Meeting erstellen, durchlaufen Sie vier Schritte (Details, Konfiguration, Verfügbarkeit, Formularfragen). Während des ersten Schrittes können Sie die folgenden Optionen anpassen:

  1. Meeting-Foto: Dieses Foto wird oben auf Ihrer Buchungsseite angezeigt. Bewegen Sie den Mauszeiger über das Foto und klicken Sie auf „Foto ändern“, um es zu bearbeiten.
  2. Meeting-Überschrift: Diese Überschrift wird neben dem Meeting-Foto oben auf Ihrer Buchungsseite angezeigt. Klicken Sie auf die Überschrift, um sie zu bearbeiten.
  3. Meeting-Name: Der interne Name, der in Ihrem Meetings-Dashboard angezeigt wird. Er wird auch verwendet, wenn Sie den Meeting-Link in eine E-Mail einfügen.
  4. Meeting-Link (kann nur in Sales Starter und Professional bearbeitet werden): Der Link, den Interessenten verwenden, um ein Meeting mit Ihnen zu buchen.
  5. Meeting-Typ (nur in Sales Professional verfügbar): Wählen Sie einen Meeting-Typ aus dem Dropdown-Menü. Weitere Informationen zu den verschiedenen Meeting-Typen finden Sie hier.
  6. Dauer: Die Dauer der Meetings, die Besucher über diesen Meeting-Link buchen können. 

Klicken Sie auf „Weiter“, um mit dem nächsten Schritt fortzufahren.

Konfiguration für Meetings anpassen

Im folgenden Schritt können Sie die Konfiguration für Ihre Meetings anpassen. Dazu gehört Folgendes:

  • Ort: Hier können Sie Informationen darüber angeben, wie ein gebuchtes Meeting ablaufen soll. Es kann sich dabei zum Beispiel um einen Anruf oder um ein Treffen in Person an einem bestimmten Ort handeln. Dieser Ort steht in der Kalendereinladung, die Kontakte erhalten, und in dem Termin, der in Ihrem persönlichen Kalender erstellt wird.
  • Einladungsbetreff: Der Name der Kalendereinladung, die Kontakte erhalten, und des Termins, der in Ihrem persönlichen Kalender erstellt wird, nachdem ein Meeting gebucht wurde (z. B. Produkt-Demo mit Lauren). Sie können Personalisierungstoken in den Betreff einfügen, indem Sie auf Kontakt-Token oder Unternehmens-Token klicken.
  • Einladungsbeschreibung: Eine Beschreibung des Meetings, die angezeigt wird, wenn ein Meeting gebucht wird. Falls Sie Ihre Meetings mit einem Dienst wie WebEx oder Zoom abhalten, können Sie hier den Link zu Ihrer Videokonferenz einfügen. Diese Beschreibung steht in der Kalendereinladung, die Kontakte erhalten, und in dem Termin, der in Ihrem persönlichen Kalender erstellt wird.
  • Mindestbenachrichtigungszeit: Die Zeitspanne vor dem Meeting, bis zu der Besucher einen Termin buchen können.
  • Erinnerungen: Erinnerungs-E-Mails werden drei Tage vor einem Meeting sowie eine Stunde vor einem Meeting versandt.
    • Aktivieren Sie das Kontrollkästchen „Erinnerungs-E-Mails an Kontakte senden, die über diesen Link Meetings buchen“, um Erinnerungs-E-Mails für diesen Meeting-Link zu aktivieren.
    • Mit dem Kontrollkästchen „Einladungsbeschreibung in die E-Mails einfügen“ können Sie festlegen, dass die Erinnerungs-E-Mails die Einladungsbeschreibung für das Meeting beinhalten.
    • Klicken Sie auf „Vorschau-E-Mail anzeigen“, um sich eine Vorschau Ihrer Erinnerungs-E-Mail anzeigen zu lassen.

Bitte beachten: Für Meetings mit Reihum-Verfügbarkeit wird für die Erinnerungs-E-Mails der HubSpot-Benutzer als Absender verwendet, mit dem das Meeting vereinbart wurde, nicht der Nutzer, der den Meeting-Link erstellt hat.

Klicken Sie auf „Erweiterte Einstellungen“, um die folgenden Aspekte Ihres Meeting-Links anzupassen:
  • Mindestbenachrichtigungszeit: Die minimale Dauer, bevor Nutzer ein Meeting buchen können.
  • Pufferzeit: Die freizuhaltende Zeit vor und nach einem Meeting.
  • Wochen in der Zukunft, in denen ein Meeting vereinbart werden kann: Die Anzahl der Wochen vom aktuellen Zeitpunkt aus gesehen, in denen Interessenten einen Termin in Ihrem Kalender buchen können. 
  • Sprache: Die Sprache, in der Ihr Meeting-Link und der Kalender für Besucher angezeigt werden.
  • Format für Datum und Zahlen: Die Art, wie Zahlen und Datumsangaben in Ihrem Meeting-Link angezeigt werden.

Klicken Sie auf „Weiter“, um mit dem nächsten Schritt fortzufahren.

Verfügbarkeit für Meetings festlegen

Sie können jetzt Ihre Verfügbarkeit für diesen Meeting-Link festlegen, indem Sie im Kalender durch Klicken und Ziehen Zeiten auswählen. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die Funktionsweise der Verfügbarkeit für Meetings.

Nachdem Sie Ihre Verfügbarkeit festgelegt haben, klicken Sie auf „Weiter“.

Formularfragen anpassen (nur in Sales Starter und Professional verfügbar)

Als Nächstes können Sie Ihre Formularfragen anpassen (nur Sales Starter und Professional).Standardmäßig werden Vorname, Nachname und E-Mail-Adresse als Pflichtfelder abgefragt. Hier können Sie jedoch beliebige Kontakteigenschaften aus Ihrem CRM-System oder eine benutzerdefinierte Frage hinzufügen.

Klicken Sie auf „+ Kontakteigenschaft“ oder „+ Benutzerdefinierte Frage“ und wählen Sie dann eine Eigenschaft aus dem Dropdown-Menü oder geben Sie Ihre Frage in das Feld ein und klicken Sie auf „Speichern“. Wenn ein Feld optional sein soll, entfernen Sie die Markierung aus dem Kästchen „Erforderlich“ rechts neben dem Feld.

Klicken Sie unten rechts auf „Änderungen speichern“, um den Vorgang abzuschließen und Ihren Meeting-Link zu erstellen.

Vorheriger Artikel:

Weiter zum nächsten Artikel: