Hinweis: Dieser Artikel wird aus Kulanz zur Verfügung gestellt. Er wurde automatisch mit einer Software übersetzt und unter Umständen nicht korrekturgelesen. Die englischsprachige Fassung gilt als offizielle Version und Sie können dort die aktuellsten Informationen finden. Hier können Sie darauf zugreifen.
Reports

Analysieren von Website-Traffic mit dem Traffic-Analytics-Tool

Zuletzt aktualisiert am: Oktober 29, 2019

Produkte/Lizenzen

Marketing Hub  Professional, Enterprise
Basic

Ihr Website-Traffic wird von Hubspot gemessen. Sie können diese Daten mit dem Traffic-Analytics-Tool analysieren. Die Daten werden über den Tracking-Code auf Ihrer Website erfasst.

Wenn Ihre Website in HubSpot erstellt wird, wird der Tracking-Code automatisch installiert. Stellen Sie bei einer externen Website sicher, den Tracking-Code auf Ihrer Website zu installieren.

Analysieren von Traffic-Quellen mit der Registerkarte „Quellen“ 

Auf der Registerkarte „Quellen“ wird angezeigt, woher Ihre Besucher kommen (also wie Besucher Ihre Website gefunden haben). Erfahren Sie mehr über die von HubSpot definierten Quellen.

  • Gehen Sie in Ihrem HubSpot-Account zu Berichte > Analytics-Tools.
  • Klicken Sie auf „Traffic-Analytics“.
  • Verwenden Sie die Dropdown-Menüs „Datumsbereich“ und „Häufigkeit“, um Ihre Daten nach einem bestimmten Zeitraum zu filtern.
    • Dadurch werden die Daten auf jeder aufgerufenen Registerkarte gefiltert.
    • Eine Woche im Bericht beginnt am Sonntag, wenn der ausgewählte Datumsbereich aus einer Woche besteht oder wenn die Häufigkeit auf „Wöchentlich“ festgelegt ist.

  • Klicken Sie unterhalb der Registerkarten auf der linken Seite auf das Dropdown-Menü „Analytics-Ansichten“, um die Daten zur Traffic-Quelle in einer gefilterten Ansicht anzuzeigen. Erfahren Sie, wie Sie eine Analytics-Ansicht anpassen.
  • Aktivieren Sie das Kontrollkästchen „Offline-Quellen einschließen“, um Kontakte aufzunehmen, die über Offline-Quellen, z. B. einen Import, hinzugefügt wurden.

Quellendiagramm

Das Diagramm zeigt die von Ihnen ausgewählte Kennzahl, aufgeteilt in die verschiedenen Quellen im von Ihnen ausgewählten Datumsbereich.

  • Klicken Sie oben links im Diagramm auf das Dropdown-Menü und wählen Sie die Kennzahl aus, die Sie im Diagramm anzeigen möchten. Standardmäßig ist „Sitzungen“ ausgewählt. Erfahren Sie im Folgenden mehr über diese Kennzahlen.
  • Klicken Sie oben rechts im Diagramm auf das Dropdown-Menü „Stil“ und wählen Sie die Diagrammart aus, die Sie verwenden möchten. Sie können ein Flächen-, Säulen- oder Liniendiagramm oder eine Kombination aus Flächen- und Liniendiagramm für die Datenvisualisierung auswählen.

Quellentabelle

In der Tabelle werden die Kennzahlen nach Quelle angezeigt.

  • So passen Sie die in der Tabelle angezeigten Kennzahlen an:
    • Klicken Sie oben rechts auf „Spalten bearbeiten“.
    • Aktivieren Sie im Dialogfeld das Kontrollkästchen neben jeder  Kennzahl, die Sie anzeigen möchten. In einer Tabelle können maximal sieben Kennzahlen angezeigt werden. Im Folgenden erfahren Sie mehr über Kennzahlen.
    • Klicken Sie auf das X neben einer der Eigenschaften unter „Ausgewählte Spalten“, um diese aus der Tabelle zu entfernen.
    • Klicken Sie auf „Speichern“, um diese Änderungen zu übernehmen.
  • Klicken Sie auf eine Spaltenüberschrift, um die Seiten nach dieser Kennzahl zu sortieren.
  • Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben einer Quelle, wenn Sie Daten dieser Quelle im Diagramm anzeigen möchten. Sie können mehrere Quellen auswählen, um ihren Einfluss zu vergleichen.
  • Klicken Sie auf die Quelle, die Sie analysieren möchten, um auf die zugrunde liegenden Quellendaten zuzugreifen. Erfahren Sie mehr über die Detailansicht von Daten.

Analysieren von Traffic zu Ihren Themen mit der Registerkarte „Themencluster“ 

Auf der Registerkarte „Themencluster“ werden die Traffic-Daten in Bezug zu den von Ihnen erstellten Themenclustern angezeigt.

  • Gehen Sie in Ihrem HubSpot-Account zu Berichte > Analytics-Tools.
  • Klicken Sie auf „Traffic-Analytics“.
  • Klicken Sie auf die Registerkarte „Themencluster“.
  • Verwenden Sie die Dropdown-Menüs „Datumsbereich“ und „Häufigkeit“, um Ihre Daten nach einem bestimmten Zeitraum zu filtern.
    • Dadurch werden die Daten auf jeder aufgerufenen Registerkarte gefiltert.
    • Eine Woche im Bericht beginnt am Sonntag, wenn der ausgewählte Datumsbereich aus einer Woche besteht oder wenn die Häufigkeit auf „Wöchentlich“ festgelegt ist.

Diagramm „Themencluster“

  • Klicken Sie oben links im Diagramm auf das Dropdown-Menü und wählen Sie die Kennzahl aus, die Sie im Diagramm anzeigen möchten. Standardmäßig ist „Sitzungen“ ausgewählt. Erfahren Sie im Folgenden mehr über diese Kennzahlen.
  • Klicken Sie oben rechts im Diagramm auf das Dropdown-Menü „Stil“ und wählen Sie die Diagrammart aus, die Sie verwenden möchten. Sie können ein Flächen-, Säulen- oder Liniendiagramm oder eine Kombination aus Flächen- und Liniendiagramm für die Datenvisualisierung auswählen.

Themencluster-Tabelle

  • So passen Sie die in der Tabelle angezeigten Kennzahlen an:
    • Klicken Sie oben rechts auf „Spalten bearbeiten“.
    • Aktivieren Sie im Dialogfeld das Kontrollkästchen neben jeder  Kennzahl, die Sie anzeigen möchten. In einer Tabelle können maximal sieben Kennzahlen angezeigt werden. Im Folgenden erfahren Sie mehr über Kennzahlen.
    • Klicken Sie auf das X neben einer der Eigenschaften unter „Ausgewählte Spalten“, um diese aus der Tabelle zu entfernen.
    • Klicken Sie auf „Speichern“, um diese Änderungen zu übernehmen.
  • Klicken Sie auf eine Spaltenüberschrift, um die Seiten nach dieser Kennzahl zu sortieren.
  • Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben einem Thema, wenn Sie Daten dieses Themas im Diagramm anzeigen möchten. Wählen Sie mehrere Themen aus, um ihren Einfluss zu vergleichen.
  • Um die Daten für ein Thema weiter aufzuschlüsseln, klicken Sie auf einen Themennamen und dann auf einen Unterthemennamen, um Daten für einzelne Seiten anzuzeigen, die diesem Thema zugeordnet sind.

Analysieren der Content-Performance mit der Registerkarte „Seiten“ 

Auf der Registerkarte „Seiten“ wird die Content-Performance anhand wichtiger Traffic-Kennzahlen angezeigt. Standardmäßig werden Daten für alle Ihre Seiten angezeigt.

  • Gehen Sie in Ihrem HubSpot-Account zu Berichte > Analytics-Tools.
  • Klicken Sie auf „Traffic-Analytics“.
  • Klicken Sie auf die Registerkarte „Seiten“.
  • Verwenden Sie die Dropdown-Menüs „Datumsbereich“ und „Häufigkeit“, um Ihre Daten nach einem bestimmten Zeitraum zu filtern.
    • Dadurch werden die Daten auf jeder aufgerufenen Registerkarte gefiltert.
    • Eine Woche im Bericht beginnt am Sonntag, wenn der ausgewählte Datumsbereich aus einer Woche besteht oder wenn die Häufigkeit auf „Wöchentlich“ festgelegt ist.

  • Um Ihre Daten nach Seitenart zu filtern, klicken Sie oben links auf das Dropdown-Menü „Seitenarten“.
  • Sie können Blog-Beiträge, Landing-Pages, Website-Seiten oder Wissensartikel auswählen, um die Daten für diese spezifische Seitenart zu filtern. Es handelt sich um die verschiedenen Arten von HubSpot-Inhalten. Die Optionen können nur ausgewählt werden, wenn Sie in Ihrem HubSpot-Account auf diese spezifische Seitenart zugreifen können.

Bitte beachten: Auf der Registerkarte „Seiten“ werden Verlaufsdaten für jede URL angezeigt, die zumindest einmal gecrawlt oder angezeigt wurde. Selbst wenn eine Seite entfernt oder verschoben wird, verbleibt sie in den Traffic-Daten. Dadurch bleibt die Integrität der Analytics-Daten erhalten. Seiten können nicht entfernt werden.

Seitendiagramm

  • Klicken Sie oben links im Diagramm auf das Dropdown-Menü und wählen Sie die Kennzahl aus, die Sie im Diagramm anzeigen möchten. Standardmäßig ist „Seitenaufrufe“ ausgewählt. Erfahren Sie im Folgenden mehr über diese Kennzahlen.
  • Klicken Sie oben rechts im Diagramm auf das Dropdown-Menü „Stil“ und wählen Sie die Diagrammart aus, die Sie verwenden möchten. Sie können ein Flächen-, Säulen- oder Liniendiagramm oder eine Kombination aus Flächen- und Liniendiagramm für die Datenvisualisierung auswählen.

Seitentabelle

  • So passen Sie die in der Tabelle angezeigten Kennzahlen an:
    • Klicken Sie oben rechts auf „Spalten bearbeiten“.
    • Aktivieren Sie im Dialogfeld das Kontrollkästchen neben jeder  Kennzahl, die Sie anzeigen möchten. In einer Tabelle können maximal sieben Kennzahlen angezeigt werden. Im Folgenden erfahren Sie mehr über Kennzahlen.
    • Klicken Sie auf das X neben einer der Eigenschaften unter „Ausgewählte Spalten“, um diese aus der Tabelle zu entfernen.
    • Klicken Sie auf „Speichern“, um diese Änderungen zu übernehmen.
  • Geben Sie in der Suchleiste Suchbegriffe ein, um nach einer bestimmten Seite zu suchen.
  • Klicken Sie auf eine Spaltenüberschrift, um die Seiten nach dieser Kennzahl zu sortieren.
  • Aktivieren Sie in der folgenden Tabelle das Kontrollkästchen neben einer Seite, um diese in das Diagramm aufzunehmen. Wählen Sie mehrere Seiten aus, um ihren Einfluss zu vergleichen.
  • Durch Klicken auf eine Seite rufen Sie die Detailansicht auf.

Analysieren von Traffic mit der Registerkarte „UTM-Parameter“ 

Über die Registerkarte „UTM-Parameter“ können Sie Traffic-Daten nach den UTM-Parametern in den URLs analysieren, mithilfe der Ihre Besucher auf Ihre Website zugreifen. Dies umfasst die Analyse aller von Ihnen manuell erstellten Tracking-URLs.

  • Gehen Sie in Ihrem HubSpot-Account zu Berichte > Analytics-Tools.
  • Klicken Sie auf „Traffic-Analytics“.
  • Klicken Sie auf die Registerkarte „UTM-Parameter“.
  • Verwenden Sie die Dropdown-Menüs „Datumsbereich“ und „Häufigkeit“, um Ihre Daten nach einem bestimmten Zeitraum zu filtern.
    • Dadurch werden die Daten auf jeder aufgerufenen Registerkarte gefiltert.
    • Eine Woche im Bericht beginnt am Sonntag, wenn der ausgewählte Datumsbereich aus einer Woche besteht oder wenn die Häufigkeit auf „Wöchentlich“ festgelegt ist.

  • Klicken Sie zur Analyse eines bestimmten UTM-Parameters oben links auf das Dropdown-Menü „UTM-Parameter“  und wählen Sie die Art des Parameters aus. Standardmäßig ist „Kampagne“ ausgewählt.

Diagramm „UTM-Parameter“

  • Klicken Sie oben links im Diagramm auf das Dropdown-Menü und wählen Sie die Kennzahl aus, die Sie im Diagramm anzeigen möchten. Standardmäßig ist „Sitzungen“ ausgewählt. Erfahren Sie im Folgenden mehr über diese Kennzahlen.
  • Klicken Sie zum Ändern der Diagrammansicht auf das Dropdown-Menü „Stil“ und wählen Sie die Diagrammart aus, die Sie verwenden möchten. Sie können ein Flächen-, Säulen- oder Liniendiagramm oder eine Kombination aus Flächen- und Liniendiagramm für die Datenvisualisierung auswählen.

traffic-analytics-utm-parameters-chart

Tabelle „UTM-Parameter“

  • So passen Sie die in der Tabelle angezeigten Kennzahlen an:
    • Klicken Sie oben rechts auf „Spalten bearbeiten“.
    • Aktivieren Sie im Dialogfeld das Kontrollkästchen neben jeder  Kennzahl, die Sie anzeigen möchten. In einer Tabelle können maximal sieben Kennzahlen angezeigt werden. Im Folgenden erfahren Sie mehr über Kennzahlen.
    • Klicken Sie auf das X neben einer der Eigenschaften unter „Ausgewählte Spalten“, um diese aus der Tabelle zu entfernen.
    • Klicken Sie auf „Speichern“, um diese Änderungen zu übernehmen.
  • Geben Sie in der Suchleiste Suchbegriffe ein, um nach einem bestimmten UTM-Parameter zu suchen.
  • Klicken Sie auf eine Spaltenüberschrift, um die UTM-Parameter nach dieser Kennzahl zu sortieren.
  • Aktivieren Sie in der folgenden Tabelle das Kontrollkästchen neben einem UTM-Parameter, um diesen in das Diagramm aufzunehmen. Wählen Sie mehrere UTM-Parameter aus, um ihren Einfluss zu vergleichen.
  • Klicken Sie auf einen UTM-Parameter, um die Quelle anzuzeigen, über die der Besucher mit dem UTM-Parameter auf Ihre Website gelangt ist.

Kennzahlen im Traffic-Analytics-Tool

Kennzahlen der Registerkarten „Quellen“, „Themencluster“ und „UTM-Parameter“

  • Sitzungen: Eine Reihe von Analytics-Aktivitäten, die von einem Besucher auf Ihre Website aufgezeichnet werden.
    • Sitzungen beinhalten nicht nur Seitenaufrufe, sondern auch Aktivitäten wie Events und Klicks auf CTAs. 
    • Sitzungen werden automatisch beendet, wenn ein Besucher 30 Minuten lang keine Aktionen auf der Website ausgeführt hat. 
    • Eine neue Sitzung beginnt, wenn ein Besucher nach 30 Minuten Inaktivität zur Website zurückkehrt oder mit einer neuen Sitzungskampagne (Beispiel: Der Benutzer ruft die Website von einer anderen Traffic-Quelle aus erneut auf).
    • Falls ein Besucher das Tracking mithilfe von Cookies über eine Erweiterung oder ein Cookie-Opt-out verhindert und dann ein Formular ausfüllt, versucht HubSpot, den Kontext dieser Einsendung – in der Regel über UTM-Parameter – besser zu berücksichtigen und die Quelle genauer erfassen.
    • Beispielszenarien einer Sitzung:
      • Szenario 1
        • Ein Besucher findet Ihre Website über die organische Suche.
        • Dieser verlässt den Computer und kehrt erst nach zwei Stunden wieder zurück. Der Besucher beschäftigt sich wieder mit Ihrer Website, die im Browser geöffnet war, und klickt auf einen CTA.
        • Die erste Sitzung ist aufgrund der zweistündigen Pause ohne Benutzeraktivität abgelaufen. Es wird eine zweite Sitzung erfasst – diesmal als direkte Traffic-Quelle.
        • Es werden zwei getrennte Sitzungen registriert, mit jeweils unterschiedlicher Quelle – bei der ersten Sitzung eine organische Suche und bei der zweiten Sitzung direkter Traffic.
      • Szenario 2
        • Ein Besucher hat in seinem Browser einen Cookie-Blocker installiert. HubSpot kann die Seitenaufrufe dieses Besuchers also nicht nachverfolgen.
        • Er ruft eine Landing-Page über eine Marketing-E-Mail auf und sendet ein Formular ein.
        • HubSpot ist dank UTM-Parametern in der Lage, dies der E-Mail-Quelle zuzuordnen.
      • Szenario 3
        • Ein Besucher findet eine Website über eine organische Suche und verlässt dann die Website.
        • Innerhalb der folgenden halben Stunde kehrt der Besucher direkt zur Website zurück.
        • Dies zählt als eine Sitzung, da der Besucher innerhalb von 30 Minuten zurückgekehrt ist. Die Quelle ist somit eine organische Suche.
  • Kontakt-Konversionsrate: Die Anzahl der über ein Formular konvertierten Kontakte geteilt durch die Anzahl der Sitzungen im ausgewählten Zeitraum.
  • Neue Kontakte: Die Anzahl der während des ausgewählten Zeitraums erstellten neuen Kontakte.
  • Kunden-Konversionsrate: Die Anzahl der während des ausgewählten Zeitraums erstellten neuen Kontakte, die zu Kunden konvertiert wurden, geteilt durch die Anzahl der Sitzungen im ausgewählten Zeitraum.
  • Kunden: Die Anzahl der Kunden, die während dieses Zeitraums ursprünglich auf Ihrer Website konvertiert wurden und sich derzeit in der Lebenszyklusphase von Kunden befinden.
  • Bounce-Rate: Der Prozentsatz der Besucher auf einer bestimmten Website, die die Website verlassen, nachdem sie nur eine Seite aufgerufen haben.
  • Neue Besuchersitzungen: Die Anzahl der neuen eindeutigen Besucher auf Ihrer Website.
    • Ein Besucher ist eine Person, die Ihre Website öffnet. Besucher werden anhand eines Cookies nachverfolgt, der durch den auf Ihrer Website installierten HubSpot-Tracking-Code im Browser des Besuchers gespeichert wird.

    • Ein einzelner Besucher kann auf Ihrer Website mehrere Sitzungen und Seitenaufrufe haben.

  • Neue Sitzung %: Der Prozentsatz an Sitzungen, die von neuen Benutzern stammen.
  • Seitenaufrufe/-sitzungen: Die durchschnittliche Anzahl an Seitenaufrufen pro Sitzung im angegebenen Zeitraum.
  • Durchschnittliche Sitzungsdauer: Die durchschnittliche Dauer der Sitzung eines Besuchers.

Kennzahlen auf der Registerkarte „Seiten“

  • Seitenaufrufe: Die Anzahl der Seitenaufrufe im ausgewählten Zeitraum. HubSpot zählt bei jedem Laden des HubSpot-Tracking-Codes in einem Browser einen Seitenaufruf. Beispielszenarien von Seitenaufrufen:
    • Szenario 1
      • Ein Besucher führt eine Google-Suche durch und gelangt auf Ihre Website www.website.de.
      • Dies wird als ein Seitenaufruf für www.website.de gezählt.
    • Szenario 2
      • Ein Besucher ruft Ihr Twitter-Konto auf und klickt auf einen Link zu Ihrem Blog unter blog.website.de.
      • In Ihrem Blog klickt der Besucher auf einen Link im Menü, um Ihre Hauptwebsite unter www.website.de anzuzeigen.
      • Dies wird als zwei Seitenaufrufe gezählt, ein Seitenaufruf wird für blog.website.de und ein Seitenaufruf für www.website.de verbucht.
  • Sitzungseintritte: Anzahl, wie häufig eine Seite in einer Sitzung als erste angezeigt wurde.
  • Sitzungsaustritte: Anzahl, wie häufig eine Seite in einer Sitzung als letzte angezeigt wurde.
  • Zeit auf SeiteDie auf einer Seite durchschnittlich verbrachte Zeit. Dies errechnet sich aus der Gesamtdauer der Seitenaufrufe geteilt durch die Gesamtanzahl der Seitenaufrufe. Bei dieser Berechnung werden Sitzungsaustritte nicht berücksichtigt
  • Bounce-Rate: Der Prozentsatz an Sitzungen, die auf einer Seite begonnen haben und nicht über diese Seite hinausgingen. 
  • Ausstiegsrate: Der Prozentsatz an Aufrufen einer Seite, die in einer Sitzung als letzte angezeigt wurde.
  • CTA-Aufrufe: Gesamtzahl der Aufrufe für alle Calls-to-Action auf der Seite.
  • CTA-Klicks: Gesamtzahl der Klicks auf alle Calls-to-Action auf der Seite.
  • CTA-Rate: Prozentsatz an Seitenaufrufen, die zu einem CTA-Klick geführt haben. Dieser errechnet sich aus der Summe aller CTA-Klickraten (Prozentsatz an Aufrufen, die zu einem Klick geführt haben) dividiert durch die Gesamtzahl der CTAs auf der Seite.

Exportieren oder Speichern der Daten als Bericht

Auf jeder Registerkarte haben Sie die Möglichkeit, Daten zu exportieren:
  • Klicken Sie rechts auf „Exportieren“, um die Daten zu exportieren.
  • Geben Sie im Dialogfeld den Namen Ihrer Datei ein und klicken Sie auf das Dropdown-Menü „Dateiformat“, um ein Format auszuwählen. Klicken Sie auf „Exportieren“.
  • Die exportierte Datei wird an Ihre E-Mail-Adresse gesendet und kann im Benachrichtigungscenter heruntergeladen werden. Klicken Sie hierfür oben rechts auf das Symbol notification.
Sie können das Diagramm auch als Bericht in Ihrer Berichtsliste speichern:
  • Klicken Sie rechts auf „Als Bericht speichern“.
  • Geben Sie im Dialogfeld den Berichtsnamen ein.
  • Und so fügen Sie den Bericht zu einem Dashboard hinzu: Klicken Sie auf das Dropdown-Menü „Zum Dashboard hinzufügen“ und wählen Sie aus, ob der Bericht einem vorhandenen Dashboard hinzugefügt oder ob ein neues benutzerdefiniertes Dashboard erstellt werden soll.
    • Klicken Sie bei Auswahl der Option „Vorhandenes Dashboard“ auf das Dropdown-Menü „Vorhandenes Dashboard auswählen“ und wählen Sie das Dashboard aus, das dem Bericht hinzugefügt werden soll.
    • Wenn Sie die Option „Neues benutzerdefiniertes Dashboard“ ausgewählt haben, geben Sie den Namen des benutzerdefinierten Dashboards ein und klicken Sie auf das Dropdown-Menü „Sichtbarkeit“, um auszuwählen, ob das Dashboard geteilt werden soll, schreibgeschützt geteilt werden oder nur für Ihre Benutzer sichtbar sein soll.
  • Klicken Sie auf „Speichern & hinzufügen“.
/de/reports/analyze-your-site-traffic-with-the-traffic-analytics-tool