Become a HubSpot power user — join us for HubSpot Training Day 2017.

Kurzer Überblick über Formulare

Zuletzt aktualisiert am: May 16, 2016

Anforderungen

Produkt: HubSpot Marketing
Abonnement: Basic, Pro, & Enterprise

Mit HubSpot Forms (Formularen) wird die Erstellung von Formularen zum Kinderspiel. Formulare gehören zu den wichtigsten Werkzeugen zur Lead-Generierung, die Marketer auf ihrer Website verwenden. Tatsächlich erwägen 56 % der Marketer, die Formularlogik ihrer Website zu optimieren, um wichtige und signifikante Auswirkungen für ihre Website zu erreichen. Formulare ermöglichen Ihrem Unternehmen, mehr Informationen über die Besucher Ihrer Website in Erfahrung zu bringen, und stellen bei der Einsendung das versprochene Angebot für den Besucher bereit. Diese Transaktion stellt einen Wert für beide Seiten dar; der Besucher erhält wertvolle Informationen darüber, warum Sie die beste Quelle für seine Bedürfnisse sind, und das Unternehmen erhält weitere Informationen über seine Leads zum Generieren von Inhalten, die den Besucher zum Wiederkommen animieren. Das Formulardesign zusammen mit dem Layout der Landing-Page hat eine signifikante Auswirkung auf die Konversion von Leads.

Denken Sie daran, dass Formulare den Wert Ihres Angebots widerspiegeln sollten. Wenn Ihr Formular zu viele Informationen für ein Angebot des „oberen Bereichs des Marketingtrichters“ abfragt, werden Besucher Ihr Formular wahrscheinlich verlassen. Fragt Ihr Formular dagegen zu wenig Informationen für ein Angebot des unteren Bereichs des Marketingtrichters ab, erhalten Sie nicht die wertvollen Informationen, die Sie benötigen, um Ihren Besuchern klar zu machen, warum sie sich an Sie wenden sollten.

HubSpot bietet hervorragende Werkzeuge, die Sie beim Verkaufsprozess unterstützen, wie z. B. Call-to-Action, die die Aufmerksamkeit auf eins Ihrer Angebote lenkt, Landing-Pages und Formulare zur Förderung der Konversion von Besuchern, Smart Fields und intelligentes Profiling, um Formulare kurz zu halten und nach und nach neue Informationen abzufragen, ohne zu überfordern. HubSpot Forms (Formulare) sind ein einfaches, aber leistungsfähiges Werkzeug und können auf HubSpot- und Nicht-HubSpot-Seiten eingesetzt werden.

In Ihren Formularen sollten Sie die Fragen stellen, die Marketing und Vertrieb benötigen. Die richtigen Fragen zum richtigen Zeitpunkt zu stellen, ermöglicht beiden Teams:

  1. Sofort einen Lead zu qualifizieren.
  2. Diese Leads in eine Persona einzuordnen.
  3. Die Bedürfnisse und Anliegen der Konversionsbesucher Ihrer Website kennenzulernen.

Mit dem Forms (Formular)-Werkzeug können Sie benutzerdefinierte Kontakteigenschaften erstellen, um spezifische Informationen zu Branchen oder Personas zu sammeln, Einsendungsdaten und Konversionsraten anzuzeigen, Listen und Landing-Pages direkt im Werkzeug zu erzeugen und vieles mehr.

Welche Funktionen hat das Forms (Formular)-Werkzeug?

Formulare sind einfach, es gibt allerdings eine Vielzahl von Funktionen im Toolset, die Sie möglicherweise noch nicht kennen.

Zu Formularen navigieren

Das Forms (Formular)-Werkzeug öffnen Sie im Forms (Formular)-Dashboard. Klicken Sie dazu auf das Menü Contacts (Kontakte) und dann auf Forms (Formulare).

Forms (Formular)-Dashboard

Das Forms (Formular)-Dashboard enthält Daten wie den Namen des Formulars und die HubSpot-COS-Seiten, auf denen es erscheint, aber auch die Anzahl der Aufrufe und Einsendungen sowie die Einsenderate und bietet so eine ganzheitliche Sicht der Formular-Performance. Im Dashboard können Sie:

  1. Daten für einen angegebenen Zeitrahmen filtern.
  2. Ein neues Formular erstellen.
  3. Vorhandene Formulare durch Klicken auf den Namen des Formulars öffnen/bearbeiten.
  4. Einsendungsdaten für ein bestimmtes Formular anzeigen.
  5. Die Landing-Pages, auf denen Ihr Formular erscheint, in einer neuen Registerkarte öffnen.
  6. Einsendungsdaten bearbeiten, klonen, löschen oder exportieren.

Sortieren von Formularansichten

Irgendwann möchten Sie vielleicht Daten aus einem bestimmten Zeitraum anzeigen, z. B. der vergangenen Woche oder dem bisherigen Jahr. Die Standardansicht zeigt Daten aus dem Zeitraum des laufenden Monats bis heute an, kann aber in den von Ihnen gewünschten Zeitraum geändert werden. Im Forms (Formular)-Dashboard befindet sich oben links ein Filter. Wählen Sie diesen Filter aus, und ändern Sie die Ansicht in die gewünschte Einstellung.

Sie können auch Custom date range (Benutzerdefinierter Zeitraum) wählen und Ihren bevorzugten Datumsbereich eingeben.

Ein neues Formular erstellen

Klicken Sie im Forms (Formular)-Dashboard auf die blaue Schaltfläche zum Erstellen eines neuen Formulars (Create New Form (Neues Formular erstellen)).

Geben Sie dem Formular anschließend einen Namen, und klicken Sie auf die Schaltfläche Create form (Formular erstellen), um dieses Formular zu erstellen.

Forms (Formular)-Editor

Wenn Sie zum ersten Mal ein Formular erstellen, sind drei Standardeigenschaften bereits enthalten: First Name (Vorname), Last Name (Nachname) und Email (E-Mail). Da ein neuer Kontakt nur mit einer E-Mail-Adresse erstellt werden kann, ist dieses Feld als Pflichtfeld gekennzeichnet. In diesem Bildschirm haben Sie auch die Möglichkeit, im Feld Submit Button Text (Text für Einsende-Button) den Text auf der Absendeschaltfläche zu ändern. Wenn mit diesem Formular beispielsweise Kontakte für ein Webinar registriert werden sollen, könnten Sie anstelle von „Submit“ (Absenden) „Register for webinar“ (Für Webinar registrieren) verwenden. In diesem Artikel finden Sie nähere Informationen über das Erstellen von Formularen .

Sie können in dieser Ansicht auch durch Klicken auf View Landing Pages (Landing-Pages anzeigen) die Landing-Pages, auf denen das Formular erscheint, auflisten oder durch Klicken auf Create new landing page (Neue Landing-Page erstellen) eine neue Seite anlegen. In dieser Ansicht ist es auch möglich, die an Ihr Formular gebundenen Einsendungen durch Klicken auf View Submissions (Einsendungen anschauen) anzuzeigen. Außer dem Anzeigen von Einsendungen können Sie auch eine Liste der Einsendungen erstellen, indem Sie auf Create list from submissions (Liste aus Einsendungen erstellen) klicken. Nähere Informationen zum Lesen von Einsendungsdaten finden Sie in diesem Artikel.

Hinzufügen von Formularfeldern

Sie fügen Felder hinzu, indem Sie links auf die Registerkarte Fields (Felder) klicken, um auf die verfügbaren Felder zugreifen zu können. Hier können Sie auch neue Felder erstellen.

Smart Fields

Bei allen Accounts ist das Einfügen von smart Fields in Formulare möglich. Wenn ein Feld als smart gekennzeichnet ist, wird dieses Feld aus dem Formular entfernt, wenn die Informationen bereits gesammelt wurden. In der Praxis hat sich bewährt, das E-Mail-Feld nicht als smart zu kennzeichnen, aber Sie können es zusammen mit der Vorbelegung von Feldern verwenden (weitere Informationen dazu finden Sie im nächsten Abschnitt).

Um ein Feld als smart zu kennzeichnen, aktivieren Sie das unten abgebildete smart Symbol.

Intelligentes Profiling

In den Editionen Professional und Enterprise von HubSpot stehen Ihnen die Funktionen des intelligenten Profiling zur Verfügung. Mit intelligentem Profiling können Sie zuvor beantwortete smart Fields ersetzen und weitere Fragen beim Sammeln von Informationen über Ihre Leads stellen. Beispielsweise konvertiert ein Lead bei einem TOFU-Angebot (Top Of FUnnel) und gibt Vorname, Nachname, E-Mail und Wohnort an. Sie kommt später wieder, um weitere hilfreiche Ressourcen zu finden, und landet bei einem genau für sie passenden Angebot. Diesmal werden die zuvor erfassten Felder durch neue Fragen ersetzt, sodass Sie ein wenig mehr Informationen von ihr erhalten können (anstatt, dass sie auf dem Formular einfach auf „Submit“ (Absenden) klickt). Sie könnten spezifischere Fragen wie Unternehmensname, Unternehmensgröße und Branche stellen. Da sie bereits wichtige Fragen beantwortet hat, wird ihr beim nächsten Besuch eine Reihe weiterer Fragen gestellt, um sie in irgendeiner Weise weiter zu qualifizieren, z. B. Fragen, durch die sie in eine Persona eingeordnet werden kann, oder Fragen nach ihrer größten ___ Herausforderung, die Ihr Unternehmen für sie lösen kann (z. B. Marketing-Herausforderung, wenn Sie eine Marketing-Agentur sind usw.).

Die Anzahl der Fragen, die bei jeder Rückkehr des Lead angezeigt werden, basiert auf der Anzahl der bereits beantworteten Fragen. Wenn nur drei Fragen beantwortet wurden und alle drei Felder smart Fields sind, erscheinen nur drei neue Fragen. Werden von diesen drei neuen Fragen nur zwei beantwortet, dann erscheinen beim nächsten Besuch nur zwei neue Fragen (und die Frage, die zuvor nicht beantwortet wurde). Fragen in der Warteschlange werden unterhalb des Formulars in den Abschnitt „Queued questions“ (Fragen in der Warteschlange) übernommen und in der Reihenfolge, in der sie gestellt wurden, aufgeführt.

Nähere Informationen über smart Fields und intelligentes Profiling finden Sie in diesem Artikel.

Formularoptionen

Sie haben auch die Möglichkeit, zwischen Feldern Abstände einzufügen und Text hinzuzufügen. Wenn über Ihrem E-Mail-Feld etwa folgender Text erscheinen soll: „Ihre Daten werden niemals außerhalb unserer Organisation weitergegeben. Bitte lesen Sie dazu unsere Datenschutzrichtlinie“, dann können Sie mit dem Rich-Text-Trennzeichen diesen Text über dem E-Mail-Feld einfügen.

Außerdem können Sie für Felder mit bekannten Werten die automatische Vorbelegung aktivieren. Das erinnert den Besucher daran, dass er Ihre Website bereits besucht und diese Informationen ausgefüllt hat, und daran, zu überprüfen, ob seine Informationen aktuell sind. Benutzer müssen dann nur auf die Absendeschaltfläche klicken, um ihr Angebot mit wenig Aufwand zu erhalten.

Manchmal sollten Sie die Cookie-Tracking-Einstellungen ändern, damit bei jeder Einsendung ein neuer Kontakt erstellt wird (abhängig von einer neuen E-Mail-Adresse). Standardmäßig dupliziert HubSpot Kontakte anhand des Cookies und der E-Mail-Adresse. Wenn also mehrere Kontakte auf dem gleichen Gerät Einsendungen abschicken, werden ihre Kontaktdatensätze zusammengeführt. Die Aktivierung dieser Option sorgt dafür, dass für jede Einsendung ein eindeutiger Kontakt erstellt wird, Sie verlieren aber dabei auch die mit diesem Kontakt verbundenen Analyseinformationen. Diese Option eignet sich ideal für Formulare, die für Messen verwendet werden, oder für mehrere Kontakte, die in der gleichen Organisation ein Formular ausfüllen (z. B. eine Webinar-Registrierung, für die mehrere Kontakte das gleiche Formular auf einem einzelnen Gerät ausfüllen). Diese Option sollte nicht für Ihre Online-Formulare zur Lead-Generierung verwendet werden. Nähere Informationen über das Erstellen von Formularen ohne Cookie-Tracking finden Sie in diesem Artikel.

Hier können Sie auch festlegen, wer benachrichtigt werden soll, wenn das Formular abgesendet wurde. Dies ist nützlich, wenn Sie wissen möchten, wann Ihre Formulare ausgefüllt wurden, damit Sie die notwendigen Folgemaßnahmen ergreifen können, wie Kontakten ein Contact Us (Kontaktieren Sie uns)-Formular zu senden. Komplexere interne Mitteilungen sollten Sie über Workflows vornehmen.

Um auf diese Optionen zuzugreifen, klicken Sie in Ihrem Formular auf die Registerkarte Options (Optionen). Formularoptionen werden weiter unten in diesem Handbuch ausführlich behandelt.

Einbetten

Der Eintrag Embed (Einbetten) ist von jeder Registerkarte in Ihrem Formular aus zugänglich. Damit können Sie auf den eingebetteten Code Ihres Formulars zugreifen, um ihn auf Ihrer externen Website zu verwenden. Nähere Informationen über das Einbetten eines Formulars in eine externe Website finden Sie in diesem Artikel weiter unten in diesem Handbuch.

Abhängige Formularfelder

In Ihrem Formular können Sie abhängige Formularfelder einrichten, mit denen Sie weitere Felder anzeigen können, je nachdem, wie der Benutzer eine frühere Frage im Formular beantwortet hat. Angenommen, jemand wählt USA als sein Land in Ihrem Formular aus - abhängige Formularfelder zeigen automatisch US-Bundesstaaten an, sobald USA gewählt wurde. Wenn der Besucher Kanada wählt, können Sie stattdessen Provinzen anzeigen.

Vorheriger Artikel:

Weiter zum nächsten Artikel: