Zum Hauptinhalt
Hinweis: Dieser Artikel wird aus Kulanz zur Verfügung gestellt. Er wurde automatisch mit einer Software übersetzt und unter Umständen nicht korrekturgelesen. Die englischsprachige Fassung gilt als offizielle Version und Sie können dort die aktuellsten Informationen finden. Hier können Sie darauf zugreifen.

Standardkontakteigenschaften von HubSpot

Zuletzt aktualisiert am: Februar 27, 2024

Mit einem der folgenden Abonnements verfügbar (außer in den angegebenen Fällen):

Alle

Kontakteigenschaften speichern Informationen über Ihre Kontakte, z. B. deren E-Mail-Adresse oder wann sie das letzte Mal ein Formular ausgefüllt haben. HubSpot erstellt in jedem Account Standardeigenschaften, um wichtige Informationen zu speichern. Einige dieser Eigenschaften wie die Lifecycle-Phase-Eigenschaften werden automatisch von HubSpot ausgefüllt.

Einige Standardkontakteigenschaften können nicht bearbeitet werden. Anstatt eine Standardeigenschaft zu bearbeiten, können Sie benutzerdefinierte Kontakteigenschaften erstellen.

Erfahren Sie mehr über:

So zeigen Sie Ihre Kontakteigenschaften an:

  • Klicken Sie in Ihrem HubSpot-Account in der Hauptnavigationsleiste auf das settings Zahnradsymbol, um die Einstellungen aufzurufen.
  • Gehen Sie im Menü der Seitenleiste links zu Eigenschaften.
  • Klicken Sie auf das erste Filtern nach-Dropdown-Menü und wählen Sie Kontakteigenschaften aus. Dadurch werden die Eigenschaften nach dem Kontaktobjekt gefiltert. Ihre Standardkontakteigenschaften sollten in dieser Liste enthalten sein.

Bitte beachten: Die Eigenschaften und Eigenschaftsgruppen in Ihrem Account unterscheiden sich von der folgenden Liste. Dies hängt davon ab, ob Sie Zugriff auf die Marketing Hub-, Sales Hub- oder Service Hub-Plattformen haben und/oder wann Ihr HubSpot-Account erstellt wurde.

Kontaktinformationen

  • Jahresumsatz: der jährliche Umsatz des Unternehmens.
  • Datum der Konversion zum [Lifecycle-Phase]: das Datum, an dem sich die Lifecycle-Phase des Kontakts zu dieser Phase geändert hat. Diese Angabe wird von HubSpot automatisch für jeden Kontakt festgelegt. Der Wert der Eigenschaft wird gelöscht, wenn die Lifecycle-Phase eines Kontakts von einem Benutzer manuell auf einen niedrigeren Wert aktualisiert wird.
  • Unternehmensbereiche: die Unternehmensbereiche, denen der Kontakt zugewiesen ist.
  • Rolle im Kaufprozess: Dies gibt die Rolle an, die der Kontakt während des Vertriebsprozesses spielt. Sie können mehr als eine Rolle auswählen. Der Eigenschaftswert spielt eine Rolle bei den Account-based Marketing-Funktionen von HubSpot. Sie können die Eigenschaft bearbeiten, um neue Rollen im Kaufprozess hinzuzufügen, die Standardwerte können jedoch nicht gelöscht werden. Erfahren Sie mehr über einige der verschiedenen Rollen im Kaufprozess, die möglicherweise während Ihres Vertriebsprozesses auftauchen. 
  • Kampagne der letzten Buchung im Meeting-Tool: Dieser UTM-Parameter zeigt, welche Marketingkampagne (z. B. eine bestimmte E-Mail) den Kontakt für dessen letzte Buchung an das Meeting-Tool verwiesen hat. Diese Eigenschaft wird nur ausgefüllt, wenn Sie Ihrem Meetinglink Tracking-Parameter hinzufügen.
  • Stadt: der Wohnort des Kontakts.
  • Abschlussdatum: das Datum, an dem der Kontakt zu einem Kunden wurde. Dies wird nur dann von HubSpot automatisch auf der Grundlage zugeordneter Deals festgelegt, wenn die Einstellung Lifecycle-Phase beim Gewinnen eines Deals festlegen aktiviert ist.
  • Unternehmensname: der Name des Unternehmens, für das der Kontakt tätig ist. Diese Eigenschaft ist getrennt von der Eigenschaft Name des dem Kontakt zugewiesenen Unternehmens und dem auf der Indexseite für Kontakte angezeigten zugeordneten Unternehmen. Diese Eigenschaft wird weder von automatischer Zuordnung noch von der manueller Zuordnung beeinflusst, und kann unabhängig von Unternehmensverknüpfungen manuell aktualisiert werden.
  • Für Kontakt zuständiger Mitarbeiter: der Mitarbeiter des Kontakts Dies kann jeder Benutzer von HubSpot oder von der Salesforce-Integration sein. Die Angabe kann manuell oder über Workflows festgelegt werden. Sie können dem Kontaktdatensatz zusätzliche Benutzer zuweisen, indem Sie eine benutzerdefinierte Eigenschaft mit dem Feldtyp HubSpot-Benutzer erstellen.
  • Kontaktpriorität (nur Marketing Hub EnterpriseSales Hub Enterprise und Service Hub Enterprise): ein Ranking-System von Kontakten, die gleichmäßig auf vier Stufen verteilt sind. Die Kontakte in der ersten Stufe werden eher Kunden als die Kontakte in der vierten Stufe.
  • Kontakt nicht bearbeitet?: Dies ist ein Hinweis, ob der Kontakt bearbeitet wurde. Wenn dies wahr ist, wurde der Kontakt nicht einem zuständigen Mitarbeiter zugewiesen oder für ihn ist keine Vertriebsaktivität in der Chronik verzeichnet, seit der Kontakt seinem letzten Mitarbeiter zugewiesen wurde.
  • Land/Region: das Land bzw. die Region, in dem bzw. der der Kontakt seinen Wohnsitz hat. Diese Angabe kann per Import, Formular oder Integration festgelegt werden.
  • Erstellungsdatum: das Datum, an dem der Kontakt in Ihrem HubSpot-Account erstellt wurde.
  • Erstellt von Benutzer-ID: der Benutzer, der den Kontakt erstellt hat. Dieser Wert wird von HubSpot automatisch festgelegt und kann nicht geändert werden.
  • Kumulative Zeit in [Lifecycle-Phase]: die kumulative Zeit in Sekunden, die der Kontakt in der Phase verbracht hat. Erfahren Sie mehr über berechnete Eigenschaften für Lifecycle-Phasen.
  • Zurzeit in der Sequenz(nur Sales Hub Starter, Professional und Enterprise): gibt an, ob der Kontakt in eine Sequenz aufgenommen ist. Der Wert wird automatisch auf Wahr gesetzt, wenn der Kontakt aktuell in einer Sequenz aufgenommen ist.
  • Datum des Eintritts in „[Lifecycle-Phase]“: der Zeitpunkt (Datum und Uhrzeit), zu dem der Kontakts in die jeweilige Phase eingetreten ist. Erfahren Sie mehr über berechnete Eigenschaften für Lifecycle-Phasen.
  • Datum des Austritts aus „[Lifecycle-Phase]: der Zeitpunkt (Datum und Uhrzeit), zu dem der Kontakt die Phase verlassen hat. Erfahren Sie mehr über berechnete Eigenschaften für Lifecycle-Phasen.
  • Datum des letzten im Meeting-Tool gebuchten Meetings: das Datum des Meetings, dessen Buchung am weitesten entfernt vom heutigen Datum liegt Wenn beispielsweise ein Meeting für den 1. Dezember gebucht wird und ein anderes Meeting für den 7. Dezember, wird der Eigenschaftswert als 7. Dezember angezeigt.
  • Datum der ersten Interaktion: das Datum der ersten Interaktion des aktuellen für den Kontakt zuständigen Mitarbeiters mit dem Kontakt.
  • Tage bis zum Abschluss: die Anzahl an Tagen zwischen dem Tag, an dem der Kontakt zu Ihrem Account hinzugefügt wurde, und dem Tag, an dem er Ihr Kunde wurde. Dies wird automatisch von HubSpot auf der Grundlage der Werte des Kontakts für die Eigenschaften Erstellungsdatum und Abschlussdatum festgelegt. Wenn bei einem Kontakt ein Abschlussdatum fehlt, wird die Eigenschaft Tage bis zum Abschluss nicht automatisch aktualisiert. Sie können entweder manuell das Abschlussdatum aktualisieren oder die Einstellung Lifecycle-Phase beim Gewinnen eines Deals festlegen aktivieren, um das Abschlussdatum automatisch auf der Grundlage der zugehörigen Deals festzulegen.
  • Beschreibung der ersten Interaktion: eine Beschreibung der ersten Interaktion des aktuellen für den Kontakt zuständigen Mitarbeiters mit dem Kontakt.
  • E-Mail: die primäre E-Mail-Adresse des Kontakts.
  • E-Mail-Domain: die E-Mail-Domain des Kontakts.
  • Faxnummer: die primäre Faxnummer des Kontakts.
  • Erstellungsdatum des ersten Deals: das Erstellungsdatum des ersten Deals, dem der Kontakt zugeordnet ist.
  • Vorname: der Vorname des Kontakts.
  • HubSpot-Score: die Zahl, die die Qualifizierung von Kontakte für die Weitergabe an den Vertrieb basierend auf den im Lead-Scoring-Tool von HubSpot festgelegten Kriterien anzeigt.
  • HubSpot-Team: das Team, das dem zuständigen Mitarbeiter für den Kontakt zugewiesen wurde.
  • ID der ersten Interaktion: die Objekt-ID der ersten Interaktion des aktuellen für den Kontakt zuständigen Mitarbeiters mit dem Kontakt.
  • Branche: die Branche des Kontakts.
  • Jobbezeichnung: die Jobbezeichnung des Kontakts.
  • Datum der letzten Aktivität: der Zeitpunkt (Datum und Uhrzeit) der letzten Protokollierung einer Notiz, eines Anrufs, einer nachverfolgten und protokollierten Vertriebs-E-Mail, eines Meetings, einer LinkedIn-/SMS-/WhatsApp-Nachricht, einer Aufgabe oder eines Chats im Kontaktdatensatz. Diese Angabe wird von HubSpot automatisch basierend auf dem letzten für eine Aktivität festgelegten Zeitpunkt (Datum und Uhrzeit) festgelegt. Wenn beispielsweise ein Benutzer einen Anruf protokolliert und angibt, das er am Vortag getätigt wurde, zeigt die Eigenschaft Datum der letzten Aktivität das gestrige Datum an.
  • Zuletzt kontaktiert: der Zeitpunkt (Datum und Uhrzeit) der letzten Kontaktaufnahme (Chat-Konversation, Anruf, Vertriebs-E-Mail, Meeting oder Nachricht), die für den Kontakt protokolliert wurde. Dies wird von HubSpot automatisch basierend auf dem letzten Datum von Aktivitäten im Datensatz festgelegt. Beispielsweise zeigt die Eigenschaft Zuletzt kontaktiert im Datensatz das gestrige Datum an, wenn ein Benutzer einen Anruf protokolliert, der am Tag zuvor erfolgte.
  • Nachname: der Nachname des Kontakts.
  • Datum der letzten Änderung: der letzte Zeitpunkt (Datum und Uhrzeit), zu dem eine Eigenschaft im Zusammenhang mit dem Kontakt geändert wurde. Wenn beispielsweise heute ein Benutzer einen Anruf vom vorherigen Tag protokolliert, zeigt die Eigenschaft „Datum der letzten Änderung“ das heutige Datum an.
  • Letzter NPS-Umfragekommentar (nur Service Hub Professional und Enterprise): der letzte NPS-Umfragekommentar, den der Kontakt hinterlassen hat.
  • Letztes NPS-Umfragedatum (nur Service Hub Professional und Enterprise): das Datum, an dem der Kontakt zuletzt eine NPS-Umfrageantwort eingesendet hat.
  • Letzte NPS-Umfragebewertung (nur Service Hub Professional und Enterprise): die letzte NPS-Umfragebewertung, die der sich der Kontakt abgegeben hat.
  • Datum der letzten Interaktion: der letzte Zeitpunkt (Datum und Uhrzeit) des Öffnens, Anklickens und Beantwortens einer persönlichen E-Mail, von Benachrichtigungen über erneute Besuche von Leads, einer Meetings-Buchung und einer Formulareinsendung im Kontaktdatensatz. Dies wird nur dann von HubSpot automatisch anhand des für eine Aktivität beim Protokollieren des Datensatzes festgelegten Datums/Uhrzeit festgelegt, wenn der zuständige Mitarbeiter für den Kontakt über einen Wert verfügt.
  • Letzte Sequenz, in die ein Kontakt aufgenommen war: die eindeutige ID der letzten Sequenz, in die der Kontakt aufgenommen war. 
  • Datum der letzten Aufnahme in eine Sequenz: das Datum, an dem der Kontakt in eine Sequenz aufgenommen wurde. Dies ist das Datum, an dem ein Benutzer einen Kontakt in eine Sequenz aufgenommen hat, nicht unbedingt das Datum, an dem der erste Schritt ausgeführt wurde. 
  • Enddatum der letzten Sequenz: das Datum, an dem der Kontakt zuletzt aus einer Sequenz entfernt wurde.
  • Letzte Zeit in „[Lifecycle-Phase]“: die Gesamtzeit in Sekunden, die der Kontakt in der Phase verbracht hat, seit er zuletzt in die Phase eingetreten ist. Erfahren Sie mehr über berechnete Eigenschaften für Lifecycle-Phasen.
  • Lead-Status: die Standardeigenschaft für Kontakte und Unternehmen, die angibt, an welcher Stelle sich der Kontakt oder das Unternehmen als Lead innerhalb Ihres Kaufprozesses befindet. Erfahren Sie mehr über den Unterschied zwischen Lead-Status und Lifecycle-Phase
  • Lead-Antwortzeit: die Zeit, die der aktuelle zuständige Mitarbeiter für die erste qualifizierende Kontaktaufnahme benötigte (ms).
  • Rechtliche Grundlage für die Verarbeitung von Kontaktdaten: die rechtliche Begründung für die Möglichkeit Ihres Unternehmens, die Daten des Kontakts zu verarbeiten. Wenn dies auf Nicht zutreffend festgelegt ist, wird der Kontakt vom Schutz der DSGVO ausgenommen.
  • Abschlusswahrscheinlichkeit (nur Marketing Hub Enterprise und Sales Hub Enterprise): die Wahrscheinlichkeit, dass der Kontakt innerhalb der nächsten 90 Tage zu einem Kunde wird. Diese Punktzahl basiert auf demografischen Informationen in Standardkontakteigenschaften und in der Chronik der Kontaktchronik protokollierten Interaktionen wie nachverfolgte E-Mail-Klicks und gebuchte Meetings.
  • Lifecycle-Phase: eine Eigenschaft, die anzeigt, an welchem Punkt sich der Kontakt im Marketing-/Vertriebsprozess befindet. Diese Angabe kann durch Importe, Formulare, Workflows und manuell für jeden Kontakt einzeln festgelegt werden.
  • Marketingkontaktstatus (nur Marketing Hub Starter, Professional oder Enterprise): gibt an, ob der Kontakt derzeit als Marketing- oder Nicht-Marketingkontakt eingestuft ist.
  • Art der Quelle für Marketingkontaktstatus (nur Marketing Hub Starter, Professional oder Enterprise): gibt an, über welches Tool der neueste Wert im Marketingkontaktstatus des Kontakts festgelegt wurde.
  • Name der Quelle für Marketingkontaktstatus (nur Marketing Hub Starter, Professional oder Enterprise): gibt an, über welches Tool der neueste Wert im Marketingkontaktstatus des Kontakts festgelegt wurde.
  • Marketingkontakt bis zur nächsten Aktualisierung (nur Marketing Hub Starter, Professional oder Enterprise): gibt an, ob dieser Kontakt beim nächsten Aktualisierungsdatum als Nicht-Marketing eingestuft wird. Wenn Sie einen vorhandenen Marketingkontakt als Nicht-Marketingkontakt festlegen, ändert sich der Wert der Eigenschaft zu Ja, was bedeutet, dass der Nicht-Marketingstatus zum nächsten Aktualisierungsdatum in Kraft tritt.
  • Medium der letzten Buchung im Meeting-Tool: Dieser UTM-Parameter zeigt, welcher Kanal (z. B. E-Mail) den Kontakt für dessen letzte Buchung an das Meeting-Tool verwiesen hat. Diese Eigenschaft wird nur ausgefüllt, wenn Sie Ihrem Meetinglink Tracking-Parameter hinzufügen.
  • Mitglieds-E-Mail-Adresse: die E-Mail-Adresse, die verwendet wird, um Informationen zu privatem Content an Mitglieder zu senden.
  • Zusammengeführte Kontakt-IDs: die Datensatz-IDs der Kontakte, die im Kontaktdatensatz zusammengeführt wurden. Dies wird von HubSpot automatisch festgelegt, sobald eine Kontaktzusammenführung abgeschlossen ist.

  • Nachricht: eine Standardeigenschaft für Nachrichten oder Kommentare, die der Kontakt möglicherweise auf einem Formular angeben möchte.
  • Handynummer: die Mobilfunknummer des Kontakts. Die Telefonnummer wird von HubSpot automatisch anhand des Ländercodes validiert und formatiert. Die automatische Formatierung eines Kontaktdatensatzes können Sie deaktivieren, wenn Sie die Eigenschaft Handynummer bearbeiten oder eine Telefonnummer für einen Anruf hinzufügen.
  • Datum der nächsten Aktivität: das Datum der nächsten bevorstehenden Aktivität für den Kontakt. Diese Angabe wird von HubSpot automatisch basierend auf Benutzeraktionen für jeden Kontakt festgelegt. Dies umfasst die Protokollierung eines Anrufs, einer Vertriebs-E-Mail oder eines Meetings in der Zukunft sowie die Planung von zukünftigen Meetings oder die Planung einer Aufgabe in der Zukunft. E-Mails und Aufgaben, die in einer Sequenz geplant sind, führen nicht zur Aktualisierung dieser Eigenschaft.
  • Anzahl der zugeordneten Deals: die Gesamtanzahl aller zugehörigen Deals.
  • Anzahl der Mitarbeiter: die Anzahl der Beschäftigten des Unternehmens.
  • Anzahl der Vertriebsaktivitäten: die Gesamtanzahl der für den Kontakt protokollierten Vertriebsaktivitäten. Vertriebsaktivitäten umfassen Anrufe, Chat-Konversationen, LinkedIn-Nachrichten, Briefpostsendungen, Meetings, Notizen, Vertriebs-E-Mails, SMS-Nachrichten, Aufgaben oder WhatsApp-Nachrichten. Dies wird von HubSpot automatisch auf der Grundlage der Anzahl der anwendbaren Aktivitäten im Datensatz festgelegt. Erfahren Sie mehr über das Protokollieren von Aktivitäten.
  • Anzahl der Aufnahmen in eine Sequenz: gibt an, wie oft ein Kontakt in eine Sequenz aufgenommen wurde. 
  • Anzahl der Kontaktaufnahmen: die Gesamtanzahl der protokollierten Vertriebsaktivitäten in einem Kontaktdatensatz. Mögliche Aktivitäten sind im Kontaktdatensatz protokollierte Anrufe, Chat-Konversationen, LinkedIn-Nachrichten, Briefpostsendungen, Meetings, Vertriebs-E-Mails sowie SMS- oder WhatsApp-Nachrichten. Anders als bei der Eigenschaft Anzahl der Vertriebsaktivitäten sind Aufgaben und Notizennicht in dieser Eigenschaft enthalten. Dies wird von HubSpot automatisch auf der Grundlage der Anzahl der anwendbaren Aktivitäten im Datensatz festgelegt.
  • Datum der Zuweisung an den Mitarbeiter: das Datum der letzten Zuweisung des zuständigen Mitarbeiters zu dem Kontakt. Dies wird von HubSpot automatisch festgelegt und kann für die Segmentierung und Berichterstattung verwendet werden.
  • Persona: die Buyer-Persona des Kontakts.
  • Telefonnummer: die primäre Telefonnummer des Kontakts. Die Telefonnummer wird von HubSpot automatisch anhand des Ländercodes validiert und formatiert. Die automatische Formatierung eines Kontaktdatensatzes können Sie deaktivieren, wenn Sie die Eigenschaft Telefonnummer bearbeiten oder eine Telefonnummer für einen Anruf hinzufügen.
  • PLZ: die Postleitzahl des Kontakts.
  • Bevorzugte Sprache: die bevorzugte Sprache des Kontakts für die Kommunikation. Diese Angabe kann per Import, Formular oder Integration festgelegt werden.
  • Betrag des letzten Deals: der Wert des letzten abgeschlossenen Deals, der mit diesem Kontakt verknüpft ist.
  • Abschlussdatum des letzten Deals: das Datum des letzten verknüpften Deals, der als gewonnen abgeschlossen wurde.
  • Datum des letzten Klicks auf eine Vertriebs-E-Mail(nur Sales Hub Professional und Enterprise): das Datum, an dem der Kontakt zum letzten Mal auf einen Link in einer Vertriebs-E-Mail geklickt hat.
  • Datum des letzten Öffnens einer Vertriebs-E-Mail: das Datum, an dem der Kontakt zum letzten Mal eine Vertriebs-E-Mail geöffnet hat. Diese Eigenschaft wird nicht für E-Mails aktualisiert, die an mehr als einen Kontakt gesendet wurden.
  • Datum der letzten Antwort auf eine Vertriebs-E-Mail: das Datum, an dem der Kontakt zum letzten Mal eine Vertriebs-E-Mail beantwortet hat, die von Ihrem verknüpften G-Suite- oder Office-365-E-Mail-Konto gesendet wurde.
  • Datensatz-ID: die eindeutige ID für den Kontakt. Dieses Feld wird automatisch festgelegt und kann nicht bearbeitet werden. Dies kann beim Aktualisieren von Kontakten durch einen Import oder über eine API verwendet werden.
  • Quelle des Datensatzes: wie der Kontakt erstellt wurde. Dies wird automatisch von HubSpot festgelegt.
  • Anrede: die für den Kontakt verwendete Anrede.
  • Quelle der letzten Buchung im Meeting-Tool: Dieser UTM-Parameter zeigt, welche Website (z. B. LinkedIn) den Kontakt für dessen letzte Buchung an das Meeting-Tool verwiesen hat. Diese Eigenschaft wird nur ausgefüllt, wenn Sie Ihrem Meetinglink Tracking-Parameter hinzufügen.
  • Bundesstaat/Region: der Bundesstaat bzw. das Bundesland oder die Region, in dem bzw. der der Kontakt seinen Wohnsitz hat.
  • Straße und Hausnummer: die Straße und Hausnummer des Kontakts, einschließlich zusätzlicher Angaben wie Wohnungsnummer.
  • Zeit zwischen Kontakterstellung und Deal-Abschluss (nur Marketing Hub Professional und Enterprise: die Zeitspanne zwischen dem Erstellen eines Kontakts und dem Zeitpunkt, zu dem sich die Lifecycle-Phase des Kontakts zu Kunde änderte.
  • Zeit zwischen Kontakterstellung und Deal-Erstellung (nur Marketing Hub Professional und Enterprise): die Zeitspanne zwischen dem Erstellen eines Kontakts und dem Zeitpunkt, zu dem der Kontakt mit einem Deal verknüpft wurde.
  • Zeitzone: die Zeitzone des Kontakts, die manuell durch Auswahl einer vordefinierten Zeitzone festgelegt wird. Die Optionen der Eigenschaft sind statisch und werden nicht aufgrund der Sommerzeit aktualisiert. Von November bis März gibt es für bestimmte Zeitzonen einen Stundenunterschied.
  • Gesamtumsatz: der Gesamtwert (in Euro) aller verknüpften Deals, die als gewonnen abgeschlossen wurden.
  • Typ der ersten Interaktion: der Objekttyp der ersten Interaktion des aktuellen für den Kontakt zuständigen Mitarbeiters mit dem Kontakt.
  • Website-URL: die Adresse für die Website des Unternehmens des Kontakts.

E-Mail-Informationen

Im Gegensatz zu den anderen Kontakteigenschaften sind die Eigenschaften unter E-Mail-Informationen (mit Ausnahme von Jetzt im Workflow) mit der aktuellen E-Mail-Adresse des Kontakts verknüpft. Wenn sich die E-Mail-Adresse ändert (auch bei Kontakterstellung, -wiederherstellung oder -zusammenführung), werden diese Eigenschaften mit den Werten der neuen E-Mail-Adresse aktualisiert, das heißt, die alten Werte werden überschrieben.

Bitte beachten: Diese Eigenschaften werden basierend auf den mithilfe der HubSpot-Tools versandten E-Mails automatisch ausgefüllt.

  • Jetzt im Workflow: Diese Option gibt an, ob der Kontakt derzeit in einem Workflow aufgenommen ist.
  • E-Mail-Adresse unter Quarantäne: Diese Option gibt an, dass die aktuelle E-Mail-Adresse zum Schutz vor Missbrauch unter Quarantäne gestellt wurde. HubSpot sendet keine Marketing-E-Mails an in Quarantäne gestellte E-Mail-Adressen.
  • Grund für Hard Bounce der E-Mail: der letzte Grund, warum eine E-Mail einen Hard Bounce für den Kontakt zurückgegeben haben. Erfahren Sie mehr über diese Hard Bounce-Gründe.
  • Ungültige E-Mail-Adresse: Diese Option gibt an, ob die E-Mail-Adresse ungültig ist.
  • Bestätigungsstatus für Marketing E-Mails: der Status des Kontakts in Bezug auf die Eignung für den Erhalt von E-Mails.
  • Zugestellte Marketing-E-Mails: die Anzahl der Marketing-E-Mails für die aktuelle E-Mail-Adresse.
  • Nicht zugestellte Marketing-E-Mails (Bounce): die Anzahl der von Ihrem Account an den Kontakt gesendeten Marketing-E-Mails, die nicht zustellbar waren – Hard oder Soft Bounces (dies umfasst nicht globale Bounces, das heißt Bounces von allen Accounts im System von HubSpot, wenn eine E-Mail-Adresse grundsätzlich nicht erreichbar oder falsch ist.)
  • Geöffnete Marketing-E-Mails: die Anzahl der Marketing-E-Mails, die der Kontakt geöffnet hat. Beachten Sie, dass dieser Wert pro E-Mail höchstens um 1 steigt. Auch wenn die gleiche E-Mail mehrmals geöffnet wird, erhöht sich der Wert nur um 1.
  • Angeklickte Marketing-E-Mails: die Anzahl der Marketing-E-Mails, auf die der Kontakt geklickt hat. Beachten Sie, dass dieser Wert pro E-Mail höchstens um 1 steigt. Auch wenn der gleiche Link mehrfach angeklickt wird oder mehrere Links in der gleichen E-Mail angeklickt werden, erhöht sich der Wert nur um 1.
  • Sendedatum der ersten Marketing-E-Mail: das Datum, an dem die erste Marketing-E-Mail an den Kontakt gesendet wurde.
  • Datum des ersten Öffnens einer Marketing-E-Mail: das Datum, an dem erstmals eine an den Kontakt gesendete Marketing-E-Mail geöffnet wurde.
  • Datum des ersten Klicks auf eine Marketing-E-Mail: das Datum des ersten Klicks in einer Marketing-E-Mail an diesen Kontakt.
  • Datum der ersten Antwort auf eine Marketing-E-Mail: das Datum der frühesten Antwort auf eine Marketing-E-Mail.
  • Sendedatum der letzten Marketing-E-Mail: das Datum, an dem die letzte Marketing-E-Mail an den Kontakt gesendet wurde.
  • Datum des letzten Öffnens einer Marketing-E-Mail: das Datum, an dem eine Marketing-E-Mail zuletzt geöffnet wurde.
  • Datum des letzten Klicks auf eine Marketing-E-Mail: das Datum des letzten Klicks in einer Marketing-E-Mail.
  • Datum der letzten Antwort auf eine Marketing-E-Mail: das Datum der letzten Antwort für eine beliebige Marketing-E-Mail.
  • Name der letzten Marketing-E-Mail: der Name der letzten an den Kontakt gesendeten Marketing-E-Mail.
  • Von allen E-Mails abgemeldet: gibt an, dass der Kontakt sich vom Verteiler für alle E-Mails von diesem Account abgemeldet hat.
  • Hat sich von E-Mails abgemeldet: [E-Mail-Art]: gibt an, dass sich die aktuelle E-Mail-Adresse von E-Mails dieser Art abgemeldet hat.
  • Gesendete E-Mails seit der letzten Interaktion: die Anzahl der Marketing-E-Mails, die seit der letzten Interaktion, insbesondere das Öffnen von E-Mails oder das Anklicken von Links, versendet wurden.

Web-Analytics-Verlauf

Bitte beachten: Das folgende Verhalten wird für Analytics-Eigenschaften erwartet:

  • UTM-Parameter und Anchor-Links werden von HubSpot aus den besuchten URLs in Kontaktdatensätzen entfernt. Dies hat zur Folge, dass die Werte bei Analytics-Eigenschaften, deren Werte eine URL enthalten, keine UTM-Parameter oder Anchor-Links enthalten.
  • Damit eine Seitenansicht aufgezeichnet werden kann, müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:
    • Der HubSpot-Tracking-Code wird auf der Seite ausgelöst. Ein Cookie wird an den Browser des Besuchers gesendet.

    • Das Cookie des Besuchers wird einem Kontaktdatensatz in der HubSpot-Software zugeordnet. Dies geschieht in einer der folgenden Situationen: Der Kontakt hat ein Formular ausgefüllt, bei dem Cookie-Tracking aktiviert ist, der Kontakt hat eine Marketing-E-Mail mit Identitäts-Tracking erhalten und Ihre Website durch Klicken auf einen Link in dieser E-Mail aufgerufen,  oder dieJavaScript-API für Events wurde verwendet, um den Kontakt zu erstellen.


  • Durchschnittliche Seitenaufrufe: die durchschnittliche Anzahl der Seiten, die ein Kontakt pro Sitzung aufruft. Diese Angabe wird von HubSpot automatisch für jeden Kontakt festgelegt.
  • Event-Umsatz (nur Marketing Hub Enterprise: Der Event-Umsatz kann über das Events-Tool von HubSpot im Kontakt festgelegt werden.
  • Erste angezeigte Seite: die erste Seite, die der Kontakt auf Ihrer Website aufgerufen hat. Diese Angabe wird von HubSpot automatisch für jeden Kontakt festgelegt.
  • Erste verweisende Website: die erste Website, die den Kontakt auf Ihre Website verwiesen hat. Diese Angabe wird von HubSpot automatisch für jeden Kontakt festgelegt.
  • Konvertierende Kampagne – erster Berührungspunkt: der Name basierend auf der ID der Kampagne, die für die Erstellung des ersten Berührungspunkts des Kontakts verantwortlich ist. Wenn Sie diese Eigenschaft in anderen HubSpot-Tools (z. B. Filter, Listen) einsetzen, verwenden Sie stattdessen die Kampagnen-ID.
  • Letzte angezeigte Seite: die letzte Seite, die der Kontakt auf Ihrer Website aufgerufen hat. Diese Angabe wird von HubSpot automatisch für jeden Kontakt festgelegt.
  • Letzte verweisende Website: de letzte Website, die den Kontakt auf Ihre Website verwiesen hat. Diese Angabe wird von HubSpot automatisch für jeden Kontakt festgelegt. Für diese Eigenschaft wird die Seite verwendet, auf der ein Kontakt sich befand, bevor er zu Ihrer Website gelangt ist. Es kann sich dabei also um eine interne oder externe Seite handeln.
  • Konvertierende Kampagne – letzter Berührungspunkt: der Name basierend auf der ID der Kampagne, die für die Erstellung des letzten Berührungspunkts des Kontakts verantwortlich ist. Wenn Sie diese Eigenschaft in anderen HubSpot-Tools (z. B. Filter, Listen) einsetzen, verwenden Sie stattdessen die Kampagnen-ID.
  • Letzte Quelle: die Quelle der letzten Interaktion, die ein Kontakt mit Ihrem Unternehmen hatte. Dies wird automatisch von HubSpot festgelegt. Die Eigenschaftsoptionen der ursprünglichen Quelle lassen sich nicht bearbeiten. Der Wert für Letzte Quelle eines individuellen Benutzers kann aber manuell geändert und auf jede der Optionen festgelegt werden.
  • Datum der letzten Quelle: das Datum der letzten Interaktion, die ein Kontakt mit Ihrem Unternehmen hatte. Diese wird von HubSpot automatisch auf der Grundlage der Eigenschaft Neueste Quelle festgelegt, kann aber auch manuell bearbeitet werden.
  • Detaillierte Infos zur letzten Quelle – 1: zusätzliche Informationen zur letzten Quelle für die letzte Interaktion, die der Kontakt mit Ihrem Unternehmen hatte. Dies wird von HubSpot automatisch festgelegt und kann für den Kontakt nicht manuell geändert werden. Erfahren Sie mehr über die möglichen Werte.
  • Detaillierte Infos zur letzten Quelle – 2: zusätzliche Informationen zur letzten Quelle für die letzte Interaktion, die der Kontakt mit Ihrem Unternehmen hatte. Dies wird von HubSpot automatisch festgelegt und kann für den Kontakt nicht manuell geändert werden. Erfahren Sie mehr über die möglichen Werte.
  • Anzahl der abgeschlossenen Events: die Gesamtzahl aller Events, die der Kontakt durchlaufen hat. Diese Angabe wird von HubSpot automatisch für jeden Kontakt festgelegt.
  • Anzahl der Seitenaufrufe: die Gesamtzahl aller Seiten, die der Kontakt auf Ihrer Website aufgerufen hat. Diese Angabe wird von HubSpot automatisch für jeden Kontakt festgelegt.
  • Anzahl der Sitzungen: die Gesamtzahl der Sitzungen, die der Kontakt auf Ihrer Website abgehalten hat. Diese Angabe wird von HubSpot automatisch für jeden Kontakt festgelegt.
  • Ursprüngliche Quelle: die erste bekannte Quelle, über die der Kontakt mit Ihrem Unternehmen interagiert hat. Dies wird automatisch von HubSpot festgelegt. Die Eigenschaftsoptionen der ursprünglichen Quelle lassen sich nicht bearbeiten. Der Wert für Ursprüngliche Quelle eines individuellen Benutzers kann aber manuell geändert und auf jede der Optionen festgelegt werden.
  • Details zur ursprünglichen Quelle – 1(zuvor Angaben zur ursprünglichen Quelle – 1): zusätzliche Informationen zur Quelle, über die der Kontakt zuerst mit Ihrem Unternehmen interagiert hat. Dies wird von HubSpot automatisch festgelegt und kann für den Kontakt nicht manuell geändert werden. Erfahren Sie mehr über die möglichen Werte.
  • Details zur ursprünglichen Quelle – 2(zuvor Angaben zur ursprünglichen Quelle – 2): zusätzliche Informationen zur Quelle, über die der Kontakt zuerst mit Ihrem Unternehmen interagiert hat. Dies wird von HubSpot automatisch festgelegt und kann für den Kontakt nicht geändert werden. Erfahren Sie mehr über die möglichen Werte.
  • Zeitpunkt der ersten Aktivität: der Zeitpunkt (Datum und Uhrzeit) der ersten Interaktion eines Kontakts mit Ihrem Unternehmen (Website-Besuch, Formular-Einsendung, manuelle Erstellung des Kontaktdatensatzes oder Import der Kontaktdaten). Diese Angabe wird von HubSpot automatisch für jeden Kontakt festgelegt.
  • Zeitpunkt der letzten Aktivität: der Zeitpunkt und Datum des letzten Aufrufs einer Seite auf Ihrer Website durch einen Kontakt. Diese Angabe wird von HubSpot automatisch für jeden Kontakt festgelegt.
  • Zeitpunkt der ersten Sitzung: das erste Mal, als der Kontakt Ihre Website besucht hat. Diese Angabe wird von HubSpot automatisch für jeden Kontakt festgelegt.
  • Zeitpunkt der letzten Sitzung: das letzte Mal (Datum und Uhrzeit), als der Kontakt Ihre Website besucht hat. Diese Angabe wird von HubSpot automatisch für jeden Kontakt festgelegt.

Konversionsinformationen

Bitte beachten: Seit 29. Mai 2019 wird die IP-Adresse nicht mehr für Kontakte erfasst oder aktualisiert. Standortinformationen (z. B. IP -Land und IP-Zeitzone) werden weiterhin erfasst. Wenn der Kontakt von einer anderen IP-Adresse mit Ihrem Unternehmen interagiert (z. B. ein neues Formular einsendet oder eine neue Marketing-E-Mail öffnet), werden die vorhandenen Werte aktualisiert, damit sie mit den Metadaten der letzten IP-Adresse übereinstimmen.

  • Facebook-Klick-ID: ein Wert, der angibt, dass der Besuch eines Kontakts Ihrer Website über eine Facebook-Anzeige zustande kam. Dies wird von HubSpot automatisch basierend auf einer URL-ID festgelegt, die von Facebook Ads bereitgestellt wird.
  • Erste Konversion: die erste Landingpage, von der ein Kontakt ein Formular eingesendet hat. 
  • Datum der ersten Konversion: das Datum, an dem der Kontakt erstmals ein Formular eingesendet hat. 
  • Klick-ID – Google-Anzeige: ein Wert, der angibt, dass der Besuch eines Kontakts Ihrer Website über eine Google-Anzeige zustande kam. Dies wird von HubSpot automatisch basierend auf einer Google Click Identifier (GCLID) festgelegt, die von Google Ads bereitgestellt wird.
  • IP-Ort: der Ort, der von der IP-Adresse des Kontakts gemeldet wird. Dies wird von HubSpot automatisch festgelegt und kann für die Segmentierung und Berichterstattung verwendet werden.
  • IP-Land: das Land, das von der IP-Adresse des Kontakts gemeldet wird. Dies wird von HubSpot automatisch festgelegt und kann für die Segmentierung und Berichterstattung verwendet werden.
  • IP-Ländercode: der Ländercode, der über die IP-Adresse des Kontakts ermittelt wird. Dies wird von HubSpot automatisch festgelegt und kann für die Segmentierung und Berichterstattung verwendet werden.
  • IP-Bundesstaat/Region: das Bundesland oder die Region, das bzw. die über die IP-Adresse des Kontakts ermittelt wird. Dies wird von HubSpot automatisch festgelegt und kann für die Segmentierung und Berichterstattung verwendet werden.
  • Bundesstaats-/Regionscode der IP: der Bundesland- oder Regionscode, der über die IP-Adresse des Kontakts ermittelt wird. Dies wird von HubSpot automatisch festgelegt und kann für die Segmentierung und Berichterstattung verwendet werden.
  • IP-Zeitzone: die Zeitzone, die über die IP-Adresse des Kontakts ermittelt wird. Dies wird von HubSpot automatisch festgelegt und kann für die Segmentierung und Berichterstattung verwendet werden. Über diese Eigenschaft wird außerdem auch die Zeitzone des Kontakts für die E-Mail-Funktion Versand nach Empfänger-Zeitzone ermittelt. 
  • Anzahl der Formulareinsendungen: die Anzahl der Formulare, die der Kontakt eingesendet hat. Dies umfasst sowohl Einsendungen von Marketingformularen als auch für Formulareinsendungen über die Terminplanungsseite für Meetings.
  • Anzahl verschiedener eingesandter Formulare: die Anzahl der verschiedenen HubSpot-Formulare, Popup-Formulare und erfassten Formulare, die der Kontakt eingesendet hat.
  • Letzte Konversion: das letzte Formular, das der Kontakt eingesendet hat. Dies wird als Name der Seite formatiert, auf der das Formular eingesendet wurde, gefolgt von einem Doppelpunkt, und dem Namen des eingesendeten Formulars (also Seitentitel: Name des Formulars).
  • Datum der letzten Konversion: das Datum, an dem der Kontakt zuletzt ein Formular eingesendet hat.

Berechnete Kontaktinformationen

Diese Eigenschaften werden nur als Messgrößen verwendet, wenn man einen benutzerdefinierten Bericht erstellt und erscheinen nicht in Ihren Einstellungen für die Kontakteigenschaften oder auf individuellen Kontaktdatensätzen. 

  • Kunden: ein „true“- oder „false“-Wert, der angibt, ob der Kontakt ein Kunde ist. Dies erscheint als eine Option, wenn Sie einen Bericht über eine Anzahl von Kontakten erstellen.
  • Quellen: die Offline- oder Online-Quellen, aus denen der Kontakt gewonnen wird und in denen er für benutzerdefinierte Berichte verwendet werden kann, um die Anzahl der Kontakte anzuzeigen, die aus der jeweiligen Quelle stammen.

Anzeigeneigenschaften

Anzeigeneigenschaften basieren auf Standardfeldern, die Lead-Ad-Formularen hinzugefügt werden können. Anhand dieser Eigenschaften kann das Anzeigen-Tool Informationen aus den folgenden Standardfeldern in HubSpot speichern.

  • Geburtsdatum: das in einem Lead-Ad-Formular angegebene Geburtsdatum, festgelegt durch das Anzeigen-Tool.
  • Geschlecht: das in einem Lead-Ad-Formular angegebene Geschlecht, festgelegt durch das Anzeigen-Tool.
  • Familienstand: der in einem Lead-Ad-Formular angegebene Familienstand, festgelegt durch das Anzeigen-Tool.
  • Beziehungsstand: der in einem Lead-Ad-Formular angegebene Staus einer Beziehung, festgelegt durch das Anzeigen-Tool.
  • Dienststand (Militär): der in einem Lead-Ad-Formular angegebene Dienststand, festgelegt durch das Anzeigen-Tool.
  • Berufliche E-Mail-Adresse: die in einem Lead-Ad-Formular angegebene geschäftliche E-Mail-Adresse, festgelegt durch das Anzeigen-Tool.
  • Tätigkeitsbereich: das in einem Lead-Ad-Formular angegebene Tätigkeitsfeld, festgelegt durch das Anzeigen-Tool.
  • Karrierestufe: die in einem Lead-Ad-Formular angegebene Karrierestufe im Unternehmen, festgelegt durch das Anzeigen-Tool.
  • Unternehmensgröße: die in einem Lead-Ad-Formular angegebene Größe des Unternehmens, festgelegt durch das Anzeigen-Tool.
  • Abschluss: der in einem Lead-Ad-Formular angegebene Abschluss, festgelegt durch das Anzeigen-Tool.
  • Studienfach: das in einem Lead-Ad-Formular angegebene Studienfach, festgelegt durch das Anzeigen-Tool.
  • Universität/Hochschule: die in einem Lead-Ad-Formular angegebene Universität/Hochschule, festgelegt durch das Anzeigen-Tool.
  • Beginn der Ausbildung: der in einem Lead-Ad-Formular angegebene Beginn einer Ausbildung, festgelegt durch das Anzeigen-Tool.
  • Abschlussdatum: das in einem Lead-Ad-Formular angegebene Datum der Graduierung, festgelegt durch das Anzeigen-Tool.

Eigenschaften für den Zugriff auf private Inhalte

In diesen Eigenschaften werden Informationen über den Zielgruppenzugriff in Ihrer HubSpot-Website gespeichert. Sie sind in CMS Hub Enterprise- und Service Hub Professional- und Enterprise -Abonnements verfügbar.

  • Domain, an die die Registrierungs-E-Mail gesendet wurde: die Domain, an die die Einladungs-E-Mail für die Registrierung zur Content-Mitgliedschaft gesendet wurde.
  • E-Mail bestätigt: die Bestätigung durch den Kontakt.
  • Mitgliedschafts-Notizen: die Notizen hinsichtlich der Content-Mitgliedschaft des Kontakts.
  • Registriert am: der Zeitpunkt (Datum und Uhrzeit), zu dem Kontakt seine Content-Mitgliedschaft eingerichtet hat.
  • Status: der Status der Content-Mitgliedschaft des Kontakts.
  • Zeitpunkt des Versands der Registrierungs-E-Mail: der Zeitpunkt (Datum und Uhrzeit), zu dem die Registrierungs-E-Mail an den Kontakt gesendet wurde.
War dieser Artikel hilfreich?
Dieses Formular wird nur verwendet, um Feedback zur Dokumentation zu sammeln. Erfahren Sie, wie Sie Hilfe bei Fragen zu HubSpot erhalten können.